PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Rammelsberg Richtschachtstein



Andreas
19.01.2015, 08:44
... finden.

Hallo,

vor Jahren, ca. 1993 habe ich den Richtschachtstein am Rammelsberg gefunden. Leider habe ich den damals nicht fotografiert.
Das war etwas oberhalb von Ramseck, wo sich die ganzen Klüfte befinden.

Jetzt war ich bereits 2 mal da oben und habe den Stein nicht mehr gefunden. Liege ich so falsch oder kann es sein, dass der
Stein mittlerweile in irgendeinem Vorgarten steht?

Fundgrübner
20.01.2015, 07:16
Moin,
in dieser, auf der Karte dargestellten Ecke war ich noch nie, würde dort aber auch gar nicht suchen, denn ich frage mich: Was soll der Stein da oben überhaupt? Der Richtschachter-Schacht liegt doch viel weiter hangabwärts. Im übrigen, denke ich nicht, dass der Ömmel im Garten verschwunden ist, da bedarf es schon ziemlich hohen Aufwand, die geschätzten 250-350 kg aus weglosem Gelände wegzuschleppen. Wahrscheinlich - wie so oft - fiel das Teil den Waldarbeiten zum Opfer.

Glück auf!

Fundgrübner
20.01.2015, 07:33
12107

So, mal nachgeguckt. SPIER (Hist. Rammelsberg) legt den Stein weiter südlich. Ich sage nur: U ;)

Andreas
20.01.2015, 08:33
Vielen Dank,

es ist halt über 20 Jahre her, damals war da alles Wiese, heute stehen da doch mehr Bäume. Da habe ich mich ganz schön verhauen.

Fundgrübner
20.01.2015, 08:56
BTW: Weißt Du wo die anderen Lochsteine dort stehen?

Andreas
20.01.2015, 09:07
In den 90ern habe ich den einen oder anderen am Weg vom Herzberger Teich zum Theresienhof gefunden.
Das ist aber auch schon wieder so lange her ...

Maria
20.01.2015, 14:29
Hallo MMbär,
hast du den Stein gesehen? ich hab mir mal im Kindertal die Augen wund gesucht, habe aber nicht genug den Hang hinauf gesehen.
Gruß Maria

Fundgrübner
20.01.2015, 15:19
Nö, Maria,
soweit hoch bin ich noch nicht gekommen - bin halt faul :D

Goslärsche
21.01.2015, 16:04
Hallo an die Suchenden!

Der Richtschachtstein steht genau dort, wo er hin gehört: rd. 200 m oberhalb des Blindschachtes Richtschacht. Er steht in keinem Vorgarten.
Da ich es nicht hinkriege, hier Fotos einzustellen, müsste mir Andreas vlt. seine eMail geben, damit ich das Foto schicken kann.
Die Lochsteine 29 a und 29 b stehen ebendort, am Grenzbereich des Forst-/Bergbaugebietes, wohl Communionsgrenze.
Dort, wo alle Steine stehen, dürfte es sich zum einen um Wildruhezonen handeln, des weiteren Gebiet der ehemaligen Preußag.
Will also heißen, dass ich, die die Steine kennt und exakt weiß wo sie stehen, dorthin KEINE Führungen anbieten werde :sweat: aber ein Foto für das Forum durchaus zur Verfügung stellen würde.

Glück auf,
Goslärsche

Fundgrübner
21.01.2015, 18:41
Na, die drei Steinchen werden wohl nun auch ohne Führung gefunden werden ...8)
Danke für die Hinweise

Goslärsche
23.01.2015, 14:17
/Users/Pictures/iPhoto Library/Modified/2014/Richtschachtstein So. 04.05.14/P1020977_2.JPG

Fundgrübner
23.01.2015, 14:59
Da ging wohl etwas schief

Andreas
24.01.2015, 07:38
Hallo Göslärsche,

hast Du zufällig ein Gerät von dem Obsthändler aus Cuppertino?

Bild einfach an info@goslarer-geschichten.de senden. Wir bauen das dann ein.

Maria
18.02.2015, 15:22
Heute das traumhafte Wetter genutzt und ein "wenig" gekrachselt. Die Karte von Spier ist doch sehr genau. Hier ist der Stein, wenn auch schon sehr schief.



13617 13619 13618



Den werde ich immer wieder finden. Ist auch in keinem Schutzgebiet.


Maria

Fundgrübner
18.02.2015, 16:36
Beim nächsten Besuch bringe ich mal eine Flasche Grünbelagentferner mit ....=)

Maria
19.02.2015, 14:10
Mir ist noch aufgefallen, dasss jemand ein Kreuz unter Schlägel und Hammer eingeritzt hat. Auf der Zeichnung von Spier ist es noch nicht zu sehen.

Gruß Maria

Goslärsche
19.02.2015, 17:32
Auch die "Maße" stimmen nicht mit dem Stein überein im Druckwerk! Spier hat damals statt eines Fotos nur diese undetaillierte Zeichnung im Buch veröffentlicht. Warum wohl? Diese Zeichnung sichert damit nicht, dass das "Kreuz" unter Schlägel und Eisen nicht damals schon in den Stein eingemeißelt war. Die metrischen Angaben zu Hängebankniveau und Sohle gibt er an.

Glück Auf, Goslärsche

Andreas
26.02.2015, 19:32
Heute waren Kyffer und ich zusammen am Rammelsberg und Sydekum unterwegs.
Von der Waldschrathütte sind wir zum Ramseck, da bot es sich an mal nach dem Stein zu schauen.

Endlich habe ich ihn gefunden, wobei es Kyffer war, der ihn eigentlich gefunden hatte. Ich war 20 Meter hangaufwärts unterwegs.
Wenn man die ungefähre Richtung weiß, findet man den auch ohne "Führung".

Vorher haben wir noch Stein 29b gefunden ...

Der Kollege steht wirklich ganz schön schief da, vielleicht sollten wir den Richtschachtsstein mal richten ...

13818 13817 13816
13815 13814