PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Verschwundene Unternehmen - Diskussionen



Seiten : [1] 2

Andreas
18.01.2010, 09:43
Ahrberg Fleisch-und Wurstwaren, Fischemäkerstraße
Alpers Möbel
Alscher Bäckerei
Bahrs Kaffee, Marktstraße 45
Betram Mieder- und Wäschesalon, Marktstraße 26
Bliwier Waffen, Breite Straße 7
Brandt Tapeten, Bäckerstraße 103
Bruns Modenhaus, Am Markt 12
Bunke NSU und DAF-Händler, Im Schleeke 2
Cläre Kühl Miederwaren, Markt 10
Coop, Fischemäkerstraße
Dieckmann Bürobedarf
Dittmar Modenhaus, Marktstraße 30 Ecke Bulkenstraße
Erzbergwerk Rammelsberg
Fick Uhren, Bäckerstraße 109
Fricke Kohlenhandlung, Kornstraße 9
Fröschl Bäckerei, Danziger Straße
Gall Lebensmittel, Danziger Straße 59
Garbers & Co. Büroausstattungen, Breite Straße 13, Rosentorstraße 13
Gelhaar Möbel, Marktstraße 29
Gerecke Porzellan, Fischemäkerstraße
Greif-Werke, Greifplatz, später Alte Heerstraße
Grube Glockenberg, Schieferbergbau
Hansa Fischhalle, Bergstraße 64/65
Hedeler Lebensmittel und Kolonialwaren, Kettenstraße später Steinbergklause
Heintorf Einrichtungshaus, Breite Straße 10
Hildebrandt Uhren & Schmuck
Hottenrott
Jordan Bürobedarf, Schuhhof 1
Jordan Drogerie, Bärinerg Straße 21, Ecke Claustorwall
Junior Werk, Im Schleeke
Kaune Bäckerei, Bäckerstraße 49
Kinocenter Maxim & Smoky, Gosewinkel, heute Kaiserpassage
Kirsch HDE-Kirsch GmbH Haus der Elektrotechnik, Okerstraße
Kohl Tapeten und Fraben, schilderstraße, später Am Helleberg ???
Kraatz Seifen, Fischemäkerstraße
Kühne Drogerie, Fischemäkerstraße 23
Lange Betten, Breite straße 9
Langener Pelzwaren, Am Schuhhof 7/8
Langner Autodienst, Marienburger Straße 55
Leifeld Ofenhaus, Marktstraße 17
LEWAGO, Lederwaren Goslar, Fischemäkerstraße
Lotze, Lebensmittel, später nur noch Hähnchenbraterei und Spirituosen, Hokenstraße
Lovis & Werner, Gardinen Teppichboden
Menge Sanitätshaus, Breite Straße
Michels Möbel, Abzuchtstraße
Milchbar, später City Möbel Unger, Am Achtermann
Mitzlaff Drogerie, Rosentorstraße 12
Möllhoff Kohlenhandlung, Schilderstraße 30
Münz-Drogerie
Nylon Vitrine
Ottmer Sägewerk, heute Rammelsberghaus
Rehker Getränke Mineralwasserfabrik
Reste-Truhe Stoffe, Gardinen, Schilderstraße 54
Rochus Foto, Hokenstraße 18
Rötcher Elektro, Breite Straße
Roxi-Lichtspiele, Schilderstraße später Aldi
Rudolph Modenhaus, Breite Straße 97/98
Satine & Rittershaus Heizungs-,Lüftungs-, Klima-Technik
SB Union Großmarkt, Bornhardtstraße, später Bierdorf, heute Tejo`s lagerkauf
Schachtebeck Bäckerei (später Isbrecht), Fischemäkerstraße
Schilling Pelze, Hokenstraße
Schindler Feinkost, Rosentorstraße
Schumann Reisen
Speth Bäckerei, Worthsatenwinkel 9A
Städtische Brauerei Goslar GmbH, Bergstraße 62/63
Tappe, Fleischerei, Rosentorstraße
Tengelmann, Fischemäkerstraße Ecke Fleischarren
Uekermann Papier- und Geschenkwaren, Abgerissen heute Blumenladen Wohldenbergerstraße
Unger Möbel, Liebigstraße 15
Volkmann Kinderwagen, Marktstraße 8
Weigel Tapeten, Rosentorstraße 31
Werner & Willert Modenhaus, Güldensternhaus
Werner Gärtnerei, Wachtelpforte
Wienold Bekleidung, Fischemäkerstraße 5, Später Hokenstraße
Wilke Büroausstattungen (vorm. Garbers & Co.) Bäckerstraße 1

Andreas
02.02.2010, 08:43
Guten Morgen,

auch hier habe ich das eine oder andere Unternehmen ergänzen können.
Allerdings bin ich mir bei Tapeten Kohl nicht ganz sicher :^)

Frank
10.02.2010, 15:56
Ein paar fallen mir auch noch ein...

Apotheke am Breiten Tor
Bokelmann Reisebüro, Marktkirche Ecke Hoher Weg - heute Andenken / Wurstwaren
Crava, Fleischscharren Ecke Fischemäckerstr. (erst Christ) heute Telefonladen
Concordia Versicherung Schindler, Rosentorstr. - heute privat
Dieckmann Bürobedarf -erst Bäckerstr. (Karstadt), dann Breite Str.
Edeka, Hoher Weg - Bäcker Wolf
Foto Voigt, Breite Str. - heute Teeladen
Gustedt Korbwaren, Chalie-Jakob-Str. - heute Stadtverwaltung
Gustedt Korbwaren, Marktstraße. - heute Fußpflege
Hosen-Frahm, Breite Str.3 - heute Dönch Friseur
Johs.Schmidt Lebensmittel, Breite Str. - heute 1€ Shop
Langener, BMW/Simca, Marienburgerstr. - (erst Plus) heute Penny
Pfitzner, Marktplatz - heute Eisdiele
Rats Apotheke, Markt - heute leer (Kaiserworth)
Riedel & Neumann, Breite Str. - erst da, wo heute das Goslarer Theather (Kino)
Riedel & Neumann, Breite Str.6 heute Friseur
Riedel & Neumann, Breite Str.5 heute Friseurbedarf
Uekermann Spielwaren, Rosentorstr. - heute Telefonladen
Schieferdecker, Friseur Breite Str.2 - heute Dönch Friseur
Schindler Feinkost, Rosentorstr. - heute Frederich Optiker
Straten, Breite Str.1 - heute ??
Straten, Fleischscharren - heute 2nd Hand Spielwaren
Stavevow VW Chalie-Jacob-Str. - heute Spielwaren
Weisenfels-Friseur, Hokenstr. - heute Handarbeitsbedarf
Wuttig-Friesur, Breite Str. - heute leer

Andreas
10.02.2010, 16:39
Hallo Frank,

Danke!

Die oben noch fehlen füge ich mal hinzu.
Eine Frage aber bleibt - sollten wir Unternehmen hier nennen, die es noch gibt und die einfach nur umgezogen sind?
Wie z.B. Bokelmann oder Riedel & Neumann
Nicht, dass man uns mal vurhält, dass wir Sie todgeredet hätten... :itwn:

Frank
10.02.2010, 17:08
gut, Bokelmann ist nur umgezogen, aber riedel&neumann, die firma ist eigentlich neu... seit hr. breiler jetzt ind der baßgeige ist, ist es meiner meinung nach ein neuer...

aber mit dem dazufügen wrte bitte noch ein paaaar tage...

einige habe ich noch.... uind beim nachdenken...durch die stadt gehen... geht das eine oder andere lämpchen noch an...

dann waren da noch...

Essig Bäcker, Breite Str. (erst Pizzeria) heute leer
Lehmann Kolonialwaren - Feinkost, Breite Str.5 - (erst expert) heute Friseurbedarf
Friehe Schreibwaren, Markt - heute Mode
Goslarer Theater Kino, Fleischscharren - (erst Café,Spielhalle) heute Bank
Kunath Schlachter, Markt Ecke Breite Str. - (erst Schnellimbiss) heute Mode
Rissen Telefonanlagen, Breite Str. - heute Mona Lisa Friseur
Schell Kurzwaren, Breite Str. - heute Café 11
Tappe Schlachter, Breite Str. - (erst Sex-Shop) heute leer
Tchibo, Hokenstr. - heute Asia Imbiss
Weber Fisch, Breite Str. - heute Asia Geschenke
Wolle Rödel Breite Str. - heute ?? Süßes ??
(Zigarettenladen) Breite Str. 99 - heute Landhausmoden

Dann gab es noch einen Kiosk an der Abzuchtbrücke im Bereich Neue Str..
Ein weiterer Kiosk war zwischen dem Breiten Tor und der großen Kreuzung, dort wo der Weg Richtung Osterfeld. Er stand auf der linken Seite.
(In der Nähe entstehen auch Bilder wie: "Mein erstes mit Schatzis neuer Nikon") :o

Victoria-Quelle

Ja der eine hieß so...

Das Gelände war gleoch das erste Haus auf der linken Seite, wenn man von der Clausthaler Straße kommt. Noch vor dem Fußweg.

Andreas
14.02.2010, 12:11
Stimmt,

der Kiosk an der Neuen Straße war mit so einem niedrigen Tresen. Das war 'ne ganz kleine Bude. An den Kiosk am Breiten Tor kann ich mich nicht erinnern - muss also vor meiner Zeit gewesen sein. Ich meine aber, dass es da an der Ecke Reiseckenweg öffentliche Toiletten gab.

Am Zwingerwall waren auch 2 Buden - einer Ecke Thomasstraße (heute abgerissen), der andere Ecke St. Annenhöhe (steht sogar noch aber dicht)

Frank
14.02.2010, 16:05
Ja, da waren Toiletten, an die erinnere ich mich jetzt auch.

Aber der Kiosk war weiter zum Breiten Tor, an dem Fußweg zum Osterfeld. Er stand dort auf der linken Seite.

Ein weiterer Kiosk war auf der Mauerstrße im Bereich der Bahnbrücke. Ob es ihn noch gibt???

Dann hatte Herr rösner noch einen Gemüsestand in der Fischemäkerstraße. Zwischen Most (heute Bäckerei) und der Bank.

Er hatte auch einen Kiosk am Bahnhof, in den Räumen ist heute glaube ich eine Versicherung.

Auf der Breiten Straße, gegenüber der DedeleberStrße gab es früher die Gärtnerei Wernecke, heute stehen dort Wohnhäuser.

Neben an war die Gasolin-Tankstelle mit der Citroën Vertretung Mathias.

Auf der gegenüberliegenden Seite gab es die Fahrschule Johnen. Diese wurde nach dem Tod von Herrn Johnen von seiner Mitarbeiterin Renate Zwilling weitergeführt. Die Fahrschule zog später in die Bismarkstraße.

In den Räumen Des Café Wolf auf der Breiten Straße / Sommerwohlenstraße war früher unter Arkaden Harmonia. Hier wurde dir Butter aus großen Fässern verkauft, sie wurde gewogen udn dann in Form "geklöppelt".

Zwischenzeitlich war hier auch ein Raumausstatter angesiedelt.

Nebenan war ein Bilderhandel und es schloß sich das Horido an.

Am Markt / Kornstraße waren früher eine Filiale der Post und auf der rechten Seite eine Lotto-Annahmestelle / Zigarettenladen. Heute ist das historische Café am Markt dort eingezogen

Auf der Kornstraße, gegenüber der "Parkpalette"(schöner Name) Bolzenstraße war früher die Kohlenhandlung Fricke.
Richtung Breites Tor schloß sich dann Karosseriebau Pachel an (heute in der Baßgeige)
An der Ecke Kornstraße / Obere Kirchstraße war ein Bäcker?? auf der anderen Seite war ein Lebensmittelladen. Heute sind beide Wohnungen.

In der oberen Bergstraße waren die Brunnen der Familie Fuhst.
Der eine wurde bis in die 70er Jahre und der andere bis in die 90er Jahre des 19. Jahrhunderts abgefüllt.

Andreas
15.02.2010, 17:04
In der oberen Bergstraße waren die Brunnen der Familie Fuhst.
Der eine wurde bis in die 70er Jahre und der andere bis in die 90er Jahre des 19. Jahrhunderts abgefüllt.

Ich bin mir nicht ganz sicher, meine aber es war Victoria-Quelle oder so ähnlich.

Frank
16.02.2010, 07:24
In der Bäringer Straße (gegenüber dem Greifplatz) war die Firma Rollwage Baustoffhandel.

Sie ist in die Baßgeige gezogen.

Aif der Breiten Straße war der Baustffhändler Prelle. Im Bereich des Penny.Marktes war eine Tor-Einfahrt. Das Gelände reichte bis zum Parkhaus von C&A. Eine weitere Zufahrt gab es zur Sommerwohlenstraße (heute Durchgang zum Parkhaus) und zur Piepmäkerstraße (heute zufahrt zum Parkhaus). Das Parkhaus stand damals noch nicht, auch C&A gab es nicht. Hier stand die ehemalige Schillerschule, eine Grundschule (1.-4.Klasse). Der Eingangsbogen vom Haupteingang befindet sich heute zwischen dem Teestübchen und C&A.


Die Firma Prelle hat sich auch in der Baßgeige (Bornhardtstraße) vergrößert. Heute ist es Bau King.

Werner & Willert Modenhaus, Güldensternhaus

Wo ist das Güldensternhaus???

Andreas
16.02.2010, 07:31
Hehe Frank,

Rosentorstraße, Ecker Petersilienstraße, ehemals Dresdener Bank.

Frank
16.02.2010, 07:39
:danke: jetzt dämmert es (steht glaube ich auch dran)... das Haus ist mir aber nicht so bekannt :(

Da war übrigens auch mal die DAK - Geschäftsstelle Goslar. Sie befindet sich jetzt im Ärztehaus in der Klubgartenstraße.

In der Schwiecheltstraße gab es früher noch einen Milchladen, hier wurde die Milch mit einer handbetriebenen Pumpe in die Milchkanne gefördert.

Bäckerstraße / Marstallstraße war früher Ski-Mass.

Etwas höher die Bäckerstrße, war noch ein Zigaretten-Laden.

Am Bleicheweg / Karsten-Balder-Stieg war früher das Café ??Broithan"", heute ist dort eine Tagesklinik untergebracht.

In der Mauerstraße war füher die Polizei, heute in der Heinrich-Pieper-Straße.

Die alte Feuerwache war in der Marstallstraße. Sie sind dann in die Okerstraße umgezogen, ihren Turm haben sie in der stast "abgebrochen"und hier wieder aufgebaut.

Gegenüber hatte früher Auto-Müller seine Geschäftsräume. Er hatte die Autobianci-Niederlassung.

Nebenan ist jetzt Küchen-Jürgens.
Dies Küchenstudio war früher in der Kanninchengasse am Christian-von-Dohm-Platz angesiedelt.

senpcg
20.02.2010, 14:28
..von Mai 1992 bis August 1992 gab es in der Breiten Strasse 15, das Computer Geschäft "Computerpartner"
Ab August 1992 wechselte die Filiale dann in der Brombergerstr. 24 bis Juni 1994.

Anke
20.02.2010, 14:30
..von Mai 1992 bis August 1992 gab es in der Breiten Strasse 15, das Computer Geschäft "Computerpartner"
Ab August 1992 wechselte die Filiale dann in der Brombergerstr. 24 bis Juni 1994.


Hallo adminsenpcg !

Vielen Dank für Deinen Eintrag und ein herzliches Willkommen bei uns.
:danke:

Steckel
23.02.2010, 17:09
Eventuell sollte das in Tabellenform stehen, mit Spalten wie Verschwunden, Zusammengelegt, Umgezogen. Auch währe eine Datumsspalte "wann das passierte" nicht schlecht
Denn einige hier genannten Firmen sind nicht etwa verschwunden, sondern sind wie bereits geschrieben zusammen gelegt oder umgezogen.
Es wird sonst ein Falsches Bild wiedergegeben.

Andreas
23.02.2010, 17:16
Hallo Steckel,

das ist auf jeden Fall der bessere Weg. So haben wir dann eine Liste als Übersicht mit allen Daten. Ich kümmere mich drum...

Autohaus Melching, Mitsubishi - Feldstraße, später Gutenbergstraße
später Autohaus Gottschling

senpcg
05.03.2010, 13:15
beim googeln habe ich eben dies gefunden:



1807 in Goslar als Familienunternehmen gegründet, gewann die Gebr. Borchers AG durch Diversifizierung und Expansion überregionale Bedeutung. Die Geschäftsaktivitäten werden seit 1995 von der neugegründeten Borchers GmbH weitergeführt, welche seit dem 01. Oktober 2007 zur amerikanischen OM Gruppe gehört und dies mit ihrer Umfirmierung im July 2008 zu OMG Borchers GmbH bekräftigt. Heute entwickelt sie kontinuierlich neue Lösungen für ökologisch und ökonomisch interessante Technologien und gibt so immer wieder neue Impulse zur Verbesserung von Farben und Lacken.


Link:http://www.borchers.com/index.php?page_id=131

es gibt/gab viele "Borchers" in Goslar, wer kann mehr darüber berichten?

Andreas
05.03.2010, 14:16
Jetzt bin ich aber baff.

1936 ging Borchers in H.C. Starck auf. Demnach muss man da einen Firmenteil ausgegliedert haben...

Frank
08.03.2010, 15:26
Salon Abromeit, Mauerstraße ("Im Hause Möbel-Unger, gegenüber der Post")
Altmetalle A. Fricke, Mauerstr. 9
Ankerwickelei A. Poschner, Im Schleeke 28
Auto-Fahrschule O. Bechmann, Hildesheimer Str. 3 - Jürgenweg 52
Ankerwickelei H. Bock, Am Sudmerberg 11
Büromaschinen Gritzki, Marktstr. 23
Elektro-Installation, H. Bartels, Knochenhauerstr. 1
FRIGIDAIRE, Kühlanlagen / Kundendienst, W. Leifeld, Marktstr. 17
Nähmaschinen-Fuhlhage, Mauerstr. 44
Ofenhaus Leifeld, Marktstr. 17
Sumack-Kühlanlagen, H. Reckewell, Marktstr. 18
Tabakwaren-Großhandel, Schilling, Bäckerstr. 113
Scheiblich, Fernsehen-Musik-Radio, Hokenstr,
Blitz-Transporte, Bäringerstr. 5
Linoleum - Gardinen E Wedde, Gosestr. 3
Brillen Möllhoff, Hokenstr. 18
Möbel-Schlösser, Mauerstr. 6a

Andreas
15.03.2010, 08:17
Brill, Schlachthof, Okerstraße 32
LOGO Baumarkt, hinter dem Juniorwerk

Frank
15.03.2010, 11:42
jetzt können /sollten wir dieses Thema ja bald auf splitten, sonst verliert man bald die Übersicht...

Steckel
15.03.2010, 12:26
Am Besten, wie ich es schon mal hier gepostet hatte. In einer Tabelle nach Datum, Firmennamen und Grund der Schließung, so wie ehemaliger Standort.
Hi,hi, wenn der Standort angeklickt wird, öffnet sich Google Maps mit einer Karte in 3D. :-)

Andreas
15.03.2010, 12:47
Japp,

wie schon mal angesprochen. BB-Code und Tabelle ist nicht so einfach. Aber ganz einfach HTML. Damit eine Tabelle erstellt und fertig. Natürlich mit allen vorhandenen Daten.
Da mache ich mich am WE mal ran...

Birgit
16.03.2010, 14:55
Hallöchen,

Auch mir sind ein paar Unternehmen eingefallen, die es leider nicht mehr gibt.
Wohl bemerkt leider. War es nicht schön - früher - in der Nähe gab es immer einen Schlachter, Bäcker, Friseur, Lebensmittelladen - und man musste nicht erst ins Auto steigen und sich durch die Regale der Konsumtempel hangeln.


Adler (Anlauf) Lebensmittel, In den Krönen

Drogerie Biedermann, Jürgenfeld (heute eine Außenstelle der Volksbank)

Peschke Süßigkeiten, Hubertusweg (dort konnte man im großen Stil Süßigkeiten in einem Anbau des Einfamilienhauses kaufen)

Gardinen Wasch Service Laue, Theodor-Heuss-Ring

Krüll, Lebensmiiel, Probst-Gerhard-Str.

Wäscherei Busse, Probst-Gerhard-Str. / Jürgenweg

Konsum, Lebensmittel etc., Jürgenweg/Ecke Feldstr. (dort war eine später eine religiöse Gemeinschaft zuhause, jetzt - gerade neu ist ein Steuerberater eingezogen)

Getränkekonsum, Hubertusweg/Ecke Feldstr. (bis zum Jahresende war dort ein Sonnenstudio und ein 2.Hand-Shop)

...........und nun muss ich ein wenig überlegen, damit mir die anderen Geschäfte, bzw. ihre Namen wieder einfallen.

Drum lasst mir etwas Zeit ....

Bis dann ;)
Birgit

ManicMiner
16.03.2010, 20:12
In Jürgenohl in der Lauenburger war auch ein Lebensmittellgeschäft.
Dann stand es lange leer, heute ist das "Tröpfchen" in den Räumlichkeiten


MfG

Andreas
16.03.2010, 20:16
In Jürgenohl in der Lauenburger war auch ein Lebensmittellgeschäft.
Dann stand es lange leer, heute ist das "Tröpfchen" in den Räumlichkeiten


MfG

Den kenn ich noch aus meiner Schulzeit. Da gab es damals diese 5-Pfennig Süßwaren von Haribo. Da war die Mark Taschengeld am Samstag schnell ausgegeben.

Birgit
17.03.2010, 14:53
Hallöchen!

Kaum auf dieser Seite registriert – möchte ich Euch mit weiteren Infos bombardieren.
Gemeinsam mit einer Bekannten, die mit mir auf dem Georgenberg groß geworden ist, habe ich mal überlegt, was es hier noch für Geschäfte/Unternehmen gab.
Folgende fielen uns ein:

Erstmal zum Beitrag von gestern: Der Konsum Feldstr. /Ecke Jürgenweg hieß Ristig.

Die Drogerie Biedermann befand sich nicht im Jürgenfeld sondern in der Grummetwiese.

genau nebenan: Lebensmittelladen, Name leider nicht mehr bekannt

einmal um die Ecke herum Clausbruchstr.: Ein Bäcker (damaliger Name nicht mehr bekannt), später war dort Bäcker Isbrecht

Dann gab es noch einen : Toto-Lotto – Laden incl. Schreibwarenverkauf, Meyer, Tappenstr. / Ecke Klosterstraße

genau gegenüber : Schlachterei Rohm , Tappenstr. / Ecke Klosterstr.

Lebensmittelladen, (Name leider unbekannt), Fritz-Reuter-Weg

Kiosk, direkt am Köppelsbleek, Hirschstr., heutige Taxenzentrale, auch Fuchsbau genannt

Lebensmittelladen, (Name unbekannt), Jürgenweg/Ecke Hirschstr.

Ja Andreas, Du hattest natürlich recht: Der Bäcker im Fillerbrunnen hieß natürlich Burchert


So nun ist es erstmal genug. Wieder etwas, was ihr in Eure „interaktive Tabelle“ :D einfügen könnt.

Wenn mir die Namen wieder einfallen, die ich bisher nicht nennen konnte, :sweat: dann – hört ihr natürlich wieder von mir.

Das habt ihr Euch so gedacht – natürlich werde ich die Seite schon vorher wieder besuchen.:)
Schließlich muss man sich ja darüber informieren, was es „Neues“ gibt im
Heimatörtle.

Ist ja eine richtig gute Seite! :resp:

Wie sagt der Goslarer?

Glück auf!

Birgit :fp:

Birgit
17.03.2010, 15:17
Manchmal geht es schneller als man denkt:

Da hab ich doch noch was vergessen:

Am Siechenhof/Ecke Feldstr.: Kfz. Betrieb Link inkl. Tankstelle und 15 Garagen (heute sind dort nur noch die Garagen)



:) Die Firma Hausbrandt, Schürzenfabrik, in der Bassgeige

fällt mir auch noch ein. Der Bunker in der Bassgeige, Bornhardtstr., steht meine ich, immer noch leer

LG
Birgit :)

Anke
17.03.2010, 16:08
Der Bunker in der Bassgeige, Bornhardtstr., steht meine ich, immer noch leer

LG
Birgit :)

Ein Teil davon ist wieder vermietet an eine Bad und Sanitärfirma.

Andreas
17.03.2010, 16:31
Ein Teil davon ist wieder vermietet an eine Bad und Sanitärfirma.

Und ein weitere Teil wird von einer Habella-Hausbrand-Nachfolgefirma "Godske" genutzt.

Frank
18.03.2010, 09:25
Okerstr.
hier gab es früher HDE Kirsch, heute Küchen Jürgens
und weiter Richtung Breites Tor
Auto-Müller
unsere Autobianchi (http://de.wikipedia.org/wiki/Autobianchi_A112)-Vertretung

Küchen Jürgens war vorher in der Kaninchengasse

Andreas
18.03.2010, 09:35
HDE hatten wir schon,
Müller fehlt echt noch.

Jürgens war vor dem Umzug an die Okerstraße noch in der Langen Wanne. Den können wir aber nicht als ehemaliges Unternehmen verbuchen.

Frank
18.03.2010, 09:49
tja, die übersichtlichkeit...(hde)

jürgens können wir nicht vergessen, es war ja mal an anderen stellen... jetzt erinnere ich mich auch an seine reklame mit der laaangen wanne ...8)

Andreas
18.03.2010, 09:58
evtl. eine weitere Liste mit Firmen, die Ihren Sitz verlegt haben.
Im ehemaligen Austeelungsraum von Jürgens an der Langen Wanne sitzen Birgit und ich übrigens gerade;)

Birgit
18.03.2010, 11:45
evtl. eine weitere Liste mit Firmen, die Ihren Sitz verlegt haben.
Im ehemaligen Austeelungsraum von Jürgens an der Langen Wanne sitzen Birgit und ich übrigens gerade;)
Genau so sieht das aus, und es fallen uns so ganz nebenbei noch viele weitere Firmen ein, die es leider nicht mehr gibt.

Liste folgt.

Bis dann
LG Birgit :)

Frank
18.03.2010, 13:04
dann will ich Euch schon mal eine paar nennen... :)

Spedition Stöker früher Kattenberg Ecke Hildesheimer Str.
dann gab es auch noch die Molkerei heute Netto Hildesheimer Str.

Als Opel Dürkop nach Goslar kam, waren sie als erstes in den Räumen der Fa. Toyota.

Im Vititorwall gab es die Firma Ziehr (Autoteile) sie ist dann auch in dei Baßgeige "ausgewandert".

Birgit
18.03.2010, 13:29
?( Ups nun bin ich aber platt. Firma Stöker, hatte ich gehofft, gibt es noch.
Kenne diese Spedition sehr gut und Familie Stöker auch.


So nun noch eine Berichtigung zum warm werden:

Ich habe gerade einen netten Anruf von meiner Mutter erhalten:
Der Bäcker im Fillerbrunnen hieß doch nicht Buchardt sondern tatsächlich
"Drohne", wie ich bereits vermutet hatte. Meine Mutter hat heute gerade Frau Buchardt, geb.Drohne (sie wohnt übrigens noch dort)getroffen und folgendes erfahren: Die Bäckerei gehörte einst ihrem Vater, Herrn Drohne. Später hat sie, die heutige Frau Buchardt, Herrn Buchhardt geheiratet und die Bäckerei übernommen. Firmenname blieb jedoch: Bäckerei Drohne!

Ist doch mal etwas, was sich genau nachvollziehen lässt.

Eine lange Liste mit weiteren verschwundenen Unternehmen folgt natürlich,
wenn ich sie erstellt habe.

Nun dann!

LG Birgit :fp:



dann will ich Euch schon mal eine paar nennen... :)

Spedition Stöker früher Kattenberg Ecke Hildesheimer Str.
dann gab es auch noch die Molkerei heute Netto Hildesheimer Str.

Als Opel Dürkop nach Goslar kam, waren sie als erstes in den Räumen der Fa. Toyota.

Im Vititorwall gab es die Firma Ziehr (Autoteile) sie ist dann auch in dei Baßgeige "ausgewandert".

Andreas
18.03.2010, 13:45
dann will ich Euch schon mal eine paar nennen... :)

Spedition Stöker früher Kattenberg Ecke Hildesheimer Str.
dann gab es auch noch die Molkerei heute Netto Hildesheimer Str.

Als Opel Dürkop nach Goslar kam, waren sie als erstes in den Räumen der Fa. Toyota.

Im Vititorwall gab es die Firma Ziehr (Autoteile) sie ist dann auch in dei Baßgeige "ausgewandert".

Opel passt nicht ganz. Das war ursprünglich Opel Stavenow in der Bornhardstraße 1 - das wurde dann Ecksteinfarben, später Toyota Schütte, jetzt Tschuk. Vor dem Gebäude war eine Shell-Tankstelle.

Opel Dürkop war ürsprünglich Auto-Schulz in der Bornhardstraße 2. Aus Schulz wurde Dürkop - Dürkop hatte bis in die 80er Jahre noch den gleichen Schriftzug wie Schulz, Scan folgt.

Frank
18.03.2010, 13:52
Also an Stavenow kann ich mich nur in der (ehemaligen) Kurzestr. erinnern, und dann Okerstr.

Ob es Stöker noch gibt, weiß ich nicht genau, habe aber lange keinen LKW gesehen...

Dürkop hatte meines wissens keinen OPEL-Vorgängerbetrieb in GS, vor Eckstein waren sie dort.

Andreas
18.03.2010, 13:59
Ich denke, Stöker ist verschwunden.

zu Opel, habe es gerade in der Hand:

Auto-Schulz GMbH Goslar und Co KG
Vetragshändler der Adam Opel AG in der der Nummer 2, das wäre dann der Toyota-Bau.

Birgit
18.03.2010, 14:04
:sweat:

So hier ist sie die Liste mit noch einer ganzen Menge Unternehmen, die verschwunden sind. :((

Fidibus, Kerzen, Frankenbergerplatz und später in der Bähringerstr.
Hut Budde, gegenüber Karstadt, Rosentorstr.
Lebensmittelgeschäft, Bähringerstr., neben ehemals Musik Klein
Leder Derby, Bähringerstr.
Lohrengel, Bähringerstr. Ecke Beekstr.
Schlachterei Schmidt, Kettenstr. (15)
Schlachter Mey(ei) (ay) (ai) er, Schilderstr.
Reisedienst Busch, da wo Unger ist.
Timlau, Bekleidung , Bettwäsche, Clausthorwall/Ecke Bähringersstr.
Zeitungsladen Spitalstr.
Zoogeschäft Jerxen, Bergstr. /Ecke Hoher Weg
Zoogeschäft, Vogelsang, später war oder ist eine Schneiderei in den Räumlichkeiten gewesen

Ich hoffe, ihr seid zufrieden mit mir. :danke:



dann will ich Euch schon mal eine paar nennen... :)

Spedition Stöker früher Kattenberg Ecke Hildesheimer Str.
dann gab es auch noch die Molkerei heute Netto Hildesheimer Str.

Als Opel Dürkop nach Goslar kam, waren sie als erstes in den Räumen der Fa. Toyota.

Im Vititorwall gab es die Firma Ziehr (Autoteile) sie ist dann auch in dei Baßgeige "ausgewandert".

Birgit
18.03.2010, 14:36
Ach Mensch komme gar nicht so recht zum KOchen! :$

Das Lustigste hab ich ja noch vergessen:

Zu uns auf den Georgenberg kam früher immer ein Milchwagen, der von Pferden gezogen wurde. Das war die Firma Körner. Die Tochter und Enkeltochter kenne ich sehr gut. Muss mal nachfragen,wo die ihren Sitz hatten, bzw. ob noch Bilder oder so existieren.

LG
Bin weg - vorerst ;)


:sweat:

So hier ist sie die Liste mit noch einer ganzen Menge Unternehmen, die verschwunden sind. :((

Fidibus, Kerzen, Frankenbergerplatz und später in der Bähringerstr.
Hut Budde, gegenüber Karstadt, Rosentorstr.
Lebensmittelgeschäft, Bähringerstr., neben ehemals Musik Klein
Leder Derby, Bähringerstr.
Lohrengel, Bähringerstr. Ecke Beekstr.
Schlachterei Schmidt, Kettenstr. (15)
Schlachter Mey(ei) (ay) (ai) er, Schilderstr.
Reisedienst Busch, da wo Unger ist.
Timlau, Bekleidung , Bettwäsche, Clausthorwall/Ecke Bähringersstr.
Zeitungsladen Spitalstr.
Zoogeschäft Jerxen, Bergstr. /Ecke Hoher Weg
Zoogeschäft, Vogelsang, später war oder ist eine Schneiderei in den Räumlichkeiten gewesen

Ich hoffe, ihr seid zufrieden mit mir. :danke:

Frank
18.03.2010, 14:53
Ich kenne nur den Nachfolger Milchwagen. Die hatten ihren Sitz am Görgweg, hinter dem Fliegerhorst

Andreas
18.03.2010, 15:03
Das war Winfried Kettler, Milchprodukte Großhandel, Görgweg 2

Birgit
18.03.2010, 19:37
;)Also - die Firma Körner, mit ihrem Milchwagen kam aus der Kornstrasse
werde aber mal genauer forschen.



Das war Winfried Kettler, Milchprodukte Großhandel, Görgweg 2

:)

Hallöchen,

ein paar habe ich noch:

Photo Rochus, Hokenstr.
Photo Rögener, Rosentorstr.
Lichtbildnerei Olbrich, Hokenstr. 15
Foto Voigt, Goslar Breite Str. 5
Elektro Röttcher, Breite Sr. 6 u. 10
Ruth Gordt, Reformhaus, Breit Str. 8
Vollkornladen Birgit, Marktstr. 7
Holzberg Miederwaren, Fischemäkerstr. 4
Jockey Mode für den Herrn , Klaus Appelt, Bäckerstr. 24
China Restaurant Peking, Hoher Weg 3
allkauf Foto, ?Hokenstr ?
Vereinigte Dachschieferwerke Schilling u. Co, Glockenberg
Schreibwaren Bucholz, Jürgenweg
Bäckerei ?????, Sudmerberg, gegenüber der Sparkasse
Gaststätte Glückauf, Sudmerberg, neben dem Bäcker
Lebensmittel Schlüter, Sudmerberg neben der Sparkassse
Puppendoktor W.........,Petersilienstraße, gegenüber dem Krokodil

Nun bin ich aber ins Schwitzen gekommen
:sweat:

Glück auf !

Birgit

Frank
18.03.2010, 20:36
einige hatten wir schon...

es wird zeit mal eine liste zu erstellen...

aber bei einigen habe ich ein fragezeichen in gesicht...

Holzberg kenne ich nur in der hokenstr.
Foto Rögener aus der hokenstr.

aber wir bekommen da bestimmt noch ordnung rein.
:)

Birgit
18.03.2010, 22:00
Hallo Frank

kann ich mir gut vorstellen, die Geschichte mit dem Fragezeichen.
Ich war heute bei meiner Mama und habe in alten Sachen herumgekramt.
Da fand ich ein Foto von meinem Vater und auf der Rückseite war ein Stempfel der Fa.Olbrich, Lichtbildnerei
und all solche Dinge.

Was Holzberg betrifft habe ich hier einen Goslarer Stadtplan, der aus irgend einem Heff entnommen wurde. Da ist eine Anzeige von Holzberg auf der Rückseite.Adresse Fischemäkerstr. 14

Auf der Vorderseite ist z.B. eine Anzeige vom China Restaurant Peking.

Es gibt tatsächlich Sachen an die erinnere ich mich nicht mehr. War wahrscheinlich zu jung. Deshalb fehlen mir auch einige Namen..

Aber man kann ja noch recherchieren.

Sorry, bei demganzen Zeug, welches ich gerade vor mir liegen habe, ist es mir nicht in den Sinn gekommen, in die bisher vorhande Sammlung der Unternehmen zu schauen.

Bin ja auch noch neu hier.:$

LG

einige hatten wir schon...

es wird zeit mal eine liste zu erstellen...

aber bei einigen habe ich ein fragezeichen in gesicht...

Holzberg kenne ich nur in der hokenstr.
Foto Rögener aus der hokenstr.

aber wir bekommen da bestimmt noch ordnung rein.
:)

Birgit
18.03.2010, 22:03
Ach richtig Foto Rögner, Rosentorstr. 10-11
ist korrrekt.Habe hier ein Fotoheftchen mit der Adresse


Hallo Frank

kann ich mir gut vorstellen, die Geschichte mit dem Fragezeichen.
Ich war heute bei meiner Mama und habe in alten Sachen herumgekramt.
Da fand ich ein Foto von meinem Vater und auf der Rückseite war ein Stempfel der Fa.Olbrich, Lichtbildnerei
und all solche Dinge.

Was Holzberg betrifft habe ich hier einen Goslarer Stadtplan, der aus irgend einem Heff entnommen wurde. Da ist eine Anzeige von Holzberg auf der Rückseite.Adresse Fischemäkerstr. 14

Auf der Vorderseite ist z.B. eine Anzeige vom China Restaurant Peking.

Es gibt tatsächlich Sachen an die erinnere ich mich nicht mehr. War wahrscheinlich zu jung. Deshalb fehlen mir auch einige Namen..

Aber man kann ja noch recherchieren.

Sorry, bei demganzen Zeug, welches ich gerade vor mir liegen habe, ist es mir nicht in den Sinn gekommen, in die bisher vorhande Sammlung der Unternehmen zu schauen.

Bin ja auch noch neu hier.:$

LG

Andreas
18.03.2010, 22:55
Hallo Gemeinde,

eine Liste gibt es ja bereits - allerdings noch nicht als ordentliche Tabelle.
http://www.goslarer-geschichten.de/showthread.php?t=166
Ich arbeite noch dran, das ins richtige Format zu bekommen. Bis dahin ist es hilfreich, die Boardsuche zu quälen - ob es den Namen des Unternehmens schon gibt.
:bart:

So wie es jetzt ist, ist die Liste nicht wirklich ausgereift. Am Wochenende wird das Forum für ein paar Stunden abgeschaltet, da sind dann auch solche Arbeiten fällig.

Birgit
18.03.2010, 23:08
OK werde mich besssern


LG

:evil:


Hallo Gemeinde,

eine Liste gibt es ja bereits - allerdings noch nicht als ordentliche Tabelle.
http://www.goslarer-geschichten.de/showthread.php?t=166
Ich arbeite noch dran, das ins richtige Format zu bekommen. Bis dahin ist es hilfreich, die Boardsuche zu quälen - ob es den Namen des Unternehmens schon gibt.
:bart:

So wie es jetzt ist, ist die Liste nicht wirklich ausgereift. Am Wochenende wird das Forum für ein paar Stunden abgeschaltet, da sind dann auch solche Arbeiten fällig.

Frank
19.03.2010, 06:00
Ja, Andreas, wir wissen, dass es diese Liste gibt, aber auf welchem Stand ist sie???

und ich muss sagen, wenn mir irgend was eingefallen ist, will ich es loswerden... sonst vergesse ich es nur wieder... lieber doppelt als gar nicht. Außerdem kommt man dann evtl. auch wieder auf andere Firmen, ist nun mal so beim gemeinsamen Brainstorming.

Das mit Rögener / Holzberg ist interessant und mir neu, auch eine folge des Brainstorming.

Frank
19.03.2010, 07:06
habe gerade eine Anzeige vor mir in einem Buch aus 1949..

:) Photo Rögener Rosentorstr. 31 :)

dann werfe ich gleich noch ein paar auf den Markt...

Wagner, Lederwaren-Uhren-Schmuck, Hokenstr. 17
Braunschweiger Zeitung, Geschäftsstelle Goslar, Marktkirchhof 1
Buchhandlung J. Krebs Nachf., Fischemäkerstr. 13
Jürgens&Kipping, Textilien, Rosentor - Ecke Petersilienstraße
G.H.Meyer, Reiseandenken, Wanderkarten, Am Markt 4
Optiker Henry Wöldecke, Marktstr. 9
Buchhandlung Karl Wieter, Bäringerstr. 9
Strumpf-Otto
Auto-Zubehör Hans Schroedter, Breite Str. 95
Großtankstelle, Am Breiten Tor
Auto-Dienst-Station u. Markt-Garage Albert Stavenow, Kurze Str. 7
Kurt Pages, Autovermietung, Scjilderstr.23
Bosch-Dienst, O.Richter, Okerstr. 10
Auto-Elektrik W.Wüllner, PetersilienStr. 34
Moderene Bildniskunst, Erich Obermeyer, Breite Str. 91
Ein-u. Verkaufsgesellschaft der Gablonzer Industrie mbH, Reußstr. 4
Heinrich Schindler, Feinkost, Rosentorstr.32
Concordia, Generalagentur H.Schindler, Rosentorstr. 32
Stukenberg, Ofen, Herde, Porzellan, Breitestr. 91-92
Färberei H.Schalk, Abzuchtstr. 7
Heidi Link, Modische Atelierhüte, Fleischscharren 4
König-Rhode, Fotografisches Atelier, Vititorwall 2

und erstmal Pause...

Andreas
19.03.2010, 07:17
Japp Guten Morgen,

Schindler z.B. ist schon drin.
Der Stand der Liste ist der 01.03.2010 - was bis dahin genannt wurde ist auch drin.
Deswegen meinte ich halt vorher kurz nach dem namen suchen...
... sonst komme ich mit den vielen Ergänzungen mehr als durcheinander.

Schienenprinz
21.03.2010, 01:17
Farben Kohl war Am Helleberg 5 ansässig; kurz vor dem Tode von Richard Kohl hatte er das Geschäft an einen Herrn Reuter übergeben; dieser hat den ehemaligen Familienbetrieb in kürzester Zeit ( ca. 1 Jahr) in die Insolvenz getrieben. Seit ca. 2 Jahren ist in den ehemaligen Räumen von Farben Kohl die Fa. HansaFlex (Hydrauligschläuche).

Andreas
21.03.2010, 11:56
Guten Morgen Gemeinde,

die Liste steht jetzt soweit:

:guck:
Alles was wir in den letzten Wochen gesammelt haben ist da jetzt drin - bis auf Unternehmen, wo wir zwar wissen, was die Verkauft haben, uns aber der Name fehlt.
Die Kioske habe ich so mit reingenommen. Firmen wie Bolkemann habe ich nicht mit in die Liste aufgenomme - bevor wir da wegen Rufmord ärger bekommen. Expert ist mit drin, da habe ich aber schon Bauchschmerzen bei.

Firmen, zu denen es ein eigenes Thema gibt, sind als Link in der Liste eingetragen.

Für Gastronomie und Hotels sollten wir die Liste genauso umsetzen.

Birgit
21.03.2010, 15:22
Hi Andreas,
was hälst du denn von einer Liste, in der die Unternehmen aufgeführt sind, von denen wir die Namen nicht wissen. Sonst vergessen wir ganz und gar da noch ein wenig nachzuforschen.:) Und unser Hirn zu trainieren.:sweat:

LG Birgit


Guten Morgen Gemeinde,

die Liste steht jetzt soweit:

:guck:
Alles was wir in den letzten Wochen gesammelt haben ist da jetzt drin - bis auf Unternehmen, wo wir zwar wissen, was die Verkauft haben, uns aber der Name fehlt.
Die Kioske habe ich so mit reingenommen. Firmen wie Bolkemann habe ich nicht mit in die Liste aufgenomme - bevor wir da wegen Rufmord ärger bekommen. Expert ist mit drin, da habe ich aber schon Bauchschmerzen bei.

Firmen, zu denen es ein eigenes Thema gibt, sind als Link in der Liste eingetragen.

Für Gastronomie und Hotels sollten wir die Liste genauso umsetzen.

Andreas
21.03.2010, 15:25
Japp Birgit,

guter Plan - und wenn wir die gesamaten Daten beisammen haben, werden die in die andere Liste übertragen.

Birgit
21.03.2010, 15:31
Klar ist das ein guter Plan. Wäre doch schade, wenn wir die alle vergessen.
Sicher findet sich so der eine odere andere Goslarer, der sich an die Namen erinnert. Vielleicht sollte man einfach mal versuchen an das Handelsregister ran zu kommen. Müssten doch bei der IHK regitriert sein.

LG

?(


Japp Birgit,

guter Plan - und wenn wir die gesamaten Daten beisammen haben, werden die in die andere Liste übertragen.

Birgit
22.03.2010, 19:32
:O

Hallöchen,

mir fällt gerade Juwelier Pfitzner ein, der war auf dem Marktplatz, ist jetzt ein Cafe drin?

und dann gab es da noch einen Juwelier in der Adler Passage, ????, weiß aber mal wieder den Namen nicht.


Gibt es Juwelier Christ noch?

Ein Schmuckgeschäft gab es auch noch im Vogelsang. Oh Mann ds ist so´ewig her.

LG Birgit

Hallo ich schon wieder :fp:

Da gab es auch noch einen Laden für Bastelzubehör in der Springer Str.
und ein Tapetengeschät auch.

Werde mal Mutter fragen, wie die hießen.

LG
Birgit

Anke
22.03.2010, 19:59
:O

Hallöchen,

mir fällt gerade Juwelier Pfitzner ein, der war auf dem Marktplatz, ist jetzt ein Cafe drin?
LG Birgit

Hi Birgit

Also ich weis, das Pfitzner da noch drin ist, das Cafe ist AUF dem Marktplatz..
Pfitzner immernoch an der Ecke zum Marktplatz ;)

Frank
22.03.2010, 20:15
Also Pfitzner war auf dem Martktplatz und ist umgezogen Fleischscharren Ecke Marktplatz, da war früher ein Zigarettenladen (rechte Hälfte).

Christ ist weg.

In der Adler Passage war Tschöltsch, erst eine Zweigstelle aus SZ-Bad, dann seltbstständig. Später Umzug in die Hokenstr. (Wienerwald). Jetzt ist dort auch wieder ein Schmuckladen, aber unter einem anderen Namen... (mit teilweise dem gleichen Personal)

Birgit
22.03.2010, 20:20
Vielen Dank für die Aufklärung. Jetz erinnere ich mich auch wieder an die Namen. :danke:




Also Pfitzner war auf dem Martktplatz und ist umgezogen Fleischscharren Ecke Marktplatz, da war früher ein Zigarettenladen (rechte Hälfte).

Christ ist weg.

In der Adler Passage war Tschöltsch, erst eine Zweigstelle aus SZ-Bad, dann seltbstständig. Später Umzug in die Hokenstr. (Wienerwald). Jetzt ist dort auch wieder ein Schmuckladen, aber unter einem anderen Namen... (mit teilweise dem gleichen Personal)

Andreas
28.03.2010, 10:05
Guten Morgen Gemeinde,

gestern hab ich mal in der Baßgeige drauf geachtet, was da fehlt.
Siebdruck Gooss, Alte Heerstraße.
Kropf KG (oder so ähnlich) in dem Gebäude ist heute u.a. das Futterhaus, Alte Heerstraße.
MEGO - Malereinkaufgenossenschaft, Dörntener Straße

Birgit
28.03.2010, 17:50
Hallo Ihr Lieben:

Ich habe mir gedacht,
dass ich, während ihr versucht das Bildchen von Savannah, dem richtigen Haus in Goslar zu zuordnen, ein wenig in Goslars altem Unternehmertum herumforsche. Tja an der Bilderjagd kann ich mich sehr schlecht beteiligen, da ich im Augenblick nicht so gut Zu Fuß bin. :((
Verzeiht mir, wenn ich unter Umständen hier nun doppelte Unternehmen nenne, aber ehrlich gesagt bin ich froh, wenn ich durch meine Notizen, die ich mir gestern und heute gemacht habe noch einigermaßen durchsteige.:sweat:

So, nun geht’s los:

Da gab es mal:

Abschleppdienst Matthias, Breite Str.
NSU Meier, Breite Str., dort, wo heute Frau Dr. Berg ist. Also beim jetzigen Stadtkino
BMW Meyer, Mauerstr.
NSU Quickly, Mottoradhandel, Schilderstr.
Tapeten Schwabbauer, Brüggemann Str., hatte ich bereits erwähnt, jedoch ohne Namen
Schlosserei Bertram, Breite Str.
Siebert, Mauerstr.
Milchladen, Grummetwiese
Lebensmittel Rehker, Klosterstr.; war später das Schreibwarengeschäft drin, welches ich schon erwähnt hatte
Kohlenhandel Gremmel, Bähringerstr., dort wo Dr.Gremse war
La Tendresse Gemüseladen, Springerstr/Gundenstr.
Senf Fabrik Simon, Kettenstr.
Staffhorst, Bähringerstr. hinter AWO
Pferchert, Strumpfgeschäft, jetzt Eisdiele am Schuhof
Pelz Schilling, Hokenstr.
Pelz Langner, Schuhof
Das Lebensmittelgeschäft an der Virchhowstr. , Inh. Menzel, IFA Geschäft


Zwischen dem Hotel zur Post (ehem. Hotel Deutsches Haus) wo jetzt Woolworth steht
gab es einen Gemüseladen, Moll
dort war auch Radio Barko
und ein Scheren und Messer Geschäft, wo jetzt New Yorker ist. Rosentorstr.

In der Mauerstr., Achtermann, war Möbel Unger im 1. OG, unter darunter eine Milchbar
Schlachter Kunath war am Marktplatz, Breite Str.


Neben dem jetzigen Penny gab es die Fa. Stukenberg, Porzellan

Wo jetz Bäcker Wolf ist in der Breiten Str, war früher, die Butterhanne ein Butter und Milchgeschäft.

Woll Rödel, Breite Str.

Droschkenladen, Andreas Müller, Klubgrtenstr.

Röhrich und Krumland Eisenwaren, Breite Str., war dann Riedel und Neumann, drin

Modegeschäft Wille, Hokenstr. / Ecke Bäckerstr.

Florschütz, Strumpfhosen, Reparatur von Laufmaschen, Fleischscharren


Pause :sweat:


Bis gleich

LG Birgit :fp:

Birgit
28.03.2010, 18:05
So nun geht es wieder weiter. :)


Am Jürgenweg neben der ehem. Jürgenschänke solle es ein Reformhaus gegeben haben.
Leider ist der Name unbekann.


Genüsehandel Hurlemann, Frankenberger Sgtr. /Ecke Bärinerstr.
Papier Dieckmann, Schreibwaren, Bäckerstr.
Bäcker Nickel, Rhodenienstr. /Kornstr.
Sägewerk am Trollmönch
Blumengeschäft Delz, Dorothea .Borchers-Str. /Glockengießerstr.
Uhde Kohlenhandel, Hildeheimer Str.
Auto Fricke, HIldesheimer Str, wo jetzt Aral ist
BP Tankstelle, Hildesheimer Str.
Funk Taxi Strietz, Hildesheimer Str., ehem. BP Tankstelle
Ski Maas, Schilder str. ???
Ückermann Spielwaren, dort etwa wo der Blumenladen in der Roentorsstr. bei Karstadt ist
Möllhof Kohlenhandel
Tolksdorf, Kornstr. Sattler, Planen für LKw , Verdecke f. Autos usw
Mitzlaf Farben, Bähringer Str.
Drogerie Mitzlaf, Bähringerstr.


Ich glaube das wars erst einmal. :sweat:

Bitte bitte lieber Admin nicht schimpfen, wenn schon etwas in der Lste stand.
Habe hier das totale Notizen Chaos auf dem Tisch.
Ich bringe auch noch mehr, wenn ich die vollständige Liste bekomme, von den Unternehmen, die wir bereits gesammelt haben.:$ :flucht:

Es war weiß Gott nicht möglich alles aufzuschreiben was auf mich eingeprassel ist, als ich gestern und heute liebe Freunde besuchte. :o
LG

Birgit :aaa:

Birgit
28.03.2010, 18:24
:sweat:Hopla,

noch was vergessen

Schuh Wichers, Bähringer Str.
Reifen Link, Marktstr., große Toreinfahrt kurz vor der Musikschule, ehem. Ordnungsamt.
Hausnr. reiche ich nach.

LG Birgit:)

Frank
28.03.2010, 18:45
In dieser Toreinfahrt war auch mal der "Touring-Kartendienst" beheimatet.

Birgit
28.03.2010, 18:50
Danke Frank!


OK, das weiß ich nicht.
Ich habe heute nur mit der Verwanschaft der Familie Link gesprochen.

und die haben mir reichlich alte Unternehmen gennant. Mir ist immr noch ganz schwindelig.

LG

Birgit
31.03.2010, 13:45
Hallo ihr Lieben!

Ich habe mal wieder ein wenig geforscht und hoffe ich kann die bestehende Liste an Verschwundenen Goslarer Unternehmen noch ein wenig vervollständigen.

Kolonialwarenladen Beinicke, Kötherstr.
Schlacher Schlein, Breite Str., später Beate Uhse
Lebensmittel Hartmann, Friesenstr. /Ecke Kettenstr.
Eisenwarenhandel, Jürgenweg , Probst-Gerhardstr. rauf dann links in den Jürgenweg.
2. o. 3. Haus, kann man leider nicht mehr genau erkennen.
Glaserei Staffhorst, Bähringer Str.
Schlacher Jahns, Grummetwiese
Bäcker Marzan, Clausbruchstr.
Handarbeitsgeschäft Kalus, Stettiner Str.
Drogerie Horn, heute Beuauty u. Paper, Danziger Str.
Möbel Kreinacke(r), Bäckerstr. /(neben C&A, heute Schlecker)
Schlachthof Brill, Okerstr.
Schneidermeister Fiedler, Freudenplan
Juwelier Blume, Jürgenohl Markt (früher Hötzel)
Ford Köhrich, Troppauerstr.
Honda Hempel, Wildensteiner Str.
Natronag
Frieseur Salon Rinkel, Mauerstr., heute HUK
Maddame Moden, Bäckerstr. neben Rheingold
Obst und Gemüse Behrends, Bahnhofsvorplatz
Brautmoden Charlotte, Domstr. rechts vor der Brücke
Benneton, Bäckerstr. 101
Schlachter Neumann, Untere Schildwache
Rollwage, Bähringerstr.
Schlosserei, Diedrichs,Beekstr. rechte Seite wenn man von oben kommt
AEG Mittendorf, Frankenbergerstr.
Schumachermeister Oberle, Bergstr
Heinzelmann, Kiosk,Hirschbergerstr.
Union Großhandel, Bornhardt Str.
Reifen Laupichler, Wachtelpforte/Ecke Kuhlenkamp
Auto Kühn, Kuhlenkamp
Hoppmann Hoch und Tief, Bassg. jetzt Petzold, gg. Strapenverkehrsamt
Merkert Karosseriebau, Kuhlenkamp
Saria, Tierkörperverwertung, Immenröderstr..
Fahrschule Zwilling, Bismarcksstr., jetzt Sixt , beim ehem. Tor3
Tierfriseur, Bähringerstr. ?????
Fahrschule Duda, Schilderstr.
Kiosk am Krankenhaus, Gustav Gall
Kiosk am ehem Minigolfplatz , Heinrich-Pieper- Str. , Gustav Gall
BMW Langner
Geppert Seat, Halberstädterstr.
Crysler, Halberstädterstr.
Möbel Corth, Breite Str.
Dachdecker Weisser u. Sohn, gegründet 1975, Münzstr.
Münzstr., Maurer und Steinhauer, Münzstr. im gleichen Haus wie der Dachdecker
Blumenladen am Krankenhaus, Carsten Utikal

bei der Drachenschule Musiol, Greifplatz bin ich nicht sicher, ob sie wirklich verschwunden ist.

Bis zum nächsten Mal.

Liebe Grüße

Birgit :))

Frank
31.03.2010, 17:19
ein paar gibt es aber davon noch...

Schlosserei Diedrichs, Beekstr.,
Juwelier Blume, Danziger Str. - Marktplatz

bei anderen bin ich mir nicht sicher AEG Frankenbergerstr....

am Bahnhof, der Obstladen / Kiosk (wenn man vom Bhf kommt der letzte auf der rechten Seite) der gehörte Herrn Rösner aus Hahndorf, genau wie der gegenüber von Co op auf der Fische.

Birgit
31.03.2010, 17:25
Hallo Frank,

wenn du da näheres weisst ist das super.

Ich meine den Obstladen der links von den Bahnschranken war.
Da gab es Südfrüchte aller Art. Und das war damals nicht Gang und gebe.

Wenn du noch etwas findest, was nicht OK ist - :danke:.

Ist doch gut, wenn noch ein paar mehr existieren sollten.

Ich bekomme einen Haufen Infos und kann ja nicht bei jedem anrufen und fragen:)

Mit der Schlosserei Diedrichs das sttimmt, die gibt es tatsächlich noch. Habe gerade die Telefonauskunft abgeklickert.

Familie Rösner kenne ich persönlich. Werde bei Gelegenheit nachfragen. Sitzen ja noch An der Gose mit ihrem kleinen Laden.

Sorry bei Juwelier Blume ist der Eintrag etwas ungenau. Da steht war mal Hötzel.



LG Birgit

Gruß an Savannah


ein paar gibt es aber davon noch...

Schlosserei Diedrichs, Beekstr.,
Juwelier Blume, Danziger Str. - Marktplatz

bei anderen bin ich mir nicht sicher AEG Frankenbergerstr....

am Bahnhof, der Obstladen / Kiosk (wenn man vom Bhf kommt der letzte auf der rechten Seite) der gehörte Herrn Rösner aus Hahndorf, genau wie der gegenüber von Co op auf der Fische.

Dieter
01.04.2010, 16:36
Dieses Thema ist scheinbar unerschöpflich, hier noch ein paar:

Müller, Obst und Gemüse, Schilderstraße
Möbelhaus Fischer, Bäringerstr. Heute AWO
Glaserei Giesecke, Bäringerstr.
Schaare, Obst und Gemüse, Kettenstraße, Ecke Hinter den Brüdern
Zoo Weber, Petersilienstraße
Plate, Herrenmode, Breitestraße, später Hosen Fram, jetzt Dönch
Butterhansa, Breitestraße, lose Butter aus dem Faß
Anlauf, Lebensmittel, Spitalstaße
Enno Meyer, Astfelder Str. Der erste Diskounter in Goslar
Wassmund, Lebensmittel, Breite Str.
Hut Budde, Rosentorstraße, Gegenüber Karstadt
Weidemann, Textilien, Fischemäkerstr. 6,
Pförtner Kindermoden, Fischemäkerstraße 6 dann
Fehrke, Kindermoden, Fischemäkerstr.6 jetzt Blume 2000
Arko, Fischemäkerstraße
Pförtner Damenmoden, Fischemäkertraße
Süße Ecke, Hokenstraße, später
Süßes Kaufhaus (Kloppenburg) Fischemäkerstraße
Gebr. Kolle, Textilien, Fischemäkerstraße
Stephanie Boutique, Fischemäkerstraße
Bogner, Moden, Fischemäkerstraße
Elraß, Trockenrasierer, Fischemäkerstraße
Ring Kaufhaus, Fischemäkerstraße, vormals Breustedt
Juwelier und Uhrmacher Hildebrandt, Fischemäkerstraße (jetzt Foto Schäfer)
Haus der 1000 Genüsse, neben der Deutschen Bank, Fischemäkerstraße
Schachtebeck, Bäckerei, Fischemäkerstraße
Paul, Stahlwaren, Rosentorstraße, neben Einhornapotheke
Körtje, Obst und Gemüse, Rosentorstraße
Müllejans, Lebensmittel, Bäringerstraße
Hille, Milchgeschäft, Astfelder Straße (jetzt Versicherungsbüro)
Seifen Kraatz, Hokenstraße
Woll Adam, Hokenstraße
Beulshausen, Brüggemannstraße
Vorlop, Milchgeschäft, Frankenberger Str.
Mielz, Milchgeschäft, Schilderstraße
Lore Lorenz, Milchgeschäft, Bergstraße
Mathies, Blumengeschäft, Frankenberger Str.
Werner, Blumengeschäft, Bäringerstraße
Kohlrausch, Schlachterei, Bäckerstraße
Muhs, Schlachterei, Marktstaße, Ecke Marstallstraße
Herlemann, Schlachterei, Bäckerstraße
Kurs, Pferdeschlachter, Piepmäkerstraße
Busch, Schlachterei, Frankenberger Str.
Einsiedler, Schlachterei, Frankenberger Str.
Hoffmeister, Schlachterei, Bergstraße
Ahrberg, Schlachterei, Fischemäkerstraße
Kunard, Schlachterei, Am Markt
Reinecke, Schlachterei, Bäckerstraße
Busch, Schlachterei, Piepmäkerstraße Ecke Bäckerstr.
Meyenburg, Lebensmittel, Peterstraße
Reformhaus Freund, Frankenberger Str.
Radio Scheiblich, Frankenbergerstr. gegenüber Strumpf Otto
Frisör Schlüter, Bäringerstraße
Frisör Kloje, Frankenbergerstr., Ecke Kettenstraße
Jeans Fritz, Fischemäkerstraße
Rösner, Obst und Gemüse, Fischemäkerstraße neben der D.Bank
Krüger und Oberbeck, Tabakwaren, später Spring, Am Markt 5
Möllhoff, Kohlenhandlung, Schilderstraße
Ahrens, Kohlenhandlung, Bergstraße
Kumpe, Schuster, Zehntstraße Ecke Untere Schildwache
Oberle, Schuster, Bergstraße
Lange, Schuster, Peterstraße
Flamme, Bäckerei, Zehntstraße
Möllhof, Optiker, Hokenstraße
Rochuss, Fotogeschäft, Hokenstraße
Sott, Bäckerei, Glockengießerstr.
Tramp, Milchgeschäft, Glockengießerstr.
Müller hat´s, Papierwaren und Sonstiges, Danziger Straße
Widera, Lebensmittel, Breslauer Str.
Reste Truhe am Jacobikirchhof

u.s.w. u.s.w.
Bis zum nächsten Mal
Dieter

Birgit
01.04.2010, 22:27
Danke Dieter,

ein paar von meinen bereits erwähnten "NAMENLOSEN", haben jetzt
wieder einen.


LG

Birgit:)

Dieter
05.04.2010, 12:43
Hallo Birgitt,
kleine Anfrage: Was ist bitte eine Drachenschule? Vielleicht so etwas wie eine Hundeschule, nur eben für Drachen? Das wär´doch was!

Ganz liebe Grüße
Dieter

P.S. natürlich weiß ich was gemeint ist, die Drachenflugschule für Drachenflieger...

Birgit
06.04.2010, 07:36
Hallo Dieter,

gute Einlage !

Ich wollte dir gerade das Märchen von den kleinen Drachenkindern erzählen,
die am Rammelsberg ihre ersten Flugstunden machen!:)

Ganz liebe Grüße zurück:)

Birgit

P.S. Danke für den Hinweis



Hallo Birgitt,
kleine Anfrage: Was ist bitte eine Drachenschule? Vielleicht so etwas wie eine Hundeschule, nur eben für Drachen? Das wär´doch was!

Ganz liebe Grüße
Dieter

P.S. natürlich weiß ich was gemeint ist, die Drachenflugschule für Drachenflieger...

kleine
04.06.2010, 19:53
da gab es auf der Schilderstrasse früher die "Käsekiste" und daneben das Reisebüro "Urlaubscenter Hannemann"

was ist aus denen geworden?

die aufnahme ist aus richtung schulhof RG gemacht.

kleine
04.06.2010, 20:22
dann gab es in der Petersilienstrasse:
>Schallplatten "Heyer" (glaub, der war damals in den 70ern der einzige Plattenladenin Goslar)
>Kunstgalerie "Horizont" (kleiner Laden, in dem man Kunstdrucke und auch Ölgemälde kaufen konnte - Inhaber war Otto Teischel)
>Cafe "Huwald" ("alte-Oma-Cafe, was von den RG´ler frequentiert wurde - hauptsächlich zwischen 8 und 9 uhr:D)

gibt es diese Läden noch?

Anke
04.06.2010, 20:45
>Cafe "Huwald" ("alte-Oma-Cafe, was von den RG´ler frequentiert wurde - hauptsächlich zwischen 8 und 9 uhr:D)

gibt es diese Läden noch?


Also ich weis von Cafe Huwald das es noch besteht. Ob es aber noch nen Cafe ist, weis ich leider nicht ganz genau.. Werde ich beim nächsten Besuch
meiner Bank mal genauer hinschauen :D

kleine
04.06.2010, 20:56
ich merk schon, da gibts einiges für mich zu erkunden, wenn ich ende september nach Goslar fahre. war, glaub, so 12- 15 jahre nicht mehr dort.

oh das wird n langer spaziergang...:tux:

Anke
04.06.2010, 20:58
ich merk schon, da gibts einiges für mich zu erkunden, wenn ich ende september nach Goslar fahre. war, glaub, so 12- 15 jahre nicht mehr dort.

oh das wird n langer spaziergang...:tux:

Ja, ich denke Du wirst einen sehr langen Spaziergang machen müssen :)
Darf ich fragen, wo es Dich jetzt hinverschlagen hat ?
NRW ist ja ziemlich groß 8)

kleine
05.06.2010, 03:27
ich bin in einem "grossen Bruder" von Goslar gelandet.
wir haben sogar das gleiche stadtwappen und die gleichen farben....
durch das viele bilder schauen in den letzten tagen, verwechsel ich die städte schon manchmal....
nachts in der altstadt siehts so aus:

Hammer
05.06.2010, 16:46
Dort, wo jetzt die "Drachenschule" ist, war so um 1970 rum ein Musikgeschäft (Instrumente), da hat meine ehemalige Freundin zur Abiturzeit gejobbt...

Andreas
05.06.2010, 19:44
Dort, wo jetzt die "Drachenschule" ist, war so um 1970 rum ein Musikgeschäft (Instrumente), da hat meine ehemalige Freundin zur Abiturzeit gejobbt...

Und später war dort ein Computerladen drin "Microland", die haben damals die Macintosh verkauft.

Tommi
05.06.2010, 22:51
In der Gundenstr.4 gabs mal einen Maler! Franz Koeppe( den gibts immernoch)! Aber seinen Betrieb nicht mehr. Glaube vor dem Franz hat sein Vater den Betrieb geleitet! Adolf Fricke, glaube ich!
Ergänzung : Leider ist der Malermeister "Franz Koeppe" vor ca.3Wochen gestorben!Kannte ihn sehr gut!
Noch einen! Ich hoffe ich mach das hier richtig?
Gegenüber vom Pizza-Treff (Ecke Bäckerstr./Springerstr.) gabs einen Tante Emma-Laden...Shepanski( oder so )! Dann war da mal ein Sportgeschäft drin, welches Football-Artikel verkauft hat!Der GSC hatte ja damals ein Team!

Hammer
07.06.2010, 20:08
Schallplatten-Heyer war sehr bekannt. Aber Schallplatten konnte man auch bei Woolworth kaufen (mit "Hörmöglichkeit", also über Kopfhörer.
Das war zu der Zeit, als es bei Woolworth auch noch einen Imbiss gab, und der war ziemlich groß.
Links neben Woolworth war auch noch ein Schallplattenladen, der Name fällt mir im Moment nicht ein. Dort habe ich mein 1. Transistorradio gekauft. So ein kleines Ding, das nur MW empfangen konnte :-)

kleine
08.06.2010, 21:50
ja genau! cool! das war Radio Barko!
und neben Woolworth war so ein Süssigkeitenladen, in dem man SchichtNougat kaufen konnte! mmhh in ein papier direkt auf die hand!!:P

kleine
08.06.2010, 22:18
Hat jemand schon das
Salamander Schuhhaus am anfang der Fischemäker erwähnt?
ich weiss nicht, ob das so hiess, aber dort gab es kinderschuhe von Salamander (aber die hat man nur bekommen, wenn die mal runtergesetzt waren....?( )
auf jeden fall gab es da auch comics mit dem Lurchi!!!
wen es interessiert : http://www.salamander.de/lurchi.html

und war das nicht auch der laden, in dem es eine kinderrutsche gab?

Anke
08.06.2010, 22:52
?(?(?(

Stietzel :) Gibt es heute noch

Aber da frag mal unseren Jürgen.. DER ist da der Fachmann ;)

DerR
18.06.2010, 08:50
Mir fällt da auch ganz spontan ein Laden ein, wo ihr gerade von Musikläden schreibt.
In der Wohldenberger Straße in der Adler Passage gab es Hör Rein, sind später umgezogen auf den Jakobikirchhof ehemalige Restetruhe.
Das Geschäft hat seine Pforten 2006 geschlossen.
Das waren noch Zeiten, man was habe ich dort für Geld gelassen...

Tommi
28.06.2010, 23:08
?(?(?(

Stietzel :) Gibt es heute noch

Aber da frag mal unseren Jürgen.. DER ist da der Fachmann ;)

:puke:Oder mich?

kleine
29.06.2010, 23:57
warum Dich?
bist Du ein "Stiezelianer" :)

Tommi
30.06.2010, 19:41
Seit dem 06.08.1984 !

Hammer
20.07.2010, 09:24
Hallo,

es sind mir noch eingefallen:

a) Dort wo heute Möbel-Unger ist, war ganz ganz früher eine große Borgward-Werkstatt. Name nicht mehr bekannt. Von der Oker- und Vienenburgerstrasse zu erreichen.
Sehr viel später hat dann dort Kunze angefangen Autos zu reparieren "Alle Fabrikate, speziell Ford". Dabei hat er aber nicht die ganze ehemalige Werkstatt
genutzt, sondern nur einen Raum (ehemalige Waschhalle?) zur Vienenburger Strasse gewand. Kunze hat dann ein eigenes Gebäude an der Immenröder Strasse
gebaut. Hatte verschiedene Fabrikate, z.B. auch mal Volvo. In einem Teil ist jetzt die Videothek.

b) Später war Borgward in Jürgenohl, kurz vor dem Fliegerhorst, dort wo jetzt Penny(oder Plus?) ist. Diese Borgward-Vertretung
wurde später zur BMW-Vertretung (ich glaube Autohaus Langer)

c) Am Bahnhof, neben dem jetzigen türkischen Imbiss war früher ein Blumenladen. Der hat mich immer fasziniert, da die gesamte Schaufensterfläche ein
"Wasserfall" war, also es lief Wasser herrunter.

Übrigens war der Imbiss früher eine öffentliche Toilette.

Im Bahnhof gab es zwei Zigarettenläden, und zwar genau gegenüber. Einer war dort, wo jetzt der Eingang zum Pub ist, der andere genau gegenüber, wo jetzt die
Fahrkarten verkauft werden.

Vielleicht kann sich jemand erinnern, müsste aber schon ein paar Jahre auf dem Buckel haben :-)

Hammer
20.07.2010, 09:25
Ach, da ist ja heute nicht mehr Möbel-Unger, heisst ja Tejo...

Andreas
21.07.2010, 15:44
Hallo Hammer,

die Borgward-Werkstatt gehörte auch schon Langer. Bevor Unger das Gelände und die Gebäude übernahm war dort Reisedienst Busch angesiedelt. Unger hat die Hallen genutzt Reparaturen an den über 1200 Wechselcontainer durchzuführen.
Wir bei Unger nannten das ganze immer „Buschhalle“ Als Praktiker gebaut hat benötigte Unger einen neuen Stellplatz für die Container, so wurden die Gebäude dort abgerissen.

Hammer
21.07.2010, 18:22
Hi Andreas (und alle anderen)...

...jetzt, wo Du es sagst: Stimmt - da war auch Reisedienst Busch. Das hatte ich schon wieder vergessen.
Sicher gibt es noch einige Firmen/Unternehmen, die noch nicht aufgeführt sind. Man muß nur drauf kommen :-) Ist ja meistens auch schon lange her.

Gruß
Hammer

kleine
21.07.2010, 22:32
c) Am Bahnhof, neben dem jetzigen türkischen Imbiss war früher ein Blumenladen. Der hat mich immer fasziniert, da die gesamte Schaufensterfläche ein
"Wasserfall" war, also es lief Wasser herrunter.

jajajaja!http://www.smilies.4-user.de/include/Froehlich/smilie_happy_301.gif der Blumenladen mit Wasserfallschaufensterscheibe!! wie schön, dass Du mich daran erinnerst! die scheibe habe ich geliebt!

hat jemand vielleicht ein noch foto davon? ich fand nur dieses und genau bei der markise vom blumenladen ist das bild zuende!

Hammer
21.07.2010, 22:55
Hallo,
ich weiß jetzt nicht genau, ob das wirklich die Markiese vom Blumenladen ist...? An dieser Stelle hätte ich die öffentliche Toilette vermutet - aber die hatte mit Sicherheit keine Markiese :-) Der Blumenladen war nach meiner Meinung etwas mehr rechts....

Ein Bild habe ich leider auch nicht, aber ein anderes Bild vom Bahnhof. Da kann man gut sehen, das man früher auch noch über die Gleise fahren durfte...

Anke
22.07.2010, 20:20
Hi Hammer,

das ist ja mal nen schönes Foto... Ich kann mich noch gaanz schwach
daran erinnern wie der Bahnübergang aussah... Und dann noch so ne
tolle Luftaufnahme !! Echt klasse !!! :danke: :danke:

@ kleine...
also ich kann mich da leider nicht mehr dran erinnern.. Oder vielleicht
gab es "zu meiner Zeit" diesen Laden schon nicht mehr ?(:((

kleine
22.07.2010, 23:00
ich weiß jetzt nicht genau, ob das wirklich die Markiese vom Blumenladen ist...? An dieser Stelle hätte ich die öffentliche Toilette vermutet - aber die hatte mit Sicherheit keine Markiese :-) Der Blumenladen war nach meiner Meinung etwas mehr rechts....
doch, ich bin mir ziemlich sicher sogar, weil diese markiese nämlich aussergewöhnlich weit vor ragte, um auch bei niedrigem sonnenstand die blumen zu schützen. und sie war orange.
das war bestimmt eine sonderanfertigung. meine mutter weiss das wohl alles noch - ich werde sie bals treffen und dann fragen...und natürlich auch ihr bericht erstatten! :)
der name des blumenhändlers fing glaub ich mit "J" an...


Ein Bild habe ich leider auch nicht, aber ein anderes Bild vom Bahnhof. Da kann man gut sehen, das man früher auch noch über die Gleise fahren durfte...
das bild ist genial! da ist noch die alte tankstelle drauf! das haben wir noch getank, ich erinnere mich gut.
und das haus in der mtte das war Tappenstrasse 1 - da waren Ärtze drin - unter anderem auch unsere hausärztin - damals noch Frau Dr. Kochanowski - später hiess sie Frau Dr. Weber und zog in die Klubgartenstrasse.

in dem grossem gebäuden müsste oben das odeon drin gwesesen sein und unten ein veranstaltungsraum - hiess irgendwie sowas wie "Grauhöfer Hof" oder so ähnlich.
ich erinnere mich nur noch an den schriftzug und das wort "Hof"
vom Bürgersteig aus konnte man (wenn man sich hochreckte als kind) durch die grossen fenster -mit rundbögen oben-stühle und tische sehen und es roch nach bier...irgendwann war da dann nix mehr und die fenster kaputt..
korrigiert mich, wenn da was nicht dran stimmt - ist ja schon echt lange her.
hinter den schranken (aus richtung Tappenstr. gesehen) sieht man noch den Pavillion. da war ein Reisebüro drin - das Verkehrsbüro und hm...noch irgendwas...ah ja ein andenkenladen, glaub ich. ja, mit brockenhexen im fenster.
wenn man auf der bahnhofseite "über" sie schranken ging, kam um die ecke ein laden mit süssigkeiten und zeitschriften - der laden hatte weisse "fensterklapptüren" die man - je nach witterung - einmal oder mehrmals auffalten konnte.
da wurden auf dem schulweg süssigkeiten und natürlich die "bravo" gekauft. der laden war immer voll.
und dann war da noch ein gemüseladen - nein, der war gleichzeitig der süssigkeiten und zeitschriftenladen und daneben kam der blümenladen.
"Blumen Jürgens" kann das sein?
plötzlich kommen die ganzen erinnerungen....

Hammer
04.08.2010, 19:39
Hallo zusammen,

guckt mal, was ich gefunden habe: Früher wurde eine (für die damaligen Verhältnisse) Super-Kamera in Goslar von einem Goslarer produziert:

http://www.ukcamera.com/classic_cameras/fin1.htm

kleine
04.08.2010, 22:42
Cool!
wo hast das denn her?! was in dem kleinen städtchen doch so alles gemacht wurde!
ob er wohl zu dieser Firma mal gehörte....?
Wilhelm Weule Goslar
...seit 1896 ein Unternehmen mit Tradition (http://www.weule-goslar.de/weule/index.htm)

hm wir sind schon wieder im falschen thread!

Hammer
04.08.2010, 23:37
Huch...

habe eben gesehen, das ANDREAS das schon früher gefunden hat und auch mehr darüber berichtet hat.

kleine
05.08.2010, 00:26
aus: Verschwundene Gastronomie - Diskussion und Ergänzungen (http://www.goslarer-geschichten.de/showthread.php?p=1183#post1183)

Hallo Kleine,

vielleicht habe ich mich nicht ganz richtig ausgedrückt mit "gegenüber". Ich meine die Wohldenbergstrasse. In etwa mittig.

Übrigens Karstadt: Kannst Du dich noch erinnern, wie es drinnen aussah? Also zum einen hatten die Verkäuferinnen alle Kittel an, das sah schon mal DDR-mäßig aus. Dann gab es auch noch einen Fahrstuhlführer. Ja - der hat für dich die Knöpfe gedrückt. Was muß der Job langweilig gewesen sein... Boh

Hammer
dann meinst Du neben "Orthopädische Schuhe Blumenberg" oder auf der Karstadtseite?

hihi, ja bei kackstadt - äh Karstadt hatten die alle blaue Kittel an. da gabs doch noch dieses blau/lila schrägen abgerundeten rauten auf den plastiktüten und im untergeschoss war die spielzeugabteilung.

speth
11.01.2011, 13:51
Speth Bäckerei, Worthsatenwinkel 9A


Hallo Leute,

das finde ich ja nett, dass sich da jemand an die Bäckerei meiner Eltern erinnert. Weiß man noch, wessen Erinnerung so weit zurück reichte? Meine Mutter würde sich sicher freuen, es zu erfahren.

Übrigens möchte ich für die Liste ergänzen, dass das Unternehmen 1961 gegründet wurde und bis 1973 Bestand hatte. Der Inhaber war Helmut Speth, und der Betrieb war eine Bäckerei und Konditorei (mein Vater hatte auch beide Meistertitel).

Meine Schwester und ich wurden übrigens beide oben im zweiten Stock geboren.

Beste Grüße,

Roland

speth
11.01.2011, 13:57
Übrigens - ich besitze ein altes Telefonbuch von Goslar. Es stammt aus dem Jahr 1972/73. Wenn jemand mag, dass ich da etwas nachschlage, möge er/sie sich bitte melden. Gerne auch direkt per Email.

AlterSchirm
11.01.2011, 19:59
Müsste hier nicht auch Genthe - Glas stehen? - Oder haben wir's nur überlesen?

Andreas
13.01.2011, 08:49
Hallo,

@Speth
Du kannst ja mal gucken, ob Du in dem telefonbuch etwas findest, was hier noch fehlt. Da gibt es bestimmt noch so einiges.

@Alter Schirm
stimmt, Genthe ist ja leider auch schon Geschichte

bergland
13.01.2011, 11:15
Schipanski - Lebensmittelladen Ecke Bäckerstr. / Springerstr. , heute ist dort im EG vermutlich eine Wohnung

Andreas
14.01.2011, 08:19
Schipanski - Lebensmittelladen Ecke Bäckerstr. / Springerstr.

Stimmt,

da habe ich morgends von Bäckerei Kaune aus immer Brötchen hingebracht.

bergland
15.01.2011, 13:32
- Schlachter Busch ( meine der hiess so ) , Ecke Bäckerstr. / Piepmäkerstr. - heute nen Tatoostudio

- Anlauf , Durchgang Bäckerstr. / Spitalstr. - heute türkischer Fladenbrotbäcker oder ähnliches

Jürgen
14.05.2011, 21:44
Bäckereien und Konditoreien:
Wietfeld, Frankenberger Str.18
Buchardt, Jürgenweg 29
Evers, Bäringerstraße30
Nickol, Schielenstraße 7
Schräer, Nußanger 8 , Astfelder Str.25 , Schilderstr.57
Settnik, Abzuchtstr.9 Hokenstr.20

Lebensmittel
Beinecke, Glockengießer 79
Mayenburg, Peterstr.1
Schrader, Nußanger3
Szepanski, Bäckerstr.79
Waldheim, Astfelder Str.13
Zellmer, An der Gose16

Andreas
24.07.2011, 13:58
Heute gesehen

Modewelt Samtlebe, Hoher Weg 22 - denen ist wohl auch der Kundenstamm weggestorben :((

Tüddel
15.08.2011, 07:50
Guten Morgen Birgit,

mit aller Vorsicht , da mir die Straßennamen nicht mehr so präsent sind,
möchte ich anmerken, kann es "Stahnke" gewesen sein könnte.
Das müsste Mitte/Ende der 60er Jahre gewesen sein.
Ich hoffe nun es stimmt auch.

Tüddel

Nachtrag: sorry, meine Finger waren zu schnell. Ich wollte eigentlich
im Zitat antworten. Ja die Aufregung, ist es doch das erste Forum
in dem ich überhaupt schreibe.......

oh Nein schon wieder! Die Rede ist von dem Reformhaus am Jürgenweg

Anke
15.08.2011, 17:10
Ja die Aufregung, ist es doch das erste Forum
in dem ich überhaupt schreibe.......


Und dafür machst Du das sehr, sehr gut !! :danke: :danke: !!!!

olek
19.08.2011, 11:05
guten morgen und hallo

wollte mal kurz hinzufügen,
autohaus brinkmann, renault pkw und mercedes benz lkw,
mit schell tankstelle an der okerstraße.
und dann noch ein kleinen kiosk an der domvorhalle.

schöne grüße und weiter so, olek

ManicMiner
20.08.2011, 15:09
Brinkmann war eine ganz schöne Schrauberbude. Die kannten sich aber super mit R4 aus. Da steht heute der Lidl-Discount.

Axel O.
21.08.2011, 09:40
Hallo, tolle Seite! Ein Danke an die Macher.

Was mir noch eingefallen ist da ich Enkel der Firmengründer bin.

Strumpf Otto in der Frankenberger Str., jetzt Jesse Schuh in der Bassgeige.

Andreas
21.08.2011, 11:54
Hallo Axel,

mein Vater hat mal bei Strumpf-Otto gearbeitet. Ich meine das war im Gosetal?

Axel O.
21.08.2011, 16:50
Hallo Andreas, das war hinter dem Ackerbürgerhaus Frankenbergerstr. 32. Wo zuletzt die Disko und das Varietät waren.

Speedy
20.09.2011, 10:11
Zitat von Frank:

"Ein weiterer Kiosk war auf der Mauerstrße im Bereich der Bahnbrücke. Ob es ihn noch gibt???"


Den Kiosk auf der Brückenstraße gibt es auf jeden Fall noch. Da gehe ich bald jeden Tag dran lang.

Gruß
Uwe

Susanne-K.
03.10.2011, 13:52
In der tollen Aufstellung mit der alphabetischen Zuordnung vermisse ich die die Firma Christ (ehemals Fischemäkerstr. / Ecke zum Marktplatz).

Zudem gab es früher in der Hokenstraße noch folgende Geschäfte / Restaurants:
Wienerwald
Quelle
einen Strumpfladen, an dessen Namen ich mich nicht erinnern kann (ein kleines Eckgeschäft ziemlich nah beim damaligen Wienerwald)
und die Firma Woll-Engel (da gab´s Wolle und man konnte auch Auftragsstickerei dort abgeben).

Dann fällt mir noch die "Drogerie Nause" ein (Ecke Claustorwall / Bäringerstraße), die aber wohl schon Ende der 60er / Anfang der 70er Jahre verschwunden ist.
Ergänzung: in diesem Gebäude befand sich die Drogerie Nause. Der Eingang ist von hier nicht zu sehen, er war vorn an der Bäringerstraße.
http://www.goslarer-geschichten.de/album.php?albumid=55&pictureid=921

Verschwunden sind auch das Reisebüro Hannemann (war damals gegenüber vom Ratsgymnasium gelegen) sowie die "Reste-Truhe" gleich daneben.

Ergänzung: gerade ist mir noch das Geschäft "Blusen-Köhler" eingefallen, dass an der Ecke Hokenstraße (beim Schuhhof) war.

VG, Susanne

Ergänzung zu meinem Beitrag vom 03.10.2011

Die Scharteke am Markt ist jetzt leider auch verschwunden....

http://www.goslarer-geschichten.de/album.php?albumid=55&pictureid=887

Zitat von Frank:

"Ein weiterer Kiosk war auf der Mauerstrße im Bereich der Bahnbrücke. Ob es ihn noch gibt???"


Meinst Du diesen hier?
Den gab es schon in meiner Kindheit, als ich dort nach der Schule auf den Bus gewartet habe. Und das ist lange her....!

Speedy
06.10.2011, 19:18
Im Hintergrund von dem Kiosk ist ein Schneidergeschäft (Änderungsschneiderei) zu sehen. Der Besitzer ist auch nicht mehr der Jüngste. Ich tippe mal, das das Geschäft über kurz oder lang auch auf der Liste steht.

Der Kiosk dürfte noch länger erhalten bleiben. Unser netter Betreiber ist zwar krank und auch schon älter, aber sein Sohn mit Familie betreibt im Moment den Kiosk.

Nils
13.10.2011, 15:10
Zuerst Grüße von einem Neuling....

Ich hätte auch noch weitere Einträge hier.

Radio Block, Bäringerstr (von unten auf der linken Seite, etwa gegenüber Zufahrt zum Greifplatz. Aufgegeben in den 70er Jahren)

Und Radio und Musikhaus Scheiblich war ganz früher Jakobikirchhof 4, in späteren Jahren umgezogen in die Fischemäkerstr. Laden Jakobikirchhof 4 belegt von 1933 bis 1945. Genauere Jahre unbekannt.

Hier noch ein Bild von ca. 1934. Über dem Schaufenster von Scheiblich steht "Electrola".

http://s7.directupload.net/images/111013/fvmmafo3.jpg (http://www.directupload.net)

Gruß, Nils

AlterSchirm
13.10.2011, 17:04
Zuerst Grüße von einem Neuling....

Hallo Neuer,

schön, dass du da bist. Grüße aus der Nachbarschaft ;)

Andreas
13.10.2011, 18:56
Hallo Nils,

herzlich Willkommen bei uns auf Goslarer Geschichten.
Super Beitrag übrigens - so gut, dass ich aus Scheiblich gleich ein Thema gemacht habe ...
... und gleich in der Liste verlinkt habe.

http://www.goslarer-geschichten.de/showthread.php?p=759

Nils
13.10.2011, 19:29
Sehr nett, vielen Dank !

Ein stadtbekannter Fotograf war HUGO WERLE.

Er führte sein Atelier im Vititorwall bis weit in die 50er Jahre, genaues Ende nicht bekannt.

Hier auf dem Scan nannte sich der heutige Vititorwall noch Vititorpromenade. Hausnummer leider unbekannt.

http://s14.directupload.net/images/111013/qpd2lu93.jpg (http://www.directupload.net)

Klaviere und Musikalien Schröder, Bäringerstr (an der rechten Ecke Zufahrt Greifplatz)

Wiener Dampfbäckerei Müller, Rosentorstr. (gegenüber Karstadt, heute Wolf)

Susanne-K.
15.10.2011, 16:13
Ich habe noch ein Foto aus 2006 gefunden, auf dem noch ein wenig von CHRIST (gegenüber Stietzel) zu erkennen ist.
Das war seinerzeit noch eine Augenweide, die die Fische gewaltig aufgewertet hat.
Bei meinem letzten Goslar-Besuch hatte ich mal interessehalber die Telefonläden in der Fische gezählt. Ich bin mir nicht mehr sicher, aber in der doch relativ kurzen Straße habe ich 4 (?) Telefonläden gezählt.
Eine tolle Mischung an Geschäften! Ich verstehe zwischenzeitlich, warum viele Goslarer lieber nach Braunschweig zum Einkaufen fahren!

Speedy
15.10.2011, 16:48
Mir fällt da auch noch ein Geschäft ein. In der Mauerstr. gab es mal ein Motorrad-Zubehör-Geschäft.
Der Name war TEC PARTS. Früher war dort mal die Fahrschule Möller. Heute befindet sich in den Räumlichkeiten ein Ankelgeschäft.

Susanne-K.
16.10.2011, 19:10
Gegenüber von Woolworth hat es in den 1960er, vermutlich bis Mitte der 1970er ein "Stahlwarengeschäft" gegeben, in dem so Dinge wie Scheren, Bestecke (also à la WMF) verkauft wurden. Das Geschäft hat wohl nach seinem Besitzer geheißen "Pauls".

Birgit
29.10.2011, 14:24
Hallo ihr Lieben,

mir ist so nebenbei eingefallen, dass zwei kleine Unternehmen vom Georgenberg
verschwunden sind.

Hubertusweg/Ecke Feldstraße - Gebäude ehemaliger Getränkemarkt

Verschwunden sind hier: Das Sonnenstudio und Der Second-Hand-Shop

Das Gebäude steht wieder leer.

Wäre ja schön, wenn: "Ein kleiner Lebensmittelladen" oder "Ein Bäcker"........

Ja, ich höre ja schon auf zu träumen!

Liebe Grüße
Birgit

Birgit
30.10.2011, 11:41
Hallo ihr Lieben,

gerade ist mir eingefallen, wie der Second-Hand-Shop an der Feldstr./Ecke Hubertusweg
hieß: "Stöberecke" Feldstr. 27 a

und genau die Adresse gilt auch für das Sonnenstudio.

Lieben Gruß
Birgit

Anke
30.10.2011, 12:17
Apropo Second-Hand

Bäckerstraße war mal einer für Kindersachen.
Leider auch weg
Gegenüber vom "Neuen" Da Enzo

Birgit
30.10.2011, 16:01
Schon aufgefallen?

Der Drogeriemarkt Schlecker ist auch nicht mehr auf dem Marktplatz in
Kramerswinkel. Ehemals Lebensmittelladen "Adler" (Anlauf)

LIebe Grüße
Birgit

Birgit
30.10.2011, 20:00
Hallo liebe Birgit,
in Deiner Auflistung ist bei der Senffabrik Simon die Straßenangabe leider nicht richtig. Die Senffabrik Simon war nicht in der Kettenstraße angesiedelt. Die Betriebsgrundstücke befanden sich zum einen Bergstraße 32. Hier war die eigentliche Senffabrik. Zum Anderen befand sich auf dem Gelände in der Ziegenstraße mit großer Toreinfahrt die Essigfabrik sowie deren hauseigene Böttgerei. Aus dieser Böttgerei habe ich vor ca. 30 Jahren eine Hobelbank geschenkt bekommen und abgeholt. In diesen Gebäuden war noch deutlich der Essiggeruch wahr zu nehmen. Zudem bin ich mit den Söhnen der Familie Simon seit über 40 Jahren sehr gut befreundet und daher sind mir die dortigen Zusammenhänge bestens bekannt. ;)

Mit besten Grüßen
Bernhard vom Knappenverein - Ein Goslarer Urgestein

Hallo Bernhard,

Der Eintrag ist schon so lang her, musste eben erst mal überlegen.....
Schön, dass Du es genauer weißt - wenn etwas falsch war,
einfach korrigieren. Ich habe mir gerade den Eintrag noch einmal angeschaut
und weiß nun wieder, woher ich die Angaben habe. Die damals gemachten Einträge, entsprangen einem Gespräch mit zwei alten Goslarern.
Trotzdem noch mal Dank für Deine Korrektur.


Liebe Grüße
Birgit

Andreas
30.10.2011, 20:27
Hallo Bernhard,

da ist ja noch so einiges bei, was in unsere Liste fehlt.
http://www.goslarer-geschichten.de/showthread.php?t=212

:danke:

Birgit
30.10.2011, 23:32
Hallo

Hildesheimer Str. Brennstoffhandel, ja sagt mir was, aber nur in dieser Form:

NORDHARZ BRENNSTOFF

HILDESHEIMER STR. 52, KATTENBERG
38640 GOSLAR , NIEDERSACHSEN

Aber das meinst Du sicher nicht, oder?

Also neben der Aral-Tankstelle, da standen mal ein paar hölzerne Gebäude, dass ist richtig. Also ich kann mich nur daran erinnern, dass in einem Gebäude-
teil ein kleiner Spediteur war, der damals als Subunternehmen für die Spediton
tätig war, in der ich gearbeitet habe. Das jedoch war in dem Zeitraum 1982 -
1990, genau weiß ich es nicht mehr. Was in den restlichen Gebäuden zur
der Zeit war, weiß ich leider nicht mehr und wie es ganz früher genutzt wurde
leider auch nicht. Meinen Vater kann ich leider nicht mehr fragen.

In Verbindung mit Brennstoffen ist mir in Goslar der Name Ahrens ein Begriff.
Eine Familie, die meine Eltern gut kannten. Die heutige Firma heißt lt. Internet
auch Ahrens ...........


Liebe Grüße
Birgit

Birgit
31.10.2011, 00:07
Ichhabe gerade noch einmal im Internet geschaut:

Es gab mal einen Firmenbrief(kopf) zu ersteigern:
sieBriefkopf Goslar 1932, Ahrens Kohlen-, Koks-, und Holz | eBay
Briefkopf Goslar 1932, Ahrens Kohlen-, Koks-, und Holzhandlung, Hammer und
Meißel. Format DIN A4, gefaltet, leicht fleckig, sonst guter Zustand ...

www.ebay.de/itm/...Goslar-1932-Ahrens-Kohlen...-/310321729546 (http://www.ebay.de/itm/...Goslar-1932-Ahrens-Kohlen...-/310321729546) - Im Cache - Ähnliche Seite :

Also mit Ahrens habe ich mich nicht getäuscht, ist nur die Frage ob es der ist den
Du meinst.

Liebe Grüße
Birgit

Birgit
31.10.2011, 11:00
Guten Morgen Bernhard,

Also die Holzbutzen, die ich meine befanden sich linksseitig der jetzigen Aral. Bei diesem
Spediteur habe ich immer die fertigen Frachtbriefe abgegeben. OK 1962, da war ich
noch verdammt klein. Aber Briketts und Kohle bekamen meine Eltern auch immer geliefert.
und zwar von der Firma Ahrens. Und da mein Vater bei der Bahn gearbeitet hat, wäre es
ja gut möglich, das es diese Firma war. Wie lange war dieser Brennstoffhandel, den Du meinst, am Güterbahnhof?
Rechnungen ?( - es gibt noch alte Rechnungen, aber ob die gerade vom Brennstoffhandel sind ?!?
Ich werde mal Mutters Aktenlage unter die Lupe nehmen.

Zum Hotel zur Post, bzw. dem Imbiss daneben. Das Hotel wurde mal von
den Eltern eines guten Bekannten betrieben. Leider ist er vor, ich meine
2 Jahren, verstorben. Aber es gibt noch Verwandtschaft. Andreas hat von
mir einmal ein altes Bild vom Hotel zur Post (Innen) bekommen. Es kann aber sein, das er noch ein Bild hat,
dass die ganze Geschichte von außen zeigt.
Vl. kann man da was erkennen. Ich werde mich trotzdem mal drum kümmern und ein wenig telefonieren.

An den Zeitungshändler kann ich mich übrigens auch noch gut erinnern, der
an der Neuwerkskirche sein Büdchen hatte.

Was man so alles vergisst .......!

Liebe Grüße
Birgit

Birgit
31.10.2011, 13:21
Im Hintergrund von dem Kiosk ist ein Schneidergeschäft (Änderungsschneiderei) zu sehen. Der Besitzer ist auch nicht mehr der Jüngste. Ich tippe mal, das das Geschäft über kurz oder lang auch auf der Liste steht.

Der Kiosk dürfte noch länger erhalten bleiben. Unser netter Betreiber ist zwar krank und auch schon älter, aber sein Sohn mit Familie betreibt im Moment den Kiosk.

Also der Schneider müsste Nico sein, ein Italiener, ehemaliger Schneider von
Odermark, wenn ich mich nicht täusche. War gerade letztens Thema bei
einem Gespräch mit einem italienischen Nachbarn.

Liebe Grüße
Birgit

Birgit
31.10.2011, 13:38
Hallöchen

also, so wie es aussieht, gibt es auch die Spedition Walker, Lessenstr. 4, nicht mehr
Stand wenigstens ewig kein LKw mehr auf dem Hof.

Liebe Grüße
Birgit

ManicMiner
31.10.2011, 18:45
Hi,

Walker hat doch die ehemaligen Rehker-Gebäude, oder irre ich da?

Birgit
08.11.2011, 13:06
Hi,

Walker hat doch die ehemaligen Rehker-Gebäude, oder irre ich da?

Rehker-Gebäude? Nein ich denke mal nicht? Also der Firmensitz ist/war
in der Lessenstr., wo er auch seine LKW-Hallen hat seit -Anno-Knips.
Kennen gelernt habe ich den letzten Chef etwa 1977 über CB-Funk.

Seit wann ist Rehker nicht mehr dort?

Lieben Gruß
Birgit

@Knappenverein

Noch einmal zurück zum Them Brennstoffhandel am Güterbahnhof. Ich habe einmal
die älteren Herrschaften angesprochen. Als der Brennstoffhandel war die Firma Ahrens
(wohnhaft Bergstraße, wenn ich jetzt nichts durcheinanderbringe). Und gab es noch
einen Brennstoffhandel in der HIldesheimer Str., das soll lt. Auskunft meiner Quelle:
Firma Uhde, gewesen sein. Zu der Aral-Gelände-Sache: Dort könnte es sich um das
Autohaus Fricke, und den Reifenhandel Vergölst gehandelt haben.

Über den Imbiss beim Hotel zur Post konnte ich leider auch nur herausfinden, dass es
ihn gab.

LIebe Grüße
Birgit

Andreas
09.11.2011, 06:19
Guten Morgen,

also Walker gibt es noch, Rehker ist schon seit vielen Jahren platt und die Gebäude sind vermietet. Vermieter ist Walker ;)

Der Brennstoffhandel am Bahnhof war soweit ich weiß Nordharz-Brennstoff (Jetzt in Oker)

Birgit
09.11.2011, 19:24
Na dann muss ich wohl noch meine 2. Quelle anzapfen.

Liebe Grüße
Birgit

ManicMiner
09.11.2011, 20:06
Walker wurde letztes Jahr von der Spedition Posthof übernommen. Der Name Walker hat aber noch bestand.

Birgit
09.11.2011, 22:59
Na, dann erklärt sich ja auch, warum vom Hof in der Lessenstraße,
die schönen roten LKW`s verschwunden sind.

Lieben Gruß
Birgit

Susanne-K.
11.11.2011, 19:54
Ich habe gerade in der Auflistung nachgeguckt :)

Das Modehaus Samtlebe kann ich weder unter "M" noch unter "S" finden.

Die Modeboutique/das Modehaus war im Hohen Weg 22 beheimatet.
Inhaber war der Kaufmann Ingo Samtlebe (zumindest für eine Weile). In dem Bericht zur Insolvenz aus dem Jahr 1999 war dann der Rest der Familie als Inhaber aufgeführt.

Allzuviel lässt sich im Internet nicht mehr finden.
Dieser Artikel ist recht interessant, er stammt aus dem Jahr 1997
http://www.textilwirtschaft.de/service/archiv/pages/show.php?id=407021&a=0
Für mich neu ist auch die Information, dass das "Lädchen am Markt" auch zu Samtlebe gehörte.

Und die Information über die Insolvenz:
http://www.textilwirtschaft.de/service/archiv/pages/show.php?id=429016&a=0

Andreas
11.11.2011, 20:01
Hallo Susanne,

Samtlebe hat noch bis zum letzten Jahr oder vorletzten gekämpft.

Susanne-K.
11.11.2011, 20:03
Dann muß zwischen 1999 (der offenbar 1. Insolvenz) und 2009/2010 noch irgendetwas passiert sein, so dass es weiterging.

Mal schauen, ob ich doch noch etwas dazu finden kann.

Andreas
13.11.2011, 06:48
Es gab noch eine Bäckerei gegenüber dem "Alten Peter" in der Bergstraße. Wer war das?



Guten Morgen,

später war das Wolf, der hatte das Backhaus aber übernommen. Der Name war irgendwie "...Dampfbäckerei"

Kerl
13.11.2011, 17:06
Hallo Andreas,

nach langer Zeit kann ich dieses Forum mal wieder ansehen.

1. Zu der Kohlenhandlung auf der Bergstrasse ist der Name Kohlen Ahrens
und die Geschäftsadresse war die Obere Mühlen Str. 3
2. Im selben Gebäude befand sich auch in den 50 Jahren ein Milchgeschäft direkt An der Gose, gegenüber von Zellmer.
3.Die Familie Lorenz hatte ihr Milchgeschäft mit ihrer Tochter Leonore immer auf der Berg Str.52a
4. Der Kiosk am Feuergraben wurde von der Familie Reckewell und Fuhst die auch die Limonadenabfüllung auf dem Areal (Viktoria-Brunnen) Berg Str. 34 durchführten.
5. Die Mineralwasserfirma Klinke Berg Brunnen, Berg Str. 36/37 gegenüber von Reckewell und Fuhst, hat einen hervorragenden Säuerling abgefüllt.
6. Im Worthsatenwinkel mit Einfahrt zur Brennerei Peters, war die Kohlenhandelsgesellschaft Nordharz, die dort und am Bahnhof Hildesheimer Str. Kohlen und Brennmatrial verkauften.
Ferner war noch im Worthsatenwinkel 5 ein Schuster Weitner mit Schaufenster, der auch Schuhe reparierte. Im unteren Teil an der Gose, die Firma Tuchtfeld, An der Gose 5.
7. Die Quellen GmbH war der Harzer Weinbrunnen mit 2 Produktionsstätten in der Clausthaler Str. 51 und der Parallel Str. vom Heiligen Grabe bei dem Tennisplatz. (eventuell Berta von Suttner Str. ??)

Ich hoffe dass meine grauen Zellen sich noch soweit sich erinnern können.

Herzliche Grüsse

Joachim

in Goslar 1941 geboren,
In der Insel

Kerl
13.11.2011, 17:10
Hallo Andreas,

die Bäckerei war Moritz Müller auf der Bergstr. 9 Gegenüber von Brennerei Peters.

Freundliche Grüsse

Joachim

Speedy
16.11.2011, 07:03
Jakobikirchhof - Wer kennt noch "Hör Rein". Der Plattenladen war vorher in der Adlerpassage.

PS: Jahrgang 1950

Der Umzug zum Jakobikirchhof war der Untergang von Hör Rein.

Anke
27.11.2011, 19:54
"Mike`s Motorradladen" am Siechenhof

Heinzelmann
27.11.2011, 21:53
"Gut Günstig und Reell kauft man bei Alfred Schell"
(Edeka, Lauenburgerstr. 1 )

ehemals Kuboschek " Drum lass uns mal zu "Kubo" gehn !

und da war noch : Manfred Miels, Danzigerstr.-Ecke Stettinerstr ; der letzte wo es noch Milch aus der Pumpe gab:P

...nein...nicht bei Herrn Miels gab es Milch aus der Pumpe, sondern in seinem kleinen Geschäft an der Milchtheke !:D

Nachdem Miels Ende der 70er seinen Laden aufgeben musste, sah ich ihn noch manchmal in der Karstadt-Lebensmittelabteilung. Er war wohl gezwungen für die Rente noch Restzeit abzuarbeiten. Es muss für ihn herabwürdigend gewesen sein, wie er, als ein ehemals selbstständiger Kaufmann, bei Karstadt die Einkaufswagen zusammenschieben musste und dabei seiner alten Kundschaft über den Weg lief:(

und da war noch : ein kleiner "IFA"-Markt an der Ecke, dort wo später das Imbiss-Eck aufmachte.

Nicht zu vergessen : Pawellek , zwischen Miels und dem "IFA"-Markt. Nebenan noch das Neptun Fischgeschäft !

4 Geschäfte auf ca 200m in der Danzigerstr !!! und es ging munter weiter Richtung Marktplatz.
CoOp...C-Markt...Gall
von der Auswahl träumen die Jürgenohler heute:O

Andreas
24.12.2011, 08:24
Guten Morgen,

wo wir gerade beim Thema sind. Der Fischladen in der Danziger muss später da Mario gewesen sein.Daneben war "Müller hat's", einen weiteren Laden hatte Müller neben Drogerie Horn.

Der heutige Lyan Market beherbergte auch mal ein Modengeschäft.

Auf dem Markt neben der ehemaligen Deutschen Bank hatte Maler Holmer einen Laden, neben Farben gab es auch Spielwaren.

Das heutige Bestattungsinstitut Lüttgau war ein Süßwarengeschäft - "Fricke" oder so.

IFA war später Porzellanhaus Pieper - heute Versicherungen.

Die St. Georg Apotheke war ursprünglich eine Drogerie und Reformhaus.

Susanne-K.
24.12.2011, 18:36
Ich glaube, die haben wir auch noch nicht ??

Susanne-K.
25.12.2011, 12:02
Kurzwarengeschäft in Jürgenohl
Ich bin mir nicht mehr ganz sicher, ob es in der Kolberger oder in der Stettiner Straße war.
Von der Danzinger Straße kommend ist man eine dieser Straßen bis fast zum Ende durchgegangen. Da hat es dann auf der rechten Seite ein Kurzwarengeschäft gegeben (ca. bis Mitte der 1980er Jahre), wo man im Bereich Reißverschlüsse & Handarbeitsutensilien alles aus einer Hand bekommen konnte.
Es war wirklich unglaublich gut sortiert.
An den Namen kann ich mich leider nicht mehr erinnern.

Andreas
25.12.2011, 13:14
Hallo Susanne,

das war Kalus in der Stettiner Straße. Der Name steht da noch ganz groß dran.

Andreas
03.01.2012, 06:55
Die Liste läßt sich noch verlängern:
Knatterton Petersilienstraße heute Cut & Go
Club 21 Immenröder Straße
Minna´s alte Liebe
Schwarzer Adler heute Volksbank
Einhorn Apotheke heute Friseur
Zum Faß Breite Straße heute leer
Hotel Breites Tor heute leer, aber soweit wie ich informiert bin komplett saniert
Wienerwald Hokenstraße
Tschoeltsch früher Niedersächischer Hof
Quelle Hokenstraße heute Santander Bank
Autodienst Wüllner Vienenburger Straße heute Praktiker
Hör Rein Jacobikirchhof

Das Schmuckgeschäft in der Adlerpassage war Tschoeltsch nach dem Auszug aus dem
Niedersächischen Hof.


Guten Morgen,

mir sind auch wieder einige eingefallen:
Dahle Tabakwaren
Dahle Tiefkühlkost
Malermeister Albrecht

Onkel Hotte
03.01.2012, 13:57
Hallo Andreas,
in der Liste vermisse ich die Firma Bielstein (Heute Kaiserpassage)
und ab 1.1.2012 Blumen Hoffmeister (soweit ich informiert bin, nur noch an den Markttagen mit einem Stand vertreten und Blumen Körner im Niedersächischen Hof (schließt aus Altersgründen).

In die Räume von Blumen Hoffmeister soll angeblich ein Imbiss kommen.

Susanne-K.
07.01.2012, 22:45
Zuerst die Bergstraße 44, wie sie heute aussieht:
http://img26.imageshack.us/img26/4650/p8033929.jpg
Das Haus Nr. 44a ist gleich rechts um die Ecke angrenzend.

Rasiersalon und Andenkenladen Pein, 1907
http://img683.imageshack.us/img683/5918/bergstrae44a0002.jpg

Wann der Rasiersalon+Andenkenladen Pein verschwunden ist, konnte ich nicht in Erfahrung bringen. Gesichert ist, dass er Anfang der 1950er-Jahre nicht mehr existierte.

Susanne-K.
08.01.2012, 12:12
Im Jahr 1905 exisitiere unter der Anschrift "Schuhhof Nr. 4" noch die Klempnerei von Theodor Holste.
Heutzutage ist darin das Herrenbekleidungsgeschäft "Helmbrecht" ansässig.

Nahe beim Hirtenhaus in der Peterstraße befand sich Anfang des 20. JH eine Mostrichfabrik, die am 27.01.1905 abbrannte.
Nach dem Wiederaufbau wurde daraus dann "Simons Senffabrik"

Im Jahr 1915 gab es in der Schreiberstraße die Schlacherei "Carl Breuer."

Im Jahr 1912 existierte in der Jakobistraße die Obstweinkelterei von Georg Kranz.

Im Jahr 1910 gab es in der Frankenberger Straße noch die Kistenfabrik Wilhelm Bode.

Hanno
24.01.2012, 18:25
@ Frank :

--> Den Kiosk auf der Mauerstraße im Bereich der Bahnbrücke gibt es noch.
Komme da samstags öfter mal vorbei - ist immer offen.

--> Kohlenhandlung Fricke : Da fällt mir ein - in der Bäckerstraße, gegenüber der Spitalstrasse gab es die "Kohlenhandlung Ahrens". Da haben meine Eltern sich immer Kohlen und Briketts kommen lassen. Heute geört das Haus mit dem grossen Tor zur Elektrowerkstatt Ludwig. Der wiederum hatte seinen Laden in jener Zeit Breite Straße Ecke Piepmäkerstraße. Ist jetztwohl ein Grieche drin, oder ???

--> Der Kiosk war zwischen dem Breiten Tor und der großen Kreuzung am Fussweg Richtung Osterfeld ist eines Tages ausgebrannt und nie wieder aufgebaut worden. Da war ja auch nur noch beim Schützenfest was los.
Ich weiß aber nicht mehr wann das war - sicher schon 15-20 Jahre her.

Birgit
24.01.2012, 19:28
--> Der Kiosk war zwischen dem Breiten Tor und der großen Kreuzung am Fussweg Richtung Osterfeld ist eines Tages ausgebrannt und nie wieder aufgebaut worden. Da war ja auch nur noch beim Schützenfest was los.
Ich weiß aber nicht mehr wann das war - sicher schon 15-20 Jahre her.

Hallo Klaus, ich denke mal, es ist länger als 15-20 Jahre her, dass dieser Kiosk nicht mehr steht...... und es war nicht nur zum Schützenfest dort etwas los.
Sonntags hatte das Ding meist geöffnet ....... und der nächste war dann an der Ecke vor den Kahnteichen. Mein armer Papa, der ging mit uns Kindern immer am Sonntag spazieren, wenn Mutter das Essen bereitete. Wir waren dann immer so 2 Stunden in Goslar und seinen Wäldern unterwegs. Vorbei gings meist an den besagten Kiosken. Hier ein Eis und da was Süßes ...:).
Manchmal gabs auch nix:((

Kerl
24.01.2012, 19:44
Hallo Susanne, und alle Mitleser von den Goslarer Geschichten.

Der Herr Pein hat lange Jahre als Aufsicht in der Domkapelle gearbeitet,
und ist wenn ich mich noch erinnere, ist er mitte der 50 Jahre durch einen Verkehrsunfall verstorben. Der Laden war da es sein Eigentum, und war noch bis in die 60 Jahre in der alten Form vorhanden. Er hatte seine Postkarten dort noch verkauft.
Auf der Rückseite des Hauses An der Gose hatte er noch ein Firmenschild, was auf seine Tätigkeit hinwies. Wir hatten mit den Fahrrädern immer versucht dieses Schild mit der Hand zu treffen.

Mit grüssen an alle Leser

Joachim

Hanno
24.01.2012, 20:27
@ Birgit:
Ja, so war das bei uns auch. Sonntags gab es gern mal Konzerte der Bergmannskapelle am Kahnteich. Das ist unser Vater dann auch einige Male mit uns hinspaziert. Am Kiosk St.Annehöhe oder bei dem kleinen am Zwinger gab es dann auch gern mal ein Eis - wenn wir artig waren. ;)

Birgit
24.01.2012, 21:11
Tja Klaus,
und was ist heute...... keine Konzerte, kein Eis :(

Susanne-K.
28.01.2012, 18:02
Auch längst Vergangenheit, aber mir noch gut bekannt:
das 1957 in der Breiten Straße eröffnete Selbstbedienungsgeschäft Karl Haars, das dieser zusammen mit seiner Frau Rita führte.

Susanne-K.
10.02.2012, 19:50
http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/thumb/2/29/Goslar_2008_Okt_PD_45.JPG/800px-Goslar_2008_Okt_PD_45.JPG

Copyright-Hinweis: GNU General Public License

zeitzeugin
17.02.2012, 19:18
Jetzt habe ich alle Seiten mit alten Läden durchgeackert. Hier habe ich noch ein paar:

1950 wohnten wir in der Mauerstraße ganz unten, in der Nähe des Breiten Tores.

Wenn wir einkaufen gingen, gab es einen Bäcker sozusagen gleich gegenüber, da, wo die Bäckerstraße anfing, den Namen des Bäckers weiß ich aber nicht mehr.
Später holten wir Brot bei Kaune, weiter oben in der Bäckerstraße, Richtung Stadt.

Gemüse gab es in der Gundenstraße, bei La Tendresse

Milch gab es auch in der Gundenstraße bei Hartmann, man musste durch eine Toreinfahrt gehen und auf dem Hof war die Milchkammer. Die Milch wurde noch mit Hand aus der großen Milchkanne in die kleine Handkanne geschöpft. Und für 11 Pfennig gab es geschlagene Sahne in einer Waffel.

Lebensmittel gab es bei Plumeyer in der Brüggemannstraße, das war ein richtiges Tante-Emma-Geschäft, Mehl und Zucker noch in Schubladen und die Spitztüte wurde in eine Vorrichtung auf der Waage gestellt.

Rechts neben Plumeyer war eine Kohlenhandlung, da kauften wir auch die Weihnachtsbäume.

Der Schlachter hieß Brennecke und war an der Ecke Brüggenamnnstraße/Bäckerstraße.

In der Bäckerstraße gab es noch ein Milchgeschäft, das war Nolte.

Der Kaufmann Szepansky in der Bäckerstraße wurde schon genannt.

In der Mauerstraße gab es auch ein Lebensmittelgeschäft, ein Spar-Laden, da gab es Voss-Margarine-Bilder und kleine weiße Homann-Figuren und natürlich Rabattmarken. Und irgendwann wurde da auf Selbstbedienung umgestellt.

Speedy
18.02.2012, 08:18
@ Zeitzeugin

der Bäcker dort unten, das könnte Meyenburg gewesen sein. Ob der Name so richtig geschrieben ist, weiß ich allerdings nicht.

Meine Eltern haben um die Zeit dort gearbeitet.

Bergmönch
18.02.2012, 14:37
Hallo zusammen!

hier ist nun mein erster Beitrag in diesem Forum (ich hoffe, das mit den Bildern klappt):

Trotz mehrmaligem Lesen, vermisse ich den Harzer Bergbrunnen, der noch bis in die 1970er Jahre in der Bergstraße produziert hat. ACHTUNG: Es handelt sich nicht um den Harzer Viktoriabrunnen (Inh. Reckewell & Fuhst) Bergstraße 34, sondern um den Harzer Bergbrunnen (Inh. M. Klinke) Bergstraße 36 - 37.

<a href="http://www.flickr.com/photos/17491832goe/6896258273/" title="Etikett von Frank Wä. bei Flickr"><img src="http://farm8.staticflickr.com/7036/6896258273_2c466426bc.jpg" width="400" height="347" alt="Etikett"></a>

<a href="http://www.flickr.com/photos/17491832goe/6896258177/" title="Glas von Frank Wä. bei Flickr"><img src="http://farm8.staticflickr.com/7210/6896258177_abba3f3e71.jpg" width="267" height="400" alt="Glas"></a>

Wenn man Wasser und Limonade kistenweise benötigte, wurde damals das gewünschte noch angeliefert. Bis Anfang der 1970er kamen die Getränke noch 0,7 l Flaschen mit Bügelverschluss. Ließ man diesen gedankenlos aufschnappen, kam durch die Kohlensäure gleich der halbe Flascheninhalt mit aus der Flasche geflogen. Ich kann mich auch noch an hölzerne Getränkekisten erinnern.

Soweit mir bekannt ist, wollte man die verschärften Auflagen zu Produktion nicht mehr mitmachen und gab dann altershalber auf. Das muss Ende der 1970er oder Anfang der 1980er Jahre gewesen sein.

Beste Grüße

Bergmoench

Susanne-K.
18.02.2012, 14:46
Hallo Bergmönch,
ich glaube, alles Wichtige ist hier zu finden:
http://www.goslarer-geschichten.de/showthread.php?t=548
Anläuter hat hierzu einige sehr informative Beiträge gepostet.

uwe unten
18.02.2012, 15:33
hallo
zu meinerzeit 61-64 waren in der schillerschule klassen bis 9 -da war übrigens dem langhans sein vater lehrer.
zu dem viktoriabrunnen da hab als kind mit dem bollerwagen äpfel hin gekarrt , und haben die dann saft gepresst.
mir eben noch läden ein der kleine zooladen unten in der petersilienstrasse etwas höher war noch ein e reparatur stelle für rasierer und puppen .noch ein zooladen inder worthstrasse lulies hies der.wo jetzt am breitentor der modellbahnladen ist war ein lebensmittelgeschäft erbsen noch lose etc gegenüber auch noch und genau daneben eine brennerei ,da gabs den sprit auch noch lose.in der dedeleber strasse war noch ein schrotthändler cronjäger und gurkenfabrik list

gegenüber kohlenhändler mölller glaub ich und michhandlung körner.

eh ein laden auf der breitenstrasse wurde vergessen , der von beate.

glück auf uwe

uwe unten
18.02.2012, 15:35
zu speedy
das war mayenburg da gabs immer lecker kuchen reste und abschnitte
glück auf uwe

uwe unten
18.02.2012, 15:45
zu susanne
die leben soviel weis heute noch in hahndorf. mit der tochter war ich 4 jahre zusammen in der schillerschule. jahre später 30 jahre in der der selben firma.und zuletzt hies der laden feinkost haars. daneben war früher auchmal riedel&neumann.

glück auf nach münchen uwe

Systemcoach
18.02.2012, 15:57
gut, Bokelmann ist nur umgezogen, aber riedel&neumann, die firma ist eigentlich neu... seit hr. breiler jetzt ind der baßgeige ist, ist es meiner meinung nach ein neuer...

aber mit dem dazufügen wrte bitte noch ein paaaar tage...

einige habe ich noch.... uind beim nachdenken...durch die stadt gehen... geht das eine oder andere lämpchen noch an...

dann waren da noch...

Essig Bäcker, Breite Str. (erst Pizzeria) heute leer
Lehmann Kolonialwaren - Feinkost, Breite Str.5 - (erst expert) heute Friseurbedarf
Friehe Schreibwaren, Markt - heute Mode
Goslarer Theater Kino, Fleischscharren - (erst Café,Spielhalle) heute Bank
Kunath Schlachter, Markt Ecke Breite Str. - (erst Schnellimbiss) heute Mode
Rissen Telefonanlagen, Breite Str. - heute Mona Lisa FriseurSchell Kurzwaren, Breite Str. - heute Café 11
Tappe Schlachter, Breite Str. - (erst Sex-Shop) heute leer
Tchibo, Hokenstr. - heute Asia Imbiss
Weber Fisch, Breite Str. - heute Asia Geschenke
Wolle Rödel Breite Str. - heute ?? Süßes ??
(Zigarettenladen) Breite Str. 99 - heute Landhausmoden

Dann gab es noch einen Kiosk an der Abzuchtbrücke im Bereich Neue Str..
Ein weiterer Kiosk war zwischen dem Breiten Tor und der großen Kreuzung, dort wo der Weg Richtung Osterfeld. Er stand auf der linken Seite.
(In der Nähe entstehen auch Bilder wie: "Mein erstes mit Schatzis neuer Nikon") :o

Victoria-Quelle

Ja der eine hieß so...

Das Gelände war gleoch das erste Haus auf der linken Seite, wenn man von der Clausthaler Straße kommt. Noch vor dem Fußweg.

Die Firma Rissen ist heute als Rissen & Schöngen in der Unteren Schildwache. Der damalige "Junior" macht da mit einem Partner aus Salzgitter weiter.

Glück Auf!
Ekkehard

Hanno
18.02.2012, 19:01
Wenn wir einkaufen gingen, gab es einen Bäcker sozusagen gleich gegenüber, da, wo die Bäckerstraße anfing, den Namen des Bäckers weiß ich aber nicht mehr.
Später holten wir Brot bei Kaune, weiter oben in der Bäckerstraße, Richtung Stadt.


Der Schlachter hieß Brennecke und war an der Ecke Brüggenamnnstraße/Bäckerstraße.

In der Bäckerstraße gab es noch ein Milchgeschäft, das war Nolte.



Der Bäcker hieß und heißt noch heute "Braun".

Danke für den Brennecke. Der war mir entfallen. Das Ladenlokal existiert ja noch äußerlich.

War das Milchgeschäft Nolte nicht Bäckerstraße Ecke Spitalstraße.
Später war da der Lebensmittelladen Anlauf. Da wohnte um 1970 eine
schon ältere Frau mit dem Namen Nolte. Könnte die frühere Besitzerin des Milchladens gewesen sein.

FaXe
18.02.2012, 19:10
Leider sind mir viele Namen nicht mehr im Gedächtniss, aber ich hätte da noch :
Drogerie Kellner, Bergstraße, nebenan war eine Fahrschule.
Antikhandel Schime(n?)k,später Peinemann, Bergstraße.
Wäscherei Ebert, Peterstraße
Den Namen der Kolonialwarenhandlung Peterstraße Ecke Ziegenstraße hab ich vergessen, frage morgen einen Kollegen der das Haus gekauft hat!
Ein weiterer Antik Händler war neben der Senffabrik Bergstraße/Peterstraße!
Ein Stückchen weiter die Bergstraße hoch rechte Hand war ein kleiner Kiosk!
Am Frankenberger Plan hatte ein Puppen Doktor seine Praxis.
Frankenbergerstraße Ecke Forststraße war unser Zündplättchenhändler, ein Kiosk!


VG FaXe

Susanne-K.
18.02.2012, 19:16
Hallo FaXe,

ich glaube, viele Unternehmen finden sich hier bereits wieder:

http://www.goslarer-geschichten.de/showthread.php?t=541&highlight=Bergstra%DFe

und hier:

http://www.goslarer-geschichten.de/showthread.php?t=539&highlight=Bergstra%DFe

FaXe
18.02.2012, 19:31
Hallo,
sorry, mir werden auf dem Handy nur 2 Seiten angezeigt,ich kenne die Links nicht und kann sie eben nicht öffnen!
Ich schau nachher mal nach, wenn mein PC wieder läuft!
VG FaXe

Ich hab ein bisschen was aus meinem ersten Beitrag rausgenommen, was ich spontan in den Liks gefunden habe :sweat:

zeitzeugin
18.02.2012, 21:49
@ Zeitzeugin

der Bäcker dort unten, das könnte Meyenburg gewesen sein. Ob der Name so richtig geschrieben ist, weiß ich allerdings nicht.

Meine Eltern haben um die Zeit dort gearbeitet.

Ja, das WAR Meyenburg oder Mayenburg (?). Vorher, bis Mitte/Ende der Fünfziger Jahre, hieß der Bäcker Büttcher und nach Meyenburg Braun.

Viele Grüße
Zeitzeugin

zeitzeugin
18.02.2012, 22:00
War das Milchgeschäft Nolte nicht Bäckerstraße Ecke Spitalstraße.
Später war da der Lebensmittelladen Anlauf. Da wohnte um 1970 eine
schon ältere Frau mit dem Namen Nolte. Könnte die frühere Besitzerin des Milchladens gewesen sein.

Ja, genau, da war das Geschäft. In den frühen Fünfziger Jahren mochte meine Mutter da nicht Milch holen, deshalb gingen wir immer zu Hartmann in der Gundenstraße. Aber als der Milchmann weg war, mußten wir dann doch zu Nolte, da hatte sich aber in der Zwischenzeit auch einiges geändert.
Und später, Sechziger Jahre, war ein kleiner Laden darin. Genau - Anlauf.

Hieß nicht der Lebensmittel-Laden In den Kröhnen auch Anlauf??

uwe unten
18.02.2012, 22:10
zu zeitzeugin
ja stimmt der hies auch so , da dann mal ganz kurz eingetränkemarkt drin. anlauf war dann auf der bäckerstrasse mit kleien durchgang zur spitalstrasse, und jetzt ist der meiner meinung nach am greifplatz

glück auf uwe

Speedy
19.02.2012, 08:52
Ja, genau, da war das Geschäft. In den frühen Fünfziger Jahren mochte meine Mutter da nicht Milch holen, deshalb gingen wir immer zu Hartmann in der Gundenstraße. Aber als der Milchmann weg war, mußten wir dann doch zu Nolte, da hatte sich aber in der Zwischenzeit auch einiges geändert.
Und später, Sechziger Jahre, war ein kleiner Laden darin. Genau - Anlauf.

Hieß nicht der Lebensmittel-Laden In den Kröhnen auch Anlauf??

Der hieß auch Anlauf. Es waren Brüder, die die Geschäfte betrieben haben.
Einer in der Köhnen, einer in der Robert-Koch-Str. und einen in der Bäcker/Spitalstr. der später zum Greifplatz umgezogen war. Allerdings existiert keines der Geschäfte mehr unter der Regie "Anlauf".

uwe unten
20.02.2012, 16:49
hallo

MAL AN ALLE ich habe zugriff auf 2 einwohnermeldebücher 1955 und 1970/71 da stehen fast alle unternehmen drin die es zu der zeit gab.

glück auf uwe

Systemcoach
20.02.2012, 17:42
Hallo Uwe,

das ist richtig toll:

1955 müsste es noch eine Lloyd-Werkstatt gegeben haben Feldstraße Ecke am Sichenhof und in der Breiten Straße war auch noch eine Kfz-Werkstatt.

Es wäre sehr nett, wenn ich da mein Gedächtnis aus meiner Nicht-mehr-Goslarer-Zeit auffrischen könnte.:)

Danke und Glück Auf!
Ekkehard

Susanne-K.
20.02.2012, 18:36
hallo

MAL AN ALLE ich habe zugriff auf 2 einwohnermeldebücher 1955 und 1970/71 da stehen fast alle unternehmen drin die es zu der zeit gab.

glück auf uwe

Ja aber... dann her damit ;)

uwe unten
20.02.2012, 21:20
zu sytemcoach
hallo
so 1. sichenhof 7/7b erich link kraftfahrzeuge .da sind heute noch garagen anden betrieb kann ich mich noch erinnern.
2.das war mathias mit tankstelle ,bis ca 73 ist heute deipenau da neben war eine gärtnerei ich hoffe cih dir geholfen

glück auf uwe

uwe unten
20.02.2012, 21:22
hallo susanne

das sind über1200 seiten teils schon eingescannt.aber wenn du was wissen willst frag ruhig.

glück auf nach münchen uwe

Golfpunk
26.02.2012, 23:48
Da ich jetzt nicht alle 20 Seiten nachlesen möchte stelle ich einfach mal ein: Müller hat's in der Danziger Str., ein Kiosk am Wehrgang vor der Neuwerkkirche, City-Markt gegenüber von Hans Schmidt in der ? Heyne Str.?

zeitzeuge
27.02.2012, 18:31
Zum Einen war das heutige Tierheim gegenüber der Sennhütte einmal ein Sägewerk. Das steht erst einmal fest. Ich kann mich aus meiner Kinderzeit noch daran erinnern, dass dort noch Langholz mit Pferdegespann oder mit Treckergespann (Lanz Bulldog) angeliefert wurde. Irgenwie geistert bei mir noch der Name Proppe oder Poppe im Hinterkopf herum - aber ich weis nich mehr so recht. ?

Hallo Knappenverein,
Du hast Recht mit dem Namen des Sägewerksbesitzers an der Sennhütte.
Das war Herrmann Proppe. In dem Sägewerk habe ich in meiner Lehrzeit bei Elektro Kruse / Inh. Friedrich Krüger Breite Strasse einmal eine Schalttafel für einen großen Elektromotor mit aufgebaut. War so um 1959/1960.

Viele Grüße Harald

islandjumper
27.02.2012, 20:14
Dann gab es noch den Jeans-Spezi in der Rosentorstraße (3?) mit der riesigen Jeans die draussen hing. Dort ist jetzt ein Cafe.

zeitzeuge
27.02.2012, 20:46
Dann gab es noch den Jeans-Spezi in der Rosentorstraße (3?) mit der riesigen Jeans die draussen hing. Dort ist jetzt ein Cafe.

Hallo islandjumper
du bist neu hier, willkommen und viel Spass in diesem Forum

Gruß Zeitzeuge
Harald

Susanne-K.
29.02.2012, 19:23
Eine Erinnerung an die Rats-Apotheke, die bis zur Geschäftsaufgabe 2009 die älteste Apotheke in unserer Stadt gewesen war und bis 1808 das Apotheken-Monopol in Goslar hielt.
1808 wurde dann auch die Hirsch-Apotheke (siehe Thema dazu) als Apotheke anerkannt und brach somit die Monopolstellung der damals städtischen Rats-Apotheke.

http://www.zeno.org/Ansichtskarten.images/I/AK04004a.jpg?w=500&h=332&vid=1282963591
http://img.fotocommunity.com/photos/17559758.jpg

Anneliese-Charlotte
05.03.2012, 16:01
Guten Morgen,

auch hier habe ich das eine oder andere Unternehmen ergänzen können.
Allerdings bin ich mir bei Tapeten Kohl nicht ganz sicher :^)



Wurde nicht in der Goslarer Oberstadt Anfang der 60iger Senf hergestellt?
Gruß Andrea

Susanne-K.
05.03.2012, 17:39
Wurde nicht in der Goslarer Oberstadt Anfang der 60iger Senf hergestellt?
Gruß Andrea
Ja.
Mehr dazu findest Du in dem Beitrag zu den Unternehmen in der Bergstraße, Forststraße, Frankenberger Straße.

Golfpunk
06.03.2012, 16:56
Hallo,

mir ist gerade aufgefallen das " US-Stock " in der Marktstr. auch verschwunden ist. Schade. Hatte mir letztes jahr noch eine günstige Harington Jacke gekauft. Und im hintergrund lief immer goiler Metal....

islandjumper
06.03.2012, 17:12
Aus dem Buch " Goslar - Ein Führer durch die tausendjährige Stadt (Herausgeber Dr. Hans Gidion) von 1949 ein paar Werbeanzeigen. Bei Interesse kann ich noch weitere einstellen.8)

Anneliese-Charlotte
06.03.2012, 19:39
Ja.
Mehr dazu findest Du in dem Beitrag zu den Unternehmen in der Bergstraße, Forststraße, Frankenberger Straße.


Herzlichen Dank für die Info, habe ich mittlerweile auch gefunden und gelesen...

Anneliese-Charlotte
09.03.2012, 11:34
...Nachtrag zu "nicht mehr vorhandene Unternehmen": in der Oberstadt Nähe von Schuster Oberle gab es das Taxiunternehmen Blankenstein direkt auf der Ecke und eine Kneipe "Rübenapp" !
Ach ja und das es wurde im Forum geschrieben, das Zellmer eine Drogerie war, stimmt nicht, war ein Lebensmittelgeschäft! (Herr Zellmer lieferte uns damals jeden Freitag Lebensmittel nach Hause!) ...

Herzlichen Gruß
Andrea:)

Krugwiese
09.03.2012, 13:06
Hallo Leute,

das finde ich ja nett, dass sich da jemand an die Bäckerei meiner Eltern erinnert. Weiß man noch, wessen Erinnerung so weit zurück reichte? Meine Mutter würde sich sicher freuen, es zu erfahren.

Übrigens möchte ich für die Liste ergänzen, dass das Unternehmen 1961 gegründet wurde und bis 1973 Bestand hatte. Der Inhaber war Helmut Speth, und der Betrieb war eine Bäckerei und Konditorei (mein Vater hatte auch beide Meistertitel).

Meine Schwester und ich wurden übrigens beide oben im zweiten Stock geboren.

Beste Grüße,

Roland

Hallo Roland,
war das vor 1961 nicht die Bäckerei Zech? Habe nämlich von 1955 - 1958 im Ritter Ramm gegenüber gewohnt.

Gruß aus Stuttgart
Dieter

islandjumper
09.03.2012, 17:13
So um 1976/77 muß es eine Gürtelfabrik (Kunath ?) im Bereich Bäckerstraße gegeben haben die zu diesem Zeitpunkt auch geschlossen wurde.

In der Breiten Straße befand sich an der Stelle wo jetzt das Kino ist das
SPAR Geschäft von Karl-Heinz Haars.

Gosewriter
09.03.2012, 20:11
Puh, habe mich durch alle Seiten hier gekämpft. Ist ein bisschen verwirrend, es gibt so viele Ergänzungen :sweat:

In der Kornstr. 92 gab es von 1956 bis 1979 die Handschuhnäherei Keller. Dort wurde hergestellt und auch abverkauft. Ich habe noch das Firmenschild in Erinnerung. Meine Tante arbeitete dort. Es gab viele einzelne Arbeitsgänge für die Herstellung der Handschuhe, die manchmal als Heimarbeit wegegeben wurde. So konnte sich auch meine Mutter zeitweise ein wenig dazu verdienen.
Bevor die Firma dort entstand war die AOK dort ansässig.

Susanne-K.
09.03.2012, 22:25
Konsum
Lebensmittelgeschäft
Hoher Weg 22
Wurde im Jahr 1938 von der Stadt Goslar gekauft, nachdem es schon jahrelang geschlossen und in Liquidation war.
Aus nicht bekannten Gründen wurde der Einkauf dort geschmäht und verächtlich gemacht.
Die Frage steht offen, ob es da (für damalige Verhältnisse) minderwertige billige Lebensmittel gab. Einiges deutet aber im weitere Text des Buches darauf hin, dass es eher polititsche Interessenverpflechtungen waren, die schließlich zur Schließung führten.

Quelle (siehe Seite 296)
http://books.google.de/books?id=VODzkA1__V4C&pg=PA286&lpg=PA286&dq=Man%C3%B6verkritik+gab%C2%B4es+sp%C3%A4ter+in+d er+Reichshalle.&source=bl&ots=aXVVZnKqS6&sig=uhZL1wNrELDpmWFF4ia5lsMEIH0&hl=de&sa=X&ei=5nNaT5LlI8rOtAbYkZGpDA&ved=0CCQQ6AEwAA#v=onepage&q=Man%C3%B6verkritik%20gab%C2%B4es%20sp%C3%A4ter%2 0in%20der%20Reichshalle.&f=false


Watterollenfabrik Matthias
Rammelsberger Straße
1941 noch existent

Susanne-K.
10.03.2012, 15:07
1.) Tapezier-, Dekorations- und Möbelgeschäft Ludwig Glaß, Bäringerstr. 15
(feierte im Oktober 1930 sein 50jähriges Jubiläum)

2.) Uhren- und Goldwarengeschäft Robert Kühl, Hokenstr. 11
(ist das heute nicht Böttcher? // feierte ebenfalls im Oktober 1930 das 50jährige Jubiläum)

3.) Bestattungsinstitut Albert Sandvoß, Kornstraße 20 (feierte im Oktober 1930 bereits 30jähriges Jubiläum)

4.) Kolonialwarenhaus Otto Lehmann, Breite Straße 9 (gegr. 1906)
Slogan in der Eröffnungswerbung " Nur beste Ware zu äußersten Preisen!"

5.) Lederhandlung und Schäftefabrik, Häute, Felle, Därme, Schuhwarengroßhandung der Gebr. Jacob (Charley, Alfred, Max) in der Petersilienstraße (gegr. 1880)

6.) Möbelfabrik Alfred Gelhaar in der Sommerwohlenstraße 1.
Später Umzug in die Marktstraße 24. (gegr. 1902)

7.) Kolonialwarengeschäft Behnsen, Hokenstraße 6

8.) Manufakturwarengeschäft Christoph Sott in der Bäckerstraße 2 (gegr. 1893). Manufakturwaren = Handarbeiten, aber auch maschinell Hergestelltes

9.) Essigfabrik Cramer von Clausbruch (Inh. Carl Hesse) Marktstraße 8.
1912 wurde die Essigfabrik von Heinrich Reiß gekauft, samt Weinhandlung. 1919 eröffnete er zusätzlich eine Likörherstellungsfabrik.
Der offizielle Name der Firma: "H. Reiß & Söhne - Likörfabrik-Weinhandlung-Essig- und Senffabrik." Sondererzeugnis: Reiß-Delikatessgurken.
Firmensitz: Bergstraße 65/65 und Marktstraße 8

10.) Kunstschlosserei Carl Bastam, Breite Straße 35
Später Umzug in die Breite Straße 60. (gegr. 1909)

11.) Drogerie Persch, Fischemäkerstraße
1885 wurde sie von dem Apother Jordan übernommen.
1900 wurde eine Filiale in der Bäringerstraße 21 eröffnet.
Das Hauptgeschäft wurde 1913 von Hellmuth Kühne übernommen.
Die Drogerie hieß dann fortan "Drogerie Kühne" (heute Parfümerie Douglas).
"Drogerie Jordan" in der Bäringerstraße/Ecke Claustorwall befand sich in dem 1898 erbauten, turmartigen Eckhaus des "Jordan-Gebäudes" .
Inhaber der Drogerie war dann über viele Jahre Rudolf Jordan.
Meine Mutter kann sich noch gut an die Drogerie erinnern, da sie während ihrer Wohnzeit in der von-Garßen-Straße von ca. 1962 - 1968/69 dort regelmäßig eingekauft hat.

12.) Tischlerei Wichmann, Marktstraße 31 (gegr.: 1876)

13.) Steingut- und Porzellangeschäft Herbold, Schreiberstraße 11 (gegr. 1876)

14.) Gartenbaubetrieb Friedrich Wernecke (gegr. 1887) in der Bäckerstraße 100.
1896 Umzug in die Vorwerkstraße 5, kurz darauf Umzug in die Breite Straße 68.
Ab 1925 gab es eine Zweigverkaufsstelle am Bahnhofsplatz.

15.) Bürobedarf Garbers, Breite Straße

16.) Weinhandlung Birnbaum, Oberer Triftweg 2

17.) Tabakwaren Rode, Marktstraße 27

18.) Buchhandlung Tippach und Jessen, Bahnhofstraße 31
1933 Umzug in die Adolf-Hitler-Str. 6

19.) Hansa-Fischhalle, Bergstraße

20.) Goslarer Fischhalle, Bäringerstraße

21.) "Einkaufsverein der Kolonialwarenhändler e.G.m.b.H.+ Gesellschaft für Goslar und Umgebung" (EDEDKA), gegr. Januar 1919

22.) Herrengarderobe Ludwig Klenke, Marstallstraße

23.) Kurz-, Weiß- und Wollwaren Karl Pförtner, Fischemäkerstraße (gegr.: 1921)

24.) Zigarrengeschäft Westeroth, Rosentorstraße

25.) Buttergeschäft Hammonia (Breite Str. 95 (?) (neben der Kaiserpassage, da wo heute die Bäckerei Wolf ist)

26.) 2 Plisseebrennereien (siehe Bild - Telefonbuchauszug 1955 - von uwe unten)

Bergmönch
10.03.2012, 16:16
2.) Uhren- und Goldwarengeschäft Robert Kühl, Hokenstr. 11
(ist das heute nicht Böttcher? // feierte ebenfalls im Oktober 1930 das 50jährige Jubiläum)

Nein, Böttcher war zu der Zeit Uhrmacher Schulze. In dem Geschäft von Kühl ist heute die Leder-Stube von Harry Wolle.

Beste Grüße

Bergmönch

islandjumper
10.03.2012, 23:27
Weitere Werbeanzeigen aus dem Buch Goslar - Ein Führer durch die tausendjährige Stadt von 1949

Krugwiese
11.03.2012, 11:02
Hallo Susanne,
der Strumpfladen war die Nylon-Vitrine. Meine Miutter hat in den 50ern des letzten Jahrhunderts dort Ihre Perlon-/Nylonstrümpfe mit Laufmaschen hingebracht. Die hatten dafür ein Reparaturangebot.
Gruß
Dieter

Krugwiese
11.03.2012, 11:21
Ich kann noch das Schreibwarengeschäft am Jürgenweg (Georgenbergviertel) beitragen. (Befand sich direkt neben dem Friseursalon Warko.)
Ich habe dort während meiner Schulzeit Anfang der 60er Jahre fast den gesamten Schulbedarf eingekauft.
Lt. Website war die Fa. dort von 1962 bis 1982 und zog dann in die Rosentorstr. (Laden von Tapeten Weigel). Seit 1986 ist die Fa. in der Baßgeige und lt. eigener Aussage der größte Bürodienstleister in der Harzregion.

Dieter aus Stuttgart

islandjumper
11.03.2012, 13:02
Warum hab ich eigentlich den Piano Bon nicht eingelöst ??? Vieleicht :puke:

georgenberger
11.03.2012, 13:56
Die Drogerie Biedermann befand sich in der Grummetwiese gegenüber vom Spielplatz. Ganz früher (vom Spielplatz gesehen) war links Schlachter Jahns,
dann die Drogerie Biedermann, daneben der Milchladen Duve und an der Ecke zur Clausbruchstraße Bäcker Mazanek (Schreibweise ?). Dahinter in der Clausbruchstr. ein Obst- und Gemüseladen (Eggers). Vorher, so in den 50iger Jahren, hatte Herr Eggers einen Verkaufswagen der zwischen dem Milchladen und der Bäckerei stand.
Ecke Jürgenweg/Hirschstraße gab es ganz früher einen Einkaufsladen, geführt von Wienrich, wurde übernommen von Schülert und dann von Kaupe.
Den gibt es auch schon seit Jahrzehnten nicht mehr. Ecke Tappenstraße/Klosterstraße war früher der Schlachter Rohm. Auch der ist schon lange verschwunden.

Liebe Grüße und einen schönen Sonntag euch allen
wünscht der Georgenberger

Krugwiese
11.03.2012, 14:14
Die Drogerie Biedermann befand sich in der Grummetwiese gegenüber vom Spielplatz. Ganz früher (vom Spielplatz gesehen) war links Schlachter Jahns,
dann die Drogerie Biedermann, daneben der Milchladen Duve und an der Ecke zur Clausbruchstraße Bäcker Mazanek (Schreibweise ?). Dahinter in der Clausbruchstr. ein Obst- und Gemüseladen (Eggers). Vorher, so in den 50iger Jahren, hatte Herr Eggers einen Verkaufswagen der zwischen dem Milchladen und der Bäckerei stand.
Ecke Jürgenweg/Hirschstraße gab es ganz früher einen Einkaufsladen, geführt von Wienrich, wurde übernommen von Schülert und dann von Kaupe.
Den gibt es auch schon seit Jahrzehnten nicht mehr. Ecke Tappenstraße/Klosterstraße war früher der Schlachter Rohm. Auch der ist schon lange verschwunden.

Liebe Grüße und einen schönen Sonntag euch allen
wünscht der Georgenberger


Hallo Georgenberger,
zu dem Obst- und Gemüseladen kann ich auch noch was beitragen. Als der leer stand - muß so Anfang der 70er gewesen sein, hat eine Zeitlang der "Waldschrat" darin gewohnt. Vielleicht kennt den ja noch jemand.

Wäre vielleicht auch nett, hier im Forum ein Thema "Goslarer Originale" aufzumachen.

Dieter aus Stuttgart

Bergmönch
11.03.2012, 15:12
... eine Zeitlang der "Waldschrat" darin gewohnt. Vielleicht kennt den ja noch jemand. ..

Rudi Koch! Gott hab ihn selig!!!

Ich sehe ihn noch vor mir, wie er als Weihnachtsmann verkleidet mit seinem Motorroller über den Weihnachtsmarkt knattert. Anschließend ist er dann in die umliegenden Geschäfte und hat die Frauen umarmt ...


Beste Grüße

Bergmönch

Monika Adler
12.04.2012, 02:52
Hallo, alle zusammen! Kennt einer noch einen Papiergrosshandel in der kleinen Gasse am Breiten Tor? die hatte damals keinen Namen und die 2 Wohnhaeuser gehoerten dann zur Mauerstr. Dieser Grosshandel wurde oft mit Pferde transport beliefert.Dieser Wagen nahm die Breite des Gaesschens voellig ein und WEHE die Pferde mussten mal gerade wenn man vorbei ging! MeineOma haben sie mal in die Schulter gebissen.Da lobe ich mir das Auto. Jemand berichtete, dass die Schillerschule Grundschule war mit Klasse 1-4. bis 1960 hatte sie aber bestimmt noch Klassen 1-8. an dem kleinen Kiosk an der Okerstr habe ich zum ersten Mal Eis gegessen, das war eine winzige Kugel auf einer flachen Waffel,1948 Diese kiosks waren das Einzige, was nach Ladenschluss offen war. An dem beim Bahnhof gab es den ersten Pulverkaffee, in kleinen"Doeschen" fuer 1 Tasse. Die alten Lebensmittellaeden gaben auch schon mal"hinte rum" Sonntags Bier raus.War aber oeffentlich nicht erlaubt.Wir gingen auch mal "hinten rum" sonntags zum Baecker in dessen Haus wir wohnten. In die Milchbar hat mich mein Bruder ausgefuert, als ich aus der Schule gekommen war. Noch frueher : Ich erinnere mich an das Geschaeft Waffen Bliewier. Waren Bekannte meiner Eltern. Als Waffenhaendler war der Besitzer natuerlich auch im Schuetzenverein. Wnn es ums Preisschiessen ging hat er manchmal nicht so genau gezielt, weil man dann wohlmoeglich Schuetzenkoenig wurde und und das eine teure Angelegenheit war, da der Schuetzenkoenig die anderen Schuetzen oft aushalten musste! Aber einmal, soweit ich weiss, war er es doch! Ja die Apotheke am Breiten Tor-----Hatte ich ganz vegessen. Hottenrott war la zuerst eine Art Baugeschaeft? es war dicht am Fleischscharren links,wo ein paar Stufen zu den Geschaeften raufgehen. Da holte ich fuer die Oma Schamottmehl ,wenn sie den Ofen wieder ausschmieren musste! Im Goslarer Theater am Fleischscharren gab es den ersten Maerchenfilm zu Weihnachten. Mein Bruder und ich setzten uns in die erste Reihe[Vorne fanden wir gut] Mutter belehrte uns dann eines Besseren! Interessiert das eigentlich noch jemanden? Die Zeit war so von 1948-1958, schon gar nicht mehr wahr! Gruesse, Monika


Hallo Georgenberger,
zu dem Obst- und Gemüseladen kann ich auch noch was beitragen. Als der leer stand - muß so Anfang der 70er gewesen sein, hat eine Zeitlang der "Waldschrat" darin gewohnt. Vielleicht kennt den ja noch jemand.

Wäre vielleicht auch nett, hier im Forum ein Thema "Goslarer Originale" aufzumachen.

Dieter aus Stuttgart

Wer weiss noch von einem Pferdeschlachter " Kurs"? Der war in der Oberstadt, aber Wo? zum Schuetzenfest hatte der billigere aber sehr leckere Wuerstchen auf dem Osterfeld ...Die Runde machte damals zur Melodie" von"Es ist ein Ros entsprungen--" der Gesang:"Es ist ein Ross entsprungen, vom Pferdeschlachter Kurs-----" Monika

Hallo, Birgit!!! Hatte ich voellig vergessen, der Puppendocktor! da hatte ich doch endlich eine Puppe mit Schlafaugen bekommen, und der fielen besagte Augen immer in den Kopf rein . Der Puppendocktor richtete das mehrere Male, bis er eines Tages sagte, dass wir wohl die Augen fest reinkleben sollten, Diese Puppe hatte noch meine Tochter und sie sitzt noch bei der Enkelin im Zimmer. Monika


Der Bäcker hieß und heißt noch heute "Braun".

Danke für den Brennecke. Der war mir entfallen. Das Ladenlokal existiert ja noch äußerlich.

War das Milchgeschäft Nolte nicht Bäckerstraße Ecke Spitalstraße.
Später war da der Lebensmittelladen Anlauf. Da wohnte um 1970 eine
schon ältere Frau mit dem Namen Nolte. Könnte die frühere Besitzerin des Milchladens gewesen sein.

diese Dampfbaeckerei existierte schon im und nach dem Krieg. das Haus gehoerte den Baeckersleuten; Name-Boettcher- Als Herr Boetcher sich zur Ruhe setzte, war es Mayenburg und danach eben Braun. Hallo - da habe ich gewohnt1 Herzlichst, Monika

Nils
12.04.2012, 04:36
Pferdeschlachter Kurs war zuletzt in der Piepmäkerstr.

Familie Kurs hat wohl traditionell den (Pferde-)Schlachterberuf.

Ein weiterer Bruder hat eine noch existierende Pferdeschlachterei im Oberharz.

Und noch ein anderer hatte in den 60er Jahren eine "normale" Schlachterei in Langelsheim.

Gruß, Nils

Hanno
12.04.2012, 09:46
Wer weiss noch von einem Pferdeschlachter " Kurs"? Der war in der Oberstadt, aber Wo? zum Schuetzenfest hatte der billigere aber sehr leckere Wuerstchen auf dem Osterfeld ...Die Runde machte damals zur Melodie" von"Es ist ein Ros entsprungen--" der Gesang:"Es ist ein Ross entsprungen, vom Pferdeschlachter Kurs-----" Monika


Hallo Monika,

der war bei uns umme Ecke. Piepmäkerstraße 4
Waren schon echt lecker, die Pferdewürste.
(Sorry an die Hobbyreiterinnen)
Ich habe noch immer vor Augen, wie die Chefin auf dem großen Holzklotz
die Rouladen frisch von Stück abschnitt. :)
Der Laden musste übrigens schliessen, weil der Besitzer zu früh verstarb. :(

Kurs wird hier im Forum auch schon erwähnt :

http://www.goslarer-geschichten.de/showthread.php?t=472&highlight=kurs

Es gab noch einen zweiten Pferdeschlachter in der Bäckerstr. 7A,
nämlich Bollmann, Herrmann - Filiale (lt. Branchenbuch von UweUnten)
Das ist in der Tat "Oberstadt"


-------
Man sollte zu Ende lesen -- Hatte Nils' Antwort übersehen, sorry Nils.:(

UnsUwe
12.04.2012, 11:18
Die Drogerie Biedermann befand sich in der Grummetwiese gegenüber vom Spielplatz. Ganz früher (vom Spielplatz gesehen) war links Schlachter Jahns,
dann die Drogerie Biedermann, daneben der Milchladen Duve und an der Ecke zur Clausbruchstraße Bäcker Mazanek (Schreibweise ?). Dahinter in der Clausbruchstr. ein Obst- und Gemüseladen (Eggers). Vorher, so in den 50iger Jahren, hatte Herr Eggers einen Verkaufswagen der zwischen dem Milchladen und der Bäckerei stand.
Ecke Jürgenweg/Hirschstraße gab es ganz früher einen Einkaufsladen, geführt von Wienrich, wurde übernommen von Schülert und dann von Kaupe.
Den gibt es auch schon seit Jahrzehnten nicht mehr. Ecke Tappenstraße/Klosterstraße war früher der Schlachter Rohm. Auch der ist schon lange verschwunden.

Liebe Grüße und einen schönen Sonntag euch allen
wünscht der Georgenberger

Ergänzen in dieser Ecke der Stadt kann ich noch das Kolonialwarengeschäft Maier an der Ecke Grummetwiese/Am Jürgenfeld (Info meiner Mutter). Das war allerdings vor meiner Zeit.

Birgit
13.04.2012, 00:04
Ergänzen in dieser Ecke der Stadt kann ich noch das Kolonialwarengeschäft Maier an der Ecke Grummetwiese/Am Jürgenfeld (Info meiner Mutter). Das war allerdings vor meiner Zeit.

Kannst Du dich noch an das Eisenwarengeschäft am Georgenberg erinnern?
Es befand sich kurz vor der Kreuzung Probst-Gerhard-Str., auf der rechten Seite, wenn Du von der Hirschstraße kommst.

Bei Biedermanns war ich früher öfter mal zu Besuch ist mir eingefallen. Ich kannte den Sohn (Name vergessen) nämlich ganz gut. Ich weiß eben gar nicht, ob ich es vor knapp 2 Jahren, als wir hier anfingen, schon einmal in Verbindung mit der Nennung der Drogerie erwähnt habe. (Zu faul alles noch einmal durchzulesen:$)

UnsUwe
13.04.2012, 10:03
Kannst Du dich noch an das Eisenwarengeschäft am Georgenberg erinnern?
Es befand sich kurz vor der Kreuzung Probst-Gerhard-Str., auf der rechten Seite, wenn Du von der Hirschstraße kommst.

Hallo Birgit,
also erinnern kann ich mich jetzt nicht. Habe irgendwie kein Bild vorm Auge. Als Kind war der Bedarf an Eisenwaren ja noch nicht so groß.
Bei Hildebrandt und Buchholz hab ich jedenfalls immer meine Schulutensilien gekauft. Und bei Warko war ich mit meinem Papa immer zum Haareschneiden. Irgendein Geschäft war doch auch an der Ecke Hirschstraße/Jürgenweg?
Und mit meiner Oma war ich immer bei der Heißmangel am Anfang vom Hubertusweg.

uwe unten
13.04.2012, 18:16
hallo zu kurs
die frau lebt glaub ich noch und wohnt da. in clausthal- tellerfeld ist ein neffe .
die geschäfte am georgenberg kenn ich noch . schlachter rohm hat immer mett und brötchen von alscher zum rammelsberg gebraucht ,wenn es geburtstagfrühstück gab .bevor der glasksten an der rammelsberger entstand ,war en die unterharzer berg u. hüttenwerke dort(verwaltung) mit einer schönen drehtür ,meine mutter hat dort gearbeitet. gegenüber war ein laden der hatte fast alles ,auch eis .eine kleine kneipe war da auch noch name???

die heissmangel kenn ich auch noch ,etwas weiter hinten war peschke .süsswaren grosshandel mit verkauf ,die hatten ganz früher auch einen laden in der bergstr. neben dem alten peter.

glück auf uwe

Birgit
14.04.2012, 00:45
hallo zu kurs
die frau lebt glaub ich noch und wohnt da. in clausthal- tellerfeld ist ein neffe .
die geschäfte am georgenberg kenn ich noch . schlachter rohm hat immer mett und brötchen von alscher zum rammelsberg gebraucht ,wenn es geburtstagfrühstück gab .bevor der glasksten an der rammelsberger entstand ,war en die unterharzer berg u. hüttenwerke dort(verwaltung) mit einer schönen drehtür ,meine mutter hat dort gearbeitet. gegenüber war ein laden der hatte fast alles ,auch eis .eine kleine kneipe war da auch noch name???

die heissmangel kenn ich auch noch ,etwas weiter hinten war peschke .süsswaren grosshandel mit verkauf ,die hatten ganz früher auch einen laden in der bergstr. neben dem alten peter.

glück auf uwe


Bei Hildebrandt und Buchholz hab ich jedenfalls immer meine Schulutensilien gekauft. Und bei Warko war ich mit meinem Papa immer zum Haareschneiden. Irgendein Geschäft war doch auch an der Ecke Hirschstraße/Jürgenweg?
Und mit meiner Oma war ich immer bei der Heißmangel am Anfang vom Hubertusweg.

:) ja so war das damals. Dann kennst Du auch noch den alten Lebensmittelladen an der Ecke Feldstraße/Jürgenweg und den alten Getränkeladen genau gegenüber im Hubertusweg. :). Stehen hier auch irgendwo in dieser Rubrik weit am Anfang. :) Damals war noch richtig was los auf dem Georgenberg ;)



Richtig UWE, diese Geschäfte habe ich ich irgendwo am Anfang schon einmal erwähnt. Ich kenne sie alle. Frau Kurs gehören, soweit mir bekannt ist Garagen und ein Haus im Hochgericht.

Monika Adler
28.04.2012, 23:23
hallo zu kurs
die frau lebt glaub ich noch und wohnt da. in clausthal- tellerfeld ist ein neffe .
die geschäfte am georgenberg kenn ich noch . schlachter rohm hat immer mett und brötchen von alscher zum rammelsberg gebraucht ,wenn es geburtstagfrühstück gab .bevor der glasksten an der rammelsberger entstand ,war en die unterharzer berg u. hüttenwerke dort(verwaltung) mit einer schönen drehtür ,meine mutter hat dort gearbeitet. gegenüber war ein laden der hatte fast alles ,auch eis .eine kleine kneipe war da auch noch name???

die heissmangel kenn ich auch noch ,etwas weiter hinten war peschke .süsswaren grosshandel mit verkauf ,die hatten ganz früher auch einen laden in der bergstr. neben dem alten peter.

glück auf uwe

hallo, Uwe, es fiel mir jetzt gerade ein, dass ich oefter in der Heissmangel war! meine Frage: Gibt es Heissmangeln noch heute? Das war eine so pracktische Sache. Frauen, die mir ihrem Leinen und baumwollenen Bettzeug und Tischwaesche ausgewndert sind,haben den Heissmangeln sehr hinterhergeweint, weil es die hier nicht gab. Gruesse, Monika

Birgit
29.04.2012, 01:36
Sorry, dass ich jetzt antworte Monika,

soweit ich weiß, gibt es noch eine Heißmangel auf dem Georgenberg. Ich werde da mal vorbeischauen und Dir dann Meldung machen ..... es könnte nämlich sein, dass die gute Frau inzwischen in Rente ist.

Hanno
29.04.2012, 13:34
hallo, Uwe, es fiel mir jetzt gerade ein, dass ich oefter in der Heissmangel war! meine Frage: Gibt es Heissmangeln noch heute? Das war eine so pracktische Sache. Frauen, die mir ihrem Leinen und baumwollenen Bettzeug und Tischwaesche ausgewndert sind,haben den Heissmangeln sehr hinterhergeweint, weil es die hier nicht gab. Gruesse, Monika

Hallo Monika,

ja, die gibt es noch. Selbst hier in Hannover. In Goslar muesste es noch die
in der Petersilienstrasse geben. Oberhalb der ehemaligen Dampfbaeckerei
Huwald. Vor einigen Jahren war ich da mal zu Gast - da war noch Betrieb.
Das Schild am Tor existiert auch noch, mein ich.
Dort war ich schon als Kind mit meiner Mutter regelmaessig. Das war im Hin-
terhof. Außen an der Tuer war der Anmeldezettel mit Bleistift. Da konnte man
sich ein paar Tage vorher für einen freien Termin eintragen. Das war, als ich
das letzte Mal da war, auch noch so.

Systemcoach
10.05.2012, 09:22
In Memoriam:

Wir gedenken der Unternehmer, die uns Lohn und Brot gaben; für unsere heutigen Renten aufopfernd sorgten, die nun von politischen Wegelagerern "gekappt" werden; wir verachten die Politiker die tatenlos nachfolgende Unternehmen durch dienstliches Unterlassen, fehlende Weitsicht, Korruption, Parteienklüngel, die mit Betroffenheit, Überheblichkeit zum Untergang beigetragen und vernichtet haben ...

Gefunden unter http://www.locus24.de/stadt/st-0010.html

Eine Aussage, die durchaus auch für viele Städte, auch Goslar, passt. ?(

Monika Adler
10.05.2012, 18:01
systemcoach, das habe ich mit Entsetzen gelesen, dasselbe wie in Goslar!! um mal eine andere sicht dazuzutun,: Wir haben es ganz aehnlich, und scheinen zu merken, dass das Problem sooooo vielfaeltig ist, aber wir haben den EindrucK, dass es mit der Weltwirtschaft anfaengt[ lass in China etc arbeiten, dass man billiger Ware anbieten kann ] Dann verkauft man vor den anderen Anbietern und warum? Weil der Verbraucher auch gerne billig kauft! Amerikaner sind wahre Kuenstler auf dem Gebiet,und die Verbraucher laufen dem hinterher. Wenn Ihr mal nachpruefen wuerdet, wo bei den neuen Konzernen, die die bodenstaendigen verdraengen, die Faeden oben zusammenlaufen, wuerdet ihr euch auch wundern. Ob bei euch noch lokale Dinge dazu kommen, wisst ihr ja besser. aber der Verbraucher will ja moeglichst viel fuer wenig Geld und hilft der Sache auch nicht! Die Weltwirtschaft sollte so gut sein------ aber ich habe da so meine Bedenken. Was ich so von Odermark hier gelesen habe, erklaert meinen Punkt ganz gut.Herzlichst, Monika

Systemcoach
10.05.2012, 19:05
Hallo Monika, man muss kein Prophet sein, um eins vorhersagen zu können: Wenn in China erst einmal Gewerkschaften für die arbeitende Bevölkerund existieren und dann leistungsgerechte Löhne, Einhalten von Gesundheitsbedingungen und Umwelt schonendem Herstellen eingeführt werden, bricht die ach so billige Werkbank China im Weltwirtschaftssystem zusammen.

Davon ausgeschlossen werden die ganz wenigen doch vorhandenen Hightech-Firmen sein, die zum Beispiel bei uns zu teuere Firma vom Markt verdrängt haben. Beispiel Modellauto im Maßstab 1 zu 43: Was da mal früher aus England kam, ist heute nur noch als primitiv einzustufen.

Eins können die Chinesen besser: Mathematik, da sie von Anfang an kollektiv auf scheinbaren Erfolg getrimmt werden. Nur reicht das nicht für innovatives Denken und Handeln. Fantasie und die Fähigkeit in völlig anderen Gebieten nachzusehen und das Wissen dann anzuwenden, ist typisch für Europa und den Westen.

Nachbauen ist zwar nach chinesicher Auffassung eine Ehre für den Ideengeber, doch der Weiterentwicklung einer Idee dient das nicht.
Ich glaube meinem Kollegen, der in China einen nagelneuen Audi gefahren hat und die ganze Zeit den Eindruck hatte, das Auto fällt gleich auseinander. :O

Tja und die Politiker zeigen in China ganz offen ihr Machstreben, doch sie sind genau so verlogen wie bei uns. :puke:

Monika Adler
10.05.2012, 22:36
hi, Ekkehard! Ja du siehst nun schon weiter und hast wohl recht. Ich fing nur damit an , weil ich den Eindruck habe, dass diese wirtschaftlichen Schwierigkeiten mit der asiatischen Entwicklung angefangen haben, Danke und Gruesse, Monika

Bruno
15.05.2012, 19:52
zu ergänzen ist:
Photo Rochus, Hokenstraße
Carl Armbster - Harzer Mineralien-Comptoir (Mineralienhandlung u. Ansichtskartenverlag), Astfelder Straße und Talstraße (in Oker)

Systemcoach
17.06.2012, 22:44
:O Wer weiß mehr?

In der Lämmerstraße war die erste Autowerkstatt in Goslar. Das hat mir heute eine alter Goslärscher erzählt und auch Fotos davon versprochen. Das muss die Zeit gewesen sein, wo ein Auto so selten war wie heute eine Pferdekutsche in Goslar.;)

Wenn es schon hier stand, bitte ich um Hilfe, da ich dann zu dumm zum finden war :O

eri1ka
26.06.2012, 13:45
Hallo,
mir fällt die Fleischerei Herlemann in der Bäckerstraße ein.
Glück Auf
Eri1ka

Danielix
26.06.2012, 18:17
[QUOTE=Frank;261]:danke: jetzt dämmert es (steht glaube ich auch dran)... das Haus ist mir aber nicht so bekannt :(

Da war übrigens auch mal die DAK - Geschäftsstelle Goslar. Sie befindet sich jetzt im Ärztehaus in der Klubgartenstraße.

In der Schwiecheltstraße gab es früher noch einen Milchladen, hier wurde die Milch mit einer handbetriebenen Pumpe in die Milchkanne gefördert.

Bäckerstraße / Marstallstraße war früher Ski-Mass.

Etwas höher die Bäckerstrße, war noch ein Zigaretten-Laden.

Am Bleicheweg / Karsten-Balder-Stieg war früher das Café ??Broithan"", heute ist dort eine Tagesklinik untergebracht.

In der Mauerstraße war füher die Polizei, heute in der Heinrich-Pieper-Straße.

Polizei in der Mauerstrasse:
Gab's früher einen Witz:
Dies ist ein Automat. Wenn du oben einen Stein 'reinwirfst kommt unten ein Polizist 'raus.

Danielix
26.06.2012, 19:30
Hallo!
Gibt es den Optiker Bethke (schreibt der sich so?) gegenüber der "Gammelmauer" noch? Bei dem habe ich nämlich mit 6 oder 7 Jahren meine 1. Brille bekommen.
Glück auf, Hansi

Der Sohn von Biedermann hieß (oder heißt) Gerd, genannt Biedermann der Brandstifter, was u. A. auch Segelflieger

Hanno
28.06.2012, 11:53
Hallo Hansi,

der heißt Bethe und praktiziert noch. Zumindest als ich vor einigen Wochen da lang ging. :)

Nils
28.06.2012, 12:20
Dr. Bethke gab es auch ...das war ein (recht alter, eigenwilliger) Augenarzt in der Marktstr.. Etwa gegenüber der heutigen Musikschule.

Gruß, Nils

Birgit
28.06.2012, 12:24
Dr. Bethke gab es auch ...das war ein (recht alter, eigenwilliger) Augenarzt in der Marktstr.. Etwa gegenüber der heutigen Musikschule.

Gruß, Nils

Allerdings Nils, den habe ich auch mal kennenlernen müssen! :sweat:

Bergmönch
29.06.2012, 18:19
Ja, den kenne ich auch noch! Er sprach wenig und wenn immer etwas durch die Zähne. Wie bei seinem Nachfolger Dr. Walther, konnte man jedoch auch einfach ohne Termin hingehen. Bei den heutigen Augenärzten ist das undenkbar.

Beste Grüße

Bergmönch

Birgit
01.07.2012, 00:15
Wohl wahr - heute wartest Du mehr als 1/4 Jahr auf einen Termin :(!
Schrecklich!

Harzbiker
01.07.2012, 08:05
Wohl wahr - heute wartest Du mehr als 1/4 Jahr auf einen Termin :(!
Schrecklich!

Und selbst mit Termin sitzt du noch stundenlang! In Goslar geht gar nicht mehr. Früher war ich auch bei den o.g. Ärzten und bei Frau Dr. Claus und Dr. Reinke.

rawe60
02.07.2012, 17:53
Ich möchte hier noch ergänzen

GEZ (Goslarer Einkaufs Zentrum) in der Okerstraße
Wasmus (Lebensmittelladen) in der Insterburger Str. in Jürgenohl
Autohaus Köhrich, Troppauer Str., Jürgenohl
Schuh (Bierverkauf), Beuthener Weg, Jürgenohl
Schachtebeck (Bäcker), Hirschberger Str., Jürgenohl
Fleischerei Schmidt, Hirschberger Str., Jürgenohl
Drogerie Horn, Danziger Str., Jürgenohl
Friseursalon Giesecke, Danziger Str., Jürgenohl
Bäckerei Fröschl, Danziger Str., Jürgenohl
Heissmangel ?, Posener Weg, Jürgenohl
Heissmangel Klose, Ortelsburger Str., Jürgenohl
Pietzik (Second Hand Shop), Bäringer Str.
Heinrich Heise (Kohlenhandlung), Vorwerkstr.
Moritz (Radio- und Fernsehtechnik), Breite Str.

Gruß

Ralf (alter Goslarer)

rawe60
03.07.2012, 13:46
Hallo,

hier noch ein paar weitere Namen

Elektro Rösner, Waldenburger Str., Jürgenohl
Degen (Lebensmittel), Hirschberger Str., Jürgenohl
Sinagowitz (Bäcker), Danziger Str., Jürgenohl
Czarnetzky (Lebensmittel), Hirschberger Str., Jürgenohl
Riegner (Lebensmittel), Danziger Str., Jürgenohl
Fischhalle Neptun, Danziger Str., Jürgenohl
Fritz Wilde (Lebensmittel), Danziger Str., Jürgenohl
Plateo (Steinmetz), Hildesheimer Str.
Esso Tankstelle Detz, Mauerstr.
Musikhaus Schröder, Bäringer Str.
Musikhaus Scholz ?, Bäringer Straße Ecke Greifplatz, später Drachenschule
Möbelhaus Krebs, im alten Harzkauf
Photo Porst, im alten Harzkauf
Photo Klimesch, Rosentorstr.
Lotze (Lebensmittel), Hokenstr.
Jordan (Schreibwaren), Schuhhof
Pelzhaus Lagner, Schuhhof
Fisch Weber, Breite Str.
Fisch Hansa, Am Stoben
Le Cesar(Gaststätte), Breite Str.
Ephesus (Restaurant), Breite Str.
Zum Krokodil (Gaststätte), Petersilienstr.
ADAC, Breite Str.
Kreinacke (Möbel), Bäcker Str.
Färberei Schirmer, Bäcker Str.
Fahrschule Neumann, Schilderstr.
Gaststätte Zum Karnickel, Karnickelgasse,
Modehaus Rudolph, Breite Str.
Sporthaus Deckert, Fischemäker Str.
Karkossa (Eis, Restaurant), Hoher Weg
Teppich Graef, Am Markt
Photostudio Rögener, Hokenstr.
Bosse (Zigarrenladen), Mauerstr.
Johnny Peper (Installateur), Mauerstr.
Zacharias (Fahrradbedarf), Mauerstr.
Most (Schokolade und Pralinen), Fischemäker Str.
Linkhorst (Fahrradbedarf), Bäckerstr.
Helmbrecht (Bekleidung), Schuhhof
Buchhandlung Krebs, Fischemäker Str.
Fichtelmann (Bratwurst), Fischemäker Str.
Dreamboat (Discothek), Gosewinkel
Kammerlichtspiele (KaLi), Gosewinkel
Spielhalle am Kali, Gosewinkel
Stratens Twen Shop, Breite Str.
Riedel- und Neumann (Unterhaltungselektronik), Breite Str.
Elektrohaus Bartels, Breite Str.
Autohaus Rost (Fiat, Lancia), Bornhardstr.
Ferrum AG, Alte Heerstr.
Autohaus Stavenow (VW, Audi), Im Schleeke
Aotohaus Nordstadt (VW, Audi), Bornhardstr.
Zum Stübchen (Gaststätte), Trebnitzer Platz
Bayern Stübchen (Gaststätte), Bromberger Str.
Goldberg (Gaststätte), Marienburger Str.
BÄKO (Bäckereigenossenschaft), Lange Wanne
EDEKA (Lebensmittel), Bornhardstr.
Bundeswehrshop (Bekleidung), Marktstr.
U.S. Shop, Breite Str.
Ski Maas (Skibedarf), Bäckerstr.
Pelikan AG (Bürobedarf), Alte Heerstr./Wittenstr.
Fels Werke (Garagen), Alte Heerstr.
Lindtner (Beton), Alte Heerstr
IBK Fertigbau (Betonteile), Alte Heerstr.
Zoo Hartwig, Petersilien Str.
Modenhaus Bruns (Bekleidung), gegenüber dem Rathaus
Pelz Schilling, Hokenstr.
Hilde Florschütz (Kurzwaren), Fleischscharren
Carl Schulz (Bestattungen), Petersilien Str.
Ofenhaus Leifeld, Marktstr.
Bäckerei Biel, Marktstr.
Bäckerei Zellmer, Bäringer Str.
Otto Matthies (Gartengestaltung), Frankenberger Str.
Richard Rollwaage (Baustoffe), Bäringer Str.
Autohaus Bunke (DAF), Im Schleeke
Tapeten Weigel, Rosentorstr.
Installateur Kreinacke, Mauerstr.
Wilhelm und Rudolf Düspohl (Tischler), Bergstr.
Paul Eisoldt (Eisenwaren), Marktstr.
Rats Cafe (Gaststätte), Am Rathaus
Press Herrenbekleidung, Ottostr.
Teppichhaus Cohrs, Breite Str.
Glaserei Giesecke Goslar, Brüggemannstr.
Salon Kunze (Friseur), Marktstr.
Wienold (Bekleidung), Fischemäker Str.
Harting (Schuh Shop), Marienburger Str.
Lovis und Werner ((Innenaustattungen), Marktstr.
Reste Truhe (Gardinen, Stoffe), Jacobikirchhof
Bielstein (Schallplatten), Fischemäker Str.
Dwornitzak (Garten- und Landschaftsbau), Immenröder Str.
Eisdiele Isep, Schuhhof
Kiosk vor der alten AOK, Bäringer Str. Ecke Schilderstr. (Holzbaracke)

Gruß

Ralf

Speedy
03.07.2012, 14:20
Einige Geschäfte gibt es meines Wissens nach noch und viele andere waren vorher schon einmal aufgeführt.

Irgendwie benötigen wir doch eine Tabelle, in der alle verschwundenen Unternehmen aufgeführt sind.

Die gibt es meiner Meinung nach noch:

Autohaus Nordstadt (VW, Audi), Bornhardstr
Paul Eisoldt (Eisenwaren), Marktstr.
Sporthaus Deckert, Fischemäker Str
Johnny Peper (Installateur), Mauerstr
Helmbrecht (Bekleidung), Schuhhof

märklinist
03.07.2012, 21:12
Eigentlich bin ich durch Zufall hier bei den Goslarer Geschichten gelandet. Ich suchte nach alten Bildern vom ehemaligen Hotel Ritter Ramm.
Es hat mich ziemlich erschrocken als geborener Goslarer, wieviele Unternehmen von der Bildfläche verschwunden sind.
Jetzt in der Eile weiß ich nicht, ob sie nicht aufgeführt sind oder ob ich es übersehen habe.
In der Zeit zwischen 1963, bis ca. 1969 gab es in der Marienburgerstraße ein kleinen Lebensmittelladen, es war ein Eckgeschäft und ich meine der nannte sich IFA, bin mir aber nicht ganz genau sicher.
Auch einige Gastronomiebetriebe fallen mir ein:

Die Diskothek Camprinus in den sechzigern in der Danziger Straße, ein Stück weiter hatte früher auch mal Fritze Wilde einen Lebensmittelladen.

Das Aachener Stübchen in den sechzigern damals Hoher Weg
Die Gaststätte Pfeffersack gegenüber vom Brusttuch
Hotel Ritter Ramm mit seiner hauseigenen Diskothek Top Disco(dort war ich selber mal nebenberuflich tätig.
Die Diskothek Dreamboat, dort steht heute die Kaiserpasage.
Die Diskothek Gallerie bis etwa mitte der achtziger Jahre im Keller von Woolworth untergebracht- Eingang war über die Petersilienstraße oder über den Parkplatz von Woolworth.
Die Geobar ehemals Köppelsbleek, dort ist heute ein Internist ansässig Dr. Koblitz.
Der Club Eurasia Ecke Bulkenstraße Bergstraße
Der GEZ-Supermarkt, bis Anfang der achtziger in der Okerstraße, auf dem Grundstück ist heute ein Baumarkt ansässig.
Der Schlachter Reinicke bis ende der siebziger in der Bäckerstraße schräggegenüber von Hotenrott.

Speedy
04.07.2012, 07:01
Ein Teil davon war schon in anderen Artikeln.

Die Disco in der Danzigerstr. war das Gambrinus, dem dann noch das Flash und das twentyfive folgten. Jetzt ist dort ein Lokal drinnen.

Da wo die Geobar war hat der Blitz letzten Freitag oben in den Turm eingeschlagen. Zum Glück ist nicht zu viel Schaden entstanden.

märklinist
04.07.2012, 20:40
Dr. Bethke gab es auch ...das war ein (recht alter, eigenwilliger) Augenarzt in der Marktstr.. Etwa gegenüber der heutigen Musikschule.

Gruß, Nils

Der Name sagt mir heute noch was, wegen dem, darf ich heute keine KFZ mehr fahren. Er verpasste mir ein augenärztliches Gutachten, weil ich auf dem linken Auge sehr schlecht sehen konnte. Dieses Gutachten musste anfangs alle 5 Jahre erneuert, werden und zuletzt alle drei Jahre. Seit einigen Jahren ist das Auge so gut wie blind und mir unterschreibt kein Augenarzt mehr ein neues Gutachten. Natürlich die sicherheit hat vorrang.

märklinist
05.07.2012, 09:09
Ein paar fallen mir auch noch ein...

Apotheke am Breiten Tor
Bokelmann Reisebüro, Marktkirche Ecke Hoher Weg - heute Andenken / Wurstwaren
Crava, Fleischscharren Ecke Fischemäckerstr. (erst Christ) heute Telefonladen
Concordia Versicherung Schindler, Rosentorstr. - heute privat
Dieckmann Bürobedarf -erst Bäckerstr. (Karstadt), dann Breite Str.
Edeka, Hoher Weg - Bäcker Wolf
Foto Voigt, Breite Str. - heute Teeladen
Gustedt Korbwaren, Chalie-Jakob-Str. - heute Stadtverwaltung
Gustedt Korbwaren, Marktstraße. - heute Fußpflege
Hosen-Frahm, Breite Str.3 - heute Dönch Friseur
Johs.Schmidt Lebensmittel, Breite Str. - heute 1€ Shop
Langener, BMW/Simca, Marienburgerstr. - (erst Plus) heute Penny
Pfitzner, Marktplatz - heute Eisdiele
Rats Apotheke, Markt - heute leer (Kaiserworth)
Riedel & Neumann, Breite Str. - erst da, wo heute das Goslarer Theather (Kino)
Riedel & Neumann, Breite Str.6 heute Friseur
Riedel & Neumann, Breite Str.5 heute Friseurbedarf
Uekermann Spielwaren, Rosentorstr. - heute Telefonladen
Schieferdecker, Friseur Breite Str.2 - heute Dönch Friseur
Schindler Feinkost, Rosentorstr. - heute Frederich Optiker
Straten, Breite Str.1 - heute ??
Straten, Fleischscharren - heute 2nd Hand Spielwaren
Stavevow VW Chalie-Jacob-Str. - heute Spielwaren
Weisenfels-Friseur, Hokenstr. - heute Handarbeitsbedarf
Wuttig-Friesur, Breite Str. - heute leer

Der ein oder andere ist mir auch noch eingefallen

Spier Schuhmacher war Marktstr. /Ecke Marstallstraße
Preusse Lebensmittel Marktstr. /Ecke Marstallstraße
Frisörsalon Jänicke ehemals Sommerwohlenstraße wo heute die Kaiser Passage steht.
Frisörsalon Schieferdecker Breite Straße, heute ist dort der Frisörsalon Dönch
Hotel Hamburger Hof Petersilienstraße, an der Stelle steht heute die Adler Passage
Hotel Schwarzer Adler Ecke Rosentorstr. Vititowall, heute ist dort die Volksbank Nordharz untergebracht.
Tanzschule Ratkovic, nach meinem Kenntnisstand müsste die in die Baßgeige umgezogen sein.
Spiel und Freizeit Petersilienstraße, ist umgezogen in die Carly-Jakob-Str.
Optiker Kadelbach Marktstraße
Discothek Ricardo ehemals Breite Straße
Nordpol ehemaliger Imbiss am Bahnhofsvorplatz
Hubertus Eck hieß die Kneipe glaube ich mal, Betreiber war Hubert Rösner der später auch den Kaiser Grill am Hohen Weg hatte und eben nichtfalls mehr existiert. Hubertuseck war glaube in der Klosterstraße
Nachtbar Petit Fleur ehemals Worthstaße brannte 1980 und 1986 ab.
Poststelle am Markt, da ist heute das Cafe am Markt drin.
Gaststätte Paragraph 11, danach war oder ist eventuell noch die Hillebile drin, bin mir aber nicht sicher
Pott und Pann Rosentorstraße gehörte mit zu Hottenrott
Gaststätte Wienerwald ehemals Hokenstraße
Quelle Hokenstraße
Zacharias Fahrradhandel ehemals Mauerstraße
Zacharias Schilder im Innenhof des alten Ordnungsamtes in der Marktstraße 43 ,heute Musikschule
Kroschke Schilder, Hofeinfahrt Marktstr. 43 und Hotel Ritter Ramm
R-Kauf Greifplatz, mehrfach wechselte Nachfolge unter anderen Namen

märklinist
06.07.2012, 10:39
In der Bäringer Straße (gegenüber dem Greifplatz) war die Firma Rollwage Baustoffhandel.

Sie ist in die Baßgeige gezogen.

Aif der Breiten Straße war der Baustffhändler Prelle. Im Bereich des Penny.Marktes war eine Tor-Einfahrt. Das Gelände reichte bis zum Parkhaus von C&A. Eine weitere Zufahrt gab es zur Sommerwohlenstraße (heute Durchgang zum Parkhaus) und zur Piepmäkerstraße (heute zufahrt zum Parkhaus). Das Parkhaus stand damals noch nicht, auch C&A gab es nicht. Hier stand die ehemalige Schillerschule, eine Grundschule (1.-4.Klasse). Der Eingangsbogen vom Haupteingang befindet sich heute zwischen dem Teestübchen und C&A.


Die Firma Prelle hat sich auch in der Baßgeige (Bornhardtstraße) vergrößert. Heute ist es Bau King.

Werner & Willert Modenhaus, Güldensternhaus

Wo ist das Güldensternhaus???

Zur Firma Prelle in der Breiten Straße,
ich weiß nicht, ob es bekannt ist. Im Keller von Prelle in der Breiten Straße befand sich so eine Art private Disco. Es war ein Gewölbekeller, wie man ihn oft in Goslars Altstadt trifft. Der Zugang war von der Sommerwohlenstraße her. Man kam durch ein Eisentor auf das Grundstück, ging nach rechts auf eine schmale Tür zu und dahinter führte eine Treppe in den Keller. Jedenfalls irgendwelche Leuchtreklame oder ähnlich hat es draußen auch nicht gegeben. Der Zeitraum war etwa 1976/78. Auf jedenfall waren dort ein paar schöne kuschelige Ecken wo man gut knutschen usw. konnte. Und vorallem das Bier war weitaus billiger als in den anderen Discos und nach dem Alter hat keiner gefragt. und wer ein "Tütchen" rauchen wollte, konnte es dort ziemlich unbeschwert tun.

märklinist
06.07.2012, 10:57
Hallo,

hier noch ein paar weitere Namen

Elektro Rösner, Waldenburger Str., Jürgenohl
Degen (Lebensmittel), Hirschberger Str., Jürgenohl
Sinagowitz (Bäcker), Danziger Str., Jürgenohl
Czarnetzky (Lebensmittel), Hirschberger Str., Jürgenohl
Riegner (Lebensmittel), Danziger Str., Jürgenohl
Fischhalle Neptun, Danziger Str., Jürgenohl
Fritz Wilde (Lebensmittel), Danziger Str., Jürgenohl
Plateo (Steinmetz), Hildesheimer Str.
Esso Tankstelle Detz, Mauerstr.
Musikhaus Schröder, Bäringer Str.
Musikhaus Scholz ?, Bäringer Straße Ecke Greifplatz, später Drachenschule
Möbelhaus Krebs, im alten Harzkauf
Photo Porst, im alten Harzkauf
Photo Klimesch, Rosentorstr.
Lotze (Lebensmittel), Hokenstr.
Jordan (Schreibwaren), Schuhhof
Pelzhaus Lagner, Schuhhof
Fisch Weber, Breite Str.
Fisch Hansa, Am Stoben
Le Cesar(Gaststätte), Breite Str.
Ephesus (Restaurant), Breite Str.
Zum Krokodil (Gaststätte), Petersilienstr.
ADAC, Breite Str.
Kreinacke (Möbel), Bäcker Str.
Färberei Schirmer, Bäcker Str.
Fahrschule Neumann, Schilderstr.
Gaststätte Zum Karnickel, Karnickelgasse,
Modehaus Rudolph, Breite Str.
Sporthaus Deckert, Fischemäker Str.
Karkossa (Eis, Restaurant), Hoher Weg
Teppich Graef, Am Markt
Photostudio Rögener, Hokenstr.
Bosse (Zigarrenladen), Mauerstr.
Johnny Peper (Installateur), Mauerstr.
Zacharias (Fahrradbedarf), Mauerstr.
Most (Schokolade und Pralinen), Fischemäker Str.
Linkhorst (Fahrradbedarf), Bäckerstr.
Helmbrecht (Bekleidung), Schuhhof
Buchhandlung Krebs, Fischemäker Str.
Fichtelmann (Bratwurst), Fischemäker Str.
Dreamboat (Discothek), Gosewinkel
Kammerlichtspiele (KaLi), Gosewinkel
Spielhalle am Kali, Gosewinkel
Stratens Twen Shop, Breite Str.
Riedel- und Neumann (Unterhaltungselektronik), Breite Str.
Elektrohaus Bartels, Breite Str.
Autohaus Rost (Fiat, Lancia), Bornhardstr.
Ferrum AG, Alte Heerstr.
Autohaus Stavenow (VW, Audi), Im Schleeke
Aotohaus Nordstadt (VW, Audi), Bornhardstr.
Zum Stübchen (Gaststätte), Trebnitzer Platz
Bayern Stübchen (Gaststätte), Bromberger Str.
Goldberg (Gaststätte), Marienburger Str.
BÄKO (Bäckereigenossenschaft), Lange Wanne
EDEKA (Lebensmittel), Bornhardstr.
Bundeswehrshop (Bekleidung), Marktstr.
U.S. Shop, Breite Str.
Ski Maas (Skibedarf), Bäckerstr.
Pelikan AG (Bürobedarf), Alte Heerstr./Wittenstr.
Fels Werke (Garagen), Alte Heerstr.
Lindtner (Beton), Alte Heerstr
IBK Fertigbau (Betonteile), Alte Heerstr.
Zoo Hartwig, Petersilien Str.
Modenhaus Bruns (Bekleidung), gegenüber dem Rathaus
Pelz Schilling, Hokenstr.
Hilde Florschütz (Kurzwaren), Fleischscharren
Carl Schulz (Bestattungen), Petersilien Str.
Ofenhaus Leifeld, Marktstr.
Bäckerei Biel, Marktstr.
Bäckerei Zellmer, Bäringer Str.
Otto Matthies (Gartengestaltung), Frankenberger Str.
Richard Rollwaage (Baustoffe), Bäringer Str.
Autohaus Bunke (DAF), Im Schleeke
Tapeten Weigel, Rosentorstr.
Installateur Kreinacke, Mauerstr.
Wilhelm und Rudolf Düspohl (Tischler), Bergstr.
Paul Eisoldt (Eisenwaren), Marktstr.
Rats Cafe (Gaststätte), Am Rathaus
Press Herrenbekleidung, Ottostr.
Teppichhaus Cohrs, Breite Str.
Glaserei Giesecke Goslar, Brüggemannstr.
Salon Kunze (Friseur), Marktstr.
Wienold (Bekleidung), Fischemäker Str.
Harting (Schuh Shop), Marienburger Str.
Lovis und Werner ((Innenaustattungen), Marktstr.
Reste Truhe (Gardinen, Stoffe), Jacobikirchhof
Bielstein (Schallplatten), Fischemäker Str.
Dwornitzak (Garten- und Landschaftsbau), Immenröder Str.
Eisdiele Isep, Schuhhof
Kiosk vor der alten AOK, Bäringer Str. Ecke Schilderstr. (Holzbaracke)

Gruß

Ralf

Hallo,
da fällt mir noch ein Laden ein,
der Club 69 ehemals Bähringer Straße, wurde nachdem er ausgebrannt war nicht wieder eröffnet.
War genau so ein "warmer Laden" wie das Le Cesar auf der Breiten Straße.
Kann ich mich noch gut dran eriinern, auf meinem 18. Geburtstag haben wir eine Kneipentour gemacht. Es wurden alle Einrichtung in Betracht gezogen, wo man volljährig sein musste.
Und im Club 69 ging es zuletzt, mit dabei mir einige persönlich bekannte Kneipjes die den Inhaber des Ladens kannten und einige Kumpels aus der damaligen Gang.
Auf jedenfall, die Rechnung von damals meheren hundert DM für einige Flaschen Krimsekt haben wir bis heute nicht bezahlt. Der eine spendierfreudige Kneipje, war wenig später eine Weile später aus Goslar verschwunden.
Dumm gelaufen war es für einen Kumpel von mir, dem hat jemand auf der Toilette die Haare angebrannt. Anscheinend passte einem Gast nicht, das wir, die anders waren als die übrigen Gäste dort, und unseren Absacker tranken.
Gruß
märklinist