PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Rammelsberg-Projekt Schrägaufzug



Andreas
04.03.2012, 19:20
http://www.goslarsche.de/Home/harz/goslar_arid,254990.html

Ähm,

das Ding sollte doch schon lange fertig sein. Es ging doch nur noch um die Betriebserlaubnis für den Aufzug ...

Birgit
04.03.2012, 23:43
http://www.goslarsche.de/Home/harz/goslar_arid,254990.html

Ähm,

das Ding sollte doch schon lange fertig sein. Es ging doch nur noch um die Betriebserlaubnis für den Aufzug ...

Wás Du immer so erwartest. Wir sind hier in Goslar

Andreas
05.03.2012, 06:15
Also ich war der Meinung, dass der Schrägaufzug bereits seit letztem Jahr wieder laufen sollte.
Weitere Infos zum Schrägaufzug:
http://www.rammelsberg-blog.de/2011/02/die-rammelsberger-schraegfoerderanlage/


Nach mehr als 15-jährigem Stillstand soll die Schrägförderanlage im Jahr 2011, also genau 75 Jahre nach ihrer ersten Fahrt, wieder in Betrieb genommen werden

Ausschreibung ohne Erfolg:
http://www.goslarsche.de/Home/harz/goslar_arid,202920.html

Alles komisch.

Abei noch ein Bild aus dem Jahr 2007

uwe unten
09.03.2012, 21:11
hallo

ich 1990 fr. dr. czernanovsky( ihr wisst wen ich meine)schon darauf hingewiesen , das der schrägaufzug nicht abgemeldet werden darf , wegen der betriebserlaubnis und der alten technik ,die bei neuinbetriebnahme nicht wieder so erteilt wird vom bergamt .es hat sich dann jahre lang niemand von denen da "oben" so recht um die sache gekümmert. und nun wird es teuer. ausserdem brauch man noch anschläger und "haspelführer" ---das erste durfte ich , das zweite sollte ich , als ich dort noch tätig war.

glück auf uwe

Bergmönch
11.03.2012, 15:54
Hier habe ich 3 Bilder, die ich im September 2011 geschossen habe. An der Strecke scheint sich seit 2007 noch nicht so viel getan zu haben:

http://farm8.staticflickr.com/7046/6972791055_52527e2171_b.jpg (http://www.flickr.com/photos/17491832goe/6972791055/)


Der Antrieb wurde vom Schachtbau Nordhausen zusammen mit fleißigen Ehrenamtlichen in Ordnung gebracht. Ein Knackpunkt war wohl die Bandbremse, die nicht mehr zulässig ist.

http://farm8.staticflickr.com/7036/6826669206_36cddcb8e2_b.jpg (http://www.flickr.com/photos/17491832goe/6826669206/)


Im Fahrstand kommt man sich vor wie in einer Zeitkapsel. Es soll jedoch so, mit allen Gebrauchsspuren, genau so konserviert werden.

http://farm8.staticflickr.com/7041/6972784171_34fec5f4a2_b.jpg (http://www.flickr.com/photos/17491832goe/6972784171/)


Beste Grüße

Bergmönch

uwe unten
12.03.2012, 22:55
hallo
stelle noch mal ein paar bilder vom schrägaufzug als album ein


hauptsache alles kostet richtig viel geld --irginalton der sachsenjule, das hab ich so auch renate lucksch gesagt, ES GIBT FÜR ALLES EINE FIRMA, wo ich ihr meine hilfe anbot, weils beim untertageweihnachtsmarkt so arschkalt war am rammelsbergschacht.-- noch einen DR.titel mit rein. mit heil hiltler gröllenden idioten- der angibt elektrosteiger am EBR gewesen zusein , lkw -fahrer bei adam .--den schützenumzug machen ,die sich mit fremden federn schmücken .ich hab seit 2 jahren das museum nicht mehr betreten , wie schon zu den kriminelen zeiten des roseneck und co.

ich kannte die schreibmaschine ,wo die anzeige gegen diese herren verfasst wurde.dieser chefredakteur der gz kraus belegte mich dann mit einem leserbriefschreibverbot . aber so was kannte ich schon von 1975 als ich 2

kriminele pfaffen aus jürgenohl anzeigen wollte .wurde ich aus der polizeiwache in jürgenohl ,mit den worten -was mir mir den einfiele 2 pastoren anzeigen zu wollen-. 2 tage später hatte ich hausverbot in st .georg von freist /giuschard .hauptsache die konnten weiter lügen und betrügen .warum wurde der freist dann so schnell nsch offenburg geschickt ,mit einem 300 000 DM haus ,was er nicht bauen durfte!!!!


GOSLAR raus mit dem geld der bürger zahlt schon.

glück auf uwe

es gibt hier übrigens einige die das wissen ( klaus aus müchen ua.

Systemcoach
25.07.2012, 09:45
:O Ich kann immer noch nicht verstehen, warum man sich hier unber Bananenrepubliken aufregt. :O Ich sehe gegenüber den hiesigen Handlungen und Ereignissen keinen Unterschied. :((

Es soll ja in Braunschweig eine Abteilung für Korruption geben. Frage ist nur, ab wann und unter welchen Bedingungen sie dort tätig werden. :mimi:

uwe unten
06.08.2012, 21:03
hallo
noch mal roseneck :wie fast alle wissen ,ging ja durch die GZ ( dieser sogenannte knappenverein hat da behauptet, der hätte die modelle gebaut. das hab ich zu zeiten von fr dr abel richtig gestellt, hab ich das ganze roedersystem verkürzt nachgebaut mit wasserrädern die sich auch drehen -siehe video-.
dieser sogenannte denkmal????????????????? hat ohne mein wissen das eine modell umstallten lassen ,die antriebe entfernt -ca 200 DM ,was für mich diebstahl ist . und dieser sogenannte restaurator hat die gestänge vom kehrrad so montiert ,das es garnicht laufen kann .fr dr abel wollte das ja noch ändern , aber auch sie wurde ja weggemobbt.übrigens das fördergerüst vom rammelsbergschacht , was da im museum steht , gehört zum rammelsberg . 1973 stand das noch auf dem boden über der lehrwerkstatt in oker ,und mecki pilz hat mir erklärt, dass das ca 1959/60 von lehrlingen gebaut wurde. ich hab mich da vor jahren noch mal schlau gemacht , wem es gehört ,nicht dem knappenverein .aber ein von der stadt besoldeter wissenschaftler hackt ja einem heil hitler gröllendem idioten kein auge aus .

ach so, da untertage, der schraper und das schiessmodell stammen auch von mir .die 1/20 modelle stehen immer noch in meinem keller. nur ,als ich weder in schwarzarbeit 12DM die stunde diese dort einbauen sollte(ziegler/eichhorn), noch mit dem kriminelen guidschar/ knappenverein eine barbarafeier machen wollte , wurde ich dann auch als gruben rausgemobbt. der damalige geschäftsführer kühnel war ja auch im knappenverein.
glück auf uwe

Andreas
14.05.2013, 06:02
Jetzt verstehe ich gar nichts mehr.

http://www.goslarsche.de/Home/harz/goslar_arid,372734.html


Ein Kran, der einen Kran bringt: Die Riesenmaschine lädt am Rammelsberg die Bauteile für jenes Exemplar ab, das über Monate die Baustelle am Schrägaufzug aus der Luft bedienen soll. Foto

Hanno
14.05.2013, 07:36
Hallo Andreas,

wenn ich die Meldung aus der GZ richtig deute, wird hinter der Kraftzentrale
ein stationärer Baukran aufgebaut, der dann während der gesamten Bauzeit
dort stehen bleibt.
Dafür wird der abgebildete 8-achsige Autokran benötigt. Da dieser die Baukran-
teile über die Gebäude heben muss, hat er den langen Ausleger bei immer
noch großer Tragkraft.
Um den 8-Achser mit den Gittermastteilen aufzubauen, wird nochmal mindestens
ein mittelgroßer Autokran benötigt.
Ich habe das mal hier bei uns in der Firma vor zwei Jahren verfolgt. Da waren es
ein 3-Achser und ein 5-Achser Autokran, um den 8-Achser aufzubauen. Der hatte
dann nochmal 30 bis 40 Meter Gittermast am oberen Ende draufgebaut.
Das war recht interessant -- Männerspielzeug halt .....;)

Andreas
14.05.2013, 21:09
Hallo Hanno,

verstanden habe ich das mit dem Kran schon, nur dachte ich, dass der Schrägaufzug schon lange wieder in Betrieb wäre.
Auf der Rammelsberg Homepage immerhin seit 2011 ...

Hanno
15.05.2013, 08:01
Hallo Andreas,

ach sooo.
Na, denn nix für ungut. ;)

Damon Salvatore
17.05.2013, 13:30
was man für geld sparen könnte wenn man auf diessen aufzug verzichtet hätte aber nein statt dessen macht man das Licht nachts aus...:evil:

Speedy
18.05.2013, 16:52
was man für geld sparen könnte wenn man auf diessen aufzug verzichtet hätte aber nein statt dessen macht man das Licht nachts aus...:evil:

Ich denke, das Geld für den Aufzug kommt aus einer ganz anderen Quelle. Das darf bestimmt nicht zur Sanierung des Haushaltes eingesetzt werden.

Harzer06
21.05.2013, 16:46
was man für geld sparen könnte wenn man auf diessen aufzug verzichtet hätte aber nein statt dessen macht man das Licht nachts aus...:evil:

Es hätte billiger werden können, hätte man ihn nicht erst über zwanzig Jahre vergammeln lassen.

Btw. sparen... Aus bestimmter politischer Ecke tauchte der Wunsch nach repräsentativen Verkehrskreiseln an den Goslarer Einfallsstraßen auf. Was man da erst sparen könnte.

ManicMiner
05.06.2013, 14:27
Den Schrägaufzuf finde ich auch nicht so interessant, eine echte Seilfahrt könnte bestimmt viel mehr Besucher anlocken.

Harzer06
19.06.2013, 22:01
Den Schrägaufzuf finde ich auch nicht so interessant, eine echte Seilfahrt könnte bestimmt viel mehr Besucher anlocken.

Das ist sicherlich richtig.
Aber die ganze Förderanlage ist technisch auf dem Stand der Betriebszeit nach den Regeln eines aktiven Bergwerksbetriebes. Nach inoffiziellen Informationen wird die Maschine gelegentlich ohne Besucher in Betrieb gesetzt, um einen Bestandsschutz zu wahren.

Für einen Besucherverkehr wären umfangreiche Neuerungen nötig, da mit dem Nutzungswechsel der Bestandsschutz erlischt und verschärfte Auflagen wirksam werden.

Erschwerend kommt m.W. hinzu, daß die Schachtanlage zusammen mit der Maschine nach wie vor dem Preußag-Nachfolgebetrieb gehört und nicht dem Museum.

G´Auf
Harzer06

Andreas
30.10.2013, 07:42
Na endlich, was für eine schwere Geburt

http://www.goslarsche.de/Home/harz/goslar_arid,435939.html

uwe unten
08.06.2014, 23:25
hallo
ich bin mit gefahren am 01.06.14 .naja---------- es war eigentlich wie früher .der schrägaufzug fuhr . ich hab mich auch gleich bei den " hohen herren vom museum " mal wieder unbeliebt gemacht ,weil ich gesagt hab ,was sache ist. und wäre: bevor ich ich den schrägaufzug benutzen durfte musste ich mich per telefon von der jeweiligen bühne (hof ,flotation , mühle , mittelzerkleinerung , wagenumlauf ) beim haspelführer anmelden .der name wurde genannt ,es durfte ja nicht jeder fahren , und dann kam der korb zu der bühne ,wo ich war .die kurbelindutortelefone dafür waren 2006 noch in ordnung ( selbst überprüft ) . wenn der korb dann da war ,wurde dieser bestiegen , die schranke wurde wieder geschlossen . an der spitze war eine sichtscheibe ,wenn diese runter war ,und konnte von dem haspelführer gesehen werden. dann gab ich mit der anschlagtasete ( eine hab ich noch) das signal . 2 schlag für auf , dies signal war dann überall am schrägaufzug zu hören . wenn ich die bühne erreicht hatte ,ging ich vom korb und gab wieder ein signal ,das der korb wieder frei war .2 schlag+2schlag . der korb wurde ,welche bühne auch immer so gefahren ,das er oberhalb oder unterhalb stand . so wurde vermieden ,das dieser nicht einfach betreten werden konnte .
die anderen signale waren 1schlag für halt 3 schlag für hängen ( runter) 1+2 schlag langsam auf ,!+3 langsam hängen .
heute piept es bloss --tolles ambiente -- und die anschlagtafel auf der hofbühne ist vergammelt und die anschlagglocke ist auch weg .


ps das als leserbrief an die gz wäre verschwendung von tippzeit da mich ja der dumm dreiste chefredakteur krauss mich mal mit schreibverbot belegt hat ,weil ich nichts positives über das museum schreibe .und lieber über heil hitler gröllende idioten berichten ,die sich da als steiger durchlügen.

noch ein paar bilder aus der betriebszeit

Glück Auf Uwe

Fundgrübner
09.06.2014, 08:40
Die Eintrittspreise für eine Führung durch die Aufbereitungsanlage inkl. Fahrt mit dem Schrägaufzug sind aber durchaus "beachtlich" zu nennen.


Moin,
die Preise für Museum+1 Führung haben sich nach Eröffnung des Schrägaufzuges nicht erhöht; die waren schon auf diesem Niveau. Anbei ein (von einem Bekannten stammendes) Foto vom 1.6.2014

MM-Bär

9203

Goslärsche
10.06.2014, 14:00
Die Eintrittspreise für eine Führung durch die Aufbereitungsanlage inkl. Fahrt mit dem Schrägaufzug sind aber durchaus "beachtlich" zu nennen.

Hallo Susanne!
Die Führung ist nicht teurer geworden, nur weil sie nun mit dem Schrägförderaufzug auf die oberste Ebene der Aufbereitung angefahren werden kann! Die 13,-- € sind seit langem unverändert. Dafür ist jetzt zum selben Preis mehr Leistung hinzu gekommen! Nicht nur, dass man die ca. 258 Stufen nicht mehr hinauf steigt, sondern gefahren wird, dazu kommt, dass die Tour um eine halbe Stunde verlängert ist und mehr Bereiche, die in der "alten" Tour nicht gezeigt werden konnten, nun auch zur Tour gehören.
Und 13,-- € für eine qualitativ hochwertige Führungsleistung von 2 Stunden Dauer... ob das wirklich "beachtlich" ist...
Am besten bei einem der nächsten Goslar-Besuche mal ausprobieren, was man da alles lernen und erfahren kann!

Glückauf! Goslärsche

Fundgrübner
10.06.2014, 15:47
Sehe ich genau so. So bleibt mehr Zeit für die Befahrung der Aufbereitung. Wenn früher ein Fußlahmer dabei war, war schon die halbe Zeit 'rum, bis man an der Hängebank ankam. Die Kosten sind angemessen.
Glück auf!

Goslärsche
10.06.2014, 21:28
Mit der für Besucherbeförderungszulassung auf der Schrägförderanlage hat das Besucherbergwerk Rammelsberg neben der Grubenbahn und dem Rollimobil nun eine weitere barrierefreie Führung anzubieten: die Aufbereitungsführung kann jetzt auch von Rollstuhlfahrern genutzt werden, was bisher nie möglich gewesen war. Somit ist ein authentischer Arbeitsort aus einstiger Zeit behindertengerecht im gesamten Umfang erlebbar geworden, auch für die, die bisher auf eine solche Führung am Rammelsberg haben verzichten müssen, weil sie Treppen nicht (mehr) bewältigen können.

Glückauf! Goslärsche