Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: Brauerei Adenberg

  1. #1
    Administrator Obersteiger Avatar von Andreas
    Registriert seit
    14.12.2009
    Ort
    Goslar
    Alter
    49
    Beiträge
    2.285
    Danke
    2.180
    2.908 Danke für 894 Beiträge erhalten

    Standard Brauerei Adenberg

    Hallo,

    gerade bei Ebay gefunden:

    http://www.ebay.de/itm/400400389936

    Davon habe ich noch nie etwas gehört, war das evtl. nur eine Marke?
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken adenberger hell.jpg  
    Glück Auf!
    Andreas

  2. Danke von:

    Hanno (05.02.2013),Toni Pepperoni (04.02.2013)

  3. #2
    Administrator Obersteiger Avatar von Andreas
    Registriert seit
    14.12.2009
    Ort
    Goslar
    Alter
    49
    Beiträge
    2.285
    Danke
    2.180
    2.908 Danke für 894 Beiträge erhalten

    Standard

    1806 gegründet

    1898 Brauerei zum Adenberg Heinrich Bastam

    1904 Brauerei zum Adenberg H.Wagenführ

    1933 Brauerei zum Adenberg Andreas Wagenführ

    1952 Brauerei zum Adenberg Andreas Wagenführ & Sohn

    1959 Brauerei zum Adenberg A.Wagenführ


    Bei Ebay gibt es dazu auch noch diese Reklame

    Link:
    http://www.ebay.de/itm/Brauerei-Aden...-/321777533578

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	brauerei zum Adenberg Reklame.jpg 
Hits:	14 
Größe:	98,8 KB 
ID:	14218 Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Goslar Oker, Brauerei zum Adenberg.jpg 
Hits:	19 
Größe:	137,6 KB 
ID:	14219
    Glück Auf!
    Andreas

  4. Danke von:

    Andreas (03.02.2013),Hanno (05.02.2013),Toni Pepperoni (04.02.2013)

  5. #3
    Gezäheschlepper Avatar von Muggeloma
    Registriert seit
    02.05.2012
    Ort
    Goslar
    Alter
    64
    Beiträge
    17
    Danke
    4
    40 Danke für 9 Beiträge erhalten

    Standard

    Hallo,

    in der Chronik von Albert Saft "Oker - eine Chronik 1883 bis 2007" findet man dazu Folgendes:

    "1898 wird die ehemalige Hüttenschmiede in der Bergstraße von der Brauerei Wagenführer übernommen und 1914 um das Sudhaus, den Eiskeller und ein Eisengerüst auf dem Dach mit der Aufschrift "Lichtenhainer", einem 8%igen Bier, erweitert. Bis zum Zweiten Weltkrieg wird 12 %iges Bier gebraut.

    Am 26. Januar 1910 wird dem Antrag von Andreas Wagenführer, Betreiber der Gambrinus-Brauerei Hassdorf in Goslar, keine Biersteuer auf das gebraute Süßbier zu erheben, stattgegeben, indem die Statuen zur Steuerbehebung entsprechend geändert werden. In der Ratssitzung vom 22. September 1924 wird der Umfang des von Wagenführer betriebenen Gewerbes wie folgt definiert: W. betreibt einen Bierverlag für eine auswärtige Brauerei (Grambrinus-Brauerei) - eine selbstständige Brauerei für Braun- und Lagerbier - ist Hersteller von Limonaden und Selterwasser - betreibt Landwirtschaft in kleinem Umfange. Die Jahresbruttoeinnahme liegt bei mehr als 2500 Goldmark.

    Nach dem Ende des Zweiten Weltkrieges muss der Gründer des Brauereibetriebes die Geschäfte weiterführen, da der Sohn nicht aus dem Krieg zurückkehrt. Der noch minderjährige Großsohn Andreas erlernt den Mälzer- und Brauerberuf und übernimmt nach dem Tod des Großvaters mit 21 Jahren die "Brauerei zum Adenberg".
    Unerfahrenheit verurteilt den Betrieb zum Scheitern und 1960 ist der Gang zum Konkursrichter unausweichlich. Der Bierausstoß beläuft sich zur auf 6000hl/Jahr; 12 Mitarbeiter müssen in die Arbeitslosigkeit entlassen werden. Damit kommt die einzige Brauerei im Landkreis Wolfenbüttel zum Erliegen. Das Bierbrauen wird von Andreas Wagenführer nur noch in der Mini-Brauerei im früheren großväterliegen Eiskeller sporadisch in kleinen Mengen weiterbetrieben.

    Als ihm Anfang der 1990er Jahre die Rezeptur für die Goslarer Gose in die Hände fällt, versucht er sich an dem Weizenbier mit gutem Erfolg nach einigen Jahren des Probierens. Das in Goslar gebraute Gosebier enthält 90% Weizen im Gegensatz zur Leipziger Gose, die mehr der Berliner Weiße entspricht. Angenommen wir das naturtrübe Bier bei den Pils-Trinkerns in Niedersachsen nicht in angedachten Umfang.

    Seit einigen Jahren bemüht sich der Brauer Andreas Wagenführer um einen Hobby-Nachfolger - bisher jedoch erfolglos, denn das große Geld ist mit den gebrauten Mengen von 50 hl/Jahr nicht zu verdienen.

    Mitte des Jahres 2004 hat sich mit Braumeister Odin Paul ein Nachfolger zur Fortführung der Gosebier Tradition gefunden. Sein Wunsch ist das Betreiben einer eigenen Brauerei in Goslar. Zur Zeit wird Gosefassbier in der "Worthmühle" und im "Gosequell" gezapft. Mehrere kleine Restaurationen führen das obergärige Bier in Flaschen."
    Viele Grüße
    Muggeloma

  6. Danke von:

    Andreas (03.02.2013),Bergmönch (17.02.2016),heinrichbarbarossa (08.07.2015),Speedy (04.02.2013),Strippenzieher (04.02.2013),Susanne-K. (03.02.2013),Toni Pepperoni (04.02.2013)

  7. #4
    Gezäheschlepper Avatar von steine1962
    Registriert seit
    14.07.2012
    Ort
    goslar
    Alter
    57
    Beiträge
    19
    Danke
    2
    22 Danke für 11 Beiträge erhalten

    Standard

    Hallo,

    soweit mir bekannt ist befand sich die Brauerei in der Messingstraße in der heutigen Neuapostolischen Kirche.

    MfG
    Kai-Uwe

  8. Danke von:

    Hanno (05.02.2013),Muggeloma (04.02.2013)

  9. #5
    Gezäheschlepper Avatar von Muggeloma
    Registriert seit
    02.05.2012
    Ort
    Goslar
    Alter
    64
    Beiträge
    17
    Danke
    4
    40 Danke für 9 Beiträge erhalten

    Standard

    Hallo Kai Uwe,

    das ist mir auch durch Erzählen von Okeranern so bekannt, erinnern kann ich mich aber auch nicht mehr daran.
    Viele Grüße
    Muggeloma

  10. #6
    Hauer Avatar von karbid
    Registriert seit
    02.03.2010
    Ort
    Goslar
    Beiträge
    139
    Danke
    108
    167 Danke für 48 Beiträge erhalten

    Standard

    Ein oder auch das Lieferfahrzeug der Brauerei zum Adenberg.
    Leider habe ich zu dem Bild keine Quellenangabe.
    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	brauerei adenberg.jpg 
Hits:	11 
Größe:	538,3 KB 
ID:	14213

    Und ein paar Bierdeckel
    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	adenberger bier, oker.jpg 
Hits:	75 
Größe:	14,5 KB 
ID:	14217 Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	brauerei zum adenberg oker.jpg 
Hits:	76 
Größe:	12,3 KB 
ID:	14216 Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	brauerei zum adenberg, oker am harz.jpg 
Hits:	75 
Größe:	15,4 KB 
ID:	14215 Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	75 jahre adenberger bier goslar oker.jpg 
Hits:	76 
Größe:	13,2 KB 
ID:	14214
    MfG
    Günther

  11. Danke von:

    Bergmönch (10.07.2015),Hanno (08.07.2015),heinrichbarbarossa (08.07.2015),Maria (09.07.2015),Strippenzieher (08.07.2015),thronerbe (08.07.2015)

  12. #7
    Gedingeschlepper Avatar von Kalle14Ak
    Registriert seit
    20.09.2014
    Ort
    38642 Goslar
    Alter
    67
    Beiträge
    37
    Danke
    0
    14 Danke für 12 Beiträge erhalten

    Standard

    die Neuapostolische Kirche gibt es schon ein paar Jahre nicht mehr,ist alles nach der Berliner Allee in Goslar verlegt worden.Die damalige Kirche ist voll umgebaut und Renoviert worden eine schicke große Wohnung ich kenne den Besitzer sehr gut er ist nähmlch selber Apostolisch und sein Beruf ist Zimmermann alles klar

  13. #8
    Wasserknecht Avatar von PrincessSparkle
    Registriert seit
    29.12.2015
    Ort
    Berlin
    Alter
    27
    Beiträge
    5
    Danke
    0
    4 Danke für 2 Beiträge erhalten

    Standard

    Echt, komplett umgebaut?! Das finde ich krass!!!! Aber toll, dass sich jemand dem angenommen hat!

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  


Dieses Forum ist komplett werbefrei und wird ausschließlich privat finanziert.

Um auch in Zukunft ohne Werbebanner und nervige Pop-Ups auszukommen,

würden wir uns über eine kleine Spende sehr freuen.