Seite 1 von 12 12311 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 114

Thema: Schulen in Goslar - Diskussionen & Erinnerungen

  1. #1
    Gedingeschlepper Avatar von senpcg
    Registriert seit
    20.02.2010
    Ort
    Goslar Innenstadt seit 1989
    Alter
    58
    Beiträge
    47
    Danke
    6
    4 Danke für 3 Beiträge erhalten

    Beitrag Schulen in Goslar - Diskussionen & Erinnerungen

    Grundschulen

    Hauptschulen

    Realschulen

    Gymnasien

    Förderschulen

    Berufsbildende Schulen

    Stand 02/2010 Quelle: Stadt Goslar

  2. Danke von:


  3. #2
    Gesperrt Gesperrt Avatar von Susanne-K.
    Registriert seit
    03.10.2011
    Beiträge
    128
    Danke
    368
    1.138 Danke für 533 Beiträge erhalten

    Standard Schillerschule, seit 1899 bzw. seit 1948

    50 Jahre Schillerschule
    1899 - 1945

    Dieses Bild stammt nicht aus diesem Forum -- external content
    Link zum Originalbild -- Link to original Image
    Klick für Original-Bild -- Click to view fullsize image


    Zunächst wurde ein Gebäude in der Bäckerstaße 32/34 - auf dem heutigen Gelände der Goslarschen Zeitung gemeinsam mit den Jungen des Goslarer Knabenhauses (Knaben-Volksschule) genutzt. Nachdem diese Räumlichkeiten zu eng geworden waren, wurde im Jahr 1897 mit einem Neubau in der Bäckerstraße 100, Ecke Sommerwohlenstraße (auf dem heutigen C&A-Gelände) begonnen.....
    Am am 30. Juli 1900 wurde das neue Schulgebäude offiziell der "Lutherischen Volksschule für Mädchen" übergeben.
    In der Anfangszeit wurden in 14 Klassen etwa 800 Mädchen unterrichtet. Die Zahl der Schülerinnen stieg noch weiter an, so dass Klassenstärken von 50 bis über 70 Schülerinnen keine Seltenheit waren.
    Als nach dem 2. Weltkrieg viele Flüchtlinge in Goslar strandeten, mussten fast 1700 Schüler zwischen 7 und 18 Uhr im Schichtbetrieb unterrichtet werden.
    Nun wurden auch Jungen und Mädchen gemeinsam unterrichtet (Koedukation).
    Aus der "Lutherischen Volksschule für Mädchen", die Mitte der Dreißiger Jahre als "Volksschule II" geführt wurde und während des Krieges für kurze Zeit "Hans-Schemm-Schule" hieß, wurde um 1948 die "Schillerschule" (Quelle: Goslarer Adressverzeichnisse, Stadtarchiv Goslar).
    1975 konnte der 75jährige Geburtstag der Schillerschule begangen werden.
    Im Juni 1983 wurde das Gebäude in der Bäckerstraße abgerissen, um einem Neubau für ein C&A Kaufhaus Platz zu machen.
    Die Schüler konnten nach Umbau und gründlicher Sanierung das frühere AOK-Gebäude in der Zehntstraße 25 beziehen. ....
    Auch heute noch (2012) existiert die Schillerschule weiterhin in der Zehntsraße als "eigenverantwortliche Grundschule".
    Einen Flyer gibt es hier: http://www.gs-schillerschule-goslar.de/pdf/flyer.pdf

    Abbruch des alten Schulgebäudes im Jahr 1983
    [webfind]http://www.gs-schillerschule-goslar.de/foto/jpg/schillerschule_abbuch.jpg[webfind]
    Geändert von Susanne-K. (21.01.2012 um 21:05 Uhr)

  4. Danke von:


  5. #3
    Schießhauer Avatar von Birgit
    Registriert seit
    16.03.2010
    Ort
    Goslar
    Beiträge
    702
    Danke
    68
    32 Danke für 23 Beiträge erhalten

    Standard

    Hallo Susanne

    ich glaube Du hast vergessen,dass der alte Eingangstorbogen noch steht, jedoch hinter dem C & A - Gebäude.

    Liebe Grüße
    Birgit

  6. #4
    Schießhauer Avatar von bergland
    Registriert seit
    02.11.2010
    Ort
    ....
    Beiträge
    400
    Danke
    45
    486 Danke für 175 Beiträge erhalten

    Standard

    zur Schillerschule , auf deren schulbank auch bergland die ersten jahre seines daseins als schüler drückte , folgender link : http://www.gs-schillerschule-goslar.de/allgemein.htm

    die sporthalle befand sich dort wo heute die GZ die rotation für ihre tageszeitung untergebracht hat ...

  7. #5
    Schießhauer Avatar von Hanno
    Registriert seit
    18.01.2012
    Ort
    Hannover
    Alter
    58
    Beiträge
    476
    Danke
    1.066
    241 Danke für 118 Beiträge erhalten

    Standard

    @ Birgit

    Die zum Torbogen gehörenden Türflügel und noch einige weitere erhaltenswerte Innentüren hat die Stadt seinerzeit im Rißlingsturm
    eingelagert. Ob die wohl noch existieren ?
    c

    Hannöversche Grüße
    Klaus

  8. #6
    Schießhauer Avatar von Birgit
    Registriert seit
    16.03.2010
    Ort
    Goslar
    Beiträge
    702
    Danke
    68
    32 Danke für 23 Beiträge erhalten

    Standard

    Zitat Zitat von Hanno Beitrag anzeigen
    @ Birgit

    Die zum Torbogen gehörenden Türflügel und noch einige weitere erhaltenswerte Innentüren hat die Stadt seinerzeit im Rißlingsturm
    eingelagert. Ob die wohl noch existieren ?
    Hallo Klaus,

    davon war mir bisher nichts bekannt. ..... hört sich aber interessant an. Ich überlege gerade wie die alten Türen aussahen. Es waren dunkle Türen, mit einem leichten Rotstich. Auf jeden Fall waren es riiiiiiiiiiiiiiiiesen Türen, für uns kleine Menschen. Ich musste gerade an den Zaun denken, der um den Schulhof herumgebaut war. Da stand ich oft und hielt nach meiner Mutter Ausschau. Die kam öfter mal vorbei, wenn sie zum Einkaugen ging. ......
    und dann weiß ich noch, dass ich mal böse gestoßen wurde, auf dem besagten Schulhof ......... da bin ich voll mit der unteren Kinnlade aufgekommen. Autsch ........, da blieb dann auch eine kleine Narbe zurück.

    Das waren noch Zeiten .......! ..... und wegen der alten Türen, ...... da müssen wir wohl mal stöbern gehen
    Liebe Grüße
    Birgit

  9. #7
    Schießhauer Avatar von Hanno
    Registriert seit
    18.01.2012
    Ort
    Hannover
    Alter
    58
    Beiträge
    476
    Danke
    1.066
    241 Danke für 118 Beiträge erhalten

    Standard

    Ja, das waren noch Zeiten. Wenn Fr. Grimm Pausenaufsicht hatte, hieß das
    bei Pausenende nach Klassen geordnet paarweise angetreten. Dann geordnet in Zweierreihen und lautlos in die Klasse gehen.
    Oder war das bei den anderen Lehrkräften auch so??
    c

    Hannöversche Grüße
    Klaus

  10. #8
    Schießhauer Avatar von Speedy
    Registriert seit
    03.09.2011
    Ort
    Goslar
    Alter
    56
    Beiträge
    1.349
    Danke
    1.388
    1.080 Danke für 451 Beiträge erhalten

    Standard

    Zitat Zitat von Hanno Beitrag anzeigen
    Ja, das waren noch Zeiten. Wenn Fr. Grimm Pausenaufsicht hatte, hieß das
    bei Pausenende nach Klassen geordnet paarweise angetreten. Dann geordnet in Zweierreihen und lautlos in die Klasse gehen.
    Oder war das bei den anderen Lehrkräften auch so??
    An das: "in Zweierreihen antreten" kann ich mich aus der Jürgenohlschule auch noch erinnern. Das war zu der Zeit wohl noch so üblich.
    Irgendwie wurde einem früher doch noch Ordnung beigebracht.
    Gruß
    Uwe

  11. Danke von:

    heinrichbarbarossa (20.03.2016),Luzi (22.02.2015)

  12. #9
    Gedingeschlepper Avatar von UnsUwe
    Registriert seit
    04.11.2011
    Ort
    Nackenheim
    Alter
    54
    Beiträge
    83
    Danke
    2
    41 Danke für 18 Beiträge erhalten

    Standard

    Dito an der Georgenbergschule. Dort gab es einen vollkommen irren Pauker namens Junghans. Der hat alles zusammengebrüllt was bei drei nicht auf den Bäumen war. Zum Glück hatte ich den nie als Lehrer.

  13. #10
    Hauer Avatar von Onkel Hotte
    Registriert seit
    12.10.2011
    Ort
    goslar
    Beiträge
    176
    Danke
    194
    146 Danke für 72 Beiträge erhalten

    Standard

    Zitat Zitat von Hanno Beitrag anzeigen
    Ja, das waren noch Zeiten. Wenn Fr. Grimm Pausenaufsicht hatte, hieß das
    bei Pausenende nach Klassen geordnet paarweise angetreten. Dann geordnet in Zweierreihen und lautlos in die Klasse gehen.
    Oder war das bei den anderen Lehrkräften auch so??
    Jau Klaus,
    jetzt kann ich mich auch wieder errinnern. Auch ich ging zur Schillerschule (64-6. Fr. Grimm hatten wir im Rechnen, unsere Klassenlehrerin war Fr. Kersten? und dann H. Kattke. Auch an dass Antreten und das leise in die Klassenräume gehen kann ich mich auch noch erinnern, genauso wie die Ausgabe von Milch und Kakao.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  


Dieses Forum ist komplett werbefrei und wird ausschließlich privat finanziert.

Um auch in Zukunft ohne Werbebanner und nervige Pop-Ups auszukommen,

würden wir uns über eine kleine Spende sehr freuen.