Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 21

Thema: Kiosk am Bahnhof

  1. #11
    Gedingeschlepper Avatar von oberheizer
    Registriert seit
    25.06.2017
    Ort
    Langelsheim
    Beiträge
    66
    Danke
    0
    75 Danke für 38 Beiträge erhalten

    Standard

    Ich kann mich erinnern das bis ende der 1960 Jahre wenn man in den Bahnhof ging war auf der rechten Seite hinter der Tür ein Verkaufsladen für Süßigkeiten und Pralinen war. Gegenüber gab es Tabakwaren 6 Juno für 50 Pfennige und unter dem Ladentisch für gute Kunden 1Fläschen Bier oder einen Flachmann, wenn man links in Richtung Gleise ging kam erst der Eingang zu Bahnhofs Gaststätte dahinter kam ein Zeitschriften Kiosk und dahinter war der Wartesaal. Vor den dem Ausgang zu den Gleisen war auf der rechten Seite ein Blumenhändler (Zeitweise)
    Wenn man vor dem Bahnhof stand dann war auf der rechten Seite im Anschluss eine öffentliche Toilette, dann kam eine Stehbierhalle, ein Zeitungskiosk und kurz vor der Schranke ein Obst Stand. Dort gab es in der Vorweihnachtszeit ganze Kokosnüsse für 3,50 DM

  2. Danke von:

    Bergmönch (22.07.2021),Luzi (23.07.2021),nobby (21.07.2021),panjo (21.07.2021)

  3. #12
    Hauer Avatar von Nils
    Registriert seit
    13.10.2011
    Ort
    Langelsheim
    Beiträge
    231
    Danke
    170
    320 Danke für 128 Beiträge erhalten

    Standard

    Zitat Zitat von oberheizer Beitrag anzeigen
    Ich kann mich erinnern das bis ende der 1960 Jahre wenn man in den Bahnhof ging war auf der rechten Seite hinter der Tür ein Verkaufsladen für Süßigkeiten und Pralinen war. Gegenüber gab es Tabakwaren 6 Juno für 50 Pfennige und unter dem Ladentisch für gute Kunden 1Fläschen Bier oder einen Flachmann, wenn man links in Richtung Gleise ging kam erst der Eingang zu Bahnhofs Gaststätte dahinter kam ein Zeitschriften Kiosk und dahinter war der Wartesaal. Vor den dem Ausgang zu den Gleisen war auf der rechten Seite ein Blumenhändler (Zeitweise)
    Wenn man vor dem Bahnhof stand dann war auf der rechten Seite im Anschluss eine öffentliche Toilette, dann kam eine Stehbierhalle, ein Zeitungskiosk und kurz vor der Schranke ein Obst Stand. Dort gab es in der Vorweihnachtszeit ganze Kokosnüsse für 3,50 DM
    Das war so. Dieser kleine Verkaufsstand rechts war aber Teil des Bahnhofsgebäudes. Zugang wohl von "Hinter den Kulissen". Dieser kleine "Laden" hatte ein leicht gehobenes Sortiment im Gegensatz zu einer einfachen Straßenbude. Da gab es -wie erwähnt- Markenpralinen und und. Laut und deutlich erinnere ich mich an den Verkauf von "Sprengel Erfrischungsstäbchen" . Der links gegenüberliegende Tabaksverkauf lebte wohl etwas länger als sein süßes Gegenüber. Ich erinnere mich da vorn noch deutlich in den 70er Zigaretten gekauft zu haben.

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Firefox_Screenshot_2021-07-22T12-49-37.506Z.jpg 
Hits:	6 
Größe:	24,0 KB 
ID:	19779
    Geändert von Nils (22.07.2021 um 17:17 Uhr)

  4. Danke von:

    A.C. (23.07.2021),Andreas (02.08.2021),Bergmönch (22.07.2021),Luzi (23.07.2021),märklinist (06.08.2021),nobby (22.07.2021),Onkel Hotte (23.07.2021),panjo (22.07.2021)

  5. #13
    Hauer Avatar von Luzi
    Registriert seit
    29.11.2013
    Ort
    Goslar
    Beiträge
    152
    Danke
    546
    306 Danke für 156 Beiträge erhalten

    Standard

    Nabend in die Runde,

    bein Durchsehen alter Fotos meiner Mutter, habe ich folgendes Foto gefunden! Meine Mutter erzählte mir vor langen Jahren, daß sie mit meinem Vater zusammen am Bahnhof einen
    Zeitungsstand betrieben haben. Ich wusste gar nicht, daß davon ein Foto
    existiert. So seitlich vorm "Bistro Im Harz" muss er gestanden haben. Sehe ich jedenfalls aus dem Foto heraus.
    Aufgenommen wurde es von Eduard Loehr, Marktstraße 45. Muss ein Studio bzw. Geschäft gewesen sein.
    Aufgenommen wurde das Foto am
    17. 06.1954.

    Gruß, Luzi
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken IMG_20210801_203613.jpg  

  6. Danke von:

    A.C. (01.08.2021),Andreas (02.08.2021),Bergmönch (03.08.2021),märklinist (06.08.2021),Maxe 27 (02.08.2021),Nils (02.08.2021),nobby (02.08.2021),panjo (02.08.2021),Strippenzieher (03.08.2021),Stulle (03.08.2021),Trichtex (01.08.2021)

  7. #14
    Gedingeschlepper Avatar von oberheizer
    Registriert seit
    25.06.2017
    Ort
    Langelsheim
    Beiträge
    66
    Danke
    0
    75 Danke für 38 Beiträge erhalten

    Standard

    An diesen Zeitungsstand kann ich mich noch schwach erinnern. Hinter den Zeitungsstand (Verdeckt)war der Eingang für die Fahrdienstleiter. Links neben dem Herren war die Normaluhr mit den Fahrplänen für die DB-Busse. Rechts vom Stand im Hintergrund war die Stehbierhalle und das dazu gehörige Örtchen

  8. Danke von:

    Bergmönch (03.08.2021),Günther und Helga (22.08.2021),Luzi (03.08.2021),nobby (03.08.2021)

  9. #15
    Gedingeschlepper Avatar von oberheizer
    Registriert seit
    25.06.2017
    Ort
    Langelsheim
    Beiträge
    66
    Danke
    0
    75 Danke für 38 Beiträge erhalten

    Standard

    Zitat Zitat von Conrad, Achim Beitrag anzeigen
    Der Kiosk ist abgebrannt
    Abgebrannter Kiosk an Hildesheimerstr,
    Ich kann mich schwach erinnern es war im Sommer 1967 wir kamen von Harzburg von der Beruf Schule und mussten in GS von Der Schiene auf die Straße Umsteigen als in GS die Sirenen heulten und ein ganzer Pulk an Feuerwehr Fahrzeugen vor der Schanke standen und auf die Öffnung warteten. Auf der Hildesheimerstr brannte diese Kiosk lichterloh. Plötzlich fuhren 2 o.3 Fahrzeuge zum Gaswerk und dann zu dem Kiosk -zu spät

  10. Danke von:

    nobby (23.08.2021)

  11. #16
    Hauer Avatar von Manne
    Registriert seit
    01.12.2010
    Ort
    Goslar
    Beiträge
    100
    Danke
    36
    143 Danke für 77 Beiträge erhalten

    Standard

    An diese Bahnhofszeiten kann ich mich auch Anfang Mitte der 60er Jahre noch gut erinnern. Im Eingang links in der Bahnhofshalle war ein Zigarettengeschäft. Da kaufte meine Mutter öfter eine Schachtel P 4. In dieser Schachtel waren tatsächlich nur 4 Zigaretten untergebracht. Kurz vor dem Ausgang hinten links war ein Zeitungsladen. Da kaufte ich dann jede Woche ein Kommisar X- Heft. Oder auch ein Fledermaus-Kriminalroman, kostete damals, ich glaube 70 Pfennig. Perry Rhodan interessierte mich damals nicht. Falls dort keine vorrätig waren, bin ich zu Herrn Scholz am Rosentor gegangen. Er hatte in seinem fahrbaren Kiosk immer einen Vorrat vorhanden. Wer kennt ihn noch?. In anschließenden Zeiten habe ich öfter meine auswärtigen Schulkameraden im Wartesaal begleitet. Da haben wir dann schon einmal Schularbeiten gemacht und ein Rammelsberg-Pils konsumiert. Das schmeckte damals ziemlich bitter. Schmeckte mir damals nicht, heute Hasseröder erst recht nicht.
    Gruß Manne

  12. Danke von:

    Bergmönch (23.08.2021),nobby (23.08.2021)

  13. #17
    Moderator Avatar von Bergmönch
    Registriert seit
    18.02.2012
    Ort
    Goslar
    Alter
    58
    Beiträge
    770
    Danke
    1.606
    2.032 Danke für 551 Beiträge erhalten

    Standard

    An den fahrbaren Kiosk am Rosentor kann ich mich noch gut erinnern. Beim sonntäglichen Spaziergang fiel da öfter mal ein Fix & Foxi- oder Micky Maus-Heft für mich ab.

    Beste Grüße

    Bergmönch
    Ich kann freilich nicht sagen, ob es besser werden wird, wenn es anders wird; aber soviel kann ich sagen: es muss anders werden, wenn es gut werden soll. (Lichtenberg)

  14. #18
    Hauer Avatar von nobby
    Registriert seit
    03.10.2015
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    245
    Danke
    568
    243 Danke für 132 Beiträge erhalten

    Standard

    @Bergmönch

    Kannst du mir sagen bis wann dieser Kiosk existiert hat?

    Nebenbei: Ende der 60er Jahre habe ich mit meiner Klasse einen Schulausflug in den Harz gemacht. Ich kam damals aus Lübeck. Eine Woche Jugendherberge war was ganz Besonderes. Gegenüber des Obstladens von Rösner am Goslarer Bahnhof habe ich das erste Mal eine Polizeinotrufsäule gesehen. Das hat mich so sehr beeindruckt, dass ich nach meiner Rückkehr überall davon erzählen musste.

    Viele Grüße

    nobby
    Wer die Freiheit aufgibt um Sicherheit zu gewinnen, wird schnell beides verlieren.

    Benjamin Franklin

  15. #19
    Moderator Avatar von Bergmönch
    Registriert seit
    18.02.2012
    Ort
    Goslar
    Alter
    58
    Beiträge
    770
    Danke
    1.606
    2.032 Danke für 551 Beiträge erhalten

    Standard

    Hallo nobby,

    der Kiosk muss bis ca. Mitte der 1970er-Jahre existiert haben.

    Beste Grüße

    Bergmönch
    Ich kann freilich nicht sagen, ob es besser werden wird, wenn es anders wird; aber soviel kann ich sagen: es muss anders werden, wenn es gut werden soll. (Lichtenberg)

  16. Danke von:

    nobby (24.08.2021)

  17. #20
    Gedingeschlepper Avatar von Maxe 27
    Registriert seit
    21.04.2014
    Ort
    Bad Harzburg
    Alter
    63
    Beiträge
    74
    Danke
    251
    428 Danke für 67 Beiträge erhalten

    Standard

    Liebe Forumgemeinde,

    am 1. Oktober 1978 hatte der Kiosk am Rosentor zum letzten Mal geöffnet. So berichtet es die Goslarsche Zeitung 2 Tage später.




    Mehr als 1 Jahr danach wurde an dieser Stelle eine Litfaßsäule im historischen Gewand aufgestellt, die über Ereignisse in Berlin informieren sollte. Darüber hat die GZ am 17.11.1979 einen Artikel verfasst.



    Auch die Säule gehört heute längst der Vergangenheit an. Wann sie entfernt wurde, entzieht sich leider meiner Kenntnis.

    Herzlichst Maxe 27

  18. Danke von:

    A.C. (26.08.2021),Bergmönch (26.08.2021),Luzi (25.08.2021),nobby (26.08.2021),panjo (26.08.2021),Speedy (26.08.2021)

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  


Dieses Forum ist komplett werbefrei und wird ausschließlich privat finanziert.

Um auch in Zukunft ohne Werbebanner und nervige Pop-Ups auszukommen,

würden wir uns über eine kleine Spende sehr freuen.