Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 22

Thema: Ehemalige Start- und Landebahn Fliegerhorst

  1. #11
    Wasserknecht Avatar von Cedrik
    Registriert seit
    08.09.2013
    Ort
    Goslar
    Beiträge
    9
    Danke
    2
    17 Danke für 8 Beiträge erhalten

    Standard

    So schließt sich der Kreis. An den Recherchen zu dem Buch von Dr. Donald Giesecke war ich nicht unwesentlich daran beteiligt. Die Fotos gibt es, nur durch das Fotografierverbot welches herrschte, wahrscheinlich nicht en masse und leider schon gar nicht öffentlich.
    Ich hatte seiner Zeit etliche Zeitzeugen gesprochen, mein Ur-Großvater selbst war Postflugzeugführer und kannte den Flugplatz auch noch aus der zivilen Nutzung. Daher die Aussage das anfangs mit und gegen den Berg geflogen wurde.
    Eines der heute wenigen öffentlichen zugänglichen Fotos eines Flugzeugs im Landeanflug auf dem Fliegerhorst, müsste in dem Buch irgendwo in der Mitte zu finden sein.
    Es handelt sich dabei um einen Lastensegler der bei Starts von den von mir zitierten JU52 angezogen wurde. Dafür bedarf es eine gut befestigte Startbahn. Anzunehmen ist das dieser Lastensegler eben auch dort landete. Das Bild welches in dem Buch zu finden ist, diente zur Analyse und Ausrechnung der auf im abgebildeten Position.
    Das Ergebnis und anhand der Luftperspektiven-Bilder bin ich zu dem Ergebnis gekommen das die Bahn doch wohl näher an der Danziger lag als an der Bromberger....
    Die Recherche zur/zum "Geschichte des Fliegerhorstes Tel II" ist aber weiterhin voll im Gange :-)
    Das von ihnen erwähnte Bild glaube ich auch zu kennen, werde es mir aber auch noch mal ansehen und später hier meine These dazu äußern.
    In diesem Sinne ein frohes weiter recherchieren und kollegiale Grüße
    Cedrik

  2. Danke von:

    AndyGS (09.09.2013)

  3. #12
    Administrator Obersteiger Avatar von Andreas
    Registriert seit
    14.12.2009
    Ort
    Goslar
    Alter
    49
    Beiträge
    2.269
    Danke
    2.034
    2.778 Danke für 841 Beiträge erhalten

    Standard

    Also die Bromberg halte ich anhand von Fotos für zuweit nördlich gelegen.
    Glück Auf!
    Andreas

  4. Danke von:


  5. #13
    Gedingeschlepper Avatar von AndyGS
    Registriert seit
    11.10.2011
    Ort
    Goslar
    Alter
    56
    Beiträge
    76
    Danke
    50
    41 Danke für 20 Beiträge erhalten

    Standard

    Naja. war ja nur eine Vermutung, das vielleicht der auf dem Bild zu sehende Weg ein Teil der Start- und Landebahn war, aber wie geschrieben, dieses Foto hat Herr Dr. Giesecke und will nochmal genauer recherchieren. Mal sehen was dabei rauskommt, er selber sagte mir, das vielleicht meine These "garnicht so abwägig ist". Er will sich melden bei mir, wenn er genaueres weiß.

  6. #14
    Hauer Avatar von zeitzeugin
    Registriert seit
    16.02.2012
    Ort
    Giesen bei Hildesheim
    Alter
    73
    Beiträge
    162
    Danke
    259
    136 Danke für 59 Beiträge erhalten

    Standard

    http://www.zeitzeugenforum.de/Krieg%...siteevelyn.htm

    Ich weiß nicht, ob dieser Link hier ganz richtig ist, oder ob ich ihn schon mal reingesetzt hatte. Aber immerhin taucht der Fliegerhorst und ein Stück Zeitgeschichte darin auf.
    Viele Grüße
    Erika

  7. Danke von:

    Andreas (17.08.2014),Anke (16.08.2014),Eule (17.08.2014),Maria (16.08.2014),Strippenzieher (16.08.2014)

  8. #15
    Gezäheschlepper Avatar von Verdener
    Registriert seit
    23.11.2014
    Ort
    Verden (Aller)
    Alter
    53
    Beiträge
    13
    Danke
    0
    20 Danke für 5 Beiträge erhalten

    Standard

    Da muss ich doch meinen Senf dazu geben...

    Flugplätze der damaligen Zeit hatten oft Start und Landebahnen die über Kreuz oder sogar in einem Dreieck angelegt waren, um entsprechend der Windverhältnisse zu starten und zu landen. Das gilt auch für Grasplätze.

    Am Ende des Grünberger Weges, Ecke Hahndorfer Landstrasse stand auf dem Fligerhorstgelände ein betonierter Kugelfang. Dieser wurde benutzt um die Bordwaffen einzuschissen. Dazu müssen die Flugzeuge etwa beim zweiten oder dritten Reihenhausblock auf der rechten Seite des Grünberger Weges gestanden haben. Die Fläche dürfte betoniert gewesen sein. In den 70er Jahren wurde dort bei einem Wasserrohrbruch Munition gefunden, u.a. 20mm Patronen. Die kleineren Kaliber hat uns Kindern der Bauarbeiter, kriegsgedient, mit der Rohrzange "entschärft", so das wir Hülse und Geschoss seperat hatten. Die 20 mm wurden unter einer Gewegplatte versteckt. Die Patrone war natürlich am nächsten Tag weg...

    Edit: Gibt es den Kugelfang heute noch?

    Viele Grüße
    Jens-Michael

  9. #16
    Gezäheschlepper Avatar von Observer
    Registriert seit
    19.08.2012
    Ort
    Wolfenbüttel
    Beiträge
    15
    Danke
    0
    4 Danke für 3 Beiträge erhalten

    Standard

    Hallo...
    hier wurde schon länger nichts mehr geschrieben...aber jetzt :-)
    Den Kugelfang gib es noch.
    Das (oder ein Ende) der Start/Landebahn befand sich vermutlich in etwa an der Ecke Karlsbader /Kösliner Strasse in etwa dort wo heute das Arbeitsamt ist. Dort befand sich auf der Wiese ein Metalquader (aus Rohren) wo in der Mitte eine Lampenfassung war. Dort habe ich viel gespielt und lt Aussage meines Vaters war dort das Ende einer Startbahn! Irgendwo auf dem Gelände sollen einige italienische Flugzeuge gestanden haben....weis jemand wo? Wo kann ich Fotos von dem Flugplatz finden? cu

  10. Danke von:

    Bergmönch (26.01.2015)

  11. #17
    Gezäheschlepper Avatar von Verdener
    Registriert seit
    23.11.2014
    Ort
    Verden (Aller)
    Alter
    53
    Beiträge
    13
    Danke
    0
    20 Danke für 5 Beiträge erhalten

    Standard

    Vielleicht hilft das weiter:

    Giesecke, Dr. Donald (Hrsg.)
    Flugplatz Goslar. Vom zivilen Flughafen zum militärischen Fliegerhorst Goslar 1927 – 2007
    Goslar 2010; ISBN: 978 – 3 – 00 – 033087 – 2

    Zapf, Jürgen
    Flugplätze der Luftwaffe 1934 – 1945 – und was davon übrig blieb Band 7 – Niedersachsen & Bremen
    VDM Heinz Nickel, Zweibrücken, 1. Auflage 2011; ISBN: 978 – 3 – 86619 – 064 – 1

    Viele Grüße
    Jens-Michael

  12. #18
    Administrator Obersteiger Avatar von Andreas
    Registriert seit
    14.12.2009
    Ort
    Goslar
    Alter
    49
    Beiträge
    2.269
    Danke
    2.034
    2.778 Danke für 841 Beiträge erhalten

    Standard

    Zitat Zitat von Observer Beitrag anzeigen
    Das (oder ein Ende) der Start/Landebahn befand sich vermutlich in etwa an der Ecke Karlsbader /Kösliner Strasse in etwa dort wo heute das Arbeitsamt ist.
    Hallo,

    das ist ein viel verbreiteter Irrglaube. Die Landebahn verlief nicht entsprechend der heutigen Marienburger Straße sondern von Ost nach West in Höhe der heutigen Troppauer und Bromberger Straße.
    Mal in der Galerie schauen da gibt es Bilder von der Erstbebauung in Jürgenohl.
    Glück Auf!
    Andreas

  13. #19
    Wasserknecht Avatar von amouk1
    Registriert seit
    08.02.2015
    Ort
    Altenau
    Alter
    55
    Beiträge
    2
    Danke
    0
    4 Danke für 2 Beiträge erhalten

    Standard

    Hallo Andy,ich habe zufällig gelesen das es unterschiedliche Aussagen zum Rollfeld gibt. Daher versuche ich durch die Beschreibung meiner Mutter etwas Licht ins dunkel zu bringen.
    Meine Mutter war in Ausbildung zur Flugzeugelektrikerin auf dem Fliegerhorst und später im Offizierskasino tätig.

    Sie erzählte mir das dass Rollfeld von Ost nach West verlief und von der Grauhöferstrasse ,wo die Westwache stand,bis zur Lilienthalstraße verlief,wo heute die Firma List ansässig ist.
    Das Peil-Häuschen stand ungefähr auf Höhe der Kreuzung Lilienthalstraße-Bürgermeister Papenstrasse. Wenn Du durch die Ostwache gegangen bist ging es gerade aus genau zum Offizierskasino.
    Das Rollfeld verlief also von Ost nach West vor dem Fliegerhorst entlang.
    Ich hoffe damit ein wenig geholfen zu haben und falls ich noch etwas neues weis,melde ich mich.

    MfG Amouk

  14. Danke von:

    Andreas (08.02.2015),Susanne-K. (08.02.2015)

  15. #20
    Gezäheschlepper Avatar von Verdener
    Registriert seit
    23.11.2014
    Ort
    Verden (Aller)
    Alter
    53
    Beiträge
    13
    Danke
    0
    20 Danke für 5 Beiträge erhalten

    Standard

    Damit die leidige Diskussion um eventuelle Start-und Landebahnen ein Ende hat:

    http://ncap.org.uk/NCAP-000-000-015-939

    Viele Grüße
    Jens-Michael
    Geändert von Verdener (08.02.2015 um 20:08 Uhr)

  16. Danke von:

    Andreas (08.02.2015),Maria (09.02.2015),Susanne-K. (08.02.2015)

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  


Dieses Forum ist komplett werbefrei und wird ausschließlich privat finanziert.

Um auch in Zukunft ohne Werbebanner und nervige Pop-Ups auszukommen,

würden wir uns über eine kleine Spende sehr freuen.