Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: Breustedt (Wäschehaus) --> Ring-Kaufhaus

  1. #1
    Schießhauer Avatar von Verwaltung
    Registriert seit
    01.03.2010
    Ort
    Hier im Forum
    Beiträge
    294
    Danke
    0
    69 Danke für 23 Beiträge erhalten

    Frage Breustedt (Wäschehaus) --> Ring-Kaufhaus

    Breustedt
    gegründet im Jahr 1876
    als "Geschäft in Beiderwand, Wollwaren und den in dieses Fach schlagenden Artikeln"
    geschlossen: vermutlich 1966 / 1967 (das ist jedoch nicht verifiziert, da es sein kann, dass das Ringkaufhaus im Prinzip Breustedt war)
    Gründungsanschrift: Hokenstraße Nr. ??

    1904 Umzug in die Fischmäkerstraße Nr. 2 - (da wo heute (2013) Tchibo ist)
    1922 modern umgestaltet
    1951 Jubiläum 75 Jahre von "Wäschehaus Erwin Breustedt"
    28.09.1959 Eröffnung der Breustedt-Passage in der Fischemäkerstraße Nr. 2 (??)

    aus dem Telefonbuch von 1955
    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Breustedt_Telefonbuch 1955.jpg 
Hits:	10 
Größe:	21,3 KB 
ID:	7449



    Ring-Kaufhaus
    eröffnet: 09.06.1967
    geschlossen: 30.10.1969 (Grund: Insolvenz)
    Anschrift: Fischemäkerstr. 2
    1967: Eröffnung des Ring-Kaufhauses in der Fischemäkerstraße 2 , nachdem zuvor das "Breustedt-Geschäft" umgebaut wurde.
    29.05.1969: Das Ring-Kaufhaus expandierte und kündete dazu einen Lebensmittel-Supermarkt zum September 1969 an.
    Am 30.10.1969 berichtete die Zeitung über den Konkurs des Ring-Kaufhauses
    Im November 1969 inserierte bereits co-op als Supermarkt in der Fischemäkerstr. 2
    Quelle:
    Buch "Nun muss sich alles wenden" (H. Giesecke), Seiten 366, 413 (Basis der Informationen sind gesammelte Zeitungsartikel aus den jeweiligen Jahren)
    Geändert von Andreas (20.08.2015 um 13:44 Uhr)

  2. #2
    Schießhauer Avatar von märklinist
    Registriert seit
    03.07.2012
    Ort
    Bad Harzburg
    Alter
    59
    Beiträge
    697
    Danke
    1.037
    789 Danke für 339 Beiträge erhalten

    Standard

    Hallo,
    ich kann mich jetzt nur an das Ring-Kaufhaus in der Fischemäkerstraße erinnern. Ich war noch Kind, als ich mit meiner Mutter dort mal drin war und ich glaube es hatte auch eine Rolltreppe. Später war in den Räumlichkeiten Coop zufinden und die Discothek Dream Boat. Vor Coop könnte alsdings auch noch Wasmund dort drin gewesen sein, wie gesagt, es ist schon sehr lange her. Ich werde mal meine Mutter fragen, wenn ich in der Vorweihnachtszeit mal wieder nach Goslar komme, die müsste sich noch daran erinnern.
    In diesem Sinne
    Grüße aus BS
    märklinist

  3. #3
    Schießhauer Avatar von Speedy
    Registriert seit
    03.09.2011
    Ort
    Goslar
    Alter
    55
    Beiträge
    1.347
    Danke
    1.375
    1.073 Danke für 449 Beiträge erhalten

    Standard

    Hallo Susanne,

    mit der Jahreszahl "1960" kann was nicht stimmen. Die Kinos gab es um die Zeit bestimmt noch nicht. Die müssen erst irgendwann Mitte der 70er Jahre entstanden sein.
    Gruß
    Uwe

  4. #4
    Hauer Avatar von Strippenzieher
    Registriert seit
    13.01.2012
    Ort
    Hannover
    Alter
    59
    Beiträge
    114
    Danke
    825
    74 Danke für 46 Beiträge erhalten

    Standard

    Zitat Zitat von Speedy Beitrag anzeigen
    Hallo Susanne,

    mit der Jahreszahl "1960" kann was nicht stimmen. Die Kinos gab es um die Zeit bestimmt noch nicht. Die müssen erst irgendwann Mitte der 70er Jahre entstanden sein.
    Hallo Uwe,

    da hast Du recht.

    Smoky und Maxim gingen aus dem KaLi (Abkürzung für Kammerlichtspiele) hervor.
    Das mag in der Tat so um 1973 geschehen sein.
    Aber dazu gibt es hier schon einen eigenen Thread.

    Viele Grüße

    Andreas


    .
    Geändert von Strippenzieher (20.08.2013 um 07:10 Uhr)
    Erfahrung ist der Kamm, den Dir das Leben schenkt, nachdem Du alle Haare verloren hast.

  5. #5
    Administrator Obersteiger Avatar von Andreas
    Registriert seit
    14.12.2009
    Ort
    Goslar
    Alter
    49
    Beiträge
    2.269
    Danke
    2.037
    2.780 Danke für 841 Beiträge erhalten

    Standard

    Endlich habe ich ein Bild gefunden
    So sah die Fische Nummer 2 also aus bevor Coop einzog.
    Leider gibt es keine Jahresangabe zu dem Bild

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	wäschehaus breustedt goslar.jpg 
Hits:	32 
Größe:	548,7 KB 
ID:	14547
    Quelle: Kraus/Geyer, Goslars Handel im Wandel der Zeit, Hrsg: Tessner Stiftung, 1996
    Glück Auf!
    Andreas

  6. Danke von:

    Bergmönch (20.08.2015),Eule (24.08.2015),Hanno (24.08.2015),Maria (21.08.2015),märklinist (21.08.2015),Speedy (20.08.2015),thronerbe (20.08.2015)

  7. #6
    Schießhauer Avatar von Goslärsche
    Registriert seit
    17.12.2011
    Ort
    Goslar
    Beiträge
    377
    Danke
    182
    308 Danke für 134 Beiträge erhalten

    Standard

    Zu dem Zeitraum der Aufnahme lag in der "Fische" noch normaler Belag und kein hyperteurer Holper-Stolper-Pflasterbelag, auf dem man sich die Füße verknackste beim Umknicken in den Mega-Fugen

  8. Danke von:

    Andreas (23.08.2015),Maria (23.08.2015),Speedy (23.08.2015)

  9. #7
    Schießhauer Avatar von Hanno
    Registriert seit
    18.01.2012
    Ort
    Hannover
    Alter
    58
    Beiträge
    476
    Danke
    1.057
    239 Danke für 118 Beiträge erhalten

    Standard

    Zitat Zitat von Andreas Beitrag anzeigen
    Endlich habe ich ein Bild gefunden
    So sah die Fische Nummer 2 also aus bevor Coop einzog.
    Leider gibt es keine Jahresangabe zu dem Bild
    Hallo Andreas,

    das Bild ist doch sicher aus den frühen Sechzigern.
    Da liegt ja das weiße Waschbetonpflaster noch nicht.
    Oben links ist aber schon der Weg zum Kino (KaLi) ausgewiesen.
    c

    Hannöversche Grüße
    Klaus

  10. Danke von:

    Andreas (24.08.2015)

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  


Dieses Forum ist komplett werbefrei und wird ausschließlich privat finanziert.

Um auch in Zukunft ohne Werbebanner und nervige Pop-Ups auszukommen,

würden wir uns über eine kleine Spende sehr freuen.