Seite 2 von 5 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 47

Thema: Bürgerinfo.ECE-Goslar.de - Diskussionen

  1. #11
    Schießhauer Avatar von märklinist
    Registriert seit
    03.07.2012
    Ort
    Bad Harzburg
    Alter
    59
    Beiträge
    697
    Danke
    1.037
    789 Danke für 339 Beiträge erhalten

    Standard ECE Center

    Zitat Zitat von Golfpunk Beitrag anzeigen
    Also in Braunschweig ist das Schloß lediglich Fassade für einen Konsumtempel.
    warum also nicht eine Domfassade als " Dekoelement" für einen selbigen?
    So sehe ich das auch. Man kann ja die Domfassade als Eingang nehmen oder anderweitig mit intigrieren.
    Ich denke Goslar kann jeden Arbeitsplatz gut gebrauchen und natürlich auch mehr Steuereinnahmen für die gebeutelte Stadtkasse.
    Man soll nicht immer gleich alles kaputt reden. Die Besitzstandswahrung der Kaufmannsgilde hat ja Goslar auch nicht weiter gebracht.

    Aber solch ein Bau sollte sich gut in das Stadtbild einfügen, man bedenke in unmittelbarer Nähe steht die Kaiserpfalz. Eine auf historischem aussehende Fassade sollte der Konsumtempel schon bekommen und vorallem keine grellen Leuchtreklamen, das passt nicht.

    In diesem Sinne
    Grüße aus BS
    märklinist
    Geändert von märklinist (16.11.2012 um 11:56 Uhr)

  2. #12
    Schießhauer Avatar von Monika Adler
    Registriert seit
    22.03.2012
    Ort
    Salmon Arm BC Canada
    Beiträge
    504
    Danke
    119
    101 Danke für 63 Beiträge erhalten

    Standard

    Zitat Zitat von Golfpunk Beitrag anzeigen
    Also in Braunschweig ist das Schloß lediglich Fassade für einen Konsumtempel.
    warum also nicht eine Domfassade als " Dekoelement" für einen selbigen?
    Golfpunkt, aber die Fassade hat wenigstens noch existiert? Ich glaube, ich denke nicht genug mit dem Herz, aber eigentlich dachte ich das immer! Schoen waere es ,aber nicht pracktisch Gruesse, Monika

  3. #13
    Schießhauer Avatar von AlterSchirm
    Registriert seit
    22.12.2010
    Ort
    in der Nähe von Goslar
    Beiträge
    395
    Danke
    48
    235 Danke für 87 Beiträge erhalten

    Standard

    Zitat Zitat von Monika Adler Beitrag anzeigen
    aber die Fassade hat wenigstens noch existiert? (
    Nein, Monika, man hatte einige Teile der Sandsteinfassade, die nach Kriegseinwirkungen noch erhalten waren, zu deren Schutz vergraben und an der Stelle das Stadtschlosses den Schlosspark angelegt. Beim (Wiederauf-) Bau des besagten Konsumtempels in Form einer "Mall", hat man die alte Schlossfassade zwar unter Verwendung der wieder ausgegrabenen Teile - allerdings zum überwiegenden Teil aus neu hergestellten Steinen rekonstruiert.

    In diesem einen Punkt ist der Vergleich mit dem Wiederaufbau der Dresdener Frauenkirche zulässig. Nicht jedoch in anderen wichtigen Punkten, wie z. B. der Finanzierung durch Spenden oder der Symbolkraft des Bauwerks.

    Im übrigen gibt es in Dresden eine ganze Menge anderer seheswerter Barockbauten, die Kirche ist da bei weitem nicht das einzige.
    Alles Liebe
    Jan

  4. #14
    Schießhauer Avatar von Harzer06
    Registriert seit
    09.07.2012
    Ort
    Goslar
    Beiträge
    315
    Danke
    328
    472 Danke für 184 Beiträge erhalten

    Standard

    Der Abriß des Braunschweiger Schlosses war erst 1960, dürfte also im Gegensatz zur Goslarer Stiftskirche noch vielen Menschen im Gedächtnis sein.

    Lt. Wikipedia gab es erbitterte Kontroversen in der Bevölkerung. Für die einen war es ein Symbol ihrer Heimatstadt, für andere nur das Symbol der verhaßten früheren "SS-Junkerschule". Sicherlich hatte die Politik damals abgesehen von ideologischen Gründen auch anderes im Kopf, als eine Ruine zu einem Prunkbau wiederzubeleben (während Menschen teilweise immer noch in einfachsten Verhältnissen leben mußten).

    Als kleines Zugeständnis wurde der Portikus abgebaut und eingelagert, der Rest normal zerbröckelt und entsorgt.

    <http://de.wikipedia.org/wiki/Braunschweiger_Schloss>

    G´Auf
    Harzer06

  5. #15
    Schießhauer Avatar von Monika Adler
    Registriert seit
    22.03.2012
    Ort
    Salmon Arm BC Canada
    Beiträge
    504
    Danke
    119
    101 Danke für 63 Beiträge erhalten

    Standard

    Zitat Zitat von AlterSchirm Beitrag anzeigen
    Nein, Monika, man hatte einige Teile der Sandsteinfassade, die nach Kriegseinwirkungen noch erhalten waren, zu deren Schutz vergraben und an der Stelle das Stadtschlosses den Schlosspark angelegt. Beim (Wiederauf-) Bau des besagten Konsumtempels in Form einer "Mall", hat man die alte Schlossfassade zwar unter Verwendung der wieder ausgegrabenen Teile - allerdings zum überwiegenden Teil aus neu hergestellten Steinen rekonstruiert.

    In diesem einen Punkt ist der Vergleich mit dem Wiederaufbau der Dresdener Frauenkirche zulässig. Nicht jedoch in anderen wichtigen Punkten, wie z. B. der Finanzierung durch Spenden oder der Symbolkraft des Bauwerks.

    Im übrigen gibt es in Dresden eine ganze Menge anderer seheswerter Barockbauten, die Kirche ist da bei weitem nicht das einzige.
    Richtig, alter Schirm habe ich auch gesehen, War schoen zu erleben Gruesse, Monika

  6. #16
    Schießhauer Avatar von Monika Adler
    Registriert seit
    22.03.2012
    Ort
    Salmon Arm BC Canada
    Beiträge
    504
    Danke
    119
    101 Danke für 63 Beiträge erhalten

    Standard

    Zitat Zitat von Palstek Beitrag anzeigen
    Mit dem Wiederaufbau der Stiftskirche St.Simon und Judas würde ein einzigartiges Ensemble (zusammen mit der Kaiserpfalz) entstehen. Die Kirche könnte neben der touristischen Nutzung auch als Konzertkirche und für große Gottesdienste genutzt werden. Eine wirkliche Auslastung (bez. Gottesdienste) hat auch die Frauenkirche nicht (ist allerdings bei Konzerten nahezu immer ausverkauft...). Zukünftige Generationen werden es uns danken, wenn wir das in Angriff nehmen. Ja, aber... (das hatten wir an anderer Stelle in diesem Forum schon...) - die Fragestellung sollte doch eher sein: "Warum nicht?" Es drängt uns doch nichts - wie lange wir brauchen..egal...Wir können Spenden sammeln, Konzerte organisieren, und...und..und...und wenn jedes Jahr nur 10.000,- € zusammenkommen (und das ist verdammt tief gegriffen....), dann müssen wir halt 200 Jahre auf die Fertigstellung warten, ...aber sie wird kommen! (...und wenn die Medizin sich noch weiter entwickelt, sind wir sogar noch dabei )
    Palstaff, Kirchen fuer Konzerte habt ihr aber in Goslar auch schon ,sogar sehr schoene, In der Marktkirche wurde 1959unter anderem mit der Mitwirkung des Rathsgymnasiums Bachs Mattheus Passsion gebracht, vergesse ich nie, und um "leere", oder nicht oft benutzte Kirchen zu haben, ist die heutige Wirtschaftskultur ja anders, als vor mehrern 100 Jahren Da muss ich doch immer wieder kaltes Wasser auf deine Traeme schuetten? nimms nicht uebel! Gruesse, Monika

  7. #17
    Schießhauer Avatar von Monika Adler
    Registriert seit
    22.03.2012
    Ort
    Salmon Arm BC Canada
    Beiträge
    504
    Danke
    119
    101 Danke für 63 Beiträge erhalten

    Standard

    Palstek, ich hatte den Eindruck, dass nur berichtet wurde, was in Braunschweig mit den Resten des Schlosses geschehen ist ohne das auch in Goslar vorzuschlagen. Da hast du
    auch recht , dass die grossen Shoppingkoncerne absolut nichts fuer ein Ambiante tun.In der kleinen ,sehr kleinen Stadt, wo ich wohne, versucht man auch die Balance zu finden, zwischen guten, reichlichen Angeboten fuer die Bevoelkerung und den kleinen Speciallaeden, die so attracktiv fuer Touristen sind. Das ist ein nie endendes Problem.
    Nun zu Goslar: Nach allem Reden in diesem Forum, hatte ich den Eindruck, dass die Stadt nicht mit den Besucherzahlen zufrieden ist. Noch einen Eindruck:Ich bin viel in Deutschland rumgekommen und muss ganz erlich sagen, dass Touristen, die auf" Mittelalter" machen nicht so viel mit der Kaiserpfalz anfangen koennen.Da gibt es so viele andere Burgen in Deutschland ,und in Goslar hat die Pfalz nur den einen grossen Saal. Da geben sie sich ja schoen Muehe, die Geschichte zu presentieren, muss man sagen. Es ist zwar ein unmoeglicher Traum, aber eine Wiederherstellung der Verteidigungsanlagen und Stadttore [wenn man vom Geldausgeben reden will] haette wohlmoeglich die groessere Anziehungskraft. Ich sage das mal, weil mein Mann mal berichtete, dass er bei einem Besuch in seinem Heimatland Oesterreich zu seinem sehr informierten Verwandten sagte: Wenn ich noch eine Kirche sehen muss, schreie ich. Es handelte sich wohl um "Informationsueberflutung" das waere fuer mich ein Grund vom Wiederaufbau der Stiftskirche abzusehen. Aber ich persoenlich kann darueber nicht genug lernen, interessiert unheimlich. Ich versuche nur, pracktisch zu sein? Gruesse, Monika

  8. #18
    Schießhauer Avatar von Harzer06
    Registriert seit
    09.07.2012
    Ort
    Goslar
    Beiträge
    315
    Danke
    328
    472 Danke für 184 Beiträge erhalten

    Standard

    "Goslar hat im Schnitt täglich ca. 20000 Besucher."

    Moin,

    da ist wohl ein Komma verrutscht.
    Das wären rund 7,3 Mio Besucher im Jahr bzw. 400 Busladungen am Tag. Ich habe selber dazu keine Zahlen, glaube aber nicht an diesen Wert. Das ist ja fast ein Zehntel der Gesamtbevölkerung Deutschlands.

    G´Auf
    Harzer06

    Zitat Zitat von Monika Adler Beitrag anzeigen
    ...Nun zu Goslar: Nach allem Reden in diesem Forum, hatte ich den Eindruck, dass die Stadt nicht mit den Besucherzahlen zufrieden ist. Noch einen Eindruck:Ich bin viel in Deutschland rumgekommen und muss ganz erlich sagen, dass Touristen, die auf" Mittelalter" machen nicht so viel mit der Kaiserpfalz anfangen koennen.Da gibt es so viele andere Burgen in Deutschland ,und in Goslar hat die Pfalz nur den einen grossen Saal. Da geben sie sich ja schoen Muehe, die Geschichte zu presentieren, muss man sagen. Es ist zwar ein unmoeglicher Traum, aber eine Wiederherstellung der Verteidigungsanlagen und Stadttore [wenn man vom Geldausgeben reden will] haette wohlmoeglich die groessere Anziehungskraft. ... Gruesse, Monika
    Ausgerechnet die Wandmalereien in der Pfalz spielen bei Führungen mit die größte Rolle am Ganzen, sind aber eher ein "modernes" Geschichtsbuch. Interessanter sind die Räumlichkeiten im Erdgeschoß, die einen Einblick in die Geschichte des Gebäudes geben. Seit einigen Jahren ist da auch eine schöne, historisch wertvolle Ausstellung untergebracht.

    Die alte Stadtbefestigung etwas deutlicher herauszustellen, würde auch nach meiner Meinung sinnvoll sein. Und in einzelnen (!) Punkten wäre das auch gar nicht so illusorisch: Z.B. liegt bei der Frankenberger Kirche das Fundament und halbe Erdgeschoß des Papenturmes im Gebüsch. Ein ehemals eher etwas kleineres Türmchen der Befestigung. Das aufzubauen wäre wohl nicht teurer als das kürzlich geschehene Aufbauen des Torturmes an der Pfalz Werla.

    Aber bei dem Mauerrutsch im Felsenkeller hat man auch nicht einen Maurer gefragt, wieviel Sand und Zement er zum Reparieren braucht, sondern erst Ewigkeiten mit Gutachten und Planungen zugebracht. So bleibt manches liegen oder gar ganz auf der Strecke.

    G´Auf
    Harzer06

  9. #19
    Schießhauer Avatar von märklinist
    Registriert seit
    03.07.2012
    Ort
    Bad Harzburg
    Alter
    59
    Beiträge
    697
    Danke
    1.037
    789 Danke für 339 Beiträge erhalten

    Blaulicht Das geplante ECE ein umstrittenes Thema

    Hallo in die Runde

    Wie in der GZ berichtet, besteht die Absicht, eines ich glaube Hamburger Unternehmens im Nahbereich der Kaiserpfalz ein Einkaufszentrum (ECE) zu
    errichten.
    Da es ja bekannter weise in Goslar zu Wiederstand kommt, wenn man etwas plant oder auch in die Tat umsetzen will, wäre es da nicht angebracht mal die Bevölkerung in Rahmen eines Bürgerentscheides mit einzubeziehen?
    Ich denke mit solch einem Schritt wäre allen genüge getan, egal, wie der Entscheid am Ende ausgeht. Auf jedenfall müsssen sich entweder Befürworter oder auch Ablehner des Vorhabens des demokratisch herbeigeführten Ergebnisses beugen.
    Übrigens hat man in Braunschweig genauso verfahren, mit dem Umbau des Eintrachtstations.

    In diesem Sinne
    grüßt der märklinist aus BS

  10. Danke von:

    Susanne-K. (11.10.2013)

  11. #20
    Gezäheschlepper Avatar von Frankenschreck
    Registriert seit
    07.09.2012
    Ort
    Fürth
    Alter
    43
    Beiträge
    19
    Danke
    3
    5 Danke für 3 Beiträge erhalten

    Standard

    Servus....
    also bevor es da zu einem Bürgerentscheid kommt, wird das ganze noch sehr lange diskutiert werden.
    Hier haben Sie es ganz einfach gemacht:
    Einkaufszentrum wurde beschlossen u. dafür haben Sie sich 2 Jahre gestritten wie es aussehen soll. Ende vom Lied ist, das gerade gebaut wird.Eröffnung 2014!!
    Goslar würde so ein ECE sehr gut tun, da dann vielleicht mehr Leute in GS einkaufen bzw. shoppen. Im Zuge dessen würden die "Einkäufer", auch in die Altstadt gehen u.dort einkaufen bzw. die Altstadt erkunden....
    Hoffen wir mal, das das Thema nicht wieder ad Acta gelegt wird!!!!

    Gruß aus dem noch grünen Süden....

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  


Dieses Forum ist komplett werbefrei und wird ausschließlich privat finanziert.

Um auch in Zukunft ohne Werbebanner und nervige Pop-Ups auszukommen,

würden wir uns über eine kleine Spende sehr freuen.