Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: Ulrichscher Garten

  1. #1
    Schießhauer Avatar von Hanno
    Registriert seit
    18.01.2012
    Ort
    Hannover
    Alter
    58
    Beiträge
    476
    Danke
    1.057
    239 Danke für 118 Beiträge erhalten

    Foto Ulrichscher Garten

    Ich war gestern mal wieder kurz in der Unterstadt unterwegs :

    Dabei hatte ich Gelegenheit einige Bilder vom Ulrichschen Garten zu machen.



    So sieht es derzeit dort aus - Blick Richtung Breite Straße
    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	07_Ulrischer_Garten_3.jpg 
Hits:	18 
Größe:	318,4 KB 
ID:	13750 Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	09_Ulrischer_Garten_5.jpg 
Hits:	15 
Größe:	313,5 KB 
ID:	13751 Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Wo_war_Hanno_2.jpg 
Hits:	16 
Größe:	107,7 KB 
ID:	13753



    Blick zur Stephanikirche & Der "Fledermausturm"
    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	06_Ulrischer_Garten_Kirche.jpg 
Hits:	13 
Größe:	228,8 KB 
ID:	13749 Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	10_Ulrischer_Garten_Turm.jpg 
Hits:	11 
Größe:	192,0 KB 
ID:	13752
    c

    Hannöversche Grüße
    Klaus

  2. #2
    Schießhauer Avatar von Verwaltung
    Registriert seit
    01.03.2010
    Ort
    Hier im Forum
    Beiträge
    294
    Danke
    0
    69 Danke für 23 Beiträge erhalten

    Foto Ulrichscher Garten

    Wie auch der Münzgarten ist der Ulrichsche Garten in der dunklen Jahreszeit über einige Monate hinweg nicht geöffnet.

    Unter dem Garten befand oder befindet sich übrigens ein Luftschutzraum

    Im Goslar - Wiki gibt es eine alte Aufnahme vom Eingangsportal
    http://www.goslar-wiki.de/2013/05/0070/

  3. #3
    Hauer Avatar von Sperber
    Registriert seit
    27.01.2012
    Ort
    goslar
    Beiträge
    218
    Danke
    216
    225 Danke für 70 Beiträge erhalten

    Standard

    Hallo...

    Soweit ich mich erinnere ist dieser Keller (undatiert) der Rest der Gebäude, welche der Feuersbrunst im 17. Jahrhundert zum Opfer fielen. Da Keller in dieser Zeit (und davor) etwas besonders wertvolles waren, wurden diese für nachfolgende Gebäude erhalten.
    Aktuell...laut meiner Informationen, ist dieser soweit recht gut erhalten, aber das Wurzelwerk, der darüber stehenden Bäume setzen diesem zunehmend zu. Fördergelder um dieses zu bremsen, sind aktuell scheinbar nicht vorhanden...wobei es offensichtlich scheinbar auch kaum jemanden wirklich interessiert! Seit Jahren kümmern sich, soweit ich weiß, ehrenamtlich Personen um den Erhalt des Gartens darüber...Danke an diese!!!

    Voraussichtlich verlieren wir in den nächsten Jahren einen weiteren Teil unserer Geschichte an einem Ort, welche so wenige kennen...
    Geändert von Sperber (12.12.2013 um 21:26 Uhr)
    Goslar birgt einiges...

    Grüße

    Sperber

  4. Danke von:

    Andreas (19.03.2017)

  5. #4
    Administrator Obersteiger Avatar von Andreas
    Registriert seit
    14.12.2009
    Ort
    Goslar
    Alter
    49
    Beiträge
    2.269
    Danke
    2.037
    2.780 Danke für 841 Beiträge erhalten

    Standard

    Das Eingangsportal, Aufnahmen Mai 2012

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	ulrichscher garten goslar 01.jpg 
Hits:	5 
Größe:	347,9 KB 
ID:	13755 Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	ulrichscher garten goslar 02.jpg 
Hits:	10 
Größe:	458,3 KB 
ID:	13754
    Glück Auf!
    Andreas

  6. Danke von:

    Hanno (24.02.2015),Maria (24.02.2015)

  7. #5
    Schießhauer Avatar von bergland
    Registriert seit
    02.11.2010
    Ort
    ....
    Beiträge
    400
    Danke
    45
    486 Danke für 175 Beiträge erhalten

    Standard

    heute lohnt ein Besuch kaum noch ... total ungepflegt und Treffpunkt der " Junkieszene" von Goslar ... alleine dort hin , heute nicht mehr !

  8. Danke von:

    Hanno (17.10.2018)

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  


Dieses Forum ist komplett werbefrei und wird ausschließlich privat finanziert.

Um auch in Zukunft ohne Werbebanner und nervige Pop-Ups auszukommen,

würden wir uns über eine kleine Spende sehr freuen.