Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 11

Thema: Brücke am Erzbergwerk Rammelsberg

  1. #1
    Administrator Obersteiger Avatar von Andreas
    Registriert seit
    14.12.2009
    Ort
    Goslar
    Alter
    49
    Beiträge
    2.273
    Danke
    2.097
    2.807 Danke für 845 Beiträge erhalten

    Frage Brücke am Erzbergwerk Rammelsberg

    Hallo Gemeinde,

    auf dieser alten Ansichtskarte sieht man mittig, links eine Brücke. Ich meine heute gibt es diese Brücke nicht mehr.
    Weiß jemand, was oder wozu die war?
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken rammelsberg.jpg  
    Glück Auf!
    Andreas

  2. Danke von:

    Günther und Helga (27.03.2014),uwe unten (29.03.2014)

  3. #2
    Schießhauer Avatar von uwe unten
    Registriert seit
    17.02.2012
    Ort
    goslar/ohlhof
    Alter
    65
    Beiträge
    625
    Danke
    299
    618 Danke für 205 Beiträge erhalten

    Standard

    hallo andreas
    das ist keine brücke , da war mal ganz früher ein klärteich oder absitzbecken , 1880?? bis ca 1968. für mich sieht das nach einer abwasserlärung aus in stufen aus , um fast sauberes wasser in die abzucht zugeben .

    Glück Auf Uwe

  4. #3
    Gedingeschlepper Avatar von Fundgrübner
    Registriert seit
    10.06.2012
    Ort
    Nds.
    Alter
    56
    Beiträge
    66
    Danke
    33
    58 Danke für 34 Beiträge erhalten

    Standard

    Ich hätte das eher für eine abgetreppte Stützmauer zur Hangbefestigung angesehen.

  5. #4
    Schießhauer Avatar von Goslärsche
    Registriert seit
    17.12.2011
    Ort
    Goslar
    Beiträge
    376
    Danke
    182
    308 Danke für 134 Beiträge erhalten

    Standard

    Hallo Andreas, ist das Aufnahmedatum des Fotos bekannt?
    Glückauf, Goslärsche

  6. #5
    Administrator Obersteiger Avatar von Andreas
    Registriert seit
    14.12.2009
    Ort
    Goslar
    Alter
    49
    Beiträge
    2.273
    Danke
    2.097
    2.807 Danke für 845 Beiträge erhalten

    Standard

    Zum Aufnahmedatum kann Uwe bestimmt was sagen. Ich schätze nach 1910 und vor 1935.
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken brücke.jpg  
    Glück Auf!
    Andreas

  7. #6
    Schießhauer Avatar von Goslärsche
    Registriert seit
    17.12.2011
    Ort
    Goslar
    Beiträge
    376
    Danke
    182
    308 Danke für 134 Beiträge erhalten

    Standard

    Die Aufnahme ist ca. von 1912 und zeigt eine Stützmauer zum Abfangen der Werkstraße.
    Glückauf! Goslärsche

  8. #7
    Administrator Obersteiger Avatar von Andreas
    Registriert seit
    14.12.2009
    Ort
    Goslar
    Alter
    49
    Beiträge
    2.273
    Danke
    2.097
    2.807 Danke für 845 Beiträge erhalten

    Standard

    Danke Ilona!

    Ist das ganze heute noch vorhanden?
    Glück Auf!
    Andreas

  9. #8
    Schießhauer Avatar von Goslärsche
    Registriert seit
    17.12.2011
    Ort
    Goslar
    Beiträge
    376
    Danke
    182
    308 Danke für 134 Beiträge erhalten

    Standard

    Werde ich nachprüfen!

  10. #9
    Administrator Obersteiger Avatar von Andreas
    Registriert seit
    14.12.2009
    Ort
    Goslar
    Alter
    49
    Beiträge
    2.273
    Danke
    2.097
    2.807 Danke für 845 Beiträge erhalten

    Standard

    Man hat mir erzählt, dass das der Gelenbeker Stollen ist, bevor die neuen Tagesanlagen gebaut wurden.

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	gelenbeker stollen.jpg 
Hits:	193 
Größe:	231,9 KB 
ID:	10404
    Glück Auf!
    Andreas

  11. Danke von:

    Fundgrübner (07.11.2014)

  12. #10
    Schießhauer Avatar von Goslärsche
    Registriert seit
    17.12.2011
    Ort
    Goslar
    Beiträge
    376
    Danke
    182
    308 Danke für 134 Beiträge erhalten

    Standard

    Zum Foto von Andreas:

    1927 wurde der Gelenbeeker Stollen als Verbindungstunnel zwischen dem Rammelsberg zum Bollrich in Betrieb genommen. Das Foto scheint mir ca. 1937/38 entstanden; in dem (noch im Rohbau (?) befindlichen langen Gebäude im Vordergrund sehe ich das Haus "M" (Magazin - heute Museumsausstellung). Würde man das Foto nach rechts vervollständigen, würde man sehen, dass die Aufbereitungsanlage, wie sie heute erhalten ist, bereits steht.
    Durch den Gelenbeeker Stollen wurden die Erze auf Schmalspurgleisen, die Gleise laufen deutlich sichtbar in den Stollen (- der eigentlich ein Tunnel ist -) hinein und kommen zu Tage auf dem Gelände der 1953 in Betrieb genommenen Armerzaufbereitung auf dem Bollrich. Dort erfolgte eine Umladung der Erze auf Normalspur, die dann direkte Verbindung zu den Hütten in Oker und Harlingerode hatte.
    Nachdem die Erze ab Mitte der 1930er zu Erzkonzentraten verarbeitet wurden, gingen die Mischkonzentrate den selben Weg durch den Gelenbeeker Stollen, wie seit 1927 die Stückerze.

    Kannst du das genau Aufnahmedatum recherchieren, Andreas?

    Glückauf!
    Goslärsche
    Geändert von Goslärsche (07.11.2014 um 14:09 Uhr)

  13. Danke von:

    Strippenzieher (13.11.2014)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  


Dieses Forum ist komplett werbefrei und wird ausschließlich privat finanziert.

Um auch in Zukunft ohne Werbebanner und nervige Pop-Ups auszukommen,

würden wir uns über eine kleine Spende sehr freuen.