Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: Ende einer Club-Legende

  1. #1
    Schießhauer Avatar von Toni Pepperoni
    Registriert seit
    02.04.2010
    Ort
    Goslar
    Beiträge
    377
    Danke
    579
    912 Danke für 262 Beiträge erhalten

    Standard Ende einer Club-Legende

    Hallo zusammen,

    ich stelle den Beitrag mal hier mit rein.

    Zuletzt als „Lulu Nightclub“, jedoch vor allem als „Club 25“ wurde das Etablissement an der Immenröder Straße bekannt, das jeder Goslarer kennt, in dem jedoch niemand je gewesen sein will. Wie auch immer: Gebaggert wird dort nur noch an der Außenfassade. Das seit Jahren leer stehende Gebäude wird abgerissen, oder genauer „abgebrochen“, wie Stadtsprecher Christian Burgart sagt. Die Hälfte des Hauses ist bereits verschwunden. Die Ruine stehe nicht unter Denkmalschutz, daher könne sie „verfahrensfrei“ beseitigt werden. Auch ein Antrag für einen Neubau an der Stelle liege der Stadtverwaltung vor. Entstehen soll ein Gebäude, das gewerblich genutzt wird, so Burgart. Allerdings unterscheide sich das Gewerbe erheblich von dem des „Club 25“ oder des „Lulu Nightclub“, verriet Burgart, ohne weiter ins Detail zu gehen.

    Quelle:GZlive

    Gruß Toni

  2. Danke von:

    Andreas (13.10.2016),Bergmönch (13.10.2016),boborit (15.11.2017),Maria (15.10.2016),märklinist (14.10.2016),Speedy (13.10.2016),thronerbe (13.10.2016)

  3. #2
    Schießhauer Avatar von märklinist
    Registriert seit
    03.07.2012
    Ort
    Bad Harzburg
    Alter
    59
    Beiträge
    706
    Danke
    1.060
    817 Danke für 345 Beiträge erhalten

    Standard

    Was geht denn in Goslar noch alles den Bach runter, selbst ein "Haus der Freude" ist davor nicht gewahrt. Der legendäre "Club 25 (das dort Totentanz war wusste ich gar nicht) ist nun auch Geschichte. Um beim Thema der Freude der Männer zu bleiben, 1986 ging im Februar in einer eiskalten Nacht das "Petit Fleur" in der Worthstraße endgültig in Flammen auf. In den Räumlichkeiten der ehemaligen "Geo Bar" am Köppelsbleek ist seit geraumer Zeit die Praxis eines Internisten und selbst Lokalitäten wie das Le Cesar ehemals in der Breiten Straße und der Club 69 in der Bäringer Straße welches beides Anlaufpunkte für Homosexuelle und Lesben waren sind längst verschwunden. Ich weiß, ich betrete hier ein pikantes Thema, aber dennoch gehört(e) es zu Goslar. Und ich frage mich wo denn jetzt all die, die mal "etwas Abwechslung brauchen oder suchen" und die lieber unter Gleichgesinnten ihr Glück suchen, in Goslar eine Möglichkeit haben ihren "Wünschen" oder "Neigungen" nachzugehen? Hat sich diese "Szene" etwa aufgelöst, was ich eher für unwahrscheinlich halte oder hat sich dies in Mietswohnungen etc. verlagert?
    Achja, da fällt mir noch ein, das mein "alter Herr" zusammen mit seinem "alten Herrn" die beide auf dem Bau beschäftigt waren, haben sich nach einer feuchtfröhlichen Nacht einen üblen Scherz erlaubt und die Eingangstür des Clubs 25, die sich quasi im Keller befand zugemauert. Das muss entweder in den frühen 60 ziger oder in den späten 50 ziger Jahren gewesen sein.
    In diesem Sinn
    der märklinist

  4. Danke von:

    Bergmönch (14.10.2016),Maria (15.10.2016)

  5. #3
    Schießhauer Avatar von Bergmönch
    Registriert seit
    18.02.2012
    Ort
    Goslar
    Alter
    57
    Beiträge
    666
    Danke
    1.320
    1.657 Danke für 437 Beiträge erhalten

    Standard

    Pikant hin oder her, es war das älteste Etablissement dieser Art in Goslar. Mit wechselnden Besitzern hat das doch bestimmt schon 2 Weltkriege überlebt ...

    Beste Grüße

    Bergmönch
    Ich kann freilich nicht sagen, ob es besser werden wird, wenn es anders wird; aber soviel kann ich sagen: es muss anders werden, wenn es gut werden soll. (Lichtenberg)

  6. #4
    Administrator Obersteiger Avatar von Andreas
    Registriert seit
    14.12.2009
    Ort
    Goslar
    Alter
    49
    Beiträge
    2.273
    Danke
    2.089
    2.806 Danke für 845 Beiträge erhalten

    Standard

    Gerade durch Zufall auf der Festplatte gefunden.

    12.07.2015

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	goslar, club 25, immenröder straße (2).jpg 
Hits:	190 
Größe:	541,1 KB 
ID:	16806 Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	goslar, club 25, immenröder straße (1).jpg 
Hits:	137 
Größe:	453,8 KB 
ID:	16805
    Glück Auf!
    Andreas

  7. Danke von:

    märklinist (15.11.2017)

  8. #5
    Schießhauer Avatar von märklinist
    Registriert seit
    03.07.2012
    Ort
    Bad Harzburg
    Alter
    59
    Beiträge
    706
    Danke
    1.060
    817 Danke für 345 Beiträge erhalten

    Standard

    Die Bilder sagen ja alles, was das Erscheinungsbild des ehemaligen Bordells angeht. Hoffentlich sah es am letzten Öffnungstag noch einladender aus für die letzten zahlenden Freier. Von Glamour keine Spur, das Ambiente erinnert eher an eine "Genickschussdiele".
    Man gut, die Butze musste ja auch weichen und verschandelt nicht mehr die Gegend.

    Gruß aus BS
    der märklinist

  9. #6
    Schießhauer Avatar von Speedy
    Registriert seit
    03.09.2011
    Ort
    Goslar
    Alter
    56
    Beiträge
    1.350
    Danke
    1.391
    1.080 Danke für 451 Beiträge erhalten

    Standard

    Das Äußere sah doch dort immer recht schlecht aus.
    Zumindest, soweit ich mich erinnern kann.

    Auf das Erscheinungsbild des Gebäudes werden die Kunden bestimmt keinen großen Wert gelegt haben.
    Gruß
    Uwe

  10. #7
    Gedingeschlepper Avatar von Roger
    Registriert seit
    20.10.2018
    Ort
    Goslar
    Alter
    67
    Beiträge
    47
    Danke
    61
    85 Danke für 34 Beiträge erhalten

    Standard Aktuell sieht es dort so aus.

    Seit einigen Wochen wird dort gebaggert und gebaut.
    Mal sehen was das diesmal für ein "Gewerbebetrieb" wird. Mal eine Frage an die "Wissenden" unter euch, niemand
    ist ja da drin gewesen aber alle wissen was da abging.Als ehemaliger Fahrschüler vom Dorf ist man in den 60´ern
    regelmäßig mit dem Bus dort vorbeigefahren. Da war das schon ein P... ! Hat das Gebäude jemals eine andere Funktion gehabt?
    Die ehemalige Hofeinfahrt war übrigens in den letzten Jahrzehnten auch ein beliebter Standort der Polizei mit ihrem Radarfahrzeug.
    Wer mag Böses dabei denken.



    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG_3487_1.jpg 
Hits:	8 
Größe:	216,0 KB 
ID:	18752 Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG_3488_01.jpg 
Hits:	8 
Größe:	175,7 KB 
ID:	18753
    Beste Grüße

    Roger


    Not Too Old To Rock´n Roll

  11. Danke von:

    A.C. (04.12.2019),Hanno (03.12.2019),nobby (03.12.2019)

  12. #8
    Hauer Avatar von Blauburger
    Registriert seit
    22.12.2012
    Ort
    Goslar
    Alter
    58
    Beiträge
    124
    Danke
    118
    87 Danke für 60 Beiträge erhalten

    Standard

    Ich war mal drin, habe mit einem Kollegen Züricher Geschnetzeltes geliefert. Überliefert durch meine Mutter weiß ich, dass mein Großvater, gefallen im Krieg, dort Stammkunde gewesen ist. Da man meine Oma immer schon vom weiten gesehen hat, ist er regelmäßig durchs Fenster geflüchtet.
    Gruß

    Uli

  13. Danke von:

    Andreas (04.12.2019),Luzi (04.12.2019),Roger (04.12.2019)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  


Dieses Forum ist komplett werbefrei und wird ausschließlich privat finanziert.

Um auch in Zukunft ohne Werbebanner und nervige Pop-Ups auszukommen,

würden wir uns über eine kleine Spende sehr freuen.