Seite 4 von 4 ErsteErste ... 234
Ergebnis 31 bis 40 von 40

Thema: F.W. Uekermann Nachf.

  1. #31
    Gedingeschlepper Avatar von georgenberger
    Registriert seit
    19.02.2012
    Ort
    Barwedel
    Beiträge
    57
    Danke
    0
    55 Danke für 18 Beiträge erhalten

    Standard

    Zitat Zitat von Manne Beitrag anzeigen
    Märklin war zur damaligen Zeit bei Gerecke in der Fischemäkerstrasse Marktführer. Da haben wir uns als Kinder in der Weihnachtszeit am Schaufenster die Nase plattgedrückt, um die Bahnen fahrenzusehen(alte Rechtschreibung). Fleischmann bei Ueckermann irgendwie nur zweite Wahl. Ich glaube, es war zur damaligen Zeit ein Glaubenskrieg zwischen Gleich- und Wechselstrom. Kehrschleifen waren mit Märklin problemlos zu befahren.
    Gruß Manne
    Wenn man vor dem Geschäft von Herrn Uekermann stand, ergab sich folgendes Bild:
    In der Mitte von 2 Schaufenstern der Eingang zum Geschäft, der etwas nach hinten versetzt war. Das rechte Schaufenster zeigte Spielwaren unterschiedlicher Art, Eisenbahn, Modellautos, Bausätze für die Eisenbahn.
    Im linken Schaufenster waren Lederwaren und manchmal auch Souvenirs. Diese Aufteilung wurde im Inneren des Geschäfts fortgeführt, rechts Spielwaren und links Lederwaren. Beide Bereiche hatten Tresen, auf denen die Waren dem Kunden präsentiert werden konnten. Modellautos der Marke Wiking wurden am Ende des Ladens in der Mitte verkauft, wo ebenfalls ein Tresen stand, auf dem u.a. auch Souvenirs ausgestellt waren. Rechts hinter dem Tresen war eine Regal, das mit einem Vorhang versehen war. Und in diesem Regal waren in grauen Kartons die Wiking Autos. Zu meiner Kindheit kostete ein Wiking PKW 60 oder 80 Pf. Und Herr Uekermann hatte die geniale Gabe, auch einem Kind den "Neuwagenkauf" zu einem Erlebnis werden zu lassen. Ich besitze noch viele der Autos aus der Zeit und bei vielen kann ich mich noch genau an den Erwerb erinnern, weil es so prägend war.
    Ein tolles Geschäft mit einem einzigartigen Besitzer!

    Liebe Grüße
    Georgenberger

  2. Danke von:

    Bergmönch (18.03.2017),kleine (15.03.2017),Maria (15.03.2017),märklinist (13.04.2019),Strippenzieher (15.03.2017),thronerbe (15.03.2017)

  3. #32
    Hauer Avatar von kleine
    Registriert seit
    01.06.2010
    Ort
    jetzt Aachen
    Beiträge
    223
    Danke
    90
    107 Danke für 53 Beiträge erhalten

    Standard

    Wow, Du bescheibst das ja, als würdest Du gerade durchs Geschäft durchlaufen!
    Tolle Beschreibung.
    Ich hätte nicht gedacht, dass Uekermann so eine Resonanz hervorruft.

    Jetzt weiss ich auch, warum ich so wenig Erinnerung an Uekermann hab-
    ich hab mein Spielzeug (wenn überhaupt) immer im Harzkauf gekauft - ich durfte als ganz Kleine nicht über die Bahngleise hinaus...
    und in die Stadt ist meine Mutter nur mit mir gegangen, wenn ich neue Schuhe brauchte.

    Naja, ich hab mein Taschengeld auch immer für Eis und Süssigkeiten verprasst. 50 Pfennig in der Woche waren das 1972.
    Spielzeugautos waren eigentlch unerschwinglich.

    Das hab ich als Erwachsene alles nachgeholt
    Heimat ist immer noch Sehnsucht nach der Kindheit.
    Heinrich Böll

  4. #33
    Hauer Avatar von Trichtex
    Registriert seit
    21.02.2016
    Ort
    Langelsheim
    Beiträge
    238
    Danke
    237
    455 Danke für 205 Beiträge erhalten

    Standard

    Moin!

    Zitat Zitat von kleine Beitrag anzeigen
    Das hab ich als Erwachsene alles nachgeholt
    Es ist halt nie zu spät, eine glückliche Kindheit zu haben

    Viele Grüße,

    Gunther

  5. #34
    Hauer Avatar von kleine
    Registriert seit
    01.06.2010
    Ort
    jetzt Aachen
    Beiträge
    223
    Danke
    90
    107 Danke für 53 Beiträge erhalten

    Standard

    Man darf sich halt nur nich die Bude damit vollstopfen....
    Heimat ist immer noch Sehnsucht nach der Kindheit.
    Heinrich Böll

  6. #35
    Gedingeschlepper Avatar von Reinecke
    Registriert seit
    29.04.2017
    Ort
    Goslar
    Alter
    66
    Beiträge
    30
    Danke
    25
    91 Danke für 26 Beiträge erhalten

    Cool Uekermann, Gerecke und Karstadt als Spielzeughändler der50er-1970er Jahre

    Lieber BKTweeny,
    als eingefleischter Goslarer habe ich von 1954-1965 im Stadtzentrum bei Hottenrott`s gewohnt. Ich kenne die Firmen Uekermann, Gerecke und Karstadt mit ihren speziellen Spielwarenangeboten. Spielzeugautos der Firmen MATCHBOX und SIKU (1:60-1:70 Plastik- und Metallbauweise) sowie die Fleischmann Modelleisenbahn im Maßstab !:82 hatte Herr Uekermann im Verkaufsprogramm.
    Sein aktuelles Verkaufsangebot beinhaltete auch die Wiking-Modellautos und die ROSKOPF Militärmodelle (Traunstein/Obb.) Bundeswehr und Zivilfahrzeuge. Die Zivilmodelle von Roskopf wurden später in das Wikingmodellprogramm übernommen. Herr Uekermann hat uns kleine Käufer mit den aktuellen Verkaufsprospekten von Matchbox, Roskopf, Siku und Wiking versorgt! DANKE!
    Spielzeugautos der Firmen Wiking (1:90), Lego (1:90 mit Silberreifen) und Märklin (1:60) konnte man bei Gerecke und Karstadt kaufen, bei denen gab es auch exklusiv die MÄRKLIN Modelleisenbahn. - Meine ersten Märklin Loks hat mein Vater bei der Fa. Karstadt gekauft. In der Aventszeit konnte man im großen Schaufenster der Fa.Gerecke die "großen" Modelleisenbahnanlagen mit min.4 Zügen bestaunen, die eine Woche vor Weihnachten entschwanden. - Im Schloß Salder in Salzgitter-Salder kann man im 3.Obergeschoss diese historischen Schätze bestaunen!
    Glück Auf !
    Geändert von Reinecke (30.04.2017 um 19:17 Uhr)

  7. Danke von:

    Andreas (01.05.2017),Hanno (01.05.2017),Hobo (30.04.2017),Maria (01.05.2017),märklinist (10.04.2019)

  8. #36
    Hauer Avatar von A.C.
    Registriert seit
    20.04.2015
    Ort
    Goslar
    Alter
    63
    Beiträge
    166
    Danke
    345
    263 Danke für 149 Beiträge erhalten

    Standard

    Mein damaliger Freund hatte Spielzeugautos aus Metall von Corky Toy oder Dinky Toy. Hießen die so?
    Ich meine die gab es auch bei Ueckermann?!

    An denen konnte man teilweise die Türen und/oder die Motorhauben öffnen. Und sie hatten Lenkachsen. Wahnsinn!
    Je nachdem auf welche Seite man von oben drückte, schlugen die vorderen Räder ein und man konnte richtig Kurven fahren. Paßten von der Größe her noch gut in eine Kinderhand.

    Ich konnte sie mir nicht leisten.
    Ach ja...long ago!


    Ciao Achim

  9. #37
    Gedingeschlepper Avatar von Reinecke
    Registriert seit
    29.04.2017
    Ort
    Goslar
    Alter
    66
    Beiträge
    30
    Danke
    25
    91 Danke für 26 Beiträge erhalten

    Standard

    Liebe Spielzeuggemeinde in den Goslarer Geschichten insbesonders C.W. Genannt HAUER,

    die Legende Üeckermann lebt weiter, vor 6 Monaten habe ich mit dem Ue-Junior (80+) gesprochen,
    der wohnt in Goslar und hat ein Telefon.
    Die Spielzeugmodelle der Firmen waren aufgrund der Superausstattung vereinzelt bei Ueckermann erhältlich.




    Corgi Toys und Dinky Toys kann auf der nachstehenden



    URL ie Fahrzeuge sind im Maßstab OO d.h. 1:76 bzw. 1:45

    ohne Brexit und Gewähr begutachtet werden! auf:
    https://www.conradantiquario.de

    aufrufen und träumen!!!

    viel Spaß

    Egbert Reinecke





    https://www.conradantiquario.de/

    Herstellerübersicht
    American Flyer
    Arnold
    Auhagen
    Bing
    Brawa
    Karl Bub Spielwarenfabrik
    Buco
    Busch
    Carrera
    Cellba Puppen
    Corgi Toys
    Creglinger
    Dinky Toys
    Distler Spielwaren
    Dorfan
    Egger-Bahn
    Eheim Elektrospielkatalogservicewaren
    Electrotren - Espana
    Faller
    Fleischmann
    Gama
    Graubele
    HAG
    Hamo
    Hansa-Modelle
    Haug
    Hausser
    Heinrichsen
    Herpa
    Hoffmann Modellspielwaren / Austria
    Hohlbauch
    Hummel
    Ives Toys
    Georg Kellermann
    Kibri
    Kraus-Fandor
    Lego
    Lehmann (LGB)
    Lionel
    Mamos
    Märklin
    Marx
    Matchbox
    Meccano

    Walter Merten
    NOCH
    Norev
    Piko
    Pocher
    Preh Spielwaren
    Preiser
    Primex
    Reisler
    Revell
    Rivarossi
    Roco-Peetzy
    Roskopf Miniatur-Modelle
    Dr. Rudolf Spitaler
    Sachsenmeister
    Sawinsky Vexier- und Spielwaren Fabrik
    Scalextric Model Motor Racing
    Scheffler Spielwarenfabrik
    Gebrüder Schmohl Spielwarenfabrik
    Schoenhuts Toys
    Schuco
    Seuthe
    Siku
    Sommerfeldt
    Staiger
    Steha
    Steiff
    Stube Schwebebahn
    Tekno
    Tipp & Co.
    Tonka
    Trix
    Tucher & Walther
    Vau-Pe
    Voigt VT
    Vollmer
    Franz Carl Weber AG
    Wesa
    Wiad-Modelle
    Wiking
    Zeuke TT-Bahnen
    Zuletzt hinzugefügt
    Tipp & Co Händlerkatalog 1951
    Margarete Steiff's Realistic Plush Animals 1957
    Bing Spielwaren Katalog 1927 (Teildarstellung)
    Bing Spielwaren Katalog 1929 (Teildarstellung)
    Bing Neuheiten Katalog 1929 (Teildarstellung)
    Bing Toys for all Boys ca. 1928 (Teildarstellung)
    Steiff Realistic Plush Animals 1962
    Steiff Der Zoo fürs Kind 1957
    Western Auto Christmas Gifts
    for all the family ca. 1951
    Western Auto Christmas Gifts
    for all the family ca. 1954
    Western Auto Christmas Gifts
    for every member of the family ca. 1956
    Revell - Von der Wirklichkeit zum Modell 1956
    Meccano Les Meilleurs Jouets 1935-1936
    Meccano presente Miniatures Dinky Toys 1952
    Busch Modellbahn-Zubehör Gesamtkatalog 1970/71
    Corgi Toys Catalogue 1968
    Corgi Rockets catalogue 1970
    Carrera Prospekt 1972/73
    sind unter der URL vorhanden.

  10. Danke von:

    Bergmönch (11.04.2019),Luzi (13.04.2019),märklinist (13.04.2019),Speedy (12.04.2019)

  11. #38
    Schießhauer Avatar von märklinist
    Registriert seit
    03.07.2012
    Ort
    Bad Harzburg
    Alter
    59
    Beiträge
    706
    Danke
    1.059
    817 Danke für 345 Beiträge erhalten

    Standard

    Aber Hallo, Luzi die Waldfee, was für eine Auflistung von Spiel- und Modellspielwarenherstellern, die mir natürlich überwiegend vertraut sind, als gelernter Modellspielwarenfachverkäufer.
    Natürlich kann ich mich erinnern und oft stand ich mit großen Augen zu Beginn der 70ziger Jahre gerade in der Vorweihnachtszeit vor dem Schaufenster von Ueckermann was sich von den damaligen Mitbewerbern (Paul Gerecke und Heinrich Hottenrott und Karstadt) abhob. Georgenberger hat es schon angesprochen, es gab in der Tat einen "Glaubenskrieg" zwischen Gleich- und Wechselstrommodelleisenbahnern, dieser sogenannte Zwist hielt bis in die Zeit der frühen 80 ziger Jahre an. Ueckermann hatte von Fleischmann Personenwagen im Schaufenster ausgestellt die eher den Maßstab in Richtung 1:100 gingen Spur H0 und der Zuggattung "Blauer Enzian" oder "Rheingold" zuzuordnen waren, die Farbgebung elfenbein/blau und elfenbein/rot (die ersten IC Waggon der 1. Klasse.
    Natürlich war ich trotz meiner 10/11 Jahre so gerissen, das ich bei Gerecke und Hottenrott nachfragte, ob sie auch diese Waggons hatten und was die kosten sollen. Weder Gerecke noch Hottenrott hatten diese Waggons vorrätig.
    Aus heutiger Sicht würde man sagen, wenn es Ueckermann noch geben würde, er würde Nischenprodukte anbieten.

    Gruß aus Bad Harzburg
    der märklinist

  12. #39
    Gedingeschlepper Avatar von Reinecke
    Registriert seit
    29.04.2017
    Ort
    Goslar
    Alter
    66
    Beiträge
    30
    Danke
    25
    91 Danke für 26 Beiträge erhalten

    Standard Die Spielwarenläden in Goslar ab 1974

    Lieber Märklinist ab 1973 gab keinen Ueckermann Laden mehr, d.h. Goslar war Fleischmann freie Zone, außer man fand bei Pitzek in der
    Bäringerstrasse gebrauchtes Material.
    Die Glaubensfrage war Gleichstrom oder Wechselstrom, die heute in der Frage mündet 3-Leiter oder 2-Leitergleise vorhanden ansonsten gibt
    es die Firma ESU, deren Lokomotivmodelle etwas teuerer sind aber sofort einsatzfähig mit ihrer Elektronik, so dass z.B. der beigefügte seperate Schleifer für das 3-Leitersystem angesteckt wird und schon haben sich alle weiteren Fragen erübrigt.
    Problematisch war nur die Ausführung der Fahrzeuge im HO Maßstab 1: 87 der von Trix, Märklin, (Kleinbahn, ROCO und Liliput aus Austria)eingehalten wurde, während Fleischmann bis ca. 1975 im Maßstab 1:82 bzw. 85 produzierte. Fleischmann hat ab ca.1975 sehr gute mäßstäbliche Fahrzeuge insbesonders Dampflokomotiven gebaut, bei denen die sogenannten Schwimmhäute in den Speichen-/Antriebsrädern fast den Kleinserienmodellen entsprachen.
    Die Fleischmann-Insolvenz 2008 führte zu den heutigen Gemengelagen, das hervorragende HO-Sortiment wird ab 2019 durch ROCO geführt oder ist in der Versenkung verschwunden. Beispiel das FLM Modell der Baureihe 86 wird durch eine ROCO-
    Neuentwicklung abgelöst, ferner sind die 1:93,5 D-Zugwagen im ROCO-Sortiment, so dass Roco von 1:100 über 1:93,5 bis 1:87 alles bedienen
    kann.- Märklin hat auch 1:93,5 er Reisezugwagen! Kooperation was solls, die nächste Pleite ist vorprogrammiert! Alt FLEISCHMANN macht nur
    1:160 incl. der ROCO Spur N Produkte.
    Zurück zum Farbenspiel blau/beige (creme) waren die Produktfarben des Rheingold, durch die Umstellung derTEE-Triebzüge auf Lok-/Wagenzüge
    kam das neue allumfassende Farbschema (bordeaux-)rot/beige auch bei dem Rheingold zum Einsatz.
    Viel Vergnügen
    E.Reinecke
    Geändert von Reinecke (13.04.2019 um 22:47 Uhr)

  13. #40
    Schießhauer Avatar von märklinist
    Registriert seit
    03.07.2012
    Ort
    Bad Harzburg
    Alter
    59
    Beiträge
    706
    Danke
    1.059
    817 Danke für 345 Beiträge erhalten

    Standard

    Zitat Zitat von Reinecke Beitrag anzeigen
    Lieber Märklinist ab 1973 gab keinen Ueckermann Laden mehr, d.h. Goslar war Fleischmann freie Zone, außer man fand bei Pitzek in der
    Bäringerstrasse gebrauchtes Material.
    Die Glaubensfrage war Gleichstrom oder Wechselstrom, die heute in der Frage mündet 3-Leiter oder 2-Leitergleise vorhanden ansonsten gibt
    es die Firma ESU, deren Lokomotivmodelle etwas teuerer sind aber sofort einsatzfähig mit ihrer Elektronik, so dass z.B. der beigefügte seperate Schleifer für das 3-Leitersystem angesteckt wird und schon haben sich alle weiteren Fragen erübrigt.
    Problematisch war nur die Ausführung der Fahrzeuge im HO Maßstab 1: 87 der von Trix, Märklin, (Kleinbahn, ROCO und Liliput aus Austria)eingehalten wurde, während Fleischmann bis ca. 1975 im Maßstab 1:82 bzw. 85 produzierte. Fleischmann hat ab ca.1975 sehr gute mäßstäbliche Fahrzeuge insbesonders Dampflokomotiven gebaut, bei denen die sogenannten Schwimmhäute in den Speichen-/Antriebsrädern fast den Kleinserienmodellen entsprachen.
    Die Fleischmann-Insolvenz 2008 führte zu den heutigen Gemengelagen, das hervorragende HO-Sortiment wird ab 2019 durch ROCO geführt oder ist in der Versenkung verschwunden. Beispiel das FLM Modell der Baureihe 86 wird durch eine ROCO-
    Neuentwicklung abgelöst, ferner sind die 1:93,5 D-Zugwagen im ROCO-Sortiment, so dass Roco von 1:100 über 1:93,5 bis 1:87 alles bedienen
    kann.- Märklin hat auch 1:93,5 er Reisezugwagen! Kooperation was solls, die nächste Pleite ist vorprogrammiert! Alt FLEISCHMANN macht nur
    1:160 incl. der ROCO Spur N Produkte.
    Zurück zum Farbenspiel blau/beige (creme) waren die Produktfarben des Rheingold, durch die Umstellung derTEE-Triebzüge auf Lok-/Wagenzüge
    kam das neue allumfassende Farbschema (bordeaux-)rot/beige auch bei dem Rheingold zum Einsatz.
    Viel Vergnügen
    E.Reinecke
    Liebes Forenmitglied,
    mit Anfang der 70 ziger Jahre meinte ich natürlich die Zeit vor 1975, so zwischen 70 u. 73.
    Fleischmannfreie Zone war Goslar nicht, da muss ich wiedersprechen.
    Meine Anfangspackung war von Lima und naturgemäß möchte man ja Gleise hinzukaufen, damit der Fahrspaß attraktiver wird und da war halt Gerecke, dort kaufte ich Fleischmann Gleise, die mit dem Limagleissystem kompatibel war.
    Ob Gerecke rollendes Material von Fleischmann im Sortiment hatte, das kann ich heute natürlich nicht mehr sagen, es ist einfach zu lange her, aber an den Kauf der Fleischmann Gleise kann ich mich sehr wohl erinnern. Bei Woolworth bekam man in den 70zigern (Erinnerung so in der Zeit ab 1974) Limagleise, die aber nur abgepackt erhältlich waren, also keine Einzelgleise, des weiteren Waggons und Lokomotiven, Bäume und einfachste Häuschen (Fertigmodelle) und Tunnel etc.

    Im Jahr 1976 machte ich bei Hottenrott in der Modellbahnabteilung ein Praktikum, in dem Jahr hatte Hottenrott reichlich an Fleischmann im Programm, sowohl in H0 und Spur N. Eine Bereicherung für Goslar war nach meiner Meinung der Modellspielwarenladen Dieter Genath, der etwa ab 1974/75 am Breiten Tor Modelleisenbahnen anbot. Dort bekam man Material von Herstellern, die es bei Hottenrot nicht gab- z.B. Gützold, Rivarossi, Brawa, Hag etc.
    Meinen Beruf des Modellspielwarenfachverkäufers habe ich im laufe des Jahres 1985 aufgegeben, weil man in dem Beruf als Ernährer einer Familie nicht genug verdient hatte.

    Meinem Hobby der Modelleisenbahn bin ich natürlich treu geblieben, nur das ich seit vielen Jahren auf 3-Leiter Wechselstrom umgestellt habe.

    Gruß aus Bad Harzburg
    der märklinist

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  


Dieses Forum ist komplett werbefrei und wird ausschließlich privat finanziert.

Um auch in Zukunft ohne Werbebanner und nervige Pop-Ups auszukommen,

würden wir uns über eine kleine Spende sehr freuen.