Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: Bibliothek lädt ein letztes Mal in die Marktstraße ein

  1. #1
    Schießhauer Errungenschaften:
    VeteranCreated Album pictures5000 ErfahrungspunkteOverdrive
    Avatar von Toni Pepperoni
    Registriert seit
    02.04.2010
    Ort
    Goslar
    Beiträge
    284
    Danke
    342
    719 Danke für 198 Beiträge erhalten

    Standard Bibliothek lädt ein letztes Mal in die Marktstraße ein



    Goslar. Bevor die Stadtbibliothek in ihr neues vorläufiges Domizil in die Sporthalle der ehemaligen Kaiserpfalzschule umzieht, findet ein letzter Bücherflohmarkt in der Marktstraße 1 von Dienstag, 18. Juli bis Freitag, 21. Juli statt.
    In der Zeit von 10 bis 16 Uhr wird der Flohmarkt bei schönem Wetter gegenüber der Stadtbibliothek aufgebaut. Ansonsten findet der Verkauf im Foyer der Bibliothek statt.
    Verkauft werden ausgesonderte Medien, wie zum Beispiel CDs, Reiseführer, Gartenbücher, Kochbücher, Romane und Kinder- und Jugendbücher zu günstigen Preisen

    Quelle: rgheute

    Gruß Toni

  2. Danke von:

    Bergmönch (11.07.2017),Hobo (09.07.2017),Maria (15.07.2017),zeitzeugin (17.07.2017)

  3. #2
    Schießhauer Errungenschaften:
    VeteranCreated Album picturesTagger Second Class50000 Erfahrungspunkte
    Auszeichnungen:
    Posting Award
    Avatar von Bergmönch
    Registriert seit
    18.02.2012
    Ort
    Goslar
    Alter
    55
    Beiträge
    572
    Danke
    985
    1.275 Danke für 358 Beiträge erhalten

    Standard

    Woher stammt eigentlich das schöne, geschnitzte Portal aus dem 16. Jahrhundert. Um 1910 ist es offensichtlich noch nicht eingebaut gewesen:




    Auf Fotos aus den 1920er Jahren ist es dann vorhanden.

    Beste Grüße

    Bergmönch
    Ich kann freilich nicht sagen, ob es besser werden wird, wenn es anders wird; aber soviel kann ich sagen: es muss anders werden, wenn es gut werden soll. (Lichtenberg)

  4. Danke von:

    Hobo (11.07.2017),Toni Pepperoni (11.07.2017),zeitzeugin (17.07.2017)

  5. #3
    Hauer Errungenschaften:
    SozialVeteran5000 Erfahrungspunkte
    Avatar von zeitzeugin
    Registriert seit
    16.02.2012
    Ort
    Giesen bei Hildesheim
    Alter
    71
    Beiträge
    152
    Danke
    236
    120 Danke für 52 Beiträge erhalten

    Standard

    Hallo, diese Nachricht holt mich mal wieder hinterm Ofen vor. Da müssen wir direkt mal wieder nach Goslar fahren/kommen...
    Viele Grüße
    Erika

  6. #4
    Hauer Errungenschaften:
    SocialVeteran5000 Experience Points
    Avatar von Sperber
    Registriert seit
    27.01.2012
    Ort
    goslar
    Beiträge
    214
    Danke
    205
    212 Danke für 67 Beiträge erhalten

    Standard

    Yeap, gute Frage!

    Leider für mich erst, wenn ich aus dem Urlaub zurück bin (kein Material)...bis dahin löst Ihr das Rätsel sicher!

    Ich vermute, dass jenes Gebäude auch etwas von dem Feuer am Markt 1780 mitbekommen hat. Im hinteren Bereich geht es dann in einen Wohnturm über, bzw. deren Reste, die in eine neue Gebäudestruktur verbaut wurde. Diese hat die baulichen Merkmale eines sog. steinernen Wohnturmes, vermutlich sind die Fenster aber das einzig wirklich authentische. Leider fehlen mir meine Unterlagen!

    Das Haus teilt sich auch von der Front betrachtet in min. zwei zeitlich baulich unabhängige Gebäudeeinheiten.

    Bis dann...
    Geändert von Sperber (20.07.2017 um 22:19 Uhr)
    Goslar birgt einiges...

    Grüße

    Sperber

  7. #5
    Schießhauer Errungenschaften:
    VeteranCreated Album pictures5000 ErfahrungspunkteOverdrive
    Avatar von Toni Pepperoni
    Registriert seit
    02.04.2010
    Ort
    Goslar
    Beiträge
    284
    Danke
    342
    719 Danke für 198 Beiträge erhalten

    Standard

    update 30.09.2017

    Stadtbibliothek verabschiedet sich aus der Marktstraße


    Volles Haus beim Abschiedsempfang. Unterstützer und Kooperationspartner, sogar ehemalige Mitarbeiterinnen sind gekommen, um die Stadtbibliothek aus den Räumen zu verabschieden, in denen sie fast 100 Jahre zu Hause war.

    Goslar. Nach 98 Jahren zieht die Stadtbibliothek aus ihrem derzeitigen Domizil in der Marktstraße aus, um nach Fertigstellung des Kulturmarktplatzes auf 900 Quadratmetern neu zu eröffnen. Das Haus in der Marktstraße hat das Hotelier-Ehepaar Prien erworben. Am Freitag, einen Tag vor dem vorerst letzten Ausleihtag, verabschiedete sich das Team der Bibliothek von ihren Lesern, Freunden und Unterstützern mit einem Sektempfang.
    Oberbürgermeister Dr. Oliver Junk begrüßte die Gäste, die zum Abschied gekommen waren, und bedankte sich für ihre Unterstützung: Kirsten Brocks und ihr ganzes Team, Rosemarie Prien, mit der die Stadt partnerschaftlich den Gebäudekauf verhandelt hatte, Mitarbeiter der Stadt, Ehrenamtliche – allen voran der Förderverein, Bürgerstiftung, Volksbank und andere Unterstützer aus der Wirtschaft sowie Dauer- und Stammkunden. „Halten Sie uns die Treue“, appellierte Junk und zählte sogleich Gründe auf, warum es heutzutage noch eine Stadtbibliothek braucht. Kinder lesen und lernen vor allem lesen, Schülerinnen und Schüler finden Informationen für Referate und Aufsätze, Bildung und Wissen werden vermittelt, die Räume sind kuschelig ausgestaltet und sorgen für den Wohlfühlfaktor.



    Oberbürgermeister Dr. Oliver Junk und Kirsten Brocks (rechts) begrüßen die Gäste in der Marktstraße 1

    Außerdem trägt das Angebot zur Migration bei: die Publikationen liegen in verschiedenen Sprachen vor. Es sei zwar ein bisschen Wehmut dabei, aber: „Ich freue mich auf den Umzug. Wir kriegen die Bibliothek nicht nur für die nächste Generation gesichert, sondern auch weiterentwickelt“, sagte der Oberbürgermeister. „Schwelgen wir in Erinnerung und stoßen auf eine gute Zukunft an“, schloss daraufhin Kirsten Brocks, Leiterin der Stadtbibliothek.

    Die Stadtbibliothek zieht in die Sporthalle in der Königstraße


    Vom 2. Oktober bis zum 31. Dezember ist keine Ausleihe möglich. Die Stadtbibliothek zieht zunächst in die Sporthalle in der Königstraße 2-4, bis die neuen Räume in der ehemaligen Hauptschule Kaiserpfalz fertiggestellt sind und der Kulturmarktplatz an den Start geht. In der Übergangszeit wird eine kleine Ausleihe in der Sporthalle organisiert. Auf einer Fläche von 66 Quadratmetern werden Medien wie die neuesten Bestseller, Hörbücher, Konsolenspiele und Kindermedien aufgestellt. Dienstags und donnerstags öffnet diese Ausleihe von 10 bis 13 und 14 bis 18 Uhr. Im Foyer des Goslarer Museums wird darüber hinaus eine Leseecke eingerichtet. Dort können sich Interessierte über das Zeitgeschehen in den aktuellen Tageszeitungen und Zeitschriften informieren. Zusätzlich steht ein öffentlicher Internetplatz kostenlos zur Verfügung.
    Entliehene Medien, die nach dem 30. September zurückgegeben werden müssen, können an der Kasse des Goslarer Museums abgegeben werden. Das Team der Bibliothek ist weiterhin zu erreichen – etwa wenn der Ausweis abläuft oder Medien verlängert werden sollen: Telefon (05321) 704-493 oder fristverlaengerung@goslar.de. Die Onleihe, also die Ausleihe via Internet, ist nicht vom Umzug betroffen.
    Bis die kleine Ausleihe in der Sporthalle eröffnet, sind die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mit dem Umzug beschäftigt und damit, die rund 37.000 Medien für den neuen Standort vorzubereiten. Sie werden nämlich mit einem sogenannten RFID-Code ausgestattet und mit den vorhandenen Katalogdaten verknüpft. So können die Kunden auf Wunsch künftig eine Selbstverbuchung oder die Medien auch außerhalb der Öffnungszeiten an einem Rückgabeterminal abgeben.

    Quelle:rgheute

    Gruß Toni





  8. Danke von:

    Hobo (01.10.2017)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  


Dieses Forum ist komplett werbefrei und wird ausschließlich privat finanziert.

Um auch in Zukunft ohne Werbebanner und nervige Pop-Ups auszukommen,

würden wir uns über eine kleine Spende sehr freuen.