Ergebnis 1 bis 10 von 10

Thema: Die US Armee kommt

  1. #1
    Schießhauer Errungenschaften:
    VeteranCreated Album pictures5000 Erfahrungspunkte
    Avatar von märklinist
    Registriert seit
    03.07.2012
    Ort
    Braunschweig
    Alter
    57
    Beiträge
    567
    Danke
    794
    591 Danke für 260 Beiträge erhalten

    Ausrufezeichen Die US Armee kommt

    Hab ich auch bei Youtube gefunden, am 26.April 1945 Orginalaufnahme leider ohne Ton, der Einmarsch der US Armee über Langelsheim nach Goslar, auch zu sehen einige kleine Feuergefechte mit Granatwerfern.
    Hier der Link: https://www.youtube.com/watch?v=HblfaMb54es

    Viel Spaß beim anschauen.

    Gruß aus BS
    der märklinist

  2. Danke von:

    Andreas (11.11.2017),Bergmönch (12.11.2017),blueshark (12.11.2017),Hobo (10.11.2017),Toni Pepperoni (12.11.2017)

  3. #2
    Gezäheschlepper Errungenschaften:
    Veteran5000 Erfahrungspunkte
    Avatar von blueshark
    Registriert seit
    23.01.2011
    Ort
    Ulm
    Beiträge
    18
    Danke
    14
    23 Danke für 10 Beiträge erhalten

    Standard

    Ich kann mich noch gut an den Einmarsch in Goslar erinnern. Es war ein warmer sonniger Tag und ich stand mit 9 1/2 Jahren in der Breiten Strasse vor dem Geschäft Straten, als die Panzerkolonne langsam vom Breiten Tor herauf kam. Am meisten beeindruckten mich damals die vielen farbigen Soldaten, hatte vorher noch nie einen gesehen. Es lief alles ganz ruhig ab, keine Schüsse oder so. Aus einigen Fenstern hingen weisse Fahnen (Bettlaken).

    Grüsse aus Ulm

  4. Danke von:

    Bergmönch (12.11.2017),Galactus (13.11.2017),Hobo (12.11.2017),märklinist (12.11.2017)

  5. #3
    Gezäheschlepper Errungenschaften:
    1 Jahr registriert1000 Erfahrungspunkte
    Avatar von ottofranz
    Registriert seit
    23.12.2015
    Ort
    Bad Harzburg
    Beiträge
    17
    Danke
    1
    36 Danke für 13 Beiträge erhalten

    Standard

    Wer sich für diese Thematik interessiert, Dieter Sandte in Oker hat den Film auf DVD vertont und mit Kommentaren versehen, ergänzt durch
    Fotos aus seinem umfangreichen Fundus.

    Um den Film besser zu den gezeigten Lokalitäten zu verstehen, einige Erläuterungen hierzu:

    Der Film beginnt mit den Vormarsch der Sherman-Panzer und marschierender US-Infanterie auf der alten Straße von Neuekrug nach
    Langelsheim. Die heutige B 82 existierte noch nicht. Die Feuerstellung der Granatwerfer an einem Bahndamm konnte ich noch nicht
    einordnen.
    Weiter wird die Besetzung Langelsheims und Astfeld gezeigt. Der Einmarsch ins Goslarer Stadtgebiet erscheint nicht.
    Die nächste Einstellung beginnt "Im Schleeke" Höhe Abzweig Vienenburg. Hier werden die Soldaten vom Sudmerberg aus und später in
    Höhe der jetzigen Hochhäuser "Sudmerbergstraße" auch vom Bollrich aus beschossen.

    Der Film zeigt danach die Straße nach Harlingerode von der Harzburger Straße in Oker, die jetzige Straße über "Schrevenwiesen"
    und Göttingerode gab es ebenfalls noch nicht. Die Wehrmachtssoldaten und Volkssturmleute müssen in etwa der Höhe der ehemaligen
    Zinkhütte Harlingerode in Gefangenschaft geraten sein. Im Hintergrund ist der Langenberg zu erkennen. Die Räumung der Panzersperren
    unter der Bahnunterfühung kann eigentlich nur die "Viehweide" in Harlingerode sein.

    Ich hoffe, daß etwas Licht in diesen doch für geschichtsinteressierten Forenmitgliedern so wertvollen Film gebracht wurde. Wenn ich mit
    Angaben falsch liegen sollte, korrigiert mich.

    Grüße
    Ottofranz

  6. Danke von:

    Andre Immenroth (12.11.2017),Andreas (13.11.2017),Bergmönch (16.11.2017),Hobo (13.11.2017),Maria (13.11.2017),märklinist (13.11.2017),Strippenzieher (13.11.2017),Toni Pepperoni (12.11.2017)

  7. #4
    Gezäheschlepper Errungenschaften:
    Veteran5000 Erfahrungspunkte
    Avatar von theimex
    Registriert seit
    27.03.2012
    Ort
    Bad Harzburg
    Alter
    65
    Beiträge
    15
    Danke
    1
    100 Danke für 14 Beiträge erhalten

    Standard

    Der Film zeigt danach die Straße nach Harlingerode von der Harzburger Straße in Oker, die jetzige Straße über "Schrevenwiesen"
    und Göttingerode gab es ebenfalls noch nicht. Die Wehrmachtssoldaten und Volkssturmleute müssen in etwa der Höhe der ehemaligen
    Zinkhütte Harlingerode in Gefangenschaft geraten sein. Im Hintergrund ist der Langenberg zu erkennen. Die Räumung der Panzersperren
    unter der Bahnunterfühung kann eigentlich nur die "Viehweide" in Harlingerode sein.

    Zeigen die Aufnahmen nicht eher die Frau Sophienhütte in Langelsheim siehe hier http://langelsheim.npage.de/fotos-bi...ngelsheim.html und die Eisenbahnbrücke ist die nicht von der Strecke Grauhof - Langelsheim? Und die Panzersperren, ob die an der Eisenbahnbrücke Wolfshagener Straße standen ?

    Andreas aus dem Harz
    Geändert von theimex (12.11.2017 um 21:01 Uhr)

  8. Danke von:

    Bergmönch (16.11.2017),Maria (13.11.2017)

  9. #5
    Hauer Errungenschaften:
    Veteran5000 Erfahrungspunkte
    Avatar von Nils
    Registriert seit
    13.10.2011
    Ort
    Langelsheim
    Beiträge
    169
    Danke
    80
    163 Danke für 70 Beiträge erhalten

    Standard

    Hallo Andreas, es ist nicht ausgeschlossen, daß die erste (frei zu durchfahrende) Brücke jene an der Straße zwischen Langelsheim und Astfeld Richtung Goslar ist. Im Hintergrund dann Frau Sophienhütte. Nur an einen Turm der Frau Sophienhütte kann ich mich nicht erinnern, aber das könnten alte Fotos klären!
    Die zweite Brücke mit Holzblockade ist einigermaßen sicher nicht jene am Sauerbrunnen Richtung Wolfshagen. Dort waren auch immer zwei Brücken direkt aneinander. Für die Gleise nach Goslar und Gleise Richtung Jerstedt/Grauhof.

    Man kann auch die Filmrollennummern gut sehen. Rolle 4 ist im Ort Langelsheim, Rolle 5 eventuell Brücke Sophienhütte.
    Die blockierte Brücke ist auf Rolle 6, nach Festnahme der Volkssturmmänner. Das kann der Chronologie nach nicht mehr in Langelsheim sein.

    Die Straße Langelsheim-Astfeld-Goslar war zum Teil noch militärisch gesichert. Höhe Riechenberg hatten Jugendliche vom "Werwolf" noch Gräben neben der Straße ausgehoben. Es war klar, daß über diese Straße ein "Einfall" des Feindes nach Goslar möglich war. Es hätte also vielmehr Sinn gemacht, die Brücke an der Sophienhüte zu blockieren. Nun ja, es lief alles schon nicht mehr koordiniert...

    Gruß, Nils
    Geändert von Nils (13.11.2017 um 10:44 Uhr)

  10. #6
    Schießhauer Errungenschaften:
    SozialVeteranCreated Album picturesOverdriveTagger First ClassDeine erste IG50000 Erfahrungspunkte
    Auszeichnungen:
    Discussion Ender
    Avatar von Speedy
    Registriert seit
    03.09.2011
    Ort
    Goslar
    Alter
    54
    Beiträge
    1.253
    Danke
    1.073
    888 Danke für 389 Beiträge erhalten

    Standard

    @märklinist.

    Der link zum Film ist bereits seit 2014 in diesem Thema:

    http://www.goslarer-geschichten.de/s...ight=einmarsch
    Gruß
    Uwe

  11. #7
    Gezäheschlepper Errungenschaften:
    1 Jahr registriert1000 Erfahrungspunkte
    Avatar von ottofranz
    Registriert seit
    23.12.2015
    Ort
    Bad Harzburg
    Beiträge
    17
    Danke
    1
    36 Danke für 13 Beiträge erhalten

    Standard

    Die gezeigte Brücke kann durchaus die von der Strecke Langelsheim - Grauhof sein, aber wer kennt die noch aus eigener
    Anschauung ? Die genannte Strecke ist in den 50'jahren bereits stillgelegt worden, hier könnten evtl.alte Fotos helfen.

    Vorausgesetzt der Film folgt der Chronologie des Vormarsches kann es nach den Filmszenen "Im Schleeke" eigentlich nicht
    wieder Einstellungen von Langelsheim bzw. Herzog-Juliushütte geben. Der verlauf der Straße hat sehr viel Ähnlichkeit mit der
    Straße Oker-Harlingerode. Aber dem widerspricht der Standort des Kameramannes unter einer Unterführung, die gibt es hier
    nicht. In einer kurzen Szene werden hohe Stadthäuser gezeigt, könnte das der Marienbader Weg in Goslar sein ?

    Viele Grüße
    Ottofranz

  12. #8
    Hauer Errungenschaften:
    Veteran5000 Erfahrungspunkte
    Avatar von Nils
    Registriert seit
    13.10.2011
    Ort
    Langelsheim
    Beiträge
    169
    Danke
    80
    163 Danke für 70 Beiträge erhalten

    Standard

    An die Brücke Langelsheim-Grauhof / Sophienhütte erinnere ich mich noch, aber ich bin nicht überzeugt, daß es die Brücke im Film ist. Der Straßenverlauf war damals sehr geradlinig.
    Mir sind da zu viele Kurven und auch die vermeintliche Sophienhütte war doch recht nah zu der Brücke und die sichbaren Schornsteine passen auch nicht.
    Ich vermute mehr eine Brücke Schleeke / Oker.

    Gruß, Nils

  13. #9
    Gezäheschlepper Errungenschaften:
    1 Jahr registriert1000 Erfahrungspunkte
    Avatar von ottofranz
    Registriert seit
    23.12.2015
    Ort
    Bad Harzburg
    Beiträge
    17
    Danke
    1
    36 Danke für 13 Beiträge erhalten

    Standard

    Es gibt nur die bekannte Bahnunterführung in Oker, aber die ist viel breiter als in dem gezeigten Film. Eine weitere
    ist eine an der heutigen Kielschen Straße, früher Harlingeröder Weg, kommt aber meines Erachtens nicht in Frage, die
    ist nämlich nur von der Wolfenbütteler bzw. Halberstädter Str. zu erreichen.

    Nils hat recht, die Straßenführung Langelsheim - Astfeld ist geradliniger als in den gezeigten Szenen. Die noch Frage
    kommende Brücke wäre die nach Wolfshagen führt, abzweigend von der vorgenannten.

    Vielleicht finden wir noch des Rätsels Lösung !

    Gruß
    Ottofranz

  14. #10
    Gezäheschlepper Errungenschaften:
    Veteran5000 Erfahrungspunkte
    Avatar von theimex
    Registriert seit
    27.03.2012
    Ort
    Bad Harzburg
    Alter
    65
    Beiträge
    15
    Danke
    1
    100 Danke für 14 Beiträge erhalten

    Standard

    Im Film ist ist vor der Eisenbahnbrücke rechts eine weitere kleine Brücke über die Grane zu sehen. Diese ist heute noch vorhanden und ich glaube auch sie hat noch die gezeigten Geländer. siehe hier links gegenüber der Wolfshagener Straße.https://www.google.de/maps/@51.93076.../data=!3m1!1e3
    Und hier ( ihr müßt ein wenig nach unten scrollen) ein Luftbild von Frau Sophien Hütte. http://langelsheim.npage.de/fotos-bi...ngelsheim.html

    Andreas

  15. Danke von:

    Andre Immenroth (13.11.2017),Andreas (13.11.2017),Maria (14.11.2017)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  


Dieses Forum ist komplett werbefrei und wird ausschließlich privat finanziert.

Um auch in Zukunft ohne Werbebanner und nervige Pop-Ups auszukommen,

würden wir uns über eine kleine Spende sehr freuen.