Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 20

Thema: Die Servicewüste lebt

  1. #1
    Schießhauer Avatar von märklinist
    Registriert seit
    03.07.2012
    Ort
    Bad Harzburg
    Alter
    61
    Beiträge
    768
    Danke
    1.214
    956 Danke für 394 Beiträge erhalten

    Ausrufezeichen Die Servicewüste lebt

    Schlechte Nachrichten für die Kunden der Sparda Bank in Goslar. Zuerst fiel die Filiale der Sparda Bank im Juli des Jahres 2013 dem verheerenden Großbrand in der Petersilienstraße 33 zum Opfer. Die Sparda Bank suchte darauf hin ein Ausweichquartier, welches sie in der Breiten Straßen fand. Und nun dies, wie heut einleitend in einem Artikel der GZ zu lesen. Zunächst soll das Personal aus der Sparda Bank abgezogen werden und Kunden müssen dann bei Fragen wohl über eine Hotline (wo man meist endlos in einer Warteschleife mit Musik stundenlang hängt) versuchen ihr Anliegen mit einem hoffentlich qualifizierten Banker klären. Der Rest der Bankgeschäfte in der Sparda Bank Filiale dürfte dann vorerst bis zum endgültigem Aus mit Automaten abgewickelt werden. Und diese Dinger haben nun mal ihre Tücken, oder es stehen nur in sehr geringer Stückzahl Automaten für Überweisungen, Geldein- und Auszahlungen, sowie Kontoauszüge zur Verfügung. Ist dann Monatsletzer oder Erster, dann muss man Geduld mitbringen, denn gerade ältere Menschen sind mit diesen Automaten nicht gerade gut vertraut und vertrauten lieber dem Banker hinter dem Schalter, der für sie mal was ausfüllte, Geld entgegen nahm oder auszahlte oder die Überweisungsformulare entgegen nahm, dies fällt nun alles weg. Die Servicewüste Deutschland lässt grüßen.
    Und wieder droht ein Leerstand und womöglich müssen wohl Beschäftige damit rechnen zum Jobcenter gehen zu müssen, wenn man keine andere Verwendung hat.

    In diesem Sinn
    der märklinist

  2. Danke von:

    Toni Pepperoni (10.01.2018)

  3. #2
    Schießhauer Avatar von Toni Pepperoni
    Registriert seit
    02.04.2010
    Ort
    Goslar
    Beiträge
    420
    Danke
    655
    1.043 Danke für 307 Beiträge erhalten

    Standard

    Ja, das ist mir heute auch aufgefallen als ich am Automat war. Es war 10.15 Uhr und alles war zugesclossen.

    Ich suchte nach einer Erklärung und habe einen Aushang im Fenster gefunden,mit dem Hinweis das der Automatenservice von 06-24 Uhr zur Verfügung steht.
    Für eine persönliche Beratung oder andere Angelegenheit soll man eine Servicenummer anrufen.

    Gruß Toni

  4. #3
    Schießhauer Avatar von Harzer06
    Registriert seit
    09.07.2012
    Ort
    Goslar
    Beiträge
    396
    Danke
    434
    623 Danke für 244 Beiträge erhalten

    Standard

    Da hilft kein Winseln. Wären die Kunden nicht seit mindestens zehn Jahren zunehmend an die Automaten bzw. zum Onlinebanking gegangen, gäbe es diese Problematik heute nicht!

    G´Auf
    Harzer06

  5. #4
    Gedingeschlepper Avatar von Hobo
    Registriert seit
    15.04.2017
    Ort
    Wolfenbüttel
    Alter
    68
    Beiträge
    66
    Danke
    232
    63 Danke für 38 Beiträge erhalten

    Standard

    Dieses Problem gäbe es dann wahrscheinlich nicht, dafür würde die Bank dann für den Schalterservice Gebühren verlangen.
    Die Bahn macht es doch auch. Ein Niedersachsenticket am Schalter kostet 2 Euro Aufschlag.

    Grüße

    hobo

  6. #5
    Hauer Avatar von Luzi
    Registriert seit
    29.11.2013
    Ort
    Goslar
    Beiträge
    165
    Danke
    576
    337 Danke für 168 Beiträge erhalten

    Standard

    Nun ja, es hilft wirklich kein winseln! Man kann solchen Banken die Zähne zeigen und
    wechseln! Das ist bestimmt kein Hexenwerk! Und wer sich nicht traut, hat vielleicht einen
    lieben Menschen, der ihm dabei hilft!
    Ich gehöre auch zu den Leuten, die gewechselt haben und bin mit meiner Wahl sehr zufrieden!
    Keine Kontoführungsgebühren und einen top Sevice!
    Man darf ruhig mit der Zeit mitgehen!

    Grüßle .....

  7. Danke von:

    Andreas (15.01.2018),märklinist (11.01.2018)

  8. #6
    Hauer Avatar von Blauburger
    Registriert seit
    22.12.2012
    Ort
    Goslar
    Alter
    61
    Beiträge
    125
    Danke
    118
    90 Danke für 62 Beiträge erhalten

    Standard

    Ich mache Online-Banking, seit Anfang der 90er. Der Trend wird sicher weiter in diese Richtung gehen. Da ich "beratungsresistent" bin gehe ich alle paar Jahre mal an den Schalter. Mit HBCI Karte ist das Ganze auch relativ sicher.
    Gruß

    Uli

  9. #7
    Schießhauer Avatar von Speedy
    Registriert seit
    03.09.2011
    Ort
    Goslar
    Alter
    58
    Beiträge
    1.389
    Danke
    1.622
    1.191 Danke für 481 Beiträge erhalten

    Standard

    Einfach eine Bank suchen, bei der es noch Service gibt. Kostet natürlich extra, die müssen auch Geld verdienen.
    Oder eine gleich Online-Bank suchen. Dann kann man alles vom Rchner aus machen.

    Für ältere Menschen ist die Onlinebank allerding meistens keine Option, da hilft nur das Bank wechseln.
    Gruß
    Uwe

  10. #8
    Hauer Avatar von Onkel Hotte
    Registriert seit
    12.10.2011
    Ort
    goslar
    Beiträge
    213
    Danke
    275
    216 Danke für 106 Beiträge erhalten

    Standard

    Natürlich kann man die Bank ganz einfach wechseln, oder besser seine Geschäfte Online oder am Automaten regeln wenn man keine Schaltergebühren zahlen will. Bei älteren Leuten, von denen hier ja recht viele leben, sieht das schon anders aus. Viele haben schon viele Probleme wenn ihre Filiale schliesst und auch der Geldautomat weg ist (Sudmerberg). Und Online-Banking ist für viele ein Fremwort und nicht möglich, einer Verwandten wurde das auch vorgeschlagen mit fast 90, und E-Mail Adresse? was soll ich da sagen? Ich meine die Banken haben gerade an dieser Generation viel verdient, sie haben alle Geschäfte dort getätigt, nie gewechselt und da auch noch gespart. Also sollten die Banken doch so kulant seien und wenigstens diesen Menschen ein wenig helfen.

  11. #9
    Schießhauer Avatar von Speedy
    Registriert seit
    03.09.2011
    Ort
    Goslar
    Alter
    58
    Beiträge
    1.389
    Danke
    1.622
    1.191 Danke für 481 Beiträge erhalten

    Standard

    Onkel Hotte, deine Gegankengang ist gut.
    Allerdings passt er nicht in den Kapitalismus.
    Es zählt doch am Ende nur die Rendite, egal ob den Kunden damit geholfen ist.
    Was kann das Bankinstitut an einer 90-jährige Frau denn noch verdienen?
    Gruß
    Uwe

  12. #10
    Schießhauer Avatar von Toni Pepperoni
    Registriert seit
    02.04.2010
    Ort
    Goslar
    Beiträge
    420
    Danke
    655
    1.043 Danke für 307 Beiträge erhalten

    Standard

    Und es geht munter weiter, zwar (noch) nicht wie bei der Sparda Bank, aber wohl schon merkbar.

    Ärger über Service der Sparkasse

    Wie viel Bedeutung misst die fusionierte Sparkasse Hildesheim-Goslar-Peine ihren Kunden aus dem Harz noch bei? Der Okeraner Mediziner Dr. Jürgen Lauterbach, der für die FDP im Goslarer Stadtrat und im Kreistag sitzt, schlägt Alarm. Seit der Bankenfusion, offiziell vollzogen zum 1. Januar 2017, sei der Service in Goslar deutlich schlechter geworden, wie er persönlich gleich mehrfach erfahren habe. Die Bank widerspricht und kann die Bedenken nicht nachvollziehen.

    Quelle:GZ

    Gruß Toni

  13. Danke von:

    märklinist (13.01.2018)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  


Dieses Forum ist komplett werbefrei und wird ausschließlich privat finanziert.

Um auch in Zukunft ohne Werbebanner und nervige Pop-Ups auszukommen,

würden wir uns über eine kleine Spende sehr freuen.