Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 16

Thema: Marktplatz Jürgenohl

  1. #1
    Administrator Obersteiger Avatar von Andreas
    Registriert seit
    14.12.2009
    Ort
    Goslar
    Alter
    51
    Beiträge
    2.300
    Danke
    2.304
    3.007 Danke für 928 Beiträge erhalten

    Standard Marktplatz Jürgenohl

    Noch ohne den Kiosk.
    Die Bäume von heute so wie die Steinskulpturen kamen erst bei der Umgestaltung in den 1980er Jahren hinzu.
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken markt.jpg  
    Glück Auf!
    Andreas

  2. Danke von:

    Peter2809 (13.09.2020)

  3. #2
    Gesperrt Gesperrt Avatar von Susanne-K.
    Registriert seit
    03.10.2011
    Beiträge
    126
    Danke
    368
    1.155 Danke für 543 Beiträge erhalten

    Standard Marktplatz Jürgenohl, ca 1960

    Bildquelle:
    http://img163.imageshack.us/img163/5...rjahre0001.jpg
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken Jürgenohl_1960er Jahre_0001a.jpg  

  4. Danke von:

    Peter2809 (13.09.2020)

  5. #3
    Gezäheschlepper Avatar von Malposa
    Registriert seit
    17.02.2012
    Ort
    Goslar, Jürgenohl
    Beiträge
    26
    Danke
    0
    11 Danke für 3 Beiträge erhalten

    Standard

    Wer hätte gedacht, dass das große Gebäude am Marktplatz schon so alt ist! Ich bin bisher immer von einem Bau aus den 80er-Jahren ausgegangen, auch wenn ich mich an keine Zeit erinnern kann, in der dort ein anderes Gebäude stand.

    Weiß denn jemand von euch noch, was damals im Erdgeschoss für Geschäfte vertreten waren? Ende der 60er-Jahre waren es ja bestimmt noch keine Sparkasse und eine Eisdiele. Auf dem Bild kann man diesbezüglich ja leider auch nicht so viel erkennen.

  6. #4
    Administrator Obersteiger Avatar von Andreas
    Registriert seit
    14.12.2009
    Ort
    Goslar
    Alter
    51
    Beiträge
    2.300
    Danke
    2.304
    3.007 Danke für 928 Beiträge erhalten

    Standard

    Hallo,

    bis auf Blumen-Werner der seinen Ladeneingang in dem "Tunnel" unter dem hochhaus hatte, hat sich an den Mietern nichts geändert. Die Sparkasse war jedoch ursprünglich im heitigen Eiscafé - geh da mal auf's Klo, untem im Keller ist noch der alte Tresor.
    Glück Auf!
    Andreas

  7. #5
    Hauer Avatar von Heinzelmann
    Registriert seit
    31.08.2010
    Ort
    Altair
    Beiträge
    213
    Danke
    0
    22 Danke für 19 Beiträge erhalten

    Standard

    Also...die Sparkasse war dort, wo die Eisdiele heute drin ist. So um `77 kam der Flachbau Richtung Liegnitzerstr. an das Hochhaus und die Sparkasse zog um. In der 1. Eisdiele konnte man im Keller beim Gang auf die Toi`s noch den alten Tresor bewundern. Ist der heute noch drin ?
    Im meist stürmischen Durchgang war Ende 60er Schuhgeschäft Reetz (vorher Marienburger, zwischen Judo-Schule und Goldberg). Später dann ein Blumenladen.
    Auf dem Marktplatz ging es dann mit Schlachter Tramp weiter (heute Schlüter)
    Die Kneipe"Zur Glocke" gab es damals auch schon.Dann das Uhrengeschäft (hab den Namen vergessen) und mittig "GGG" (Gustav-Gall-Goslar) Dann kam die Volksbank, dann Wasmund-Süssigkeiten und eine Reinigung. Darüber Zahnarzt Mattern-ein Schlachter vor dem Herrn . Auf der Ecke Drogerie Stahnke - und schon wären wir mit dem Marktplatz durch. Ach ja das Wichtigste: das Büdchen (wurde damals von den Eheleuten Buchholz betrieben)

    PS: Neben dem Uhrengeschäft war ein Kaffeeladen Arko ? Tschibo? Eduscho?
    Mein Frage nach dem Tresor hat sich dann erledigt, laut Andreas ist er heute noch da.
    Geändert von Heinzelmann (17.02.2012 um 19:35 Uhr)

  8. Danke von:

    Peter2809 (13.09.2020)

  9. #6
    Administrator Obersteiger Avatar von Andreas
    Registriert seit
    14.12.2009
    Ort
    Goslar
    Alter
    51
    Beiträge
    2.300
    Danke
    2.304
    3.007 Danke für 928 Beiträge erhalten

    Standard

    Neben dem Uhrenladen war noch Fricke Süßwaren (Heute Lüttgau)
    Glück Auf!
    Andreas

  10. #7
    Administrator Obersteiger Avatar von Andreas
    Registriert seit
    14.12.2009
    Ort
    Goslar
    Alter
    51
    Beiträge
    2.300
    Danke
    2.304
    3.007 Danke für 928 Beiträge erhalten

    Standard

    Jepp,

    Kaffe und "Lindt"-Fachgeschäft
    Glück Auf!
    Andreas

  11. #8
    Schießhauer Avatar von uwe unten
    Registriert seit
    17.02.2012
    Ort
    goslar/ohlhof
    Alter
    67
    Beiträge
    625
    Danke
    298
    652 Danke für 224 Beiträge erhalten

    Standard

    das einzige was noch orginal ist --seit august 63 die ausfahrt vom parkplatz, da ist mir im juli 76 mal wer hinten drauf gebrummt.

  12. #9
    Schießhauer Avatar von Birgit
    Registriert seit
    16.03.2010
    Ort
    Goslar
    Beiträge
    702
    Danke
    68
    39 Danke für 30 Beiträge erhalten

    Standard

    Zitat Zitat von Malposa Beitrag anzeigen
    Auf dem Jürgenohler Marktplatz ist Lüttgau? Wirklich? Das ist mir noch nie aufgefallen. Entweder bin ich bin blind oder der ist gut versteckt. Ist das denn auch Bestattungs-Lüttgau, der auch in der Kornstraße ist oder ist das nur ein Namensvetter aus einer anderen Branche?


    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Lüttgau.JPG 
Hits:	27 
Größe:	29,3 KB 
ID:	1617

    ..... und so gut hat er sich nicht versteckt, so mitten auf dem Marktplatz.
    Liebe Grüße
    Birgit

  13. #10
    Hauer Avatar von Strippenzieher
    Registriert seit
    13.01.2012
    Ort
    Hannover
    Alter
    61
    Beiträge
    114
    Danke
    887
    77 Danke für 48 Beiträge erhalten

    Standard

    Zitat Zitat von Heinzelmann Beitrag anzeigen
    Also...die Sparkasse war dort, wo die Eisdiele heute drin ist. So um `77 kam der Flachbau Richtung Liegnitzerstr. an das Hochhaus und die Sparkasse zog um. In der 1. Eisdiele konnte man im Keller beim Gang auf die Toi`s noch den alten Tresor bewundern. Ist der heute noch drin ?
    Im meist stürmischen Durchgang war Ende 60er Schuhgeschäft Reetz (vorher Marienburger, zwischen Judo-Schule und Goldberg). Später dann ein Blumenladen.
    Auf dem Marktplatz ging es dann mit Schlachter Tramp weiter (heute Schlüter)
    Die Kneipe"Zur Glocke" gab es damals auch schon.Dann das Uhrengeschäft (hab den Namen vergessen) und mittig "GGG" (Gustav-Gall-Goslar) Dann kam die Volksbank, dann Wasmund-Süssigkeiten und eine Reinigung. Darüber Zahnarzt Mattern-ein Schlachter vor dem Herrn . Auf der Ecke Drogerie Stahnke - und schon wären wir mit dem Marktplatz durch. Ach ja das Wichtigste: das Büdchen (wurde damals von den Eheleuten Buchholz betrieben)

    PS: Neben dem Uhrengeschäft war ein Kaffeeladen Arko ? Tschibo? Eduscho?
    Mein Frage nach dem Tresor hat sich dann erledigt, laut Andreas ist er heute noch da.
    Ich glaube, da war früher auch eine Polizeidienststelle drin. Der Sheriff hatte uns Kinder auf dem Kieker, aber er war auch immer leicht auszutricksen

    Des Weiteren war im Durchgang des Hochhauses zur Gaststätte Gambrinus (das Gambi) hin noch das Blumengeschäft Wernicke, wo ich als radelnder Blumenbote mein Taschengeld aufbessern konnte.

    Beim Kiosk von Herrn Buchholz waren wir Kinder auch immer. Hinten gab es Toiletten (damals noch offen), wo wir unsere Wasserpistolen aufladen konnten.

    Im Gebäudekomplex am anderen Ende des Marktplatzes kenne ich noch den Schreibwarenhandel Kaupitsch in der Mitte. Rechts davon war der Pony-Krug, links neben anderen Geschäften noch Buchheister und Loß und zur Danziger Strasse hin das Geschäft von Optik-Spitzley. Der jetzige Betreiber Andreas Spitzley ging in meine Schulklasse.


    Viele Grüße

    Andreas

Ähnliche Themen

  1. Parken auf dem Marktplatz
    Von Andreas im Forum Altstadt
    Antworten: 58
    Letzter Beitrag: 11.01.2016, 15:16

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  


Dieses Forum ist komplett werbefrei und wird ausschließlich privat finanziert.

Um auch in Zukunft ohne Werbebanner und nervige Pop-Ups auszukommen,

würden wir uns über eine kleine Spende sehr freuen.