Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: Harzwasserwerke bereiten sich auf Doppeltrockenjahr vor

  1. #1
    Administrator Obersteiger Errungenschaften:
    SocialYour first GroupRecommendation Second ClassVeteranOverdrive
    Avatar von Andreas
    Registriert seit
    14.12.2009
    Ort
    Goslar
    Alter
    48
    Beiträge
    2.256
    Danke
    1.933
    2.727 Danke für 830 Beiträge erhalten

    Blaulicht Harzwasserwerke bereiten sich auf Doppeltrockenjahr vor

    Und auch für die nächsten Wochen ist bei uns noch kein großartiger Niederschlag angesagt

    https://www.harzwasserwerke.de/infos...ockenjahr-vor/
    Glück Auf!
    Andreas

  2. Danke von:

    Harzer06 (08.09.2018),Maria (08.09.2018),märklinist (09.09.2018),Toni Pepperoni (07.09.2018)

  3. #2
    Schießhauer Errungenschaften:
    Veteran5000 Erfahrungspunkte
    Avatar von Harzer06
    Registriert seit
    09.07.2012
    Ort
    Goslar
    Beiträge
    264
    Danke
    261
    363 Danke für 145 Beiträge erhalten

    Standard

    Und trotzdem sind die Auto-Waschanlagen und -waschplätze immer voll belegt. Als ob etwas Staub auf dem Auto eine Katastrophe wäre...

    G´Auf
    Harzer06

  4. #3
    Gedingeschlepper Errungenschaften:
    1000 ErfahrungspunkteVeteran
    Avatar von Kyffer
    Registriert seit
    03.05.2013
    Ort
    Nicht mehr Heime...
    Beiträge
    52
    Danke
    22
    69 Danke für 30 Beiträge erhalten

    Standard

    Verstehe deinen Unmut nicht. Solange noch nicht von Wasserknappheit gesprochen wird, kann man doch das, was da ist, einfach so verpulvern. Wir hams doch!!!

    In der heutigen Gesellschaft ist mitdenken doch nicht erwünscht. Fürs Preppen wird man ausgelacht! Und was man nicht sieht, oder sehen will, ist doch auch nicht da, oder? Geister sieht man nicht, deswegen ist das Mumpitz. Wind sieht man ja auch nicht, deswegen Einbildung! Probleme.... naja du weißt schon.

    Grüße

  5. #4
    Schießhauer Errungenschaften:
    VeteranCreated Album pictures5000 Erfahrungspunkte
    Avatar von märklinist
    Registriert seit
    03.07.2012
    Ort
    Braunschweig
    Alter
    58
    Beiträge
    639
    Danke
    941
    676 Danke für 295 Beiträge erhalten

    Standard

    Das Wort Wasserknappheit,bzw. Trinkwasserknapphaiet wird bewusst nicht in den Mund genommen um in der Bevölkerung kein Unmut zu schüren. Dennoch muss man die Nachricht die auch über N3 Hallo Niedersachsen verbreitet wurde ernst nehmen. Ein Doppeldürrejahr, das wäre wohl wirklich außergewöhnlich und dann könnte es im kommenden Frühjahr, bzw. Frühsommer durchaus ernst werden, das der Wasserverbrauch deutlich eingeschränkt wird, also Auto waschen, Planschbecken befüllen, Rasen wässern und Pflanzen gießen das dürfte dann unter Androhung von bestimmten Strafen entfallen.
    Wollen wir mal hoffen, das es einen schneereichen Winter gibt, denn damit ließe sich die Situation in den Harzer Talsperren entspannen.

    Generell sollten wir mit dem knappen Gut Trinkwasser etwas sparender umgehen, nicht jeder muss täglich duschen oder gar baden. Wer einen Kondenswäschetrockner hat, der kann das aufgefangene Wasser gut zum Blumen gießen verwenden. Und wer noch keinen Sparspüler bei der WC Spülung hat sollte solch einen einbauen oder dem Vermieter informieren ob er nicht welche installieren lässt usw.

    In diesem Sinn
    der märklinist

  6. #5
    Gedingeschlepper Errungenschaften:
    1000 ErfahrungspunkteVeteran
    Avatar von Kyffer
    Registriert seit
    03.05.2013
    Ort
    Nicht mehr Heime...
    Beiträge
    52
    Danke
    22
    69 Danke für 30 Beiträge erhalten

    Standard

    Zitat Zitat von märklinist Beitrag anzeigen
    Generell sollten wir mit dem knappen Gut Trinkwasser etwas sparender umgehen,...
    Eigentlich schon, aber dann werden wieder die Wasserpreise erhöht, weil es ja so extrem aufwändig ist, die Kanalisation frei zu halten. Die Leute sind doch nicht blöd. Es ist ein Kreislauf, der nur durch Privatisierungen in Gang kam.
    Die Menschen verbrauchten Wasser, so war es halt. Der Eine mehr, der Andere weniger. Dann wurden die Preise erhöht und was machten die Menschen? Sie sparten Wasser und damit Geld. Leider ist gespartes Wasser für die Kanalisation schlecht, weil Sedimente und schwerere Stoffe nicht weggespült werden und somit ein Verstopfen begünstigen. Somit wurde der Instandhaltungsaufwand größer und teurer und es musste wieder mehr Geld her. Also wurden die Gebühren wieder erhöht. Und die Menschen sparen noch mehr Wasser. Und so geht es munter weiter.
    Sicherlich muss man nicht die ganzen 3 Minuten das Wasser beim Zähneputzen laufen lassen. Auch würde es helfen, wenn man das Auto seltener wäscht. Da bin ich bei dir.

    Grüße

  7. Danke von:

    Andre Immenroth (09.09.2018),Bergmönch (15.09.2018),Speedy (10.09.2018),Toni Pepperoni (10.09.2018)

  8. #6
    Schießhauer Errungenschaften:
    VeteranCreated Album picturesTagger Second Class50000 ErfahrungspunkteSozial
    Auszeichnungen:
    Posting Award
    Avatar von Bergmönch
    Registriert seit
    18.02.2012
    Ort
    Goslar
    Alter
    56
    Beiträge
    627
    Danke
    1.193
    1.490 Danke für 405 Beiträge erhalten

    Standard

    Man kann auch einfach durch die Waschstraße fahren. Dort wird das Wasser in einem Kreislauf wieder aufbereitet und kein Trinkwasser verpulvert.

    Beste Grüße

    Bergmönch
    Ich kann freilich nicht sagen, ob es besser werden wird, wenn es anders wird; aber soviel kann ich sagen: es muss anders werden, wenn es gut werden soll. (Lichtenberg)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  


Dieses Forum ist komplett werbefrei und wird ausschließlich privat finanziert.

Um auch in Zukunft ohne Werbebanner und nervige Pop-Ups auszukommen,

würden wir uns über eine kleine Spende sehr freuen.