Ergebnis 1 bis 4 von 4

Thema: Chinesisches Restaurant in der Bassgeige

  1. #1
    Hauer Avatar von Luzi
    Registriert seit
    29.11.2013
    Ort
    Goslar
    Beiträge
    127
    Danke
    443
    243 Danke für 134 Beiträge erhalten

    Standard Chinesisches Restaurant in der Bassgeige




    Ein chinesisches Restaurant eröffnet wohl in Kürze in
    der Bornhardtstr, direkt neben "Reddy Küchen"
    Es soll über 320 Plätze verfügen! Wahnsinn!!
    Ob sich das hier hält .... Daumen drücken!




    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	chinesisches Lokal.jpg 
Hits:	21 
Größe:	719,1 KB 
ID:	18444



    Gruß, Luzi

  2. Danke von:

    Harzer06 (29.08.2019),märklinist (30.08.2019),Roger (31.08.2019),Speedy (02.09.2019)

  3. #2
    Schießhauer Avatar von märklinist
    Registriert seit
    03.07.2012
    Ort
    Bad Harzburg
    Alter
    59
    Beiträge
    710
    Danke
    1.068
    825 Danke für 348 Beiträge erhalten

    Standard

    Oh ha,

    in der Bornhardtstraße ein "Chinese der hoffentlich nicht größenwahnsinnig ist", denn 320 Sitzpläte das ist eine gewaltige Hausnummer für ein Restaurant, wenn man das in Vierertische umrechnet sind das 80 an der Zahl. Mal son Einwurf, man stelle sich vor das Ding ist wirklich rappelvoll und 320 Gäste schreien nach Getränken und Speisen und natürlich möchte jeder Gast was anderes, wie will man das bewerkstelligen, so mal aus "dem Hut gezogen schnell ein paar halbwegs fachkundige Hilfskräfte" in Goslar kaum möglich. Es sind schon Restaurants krachen gegangen mit weniger als 50 Sitzplätzen und jeden Monat muss der Breakeven-Point (Gewinnschwelle) nach Möglichkeit erreicht und übertroffen werden um Gewinn zu machen. Hut ab, vor soviel unternehmerischen Mut und das in einer Gegend, wo man nicht unbedingt ein Großrestaurant vermutet und für die Menschen, die in der Bassgeige arbeiten sind die Pausenzeiten wohl zu knapp bemessen um sich in einem chinesischen Restaurant bedienen zu lassen, denn viele Gäste, das heißt durchaus länger aufs Essen warten.

    In diesem Sinn
    der märklinist

  4. #3
    Gedingeschlepper Avatar von joe70
    Registriert seit
    18.02.2013
    Ort
    Goslar
    Beiträge
    26
    Danke
    4
    31 Danke für 14 Beiträge erhalten

    Standard

    Zitat Zitat von märklinist Beitrag anzeigen
    Oh ha,

    in der Bornhardtstraße ein "Chinese der hoffentlich nicht größenwahnsinnig ist", denn 320 Sitzpläte das ist eine gewaltige Hausnummer für ein Restaurant, wenn man das in Vierertische umrechnet sind das 80 an der Zahl. Mal son Einwurf, man stelle sich vor das Ding ist wirklich rappelvoll und 320 Gäste schreien nach Getränken und Speisen und natürlich möchte jeder Gast was anderes, wie will man das bewerkstelligen, so mal aus "dem Hut gezogen schnell ein paar halbwegs fachkundige Hilfskräfte" in Goslar kaum möglich. Es sind schon Restaurants krachen gegangen mit weniger als 50 Sitzplätzen und jeden Monat muss der Breakeven-Point (Gewinnschwelle) nach Möglichkeit erreicht und übertroffen werden um Gewinn zu machen. Hut ab, vor soviel unternehmerischen Mut und das in einer Gegend, wo man nicht unbedingt ein Großrestaurant vermutet und für die Menschen, die in der Bassgeige arbeiten sind die Pausenzeiten wohl zu knapp bemessen um sich in einem chinesischen Restaurant bedienen zu lassen, denn viele Gäste, das heißt durchaus länger aufs Essen warten.

    In diesem Sinn
    der märklinist
    Der letzte Chinabesuch scheint schon lange zurückzuliegen ?

    Nach Karte bestellt man nur die Getränke oder etwas Ausgefallendes.
    Ansonsten ist doch Buffet angesagt. Muss man selber holen ,wird alles warm gehalten und es kommt regelmäßig Nachschub.

  5. #4
    Gedingeschlepper Avatar von Roger
    Registriert seit
    20.10.2018
    Ort
    Goslar
    Alter
    67
    Beiträge
    48
    Danke
    64
    88 Danke für 35 Beiträge erhalten

    Standard

    Von diesem Restaurantkonzept gibt es schon mehrere in der Gegend, z.B am Odermarkplatz oder auch in Vienenburg da gibt es auch 2. Erst rennen alle hin weil es zur Eröffnung vielleicht eine "Buffett-Flatrate" für nen "Zehner" gibt (die Kohle wird dann mit überteuerten Getränken verdient) und dann flacht es wieder ab.Vielleicht mal die eine oder andere Familien-Betriebs-oder Weihnachtsfeier, man wird sehen. Personalkosten werden auch gering sein da meistens eine Familie dahinter steht.Mieten in Gewerbegebieten werden auch niedriger sein als Innenstadtlagen. Der Wareneinsatz besteht überwiegend aus preiswerter importierter TK-Ware, da sind die Warenverluste geringer. Aber OK, man muß das Essen auch mögen und mit Appetit essen können und nicht nur weil es "billig" ist.
    Fazit,kann man haben, muß man aber nicht.
    Beste Grüße

    Roger


    Not Too Old To Rock´n Roll

  6. Danke von:

    Luzi (31.08.2019),nobby (31.08.2019)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  


Dieses Forum ist komplett werbefrei und wird ausschließlich privat finanziert.

Um auch in Zukunft ohne Werbebanner und nervige Pop-Ups auszukommen,

würden wir uns über eine kleine Spende sehr freuen.