Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 15

Thema: Klimaschutz?

  1. #1
    Gedingeschlepper Avatar von Lilo Wandert
    Registriert seit
    17.02.2012
    Ort
    Ohlhof
    Beiträge
    32
    Danke
    8
    21 Danke für 14 Beiträge erhalten

    Standard Klimaschutz?

    Nun versteh ich nichts mehr---

    In Berlin feilscht die Groko um die "Bepreisung" von CO2, verbietet die saubersten aller Diesel um dem Wahlvolk Batteriespielzeug mit 50 Km Reichweite aufzuschwatzen und dann meinen die Goslarer Hinterwäldler, Goslar brauche unbedingt Parkhaus statt Wohnhaus!
    Siehe GZ : "Parkhaus Bolzenstrasse"
    Grüssle

    Lilo

  2. Danke von:

    Luzi (20.09.2019)

  3. #2
    Schießhauer Avatar von Harzer06
    Registriert seit
    09.07.2012
    Ort
    Goslar
    Beiträge
    323
    Danke
    338
    487 Danke für 190 Beiträge erhalten

    Standard

    Was gibt es da zu verstehen?
    Die Groko beschließt neue bzw. höhere Steuern und Einschränkungen der Bürgerrechte. Letztlich geht es nur um das Geldabziehen - und das Volk jubelt auch noch darüber. Nur weil in den Medien gebetsmühlenartig der Weltuntergang beschworen wird. Es ist halt die gleiche formbare und beeinflußbare Masse, die damals im Berliner Sportpalast dem Klumpfuß zugejubelt hat.

    G´Auf
    Harzer06

  4. Danke von:

    Luzi (20.09.2019),Onkel Hotte (20.09.2019)

  5. #3
    Hauer Avatar von Nils
    Registriert seit
    13.10.2011
    Ort
    Langelsheim
    Beiträge
    201
    Danke
    107
    234 Danke für 95 Beiträge erhalten

    Standard

    Es ist halt Propaganda
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken EA-Un2PXsAEAVJl.jpg  

  6. Danke von:

    boborit (23.09.2019),DerJan (23.09.2019),Luzi (20.09.2019),nobby (20.09.2019),Toni Pepperoni (21.09.2019)

  7. #4
    Schießhauer Avatar von märklinist
    Registriert seit
    03.07.2012
    Ort
    Bad Harzburg
    Alter
    59
    Beiträge
    706
    Danke
    1.060
    817 Danke für 345 Beiträge erhalten

    Standard

    Hallo in die Runde,
    seit Jahren, nein, seit Jahrzehnten ist bekannt das sich das Weltklima verändert, was eigentlich ein ganz normaler Vorgang ist. Nur wir Menschen, vorallem die aus den Industrie- und Schwellenländern beschleunigen dies, was das eigentliche Problem ist. Es gab Eiszeiten und es gab Warmzeiten und in einer Warmzeit befinden wir uns gerade. Was die Bundesregierung da zusammenschustert ist völliger Blödsinn, da muss an ganz anderen Stellen angesetzt werden. Ständig knickt die Politik vor der Wirtschaft ein, denn da muss man dran, und nicht am Endverbraucher durch höhere Steuern. Dieser ganze Umverpackungsmüll, der muss weg, alles ist in Folien aus Plastik verpackt, selbst Gemüse. Mittlerweile ist es bei sehr vielen LED Lampen schon so, das man die Lämpchen nicht mehr austauschen kann wenn die ihren "Geist aufgegeben haben", da muss man dann die ganze Lampe entsorgen und für teueres Geld eine neue kaufen die wieder so umfangreich verpackt ist, das man mehr Müll als Ware hat.

    Ein weiteres Beispiel der Lufverkehr, man muss nur mal in den Himmel schauen, da sieht man, was da oben vor sich geht. Die Flugzeuge produzieren da oben massenweise umweltschädliche Stoffe, die dann mit den Niederschlägen auf unsere Wälder und Felder fallen und natürlich auch in die Flüsse, Seen, und Meere und wir nehmen die Schadstoffe mit der Nahrung auf. Wer schon mal geflogen ist, der weiß wenn Speisen serviert werden, das das Geschirr und das Besteck aus Plastik ist und anschließend in den Müll wandert. Genauso die gane To go Sch..., alles wird in Einwegverpackung verabreicht.

    Nicht wir Deutschen auch andere Nationen sind hungrig nach Fleisch, überall stehen riesige Ställe für Rindviecher, Schweine und Geflügel, da wird massenweise Co² produziert und zudem ist Fleisch eh ungesund, sogar verantwortlich für bestimmte Krebserkrankungen. In den 60 ziger und 70 ziger Jahren ( in der Zeit die ich miterlebt habe) da gab es nur Sonntags Fleisch und Montags die Reste wenn was übrig geblieben war vom Sonntag und natürlich zu Weihnachten und Ostern. Heute muss es jeden Tag Fleisch sein, auch ich habe mal viel zu viel davon verzehrt, hab mich davon aber seit 2 Jahren verabschiedet, bei mir kommt nur noch selten Fleisch auf den Teller, selbst am Sonntag.

    Dann gibt es Leute die fahren mit dem Auto nur um die Ecke um Brötchen zu kaufen, obwohl sie 2 gesunde Beine haben. Der Warenverkehr der mit LKW´s unsere Straßen verstopft, für Unfälle und Staus sorgt und die Luft die wir einatmen belastet, das gehört auf die Schiene (siehe Schweiz), zumindest da wo es machbar ist. Am Ende müssen dann nur kleinere LKW die Ware vom Güterwagen zum Empfänger in der Nähe bringen.

    "Gretel superschlau" reist um die Welt, statt in die Schule zu gehen um fürs Leben zu lernen. Plakate malen wie es um unsere Welt bw. das Weltklima steht, damit ändert man nichts, man erinnert die Leute, das was in Unordnung geraten ist, mehr aber auch nicht. Jeder einzelne muss tun, was er selbst tun kann um denn Klimawandel wenigstens u stoppen, zumindest die Geschwindigkeit mit der er vorranschreitet. Muss man im Inland das Flugzeug nehmen oder in unsere Nachbarstaaten, wir haben doch wenn auch nicht gerade pünktlich schnelle und moderne Züge, wie den ICE, die Franzosen den TGV usw. Wer in größen Städten lebt und dort auch seinen Arbeitsplatz hat der kann die Öffis nehmen das Fahrrad oder zu Fuß gehen, je nach Entfernung. Fleisch wer es mag höchtens einmal pro Woche kaufen so das dies für den Sonntag z. B. ausreicht. Wenn die Massentierhalter nichts absetzen können werden die schon handeln, genau bei den Umverpackungen und Einwegverpackungen und Einwegflaschen.

    Wir hatten vor fast 50 Jahren die Ölkrise, einige werden sich noch gut erinnern, Sonntagsfahrverbote, Tempolimits auf Autobahnen und außerörtlichen Straßen, auf Autobahnen durfte nur 100 und auf Bundes- und Landstraßen nur 80 gefahren werden. Erstmals kostete die Plastiktüte Geld, 10 Pfennige damals, alles was aus dem Rohstof Öl hersgestellt wurde, wurde teurer und gelernt haben wir daraus nicht. Opel hatte in den 90 ziger Jahren einen Kleinwagen (Corsa) entwickelt der mit maximal 3 Litern Benzin auf 100 Kilometer auskam, VW genauso, aber der Endverbraucher hat die Autos nicht nachgefragt. Nachwievor wird in vielen Gebäuden mit Öl geheizt, warum verheizen wir knappe Resourcen.

    Die Menschen haben ihr Schicksal selbst in der Hand, indem sie ihr Verhalten ändern auch an den Wahlurnen, Populisten und andere Sprücheklopfer und unfähige ihres Faches in der Politik brauchen wir nicht, wir brauchen Politiker die so handeln, wie Helmut Schmidt seiner Zeit gehandelt hat, der war ein Macher und kein Redner.

    Wer an der Steuer- und Abgabenschraube dreht, der änder nichts, das ist wie ein Dominoeffekt, weil alles teurer wird müssen die Renten, die Hartzbezüge und die Löhne und Gehälter angehoben werden, damit das Gefüge wieder passt und die Massentierhalter und andere Wirtschaftsuntenehmen können so weiter machen wie zuvor.

    Und ein Vorfahre von "Gretel superschlau" der war auch superschlau gar ein Hellseher denn der hat im Jahre 1856 schon vorhergesagt das wir in unserer Zeit, in der wir jetzt leben mit steigendem Meeresspiegel zu tun haben, mit dem Waldsterben usw. Aber zu Lebzeiten des "Wunderknaben" gab es weder Flugzeug noch Auto.

    Ach ja, die E-Mobilität, ich denke auch nicht durchdacht, wie will man das bei LKW`s lösen da braucht man ja einen extra Anhänger um die Akkuzellen mit zu führen. Was da an seltenen Erden gebraucht würde, wenn man komplett auf Akku setzen würde, soviel seltene Erden gibt es garnicht, da müssen wir erst "Captain Kirk rufen" das der uns mit seiner Crew in der Enterprise mitnimmt um nach weiteren erdähnlichen Planeten zu suchen, damit wir die dann auch noch ausbeuten können.

    In diesem Sinn
    der märklinist

  8. Danke von:

    Fniux (25.09.2019),Günther und Helga (21.09.2019),Luzi (21.09.2019),nobby (22.09.2019),ottofranz (23.09.2019),Stulle (22.09.2019)

  9. #5
    Gedingeschlepper Avatar von nobby
    Registriert seit
    03.10.2015
    Ort
    Wolfenbüttel
    Beiträge
    28
    Danke
    116
    34 Danke für 19 Beiträge erhalten

    Standard

    „Gretel superschlau" reist um die Welt, statt in die Schule zu gehen um fürs Leben zu lernen. Plakate malen wie es um unsere Welt bw. das Weltklima steht, damit ändert man nichts, man erinnert die Leute, das was in Unordnung geraten ist, mehr aber auch nicht. Jeder einzelne muss tun, was er selbst tun kann um denn Klimawandel wenigstens u stoppen, zumindest die Geschwindigkeit mit der er vorranschreitet.

    Du übernimmst 90% der Argumente von Greta Thunberg und schreibst, dass jeder einzelne was tun muss. Sie tut, was sie kann. Diese mediale Ausschlachtung und die Gruppen die hinter ihr stehen sind eine andere Sache.
    Die Bevölkerung wird wie sonst auch, in Angst versetzt. Bis vor kurzem war es der Terrorismus der dafür hinhalten musste, dass Freiheitsrechte eingeschränkt und Überwachungsmaßnahmen ausgedehnt wurden.
    Jetzt benutzt man den Klimawandel um das größte finanzielle Umverteilungspaket der Welt den Leuten plausibel zu machen. Da kommt allen Profiteuren die FFF gerade recht. Kinder ziehen immer. Hier werden sie auf billigste Art instrumentalisiert.

    Ergebnis einer Studie des Think-Tanks The Shift Projekt hat ergeben, dass
    „Der steigende Stromverbrauch der Internettechnologie hat den Forschern zufolge gravierende Auswirkungen auf das Klima: Schon jetzt gehen mehr CO2-Emissionen auf das Konto von Internet und Co als auf Flugreisen. Und bis 2030 könnte der Anteil von jetzt etwa 3,7 Prozent am weltweiten Treibhausgasausstoß auf 8 Prozent steigen – womit das Internet auch Autos und Motorräder als Klimakiller ablösen würde.“

    Also tu, was du tun kannst. Oder zeigen wir alle gerne mit dem Finger auf diejenigen, die Dinge tun die für uns kein keine große Rolle spielen und in unserem täglichen Leben keinen Verlust bedeuten.

    VG

    nobby

  10. Danke von:

    Harzer06 (23.09.2019),Nils (23.09.2019)

  11. #6
    Gedingeschlepper Avatar von ottofranz
    Registriert seit
    23.12.2015
    Ort
    Bad Harzburg
    Beiträge
    89
    Danke
    69
    170 Danke für 64 Beiträge erhalten

    Standard

    Hallo Leute,

    ich würde das von meinen Vorrednern geschriebene nicht ganz so negativ und abwertend betrachten,
    was Frau Thunberg und die FFF mit ihren Aktionen bewirken. Es ist ihr gutes und legitimes Recht für
    oder gegen etwas zu demonstrieren, denn(noch) haben wir eine Demokratie.

    Es geht hier nicht nur um Klimawandel, sondern meiner Meinung nach um ein grundsätzliches Nach-
    und Umdenken. Hier sollte jeder wirklich mal über sein eigenes Tun und Handeln sich hinterfragen.
    Übrigens genauso die Jugendlichen die hierfür auf die Straße gehen.

    Muß ein Autofahrer wirklich einen Vorstadtpanzer als Spritfresser und Umweltverpester, SUV genannt
    fahren, um von A nach B zu gelangen. Wie bereits hier im Forum schon angesprochen, Plastikmüll, PET-
    flaschen, To-Go Becher, der Verpackungsirrsinn in der sogenannten Systemgastronomie. Muß das wirk-
    lein sein ?

    Urlauber und Touristen müssen auch nicht drei- oder viermal im Jahr Flugreisen und Kreuzfahrtschiffe
    buchen um sich zu erholen. Wobei man fragen muß, ob eine Flugreise wirklich der Erholung dient.

    Gartenbesitzer verwandeln heute oft ihr Areal in einen Steinbruch samt Geröllhalde in Kombination
    mit englischen Golfrasen, vielleicht sollte man der Natur doch mehr Raum lassen.

    Wir werden die heutigen Entscheider und (Steuer)geldausgeber einmal an Ihren Taten messen,
    ob sie es wirklich ernstmeinen mit der Modernisierung der Bahn. Dieses Verkehrsmittel ist von
    Systematik und Technologie für viele Bürger eine echte Alternative zum Auto. Nur wenn man es
    über Jahrzehnte in den Schienenwegen und der Infrastruktur vernachlässigt, kann es auch nicht
    funktionieren. Schauen wir mal was passiert !

    Grüße
    Ottofranz

  12. Danke von:

    Speedy (24.09.2019)

  13. #7
    Gedingeschlepper Avatar von nobby
    Registriert seit
    03.10.2015
    Ort
    Wolfenbüttel
    Beiträge
    28
    Danke
    116
    34 Danke für 19 Beiträge erhalten

    Standard

    @ottofranz

    „ich würde das von meinen Vorrednern geschriebene nicht ganz so negativ und abwertend betrachten, ...“

    Wo in meinem post habe ich mich über GT negativ oder abwertend geäußert?

    Ich habe mich „kritisch“ über diejenigen geäußert, die ständig anderen Leuten sagen wollen, was sie zu Tun oder Lassen haben, ohne mit dem Finger auf sich selbst zu zeigen. Als Beispiel habe ich das Ergebnis des Think-Tanks The Shift Projekt angeführt. Während du und ich fleißig im Netz unterwegs sind und einen größeren Beitrag zur CO2 Belastung beitragen als alle Flugreisen der Welt, zeigst du „klare Kante“ soweit es das Verhalten aller anderen Leute betrifft. Gleichzeitig sagst du, dass jeder sein eigenes Verhalten überdenken sollte. Dann fang doch einfach bei dir an. Be offline.


    VG

    nobby

  14. #8
    Gedingeschlepper Avatar von ottofranz
    Registriert seit
    23.12.2015
    Ort
    Bad Harzburg
    Beiträge
    89
    Danke
    69
    170 Danke für 64 Beiträge erhalten

    Standard

    Hallo Nobby,

    fühl Dich nicht gleich auf den Schlips getreten, nur weil der Ausdruck "Greta Superschlau" gefallen ist. Das
    habe ich damit gemeint. Im Übrigen habe ich bereits bei mir angefangen, mein eigenes Handeln zu hinterfragen
    und handele auch danach. Jeden Tag ein bißchen mehr !

    Im übrigen kann es Dir und mir egal sein was andere Leute uns vorschreiben wollen, man muß aus eigenen An-
    trieb etwas machen. Wir alle haben einen klaren und gesunden Menschenverstand und genug Selbstbewußtsein,
    und müssen nicht über jedes Stöckchen springen das hingehalten wird.

    Alles das was ich angeführt habe, mache ich persönlich auch nicht. Ergo kann ich auch sachlich kritisieren.
    Oder siehst Du das anders ?

    Schönen Tag noch
    Ottofranz

  15. #9
    Gedingeschlepper Avatar von nobby
    Registriert seit
    03.10.2015
    Ort
    Wolfenbüttel
    Beiträge
    28
    Danke
    116
    34 Danke für 19 Beiträge erhalten

    Standard

    @ottofranz

    „Alles das was ich angeführt habe, mache ich persönlich auch nicht. Ergo kann ich auch sachlich kritisieren.
    Oder siehst Du das anders ?“

    Ja, sehe ich.
    Alles was du persönlich nicht machst führst du auf. Alles was du persönlich machst führst du nicht auf. Ich stimme dir in allen von dir genannten Punkten zu. Erweitere sie einfach um dein eigenes Verhalten.
    Du willst, wie du schreibst, andere Leute kritisieren obwohl du dich selbst nicht danach richtest. Mal ehrlich, wie paradox ist das denn? Von denen die Wasser predigen und Wein trinken gibt es genug.

    VG

    nobby

  16. #10
    Gedingeschlepper Avatar von ottofranz
    Registriert seit
    23.12.2015
    Ort
    Bad Harzburg
    Beiträge
    89
    Danke
    69
    170 Danke für 64 Beiträge erhalten

    Standard

    Hallo Nobby,

    ich habe deinen Beitrag auch nicht gemeint, sondern von anderen Vorrednern. Hier sind Begriffe
    gefallen wie Propaganda und Geldabziehen u.ä. In deinem Beitrag sind diese nicht vorgekommen.

    Um die Sache abzuschließen, sollte ich etwas in den falschen Hals bekommen haben und Dir etwas
    unterstellt haben, entschuldige ich mich dafür. Ist das ok ?

    Grüße
    Ottofranz

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  


Dieses Forum ist komplett werbefrei und wird ausschließlich privat finanziert.

Um auch in Zukunft ohne Werbebanner und nervige Pop-Ups auszukommen,

würden wir uns über eine kleine Spende sehr freuen.