Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 38

Thema: Wie die "Axt im Walde" gewütet im Fliegerhorst

  1. #1
    Schießhauer Avatar von märklinist
    Registriert seit
    03.07.2012
    Ort
    Bad Harzburg
    Alter
    60
    Beiträge
    741
    Danke
    1.123
    898 Danke für 374 Beiträge erhalten

    Blaulicht Wie die "Axt im Walde" gewütet im Fliegerhorst

    Hallo in die Runde,

    das muss doch die Bürger auf die Palme bringen, denn derzeit wird geprüft von entsprechenden Stellen, ob der Investor Folkert Bruns unrechtmäßig hat Bäume im Fliegerhorst gefällt gar Kahlschlag betreiben lassen, um nicht zu sagen, dort wurde gehaust wie die"Axt im Walde".
    Sollte es sich bewahrheiten das die Bäume unrechtmäßig gefällt wurden, dann kann ein Bußgeld sowie Schadensersatz garnicht hoch genug ausfallen.
    Jeder einzelne Baum sollte dem Investor dann in Rechnung gestellt werden, aber dem nicht genug, neben einen ordentlichen Bußgeld sollte der Herr verpflichtet werden gleichwertige Neuanpflanzugen zu schaffen, die er natürlich aus eigener Tasche bezahlen sollte.

    Wer so brachial in die Natur eingreift, dem sollte so ein Vorgehn im Falle wenn es sich bewahrheitet, das es unrechtmäßig war, eine verdammt bittere und teure Lehre werden.

    In diesem Sinn
    der märklinst

  2. Danke von:

    A.C. (22.10.2020),Bergmönch (24.10.2020),nobby (21.10.2020),ottofranz (22.10.2020),Roger (24.10.2020),Trichtex (21.10.2020)

  3. #2
    Schießhauer Avatar von märklinist
    Registriert seit
    03.07.2012
    Ort
    Bad Harzburg
    Alter
    60
    Beiträge
    741
    Danke
    1.123
    898 Danke für 374 Beiträge erhalten

    Standard

    Update zum gestrigen Beitrag,

    nun wurde es bestätigt von den entsprechenden Behörden, im Auftrage von Folkert Bruns wurden die Bäume auf dem Fliegerhorstgelände unrechtmäßig gefällt.
    Wer dies als Privatmann macht und dem es nachgewiesen kann, der wird empfindlich bestraft, aber da der Investor und Architekt Folkert Bruns dies hätte wissen müssen, ich denke kaum das man da von Versehen, gar Unwissenheit ausgehen kann.
    Ich vermute das es sich dabei sogar um Vorsatz gehandelt haben könnte und das sollte verdammt hoch bestraft werden und zwar so hoch, das dies der Herr nicht mal so einfach aus der Portokasse bezahlen kann.

    In diesem Sinn
    der märklinist

  4. Danke von:

    nobby (22.10.2020)

  5. #3
    Schießhauer Avatar von Harzer06
    Registriert seit
    09.07.2012
    Ort
    Goslar
    Beiträge
    388
    Danke
    417
    601 Danke für 235 Beiträge erhalten

    Standard

    Moin,

    Grünflächen lassen sich halt schlecht vermarkten. Jeder Beton-Quadratmeter hingegen ist für einen Investor bares Geld.
    Im Zweifelsfall hat eben ein Mitarbeiter nicht richtig hingehört, oder die Ausführenden konnten kein Deutsch, oder, oder...
    Wie auch immer, es wird keine ernsthaften Folgen haben. Außerdem weiß niemand, ob es möglicherweise weiterführende Absprachen gibt, die nicht im veröffentlichten Bebauungsplan stehen.

    G´Auf
    Harzer06

    Nachtrag. Den Medien entnehme ich gerade die Möglichkeit eines bis zu fünfstelligen Bußgeldes. Klingt nach viel, aber was ist das bei einem Millionenprojekt? Zumal der Marktwert der Fläche sich durch das Abholzen vervielfacht haben dürfte.
    Geändert von Harzer06 (22.10.2020 um 20:46 Uhr)

  6. Danke von:

    Andreas (02.11.2020),nobby (22.10.2020),Roger (24.10.2020)

  7. #4
    Gezäheschlepper Avatar von DonMartino
    Registriert seit
    12.04.2013
    Ort
    Immenrode
    Beiträge
    16
    Danke
    1
    25 Danke für 11 Beiträge erhalten

    Standard

    Der lacht sich doch kaputt. Eine riesige Schweinerei ist das. Und er kommt damit durch.
    Man kann in speziellen Baumschulen auch "ausgewachsene" Bäume kaufen. Er muss den
    Wald wieder herstellen wie er war. Das würde er auch in der Kasse spüren.

    Und dann dieser Schwachsinn, dass die Bäume ja gefällt werden müssen damit MRD arbeiten kann.
    Ich bin Sondengänger und weiß was die Geräte leisten. Einfach lächerlich.

    Die Sache sollte man ganz genau weiter verfolgen...

  8. Danke von:

    A.C. (23.10.2020),Andreas (02.11.2020),märklinist (24.10.2020),Roger (24.10.2020)

  9. #5
    Hauer Avatar von nobby
    Registriert seit
    03.10.2015
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    170
    Danke
    386
    165 Danke für 91 Beiträge erhalten

    Standard

    Wartet doch einmal ab, was die Untersuchungen ergeben.
    „Eine Verurteilung ohne Anhörung des Angeklagten ist die höchste Form der Arroganz.“
    Keine Ahnung von wem der Satz stammt, sehe ich aber genauso.
    Kaum ist mehr als eine vage Behauptung aufgestellt, wird geurteilt, verdammt und sich empört.
    Eine Anschuldigung ist kein Beweis.
    Eine Sicht, die die Welt in Gut und Böse einteilt, und man selbst immer zu den Guten gehört, hat in der Geschichte genug Schaden angerichtet. Im Großen wie im Kleinen. Angefangen bei Kreuzzügen bis hin zu George W. Bush, der 2002 gesagt hat: „Wir befinden in einem Konflikt zwischen Gut und Böse, und die Vereinigten Staaten werden das Böse beim Namen nennen und ausrotten.“
    Das ist eine Rhetorik auf die sich bis heute der IS beruft und wir heute alle sehen können, wohin es uns geführt hat.

    ENTpört euch erst einmal und wartet ab.



    VG


    nobby
    Geändert von nobby (23.10.2020 um 08:20 Uhr)

  10. Danke von:

    Altstadtbewohner (03.11.2020),Speedy (23.10.2020)

  11. #6
    Gezäheschlepper Avatar von DonMartino
    Registriert seit
    12.04.2013
    Ort
    Immenrode
    Beiträge
    16
    Danke
    1
    25 Danke für 11 Beiträge erhalten

    Standard

    Stehst du auf der Gehaltsliste von Bruns?
    Die bekannten Fakten reichen ja wohl aus.
    Ankündigung am Freitag - Zufall? Wohl kaum!
    Es ist eine riesengroße Sauerei was da abgezogen wurde.
    Und wieder wird jemand, der glaubt alles mit Geld regeln zu können, damit durch kommen.

    Hoffentlich bald wird dieser Goslarer Filz ein Ende haben. Es dreht sich immer um die gleichen Personen und Institutionen.

  12. Danke von:

    A.C. (23.10.2020),Luzi (23.10.2020),Roger (24.10.2020)

  13. #7
    Hauer Avatar von nobby
    Registriert seit
    03.10.2015
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    170
    Danke
    386
    165 Danke für 91 Beiträge erhalten

    Standard

    Aus der GZ-Live:

    "Für die Baumfäll-Aktion im Goslarer Baugebiet Fliegerhorst droht dem Investor Folkert Bruns ein Bußgeld im "bis zu fünfstelligen Bereich", so Kreis-Sprecher Maximilian Strache. Die Beseitigung von rund 13.000 Quadratmetern Waldfläche sei rechtswidrig und nicht genehmigt gewesen. Bruns gab an, die Bäume seien wegen einer notwendigen Kampfmittelbeseitigung gefällt worden."

    Ich denke, dass nicht Herr Bruns über die Umstände der Kampfmittelbeseitigung zu befinden hat. Für mich ist das recht schwache Argumentation.
    Mir stellt sich allerdings die Frage, warum Bruns ein so großes Areal kauft, wenn nicht sicher ist, dass die Baumfällaktion abgesichert ist. Es müssen doch Pläne über die Baumaßnahmen vorliegen. Oder hat er das Grundstück erst erworben um dann die Bebauung zu planen. Das kann ich mir nicht vorstellen. Evt. gab es eine "kleine Nebenabrede" bezüglich der Baumfällaktion. Nebenabrede im Sinne von "Kauf das Areal erst einmal, das mit den Bäumen regeln wir dann schon" und Herr Bruns ist leider zu früh in Aktion getreten?
    ALLES MEINE EIGENE SPEKULATION ohne Anspruch auf Wahrheitsgehalt.

    Allerdings scheint mein Vorredner die Fakten zu kennen. Vielleicht kann er uns, und natürlich den Ermittlungsbehörden, mehr dazu sagen/schreiben.

    Was sagt der BUND? Das hatten wir in abgespeckter doch schon einmal hier im Forum.

    VG


    nobby
    Geändert von nobby (23.10.2020 um 16:56 Uhr)

  14. #8
    Hauer Avatar von A.C.
    Registriert seit
    20.04.2015
    Ort
    Goslar
    Alter
    64
    Beiträge
    226
    Danke
    454
    370 Danke für 200 Beiträge erhalten

    Standard

    ...ENTpört euch erst einmal und wartet ab.

    VG

    nobby
    Reine Polemik was nobby da versucht zu vermitteln.
    Kann ich in diesem Fall nicht nachvollziehen.

    Nix abwarten.
    In diesem Fall erscheinen die Fakten eindeutig. Mal sehen wer als Bauernopfer auserkoren wird.
    Bruns bewegt sich schon lange nach der "Hoppla! Jetzt komm' ich"-Manier durch die Gegend.
    Ganz Trump like Ist aber auch nicht neu.

    Vorher - Nachher

    U.a. hat Andreas (unser bester Moderator) schon lange diverse Fotosafaris im Fliegerhorst unternommen.
    Einen besseren Vergleich (vorher - nachher) kann man kaum darstellen.
    < Klick mich!

    Diese Fotos zeigen zu der Aufnahmezeit schon, wie sehr die Verantwortlichen einen gesegneten Dornröschenschlaf gehalten haben.
    Oder einfach nicht hingesehen haben.
    Nach dem Motto; besser Bruns als Investor als gar keinen?!

    Nichts gegen Erneuerungen und Wiederaufbau. Für den Grundaufbau bedarf es auch natürlich der Beseitigung von Altlasten und baufälligen Gebäuden. Soweit so gut. Nur das "wie" gefällt mir überhaupt nicht. Jetzt auf einmal kommt Entrüstung von allen Seiten statt das es damals die richtigen Vorgaben gegeben hätte.
    Wald bleibt Wald. Nix Kampfmittelortung mit der Säge und dem Bagger. Das hätte man mit entsprechenden Suchgeräten auch so hinbekommen. Wenn man denn gewollt hätte.

    Bilder sagen oft mehr als Worte.
    Die Qualitäten der Bilder sind leider nicht auf dem selben Niveau. Da sind u.a. Schattenwurf, Jahreszeit, Aufnahmezeit, usw. mit verantwortlich. Also drückt bitte ein Auge zu.
    Aber man erkennt eindeutig das man dem Gebiet nicht nur Gutes angetan hat. Einige versuchen aber auch das noch schön zu reden.




    Quelle: Google Earth August 2016 bzw. Foto von Andreas



    Quelle: GoogleMaps 2020

    Ciao Achim
    Lasst die anderen reden.
    Corona hat keine Freunde!

  15. Danke von:

    Andreas (02.11.2020),Bergmönch (24.10.2020),Luzi (23.10.2020),Roger (24.10.2020),Toni Pepperoni (26.10.2020),Trichtex (24.10.2020)

  16. #9
    Hauer Avatar von Roger
    Registriert seit
    20.10.2018
    Ort
    Goslar
    Alter
    68
    Beiträge
    113
    Danke
    129
    185 Danke für 70 Beiträge erhalten

    Standard

    Moinsen,

    ... hier mal ein Link zum BLB Fliegerhorst: http://fliegerhorst-gs.de/
    Dort gibt es auch diverse Pressberichte als PDF zum nachlesen.

    Viel ist von der ehemaligen Konstellation der Projektentwickler nicht mehr übrig. Aktuell ist Herr Folkert Bruns der Alleinherrscher.
    Beste Grüße

    Roger


    Not Too Old To Rock´n Roll

  17. Danke von:

    Andreas (02.11.2020)

  18. #10
    Moderator Avatar von Bergmönch
    Registriert seit
    18.02.2012
    Ort
    Goslar
    Alter
    58
    Beiträge
    716
    Danke
    1.475
    1.863 Danke für 490 Beiträge erhalten

    Standard

    Eine sofortige Wiederaufforstung auf Kosten des Schadensverursachers wäre aus meiner Sicht die Einzige Möglichkeit, die Angelegenheit zu bereinigen.

    Beste Grüße

    Bergmönch
    Ich kann freilich nicht sagen, ob es besser werden wird, wenn es anders wird; aber soviel kann ich sagen: es muss anders werden, wenn es gut werden soll. (Lichtenberg)

  19. Danke von:

    A.C. (24.10.2020),Andreas (02.11.2020)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  


Dieses Forum ist komplett werbefrei und wird ausschließlich privat finanziert.

Um auch in Zukunft ohne Werbebanner und nervige Pop-Ups auszukommen,

würden wir uns über eine kleine Spende sehr freuen.