Seite 3 von 9 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 89

Thema: Maroder Zustand der Stadtmauern & Verzicht auf Sanierung der Wallanlagen

  1. #21
    Schießhauer Avatar von Birgit
    Registriert seit
    16.03.2010
    Ort
    Goslar
    Beiträge
    702
    Danke
    68
    30 Danke für 23 Beiträge erhalten

    Standard

    Zitat Zitat von bergland Beitrag anzeigen
    mit hilfe von spenden aus der bevölkerung saniert hat - als dank wurde jeder der über eine bestimmte summe gespendet hat mit einer kleinen messingtafel auf eben dieser mauer verewigt ... mal ein kleiner denkanstoß wie es eventuell auch gehen kann wenn die stadtkassen leer sind ... gibt es eigentlich keine hilfe vom denkmalschutz , weltkulturerbe eventuell fördergelder aus den töpfen der EU wenn es um solche anlagen geht ?
    Eine gute Idee mit den Spenden ...... sollte man vll. mal ansprechen!

    Doch es gibt Fördergelder für die Mauergeschichte. Ich bringe den GZ - Artikel, der diese Woche in der Zeitung stand morgen von Mama mit.
    Ich habe die genauen Zahlen () leider nicht mehr im Kopf. Nur werden diese Gelder auch nicht reichen, vermute ich. Und die Summe, die die Stadt dazusteuern muss, woher soll die kommen. Mich interessiert immer noch, wer die Abrisskosten für Odermark trägt - etwa die Stadt? Übrigens stand auch ein Artikel in der Zeitung über den Abriss in der Mauerstraße, in dem wieder einmal ordentlich darüber herumgewundert wird, warum man für diese Geschichte nur einen Kostenvoranschlag eingeholt hat und nicht dem etwas später folgendenen und "günstigeren" den Zuschlag gegeben hat.
    Ich sammle eben Artikel für Artikel. Jedoch dauert es immer ein paar Tage, bis ich sie mir holen kann .

    Und zu der Geschichte mit den Drachen - ich glaube unser Heinrich dreht sich im Grabe um, wenn er davon Wind bekommt, dass die Löwen verschwinden ...

    Ich glaube ich belege mal einen Volkshochschulkurs "Chinesisch für Anfänger"!
    Ich glaube russisch lässt sich leichter lernen!
    Liebe Grüße
    Birgit

  2. #22
    Schießhauer Avatar von Monika Adler
    Registriert seit
    22.03.2012
    Ort
    Salmon Arm BC Canada
    Beiträge
    504
    Danke
    119
    101 Danke für 63 Beiträge erhalten

    Standard

    hallo, bergland, darauf habe ich schon mal an anderer Stelle angestossen, als ich berichtete, dass sich ,wo ich wohne, vieles nur durch Privatinitiative machen laesst und gemacht wird. Dazu braucht man aber eine Gruppe Menschen, die das organisieren. Die Stadt von der du redest,kenne ich auch gut, Rothenburg ob der Tauber, nicht wahr? Ich hatte mir immer eingebildet, dass Gelder zur Verfuegung staenden, wenn man ins Weltkulturerbe aufgenommen wird, aber vor nicht langer Zeit gab es mal etwas ueber dieses Thema und es wurde besonders erwaehnt, dass die Unesco nur die wichtigen Kulturstaetten ausfindig macht, aber nachher in keiner Weise unterstuetzen kann. Vielleicht muessen die Buerger tatsaechlich Eigeninitiative ergreifen, sonst verlieren sie noch,was sie haben. Da muessen sich aber alle einig sein und auch ins eigene Taeschlein greifen oder greifen koennen! Hier organisiert man zu bestimmten Zeiten sogar Aufraeumungstrupps zur Flurbereinigung oder dergleichen. aber es muss immer jemand dafuer die Zuegel in die Hand nehmen-------- Monika

  3. #23
    Schießhauer Avatar von Birgit
    Registriert seit
    16.03.2010
    Ort
    Goslar
    Beiträge
    702
    Danke
    68
    30 Danke für 23 Beiträge erhalten

    Standard

    Zitat Zitat von Monika Beitrag anzeigen
    Die Stadt von der du redest,kenne ich auch gut, Rothenburg ob der Tauber, nicht wahr? Ich hatte
    Monika,

    als ich den Text von Bergland las, kam mir auch sofort Rothenburg a.T. in den Sinn. Dort wohnt entfernte angeheiratete Verwandtschaft!
    Die Leute dort sind schon recht pfiffig.
    Liebe Grüße
    Birgit

  4. #24
    Schießhauer Avatar von bergland
    Registriert seit
    02.11.2010
    Ort
    ....
    Beiträge
    400
    Danke
    45
    486 Danke für 175 Beiträge erhalten

    Standard

    jup es war rothenburg a.T. ... ach es gibt soviele beispiele in lüneburg wollte man auch nen alten stadtteil niedermachen ,die bürger machten nicht mit , heute ist der alte stadtteil ne oase für sich ... goslar sollte langsam mal die scheuklappen absetzen sich umhören , die richtigen fragen den richtigen leuten stellen , zuhören , verstehen und lernen wie es anders auch geht ...

  5. #25
    Schießhauer Avatar von Monika Adler
    Registriert seit
    22.03.2012
    Ort
    Salmon Arm BC Canada
    Beiträge
    504
    Danke
    119
    101 Danke für 63 Beiträge erhalten

    Standard

    Zitat Zitat von Birgit Beitrag anzeigen
    Monika,

    als ich den Text von Bergland las, kam mir auch sofort Rothenburg a.T. in den Sinn. Dort wohnt entfernte angeheiratete Verwandtschaft!
    Die Leute dort sind schon recht pfiffig.
    Gut, nicht wahr, Birgit? Rothenburg hatte keine Angst,zur "Museumstadt" zu werden ,wie es hier mal jemand ausdrueckte. Sie haben halt mit dem gearbeitet ,was sie hatten. Monika

  6. #26
    Schießhauer Avatar von bergland
    Registriert seit
    02.11.2010
    Ort
    ....
    Beiträge
    400
    Danke
    45
    486 Danke für 175 Beiträge erhalten

    Standard

    in rothenburg a.t. hat man halt erkannt welches potenzial die historische stadt besitzt , in goslar ginge das sicherlich auch bzw viel besser als bisher und trotzdem muss man sich neuen ja auch nicht verschließen ...

    so der bericht der gz vom 17.04.2012 zitiere mal

    - instandsetzung aller stadt - und feldmauer müßten ca 6.2 millionen € veranschlagt werden ... die sanierung wird max zu 90 % aus welterbemitteln finanziert ... bewilligt bisher 603 000 € fördermittel + 67 000 € der stadt als eigenleistung , im GGM wirtschaftsplan wurden für 2012 : 250 000 € eingestellt.

    interessant auch die aussage von dem cdu ratsherren armin nische , zitiere " die probleme zum teil hausgemacht , jahrelang sei nichts unternommen worden jetzt wird es teuer " ...

    tja das mit jahrelang nichts unternommen kennt man ja auch aus anderen baustellen der stadt , stichwort rathaus & odeon ... danke an die ehemaligen verantwortlichen an dieser stelle ... vll sollte man diese herren jetzt mal an den höheren kosten mit ihren privatvermögen beteiligen ...

  7. #27
    Schießhauer Avatar von Hanno
    Registriert seit
    18.01.2012
    Ort
    Hannover
    Alter
    58
    Beiträge
    476
    Danke
    1.056
    238 Danke für 117 Beiträge erhalten

    Foto Mal was zum Anfassen

    Hallo in die Runde,

    ich war heute mal vor Ort und habe ein paar Bilder gemacht.
    Hier zwischen RG und Neuwerksgarten :

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Mauer_Neuwerk_RG_1.jpg 
Hits:	8 
Größe:	309,8 KB 
ID:	2273 Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Mauer_Neuwerk_RG_2.jpg 
Hits:	7 
Größe:	207,2 KB 
ID:	2274

    Wenn ich da sehe, dass auf der Mauer Bäume wachsen dürfen - nicht erst
    seit diesem Jahr - dann wundert mich nicht, dass das Wasser im Winter durch
    die Fugen ins Mauerwwerk läuft. Regelmäßig die Fugen obendrauf kontrollieren
    und ggf. ausbessern ist sicher deutlich billiger.
    Die Bäumchen die da wachsen sind schon über meterhoch. Klar dass da
    Wasser reinläuft und gefriert.

    Hier noch mal der Durchgang von der Zehntstraße aus gesehen :

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Mauer_Neuwerk_RG_3.jpg 
Hits:	11 
Größe:	266,5 KB 
ID:	2275

    Über der rechten Seite des Tores sieht man Grün emporsprießen, das wächst
    auf der Mauer !!
    Geändert von Hanno (20.04.2012 um 22:17 Uhr)
    c

    Hannöversche Grüße
    Klaus

  8. #28
    Schießhauer Avatar von Birgit
    Registriert seit
    16.03.2010
    Ort
    Goslar
    Beiträge
    702
    Danke
    68
    30 Danke für 23 Beiträge erhalten

    Standard

    Zitat Zitat von bergland Beitrag anzeigen
    in rothenburg a.t. hat man halt erkannt welches potenzial die historische stadt besitzt , in goslar ginge das sicherlich auch bzw viel besser als bisher und trotzdem muss man sich neuen ja auch nicht verschließen ...

    so der bericht der gz vom 17.04.2012 zitiere mal

    - instandsetzung aller stadt - und feldmauer müßten ca 6.2 millionen € veranschlagt werden ... die sanierung wird max zu 90 % aus welterbemitteln finanziert ... bewilligt bisher 603 000 € fördermittel + 67 000 € der stadt als eigenleistung , im GGM wirtschaftsplan wurden für 2012 : 250 000 € eingestellt.

    interessant auch die aussage von dem cdu ratsherren armin nische , zitiere " die probleme zum teil hausgemacht , jahrelang sei nichts unternommen worden jetzt wird es teuer " ...

    tja das mit jahrelang nichts unternommen kennt man ja auch aus anderen baustellen der stadt , stichwort rathaus & odeon ... danke an die ehemaligen verantwortlichen an dieser stelle ... vll sollte man diese herren jetzt mal an den höheren kosten mit ihren privatvermögen beteiligen ...
    Richtig Bergland, den Artikel meinte ich - 6,2 Millionen Euro - ich fass es nicht.
    Sind das wieder gewürfelte Zahlen oder könnten sie auch echt sein? Ich denke immer wieder an Odermark und bin mir immer noch nicht im Klaren, wer die Abrisskosten trägt. Ich gehe davon aus, dass es auch die Stadt ist.
    Vll. sollten sie einfach mal die Gebäude stehen lassen (ich weiß, auch das kostet Geld) und erstmal tun, was wichtig ist. Langsam wird es ja nun auf den Straßen recht unangenehm. Selbst die Bürgersteige sehen oftmals schon chaotisch aus und bergen Unfallgefahren. Ich bin gespannt, wann das alte Kopfsteinpflaster unter der maroden Teerdecke der Straßen wieder hervorschaut. Bald sind die vereinzelten echten Löcher in der Decke doch schon so tief, dass wir an dem alten Pflaster angekommen sein sollten.

    Auch in diesem Bereich hat man, wenn überhaupt nur Flickwerk geleister und ist schon wieder dabei. Gerade in der Bähringer Str. ist mir des erst wieder aufgefallen. Da wurde diese Woche wieder rumgeflickt.

    Nun werden demnächst die Parkgebühren erhöht, auf 1 €/Std in Zone 1.
    Museumsbesuche werden teurer usw..

    Na ja, mal schaun, vll. fasse ich die ganzen Artikel aus der GZ, die ich gerade sammle mal zusammen, wenn mir nicht dabei übel wird.

    Ich frage mich nur, wo die das ganze Geld gelassen haben!

    Vll. sollten wir doch noch mal im Rammelsberg ein wenig nach Erz graben -
    vll. finden wir ja doch noch eine große Goldader

    Oh weh oh weh
    wenn ich auf das Ende seh.
    Liebe Grüße
    Birgit

  9. #29
    Schießhauer Avatar von Monika Adler
    Registriert seit
    22.03.2012
    Ort
    Salmon Arm BC Canada
    Beiträge
    504
    Danke
    119
    101 Danke für 63 Beiträge erhalten

    Standard

    Zitat Zitat von Hanno Beitrag anzeigen
    Hallo in die Runde,

    ich war heute mal vor Ort und habe ein paar Bilder gemacht.
    Hier zwischen RG und Neuwerksgarten :

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Mauer_Neuwerk_RG_1.jpg 
Hits:	8 
Größe:	309,8 KB 
ID:	2273 Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Mauer_Neuwerk_RG_2.jpg 
Hits:	7 
Größe:	207,2 KB 
ID:	2274

    Wenn ich da sehe, dass auf der Mauer Bäume wachsen dürfen - nicht erst
    seit diesem Jahr - dann wundert mich nicht, dass das Wasser im Winter durch
    die Fugen ins Mauerwwerk läuft. Regelmäßig die Fugen obendrauf kontrollieren
    und ggf. ausbessern ist sicher deutlich billiger.
    Die Bäumchen die da wachsen sind schon über meterhoch. Klar dass da
    Wasser reinläuft und gefriert.

    Hier noch mal der Durchgang von der Zehntstraße aus gesehen :

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Mauer_Neuwerk_RG_3.jpg 
Hits:	11 
Größe:	266,5 KB 
ID:	2275

    Über der rechten Seite des Tores sieht man Grün emporsprießen, das wächst
    auf der Mauer !!
    Hanno, das ist schon ein dicker Hund! Baumwurzeln sind der garantierte Tod von Gemaeuer!Sie haben unheimliche Kraft. Hast du mal gesehen,wie auf ganz kleiner Ebene , Pflanzen durchs Asphalt Pflaster durchbrechen kann? Sehr kurtzsichtig von der Stadt . Im englischen sagen sie dazu aus der Schneiderei entnommen:" ein Stich zur rechten Zeit, spart einem 9[ das reimt sich natuerlich auf englisch.] das Ganze macht einen nur traurig,Monika

  10. #30
    Schießhauer Avatar von Birgit
    Registriert seit
    16.03.2010
    Ort
    Goslar
    Beiträge
    702
    Danke
    68
    30 Danke für 23 Beiträge erhalten

    Standard

    Zitat Zitat von Hanno Beitrag anzeigen
    Hallo in die Runde,

    ich war heute mal vor Ort und habe ein paar Bilder gemacht.
    Hier zwischen RG und Neuwerksgarten :

    Wenn ich da sehe, dass auf der Mauer Bäume wachsen dürfen - nicht erst
    seit diesem Jahr -
    Wobei wir wieder beim Thema wären - nicht erst seit diesem Jahr - aber der Frost aus diesem Jahr war schuld .......... mir fehlen die Worte ....
    aber das schon länger!
    Liebe Grüße
    Birgit

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  


Dieses Forum ist komplett werbefrei und wird ausschließlich privat finanziert.

Um auch in Zukunft ohne Werbebanner und nervige Pop-Ups auszukommen,

würden wir uns über eine kleine Spende sehr freuen.