Seite 52 von 52 ErsteErste ... 242505152
Ergebnis 511 bis 520 von 520

Thema: Verschwundene Unternehmen - Diskussionen

  1. #511
    Gedingeschlepper Avatar von Maxe 27
    Registriert seit
    21.04.2014
    Ort
    Bad Harzburg
    Alter
    63
    Beiträge
    75
    Danke
    254
    436 Danke für 68 Beiträge erhalten

    Standard

    Liebe Forumgemeinde,

    vielen Dank für eure Anmerkungen zur Markthalle an der alten Feuerwache.

    Dass "Wiglo" dort einmal seine Geschäftstätigkeit in Goslar aufgenommen hatte, war mir nicht mehr bewusst. Dank an Roger für deinen Beitrag.

    In meinen GZ-Unterlagen habe ich je 1 Artikel und 1 Anzeige gefunden. Eröffnet wurde der neue Markt im Oktober 1986 und genau 9 Monate später erfolgte bereits der Umzug nach Jerstedt.






    Herzlichst Maxe 27

  2. Danke von:

    Bergmönch (03.04.2021),märklinist (24.05.2021),nobby (03.04.2021),Roger (03.04.2021)

  3. #512
    Hauer Avatar von nobby
    Registriert seit
    03.10.2015
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    249
    Danke
    583
    244 Danke für 133 Beiträge erhalten

    Standard

    Gelöscht wegen Schwachsinn.

    Trichtex hat mir "die Augen geöffnet". Danke.


    Viele Grüße und Frohe Ostern


    nobby
    Geändert von nobby (03.04.2021 um 12:17 Uhr) Grund: Hinweis von Trichtex
    Wer die Freiheit aufgibt um Sicherheit zu gewinnen, wird schnell beides verlieren.

    Benjamin Franklin

  4. #513
    Hauer Avatar von Roger
    Registriert seit
    20.10.2018
    Ort
    Goslar
    Beiträge
    136
    Danke
    190
    246 Danke für 109 Beiträge erhalten

    Standard

    Zitat Zitat von Maxe 27 Beitrag anzeigen
    Liebe Forumgemeinde,

    vielen Dank für eure Anmerkungen zur Markthalle an der alten Feuerwache.

    Dass "Wiglo" dort einmal seine Geschäftstätigkeit in Goslar aufgenommen hatte, war mir nicht mehr bewusst. Dank an Roger für deinen Beitrag.

    In meinen GZ-Unterlagen habe ich je 1 Artikel und 1 Anzeige gefunden. Eröffnet wurde der neue Markt im Oktober 1986 und genau 9 Monate später erfolgte bereits der Umzug nach Jerstedt.






    Herzlichst Maxe 27
    Moinsen Maxe,

    mal wieder für Deine präzisen Beiträge!
    Ja ich freue mich auch immer wieder das meine "Festplatte" noch keine großen Lücken aufweist und ich ein
    wenig erlebtes beitragen kann.
    Wiglo Wunderland, böse Zungen sagten auch "Plunderland", hatte unter anderem auch mal einen weiteren
    Standort in Vienenburg (gehört zwischenzeitlich auch zu Goslar) und zwar auf dem dem Gelände der Burg.
    Beste Grüße

    Roger


    Not Too Old To Rock´n Roll

  5. Danke von:

    märklinist (24.05.2021),Maxe 27 (05.04.2021)

  6. #514
    Wasserknecht Avatar von Schmunzel
    Registriert seit
    03.04.2021
    Ort
    Pulheim
    Alter
    55
    Beiträge
    6
    Danke
    7
    3 Danke für 3 Beiträge erhalten

    Standard Bäckerei Huwald

    Mein Großvater Erwin Kunze hat nach dem Krieg (um 1955) als Bäckergeselle und später als Meister in der Bäckerei Huwald gearbeitet. War die damals in der Petersilienstraße? Hat jemand vielleicht Bilder aus der Zeit? Lange hat er´s da jedenfalls nicht ausgehalten, er wurde später Busfahrer...
    Geändert von Schmunzel (04.04.2021 um 18:27 Uhr)

  7. Danke von:

    Maxe 27 (05.04.2021)

  8. #515
    Wasserknecht Avatar von Schmunzel
    Registriert seit
    03.04.2021
    Ort
    Pulheim
    Alter
    55
    Beiträge
    6
    Danke
    7
    3 Danke für 3 Beiträge erhalten

    Standard Firma Otter

    Eine Verwandte von mir hat in den 1940er Jahren als Spulerin bei der Firma Otter gearbeitet. Das Unternehmen gibt´s wohl auch nicht mehr...

  9. #516
    Hauer Avatar von nobby
    Registriert seit
    03.10.2015
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    249
    Danke
    583
    244 Danke für 133 Beiträge erhalten

    Standard

    Zitat Zitat von Schmunzel Beitrag anzeigen
    Mein Großvater Erwin Kunze hat nach dem Krieg (um 1955) als Bäckergeselle und später als Meister in der Bäckerei Huwald gearbeitet. War die damals in der Petersilienstraße? Hat jemand vielleicht Bilder aus der Zeit? Lange hat er´s da jedenfalls nicht ausgehalten, er wurde später Busfahrer...
    Erwin Kunze, Bäckermeister, wohnte 1948 bis 1955 in der Siemensstr. 15
    1966 bis 1971 ist er als Kraftfahrer in der Siemensstr. 19 im Adressbuch eingetragen.

    Viele Grüße

    nobby
    Wer die Freiheit aufgibt um Sicherheit zu gewinnen, wird schnell beides verlieren.

    Benjamin Franklin

  10. #517
    Schießhauer Avatar von Harzer06
    Registriert seit
    09.07.2012
    Ort
    Goslar
    Beiträge
    396
    Danke
    434
    620 Danke für 243 Beiträge erhalten

    Standard

    Moin,

    schon etwas zurückliegend...

    Zum Jahreswechsel 2020/21 hat Fa. Giesecke, Raumausstattung - Polsterei - Gardinen, in der Frankenberger Str. 5 den Betrieb eingestellt.
    In einem Teil des Ladens ist inzwischen etwas Neues eingezogen. Was wird es wohl sein? Natürlich, ein Versicherungsbüro.

    G´Auf
    Harzer06

  11. Danke von:

    Bergmönch (23.05.2021),nobby (23.05.2021)

  12. #518
    Hauer Avatar von Volker
    Registriert seit
    25.01.2014
    Ort
    Hahnenklee
    Alter
    77
    Beiträge
    122
    Danke
    3
    325 Danke für 86 Beiträge erhalten

    Standard

    Hallo Gemeinde!
    Eingehend auf den letzten Beitrag von Harzer06 folgendes: Daß die Fa. Giesecke ihren Betrieb eingestellt hat, war mir unbekannt.
    Ich habe mir dort vor ca. 20 Jahren die Sitzbank von meinem Guzzi-Gespann beziehen lassen. Die Grundplatte mit den Scharnieren habe ich aus einer Siebdruckplatte angeliefert und wurde nach meinen Wünschen aufgepolstert und bezogen. Die Sitzbank ist nach so vielen Jahren strapaziösen Gebrauchs noch immer tadellos und ohne Macken.
    Der Herr Giesecke hatte wohl auch einmal eine Guzzi, auf der er mit seiner Frau viele Reisen gemacht hat, da hatten wir gleich ein Gesprächsthema. Der Preis für die Arbeit ist mir nicht mehr bekannt, er war jedenfalls angemessen, wenn man die inzwischen langjährige Nutzungsdauer berücksichtigt. Ich bezweifele jedenfalls, daß man heute mit den serienmäßigen Sitzbänken an den heutigen Motorrädern eine ähnliche Qualität geliefert bekommt, das ist meine persönliche Erfahrung.
    Es ist bedauerlich,daß so eine solide Handwerksfirma nach der anderen ihren Betrieb einstellen muß, die Ursachen dafür sind wohl allgemein bekannt.
    So, jetzt noch ein schönes Pfingstfest, das Wetter ist ja z. Zt. ganz annehmbar, verglichen mit den letzten Tagen.
    Volker

  13. #519
    Schießhauer Avatar von märklinist
    Registriert seit
    03.07.2012
    Ort
    Bad Harzburg
    Alter
    61
    Beiträge
    756
    Danke
    1.189
    931 Danke für 386 Beiträge erhalten

    Standard

    Betreff Wiglo in der alten Feuerwache

    ja, es war wahrhaftig ein Anlaufpunkt für viele Bürger nicht nur aus Goslar selbst sondern auch aus dem Umland. Problematisch war allerdings das Parkplatzangebot und von Zufahrtsmöglichkeiten für Lieferanten mal ganz zu schweigen, denn ich weiß von was ich rede, habe selbst für einige Monate im "Wiglo-(Pl)Wunderland gearbeitet, wenn man das Wort arbeiten dafür überhaupt benutzen kann, eine andere Ausdrucksweise verkneife ich mir lieber an dieser Stelle, denn es wird genug Bürger geben, die genau wissen, was es heißt Arbeit bei Wiglo, aber das soll ja nicht das Thema sein.

    Wiglo setzt sich zusammen aus den beiden Inhabern Wilde und Gloger. Im letzten Quartal des Jahres 1986 betrieb Wiglo einige Filialen und zwar in Goslar in der alten Feuerwache, in Northeim ein Dreitagemarkt, in Bockenem, in BS- Timmerlah und am Salzgitter See. Eigentlich hätte den Inhabern von vorn herein klar sein müssen, das es für Lieferanten ein Nadelöhr ist wenn sie ihre Waren dort anliefern wollen, oft stauten sich die PKW und Busse auf der Marktstraße, wenn ein größerer LKW dort z.B.Camping Möbel abgeladen hatte, weil man mit einem Sattelzug einfach nicht auf das Gelände des Wiglomarktes fahren konnte. Selbst ein hauseigener 7,5 Tonner blieb mal unter der Durchfahrt stecken, natürlich hätte der Fahrer erkennen müssen, das sein Fahrzeug zu hoch war, denn es war ja ordentlich ausgeschildert. Dann kam noch der Winter 86/87 der ein wirklich richtiger Winter war mit reichlich Schnee und Kälte vorallem ab der ersten Januarwoche 1987. Parken oder Zufahrt zum Wiglomarkt, das war so gut wie garnicht möglich, nach Tagen endlich unter eingeschränkten Bedingungen, weil ja die Schneemassen auch ja noch wo hingeschoben werden mussten. Das Gelände auf der alten Feurwache war nicht gerade ideal zum befahren mit Einkaufswagen gerade bei Schneelage.

    Aber die Kunden zog es an wie ein Magnet, natürlich waren Wurst und Co günstig gegenüber Mitbewerbern und in Mengen zu haben, aber das Angebot wechselte ja ständig, da es sich ja um Restposten handelte. Darüber hinaus gab es ja, man kann sich streiten auch Obst und Gemüse was frisch angeliefert wurde zu nicht gerade mal Restpostenpreise, dafür aber von guter Qualität, auch Spirituosen waren teilweise günstig zu haben, weil Restposten.
    Auch im Markt selbst war der Bodenbelag ein Problem nicht nur für die Kunden mit ihren meist vollen Einkaufswagen auch für das Personal, wenn man mit dem Hubwagen die schweren Palletten rangieren musste. Es war kippelig und teilweise sehr uneben, das mal die Räder eingeklemmt waren oder man die schweren Palletten nicht allein weiter geschoben bekam.

    So bot sich dann in Jerstedt auf der Dingstelle der ehemalige Baumarkt an für Wiglo, dort war endlich mehr Platz für Waren, Kundenparkplätze und für die Lieferfahrzeuge.
    Es ist also en Restpostenmarkt, Erwartungen sollten nicht zu hoch sein, es ist immerhin kein Discounter, aber das Personal ist immer bemüht dem Kunden ein entsprechendes Angebot vorzuhalten.

    In diesem Sinn
    der märklinist

  14. Danke von:

    Bergmönch (25.05.2021),Günther und Helga (26.05.2021),Maxe 27 (25.05.2021)

  15. #520
    Schießhauer Avatar von Systemcoach
    Registriert seit
    17.02.2012
    Ort
    Goslar
    Beiträge
    260
    Danke
    184
    245 Danke für 82 Beiträge erhalten

    Standard Ehemalige Schmiede in der Bäringerstrasse 39

    Bis etwa 1945 war eine Schmiede in der Bäringerstrasse 39. Der Betrieb ließ sich bis ca. 1860 zurückverfolgen. Möglicherweise war er sogar noch viel älter. Das letzte Kind der Familie, eine Tochter, heiratete den Ausbilder der Bergleute am Rammelsberg.

    Die derzeitige Hausbesitzerin fand diese beiden Dokumente:

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Schmiedemeister.jpg 
Hits:	15 
Größe:	1,31 MB 
ID:	19735

    43 Jahre als Schmiedemeister tätig, dazu zählen dann noch Lehrzeit und Gesellenzeit.
    Wie war das doch mit dem Renteneintrittsalter?

    Ebenfalls sehr alt: ein Spruch, gestickte Buchstaben auf Leinen, hinter Glas gerahmt.

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	sschmiedespruch.jpg 
Hits:	7 
Größe:	1,30 MB 
ID:	19736

    Der Gott der Eisen wachsen lies
    schuf auch die Eisenmänner
    drum segne Herr auch überdies
    den Amboss und die Hämmer
    Glück Auf!
    Ekkehard

    Zusammenkommen ist ein Beginn, Zusammenbleiben ein Fortschritt, Zusammenarbeiten ein Erfolg. (Henry Ford 1863 - 1947)

  16. Danke von:

    A.C. (16.06.2021),Bergmönch (14.06.2021),Hanno (14.06.2021),Nils (13.06.2021),nobby (14.06.2021),Onkel Hotte (14.06.2021),Speedy (14.06.2021)

Ähnliche Themen

  1. Verschwundene Gastronomie - Diskussionen
    Von Andreas im Forum Tourismus & Gastronomie
    Antworten: 385
    Letzter Beitrag: 27.06.2021, 10:18
  2. Zeitleiste / Chronik bis 1945 Diskussion und Ergänzungen
    Von Andreas im Forum Goslarer Geschichte, Zeitleiste & Chronik
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 10.04.2013, 11:02
  3. Zeitleiste / Chronik ab 1945 Diskussion und Ergänzungen
    Von Frank im Forum Goslarer Geschichte, Zeitleiste & Chronik
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 09.04.2012, 19:24

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  


Dieses Forum ist komplett werbefrei und wird ausschließlich privat finanziert.

Um auch in Zukunft ohne Werbebanner und nervige Pop-Ups auszukommen,

würden wir uns über eine kleine Spende sehr freuen.