Seite 1 von 10 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 98

Thema: Waldbad Herzberger Teich - Der "Herzer"

  1. #1
    Schießhauer Avatar von Verwaltung
    Registriert seit
    01.03.2010
    Ort
    Hier im Forum
    Beiträge
    295
    Danke
    0
    91 Danke für 28 Beiträge erhalten

    Idee Waldbad Herzberger Teich - Der "Herzer"

    Der Herzer ist das Älteste vereinseigene Schwimmbad Norddeutschlands
    (Schwimm-Club Hellas Goslar e.V.)

    * Im Jahre 1561 wurde der Herzberger Teich als Kunstteich angelegt, um die Versorgung der Wasserräder des Bergwerkes im Rammelsberg auch in Trockenzeiten sicherzustellen.

    * In den 1920er Jahren erfolgte der Bau eines Waldbades am östlichen Ufer des Herzberger Teiches. Eröffnung war am 25. Juli 1926

    * 1927: Der Zufluß am Kinderbrunnen wurde mittels einer Umführungsleitung entlang des Waldweges umgeleitet, um die Kaltwasserströmung zu unterbinden.

    * 1928 - 1935: Pro Jahr waren durchschnittlich 15.000 Besucher zu verzeichnen.

    * 1939 – 1946: Der Schwimmsport kommt zum Erliegen.

    * 1946: Die englische Besatzung genehmigte die Wiedereröffnung des Schwimmbades. Sofort begann die Instandsetzung der in den Kriegs- und Nachkriegsjahren stark zerstörten Anlagen

    * Ab 1950: Durch die finanzielle Unterstützung vieler Menschen konnte das in Waldbad Herzberger Teich umbenannte Freibad in den nächsten Jahrzehnten betrieben und umgebaut bzw. erweitert werden.
    1951 Kinderplanschbecken
    1952 Rutschbahn
    1953 Neue Startbrücken
    1958 - 1964 Ufermauern
    1965 Warmwasserbecken
    1968 Neuer Sprungturm mit Wasserrutsche
    1973 Uferanschüttung
    1974 Neue Toilettenanlage
    1975 Neuer Kinderspielplatz

    * 1987 – 1990: Vorläufige Kündigung des Pachtvertrages durch die Preussag wegen Schließung des Rammelsberger Erzbergwerkes. Proteste der Goslarer Bevölkerung wegen möglicher Schließung des Waldbades.

    * 1996 wurden die Gebäude des Waldbades unter Denkmalschutz gestellt.

    * Ab 2002 waren umfangreiche Renovierungen und Umbauten geplant. Diese konnten allerdings aus finanziellen Gründen nie umgesetzt werden

    * Im Jahr 2006 öffnete das Waldbad zum letzten Mal für die Öffentlichkeit.
    In den Folgejahren wurden das Bad nur noch für Mitglieder des Hellas e.V. geöffnet, was sich finanziell aber ebenfalls nicht rechnete.

    * 2009 steht das Waldbad Herzberger Teich endgültig vor dem Aus, da für die Sanierung der unter Denkmalschutz stehenden Gebäude nach wie vor kein Geld vorhanden ist.

    * 2010: der Teich wird mit Maschendraht zur Straße abgeriegelt, was viele Menschen aber nicht davon abhält, sich darin ein Loch zu suchen und "wild" zu baden

    * 2011: Die Einzäunung des Herzberger Teichs wird wieder beseitigt und es wird ein Zugang zum Wasser geschaffen, so dass im Herzer wieder gebadet werden kann. Das Gelände des ehemaligen Freibades bleibt abgesperrt.

    *24.11.2013: Das denkmalgeschützte Umkleidegebäude ist abgebrannt (Brandstiftung ??)

    Quellen:
    http://www.sc-hellas.de/altehomepage/wht/chronik.shtml
    http://www.harzlife.de/teiche/herzberger-teich.html
    http://www.goslarsche.de/Home/harz/a...rid,71336.html

    Bildquelle:
    Buch "Schönes Goslar"
    1969, Fackelträger Verlag
    2. überarbeitete Neuauflage 1975

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Herzberger Teich 1975.jpg.jpg 
Hits:	501 
Größe:	80,2 KB 
ID:	739


    Nachtrag vom 19.01.2015

    Michael Kaminski hat im Lexikon diesen Text hinterlegt:
    "Das Waldbad „Herzberger Teich“
    Dies war Jahrzehnte den Goslarer als der „HERZER“ bekannt und beliebt.
    Am 25.Juli 1924 wurde in Goslar der Schwimmclub HELLAS gegründet. Bereits im September 1925 wurde der Plan des Vereins am Herberger Teich ein Waldschwimmbad zu betreiben in Angriff genommen. Bis dato gab es keine Freibadeanstalt in Goslar. Die Unterharzer Berg- und Hüttenwerke als damaliges Organ der Berginspektion des Rammelsberges gaben zu der Idee grünes Licht und schlossen mit dem Schwimmverein einen Pachtvertrag. Schwierigkeiten gab es zunächst mit den Badezeiten, da für Frauen gesonderte Schwimmzeiten gefordert wurden. Am 1.März 1926 wurde dann der Pachtvertrag geschlossen.
    Die Finanzierung der Baukosten in Höhe von RM 85000 musste nun gesichert werden. Durch Spenden und Zuschüsse kamen RM45000 zusammen, die Stadt Goslar gab RM5000, der Rest wurde durch ein Darlehen aufgebracht.
    Ein großer Teil der Bauarbeiten wurde von Firmen kostenlos ausgeführt, zusätzlich leisteten auch die Mitglieder Arbeitsstunden. Der Architekt Gottschalk entwarf die Anlage und am 11.Juli 1926 wurde das Waldbad eröffnet.
    Aus der Festschrift zum 30jährigen Bestehen des Waldbades vom 18./19. August 1956: “Nunmehr war also das Ziel des HELLAS, ein eigenes Freibad zu besitzen, in Erfüllung gegangen. Doch schon meldeten sich die ersten Neider. Jahrelang haben Goslarer Schwimmer in dem Teich, in dem das Baden nicht gestattet war, dort ihre Erholung gesucht. Nun plötzlich sollte die Wassertemperatur viel zu niedrig sein. Auf Grund dieser ausgestrueuten Gerüchte erwog der Regierungspräsident sogar, das Baden und Schwimmen für Kinder und Jugendliche zu verbieten. Angeblich sollte die Wassertemperatur dort nur 12 Grad betragen.“
    Um eine Verbesserung der Wassertemperatur zu erreichen entschloss man sich oberhalb des Teiches den Zufluss in Röhren so zu verlegen, dass das einströmende Wasser erst kurz vor Teichabfluss eingeleitet wurde, Damit war eine Kaltwasserströmung am Badeufer abgeleitet.
    Der Badebetrieb entwickelte sich gut mit ca. 15000 Besuchern jährlich. Dadurch konnten die Darlehen getilgt werden.
    Nach 1945 war jegliche Vereinsarbeit untersagt. Erst im Mai 1946 erteilte die englische Besatzungsmacht die Wiederaufnahme der Vereinstätigkeit. Im April 1948 wurden Eisenpontons für RM 5000 angeschafft die die vernichteten Startbrücken ersetzten. Weitere Umbauten waren: 1951 Kinderplanschbecken, 1952 Rutschbahn, 1958/1964 Ufermauern, 1965 Warmwasserbecken (Warmwasser aus dem Bergwerk), 1968 Sprungturm, 1973 Uferaufschüttung, 1974/2000 jeweils neue Toilettenanlage.
    Durch geändertes Freizeitverhalten der Menschen wurden die Besucherzahlen immer weniger, bis auf ein paar heiße Tage im Sommer. Dies machte die Bewirtschaftung von Jahr zu Jahr schwieriger. Auch zog sich die Stadt mit jährlichen Zuschüssen zurück, so dass selbst für die dringendsten Arbeiten keine Mittel zur mehr Verfügung standen. So kam dann 2009 das Aus für das Waldbad. "

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Herzberger Teich 1975.jpg.jpg 
Hits:	501 
Größe:	80,2 KB 
ID:	739



    Schade, dass das mit dem Herzer so gekommen ist. Allerding gehört der für mich zum Weltkultuererbe Rammelsberg. Bei den Unsummen die am Rammelsberg verbrannt wurden, hätte man den Herzer auch sanieren können und nicht alles auf den Hellas übertragen ...

  2. Danke von:

    Andreas (20.01.2015),Goslärsche (21.01.2015)

  3. #2
    Administrator Obersteiger Avatar von Andreas
    Registriert seit
    14.12.2009
    Ort
    Goslar
    Alter
    51
    Beiträge
    2.300
    Danke
    2.304
    3.007 Danke für 928 Beiträge erhalten

    Standard Kulturdenkmal bei rottenplaces.de

    Es gibt im Internet eine Seite "Rotten Places".
    Darin wird das Waldbad bereits geführt - was ich sehr traurig (für das Waldbad) finde.
    Das ist doch wirklich ein unter Denkmalschutz stehendes Kulturdenkmal, das nicht einfach dem Verfall überlassen werde dürfte.
    http://www.rottenplaces.de/main/?p=2813

    Waldbad Herzberger Teich - rottenplaces.pdf
    Glück Auf!
    Andreas

  4. #3
    Schießhauer Avatar von Speedy
    Registriert seit
    03.09.2011
    Ort
    Goslar
    Alter
    58
    Beiträge
    1.387
    Danke
    1.574
    1.188 Danke für 480 Beiträge erhalten

    Idee Waldbad Herzberger Teich - Diskussionen

    Die Übernahme durch den kleinen Schwimmverein war doch das Todesurteil für das Waldbad. So etwas wußte man doch vorher, das Der Hellas das Finanzielle nicht schaffen konnte.
    Gruß
    Uwe

  5. #4
    Schießhauer Avatar von Speedy
    Registriert seit
    03.09.2011
    Ort
    Goslar
    Alter
    58
    Beiträge
    1.387
    Danke
    1.574
    1.188 Danke für 480 Beiträge erhalten

    Standard

    Zitat Zitat von Susanne-K. Beitrag anzeigen
    Wußte es der Hellas selbst auch oder war das Größenwahnsinn?


    Ich denke es war eher Größenwahn. Das war immer das Bad vom Hellas und es wir weitergeführt, koste es was es wolle.
    So oder so ähnlich wird es gewesen sein.
    Gruß
    Uwe

  6. #5
    Administrator Obersteiger Avatar von Andreas
    Registriert seit
    14.12.2009
    Ort
    Goslar
    Alter
    51
    Beiträge
    2.300
    Danke
    2.304
    3.007 Danke für 928 Beiträge erhalten

    Standard

    Hallo,

    vielleicht hat aber auch der Hellas etwas gepennt. Der Herzer hat nur am Damm Sonne, Parken entweder am Kinderbrunnen oder unten an Damm, lange Fußwege und vom Damm aus kam man nicht so einfach ins Wasser. Die Harzwasserwerke haben das ja nun ermöglicht.

    Der Hellas hätte die Wasserseite des Damms mit Sand anfüllen sollen (so wie es die HWW vorne ein Stück gemacht haben), Kleines Kassenhäuschen gegenüber vom Mundloch des Röderstollens ...
    ... Samstags neudeutsch Beachparties usw.
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken herzer.jpg  
    Glück Auf!
    Andreas

  7. #6
    Hauer Avatar von Heinzelmann
    Registriert seit
    31.08.2010
    Ort
    Altair
    Beiträge
    213
    Danke
    0
    22 Danke für 19 Beiträge erhalten

    Standard

    moin,

    als ehemaliger Hellene, der im Herzer schwimmen gelernt hat und NIE im Freibad war habe ich das drohende Ende des Herzers aus der Ferne wahrgenommen. Ich muss dir leider Recht geben Andreas. Man hat den Hellas mit diesem Waldbad von städtischer Seite auch im Stich gelassen. Im Verein waren eben auch nicht die kompetenten Leute, die das hätten schultern können. Für den Herzer bereitgestellte Gelder wurden einfach nicht sinnvoll eingesetzt, da keiner die Verantwortung übernehmen konnte (wollte) , stattdessen hat sich sogar jemand in den letzten Jahren noch ein kl.Denkmal setzen wollen, mit einem total überflüssigen Spielplatzbau. Die san. Anlagen, welche dringlicher waren hat man nicht erneuert. Da kann man sich ja auch nicht mit präsentieren. Im hellas waren eben ganz normale Leute und keine Projektleiter. Die Stadt hat sich rausgeredet, sie hatten ja ein Freibad zu verwalten.

    ...so hab ich das aus der Ferne gesehen, es könnte aber auch anders gewesen sein ?!

    Zitat Zitat von Heinzelmann Beitrag anzeigen
    moin,

    als ehemaliger Hellene, der im Herzer schwimmen gelernt hat und NIE im Freibad war
    ich revidiere das "NIE" : bei Bundesjugenspielen und später bei der Bundeswehr musste ich im Freibad schwimmen. Ein Befehl, dem ich nur ungern folgte

  8. #7
    Schießhauer Avatar von Speedy
    Registriert seit
    03.09.2011
    Ort
    Goslar
    Alter
    58
    Beiträge
    1.387
    Danke
    1.574
    1.188 Danke für 480 Beiträge erhalten

    Standard

    Aber geschadet hat das Chlorwasser doch auch nicht oder?

    Ich war zwar nicht im Hellas, sondern im Rammelberger Schwimmverein, aber im Herzer sind wir auch immer gerne Baden gewesen.
    Gruß
    Uwe

  9. #8
    Administrator Obersteiger Avatar von Andreas
    Registriert seit
    14.12.2009
    Ort
    Goslar
    Alter
    51
    Beiträge
    2.300
    Danke
    2.304
    3.007 Danke für 928 Beiträge erhalten

    Standard

    Zitat Zitat von Susanne-K. Beitrag anzeigen
    Der Herzer ist das Älteste vereinseigene Schwimmbad Norddeutschlands ...
    Zu diesem Beitrag anbei noch ein Bild, das ich gerade im Internet gefunden habe, aus der Gründungszeit des Herzberger Waldbades.
    Der Hauptbau entstand 1925/1926.
    Die offizielle Eröffnung des Waldbades war am 25. Juli 1926

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	herzbergerteich.jpg 
Hits:	317 
Größe:	144,3 KB 
ID:	2002
    Geändert von Susanne-K. (19.12.2011 um 21:24 Uhr)
    Glück Auf!
    Andreas

  10. #9
    Schießhauer Avatar von uwe unten
    Registriert seit
    17.02.2012
    Ort
    goslar/ohlhof
    Alter
    67
    Beiträge
    625
    Danke
    298
    652 Danke für 224 Beiträge erhalten

    Standard

    hallo
    im meinem album bergwerk sind aufnahmen vom herzer.

    glück auf uwe

  11. #10
    Moderator Avatar von Bergmönch
    Registriert seit
    18.02.2012
    Ort
    Goslar
    Alter
    59
    Beiträge
    780
    Danke
    1.635
    2.064 Danke für 560 Beiträge erhalten

    Standard

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	goslar waldbad herzberger teich.jpg 
Hits:	528 
Größe:	375,8 KB 
ID:	15492 Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	goslar waldbad herzberger teich 2.jpg 
Hits:	428 
Größe:	230,5 KB 
ID:	15493

    Beste Grüße

    Bergmönch
    Ich kann freilich nicht sagen, ob es besser werden wird, wenn es anders wird; aber soviel kann ich sagen: es muss anders werden, wenn es gut werden soll. (Lichtenberg)

  12. Danke von:

    Andreas (20.01.2015)

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  


Dieses Forum ist komplett werbefrei und wird ausschließlich privat finanziert.

Um auch in Zukunft ohne Werbebanner und nervige Pop-Ups auszukommen,

würden wir uns über eine kleine Spende sehr freuen.