Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 28

Thema: Gosetaler Terrassen -> Haus Gosetal

  1. #1
    Administrator Obersteiger Avatar von Andreas
    Registriert seit
    14.12.2009
    Ort
    Goslar
    Alter
    49
    Beiträge
    2.269
    Danke
    2.037
    2.780 Danke für 841 Beiträge erhalten

    Frage Gosetaler Terrassen -> Haus Gosetal

    Bis ins 4. Quartal 1933 hieß das Haus noch "Gosetaler Kaffeehaus".
    Dann wurde es modernisiert und in "Gosetaler Terrassen" umbenannt.
    Und irgendwann hieß es nur noch "Haus Gosetal"

    Ein paar Bilder habe ich zusammengetragen:

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Gosetaler Restaurant.jpg 
Hits:	466 
Größe:	66,4 KB 
ID:	7086

    Dieses Postkartenmotiv von ca. 1930 findet sich am häufigsten:
    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Gosetaler Terrassen, ca. 1940.jpg 
Hits:	392 
Größe:	346,9 KB 
ID:	7087

    ca. 1940
    Name:  Haus Gosetal 101.jpg
Hits: 1734
Größe:  6,1 KB

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Haus Gosetal 11.jpg 
Hits:	426 
Größe:	33,5 KB 
ID:	7082

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Haus Gosetal 100.jpg 
Hits:	390 
Größe:	58,7 KB 
ID:	7088

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Haus Gosetal 9.jpg 
Hits:	371 
Größe:	29,1 KB 
ID:	7083

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Haus Gosetal 8.jpg 
Hits:	272 
Größe:	176,7 KB 
ID:	7084

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Haus Gosetal 7.jpg 
Hits:	476 
Größe:	57,0 KB 
ID:	7085
    Geändert von Susanne-K. (11.08.2013 um 13:17 Uhr)
    Glück Auf!
    Andreas

  2. Danke von:

    thronerbe (02.10.2015)

  3. #2
    Super-Moderator Fahrsteiger Avatar von Harzbiker
    Registriert seit
    03.11.2011
    Ort
    Goslar
    Alter
    57
    Beiträge
    366
    Danke
    235
    389 Danke für 146 Beiträge erhalten

    Standard

    Das Haus Gosetal war jahrzehntelang das 1. Haus am Platz, wenn es um Familienfeiern ging. Ich habe dort auch meine Hochzeitsfeierlichkeiten abgehalten.
    Max Rösler und sein Kellner Mimo haben dann zu später Stunde noch richtig Stimmung gemacht.

    Seitdem die Eigentümer gewechselt hatten, ging es wohl abwärts. Die neuen Eigentümer haben zumindest nicht den Zulauf bekommen, wie es in den früheren Zeiten war.

    Heute gehört das Hotel Gosetal - soweit ich informiert bin - zur Harz Lodge.

    Zurzeit ist es wohl geschlossen. Insolvenz war auch mal im Gerede.

    Gruß Thorsten

  4. #3
    Administrator Obersteiger Avatar von Andreas
    Registriert seit
    14.12.2009
    Ort
    Goslar
    Alter
    49
    Beiträge
    2.269
    Danke
    2.037
    2.780 Danke für 841 Beiträge erhalten

    Standard Gosethaler Restaurant, 1898

    Aus dem Jahr 1898 habe ich auch noch etwas zu bieten:

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Gosethaler Terrassen, Litho ca. 1890.jpg 
Hits:	160 
Größe:	83,6 KB 
ID:	10120
    Geändert von Susanne-K. (22.09.2014 um 10:54 Uhr)
    Glück Auf!
    Andreas

  5. Danke von:

    thronerbe (24.10.2015)

  6. #4
    Super-Moderator Fahrsteiger Avatar von Harzbiker
    Registriert seit
    03.11.2011
    Ort
    Goslar
    Alter
    57
    Beiträge
    366
    Danke
    235
    389 Danke für 146 Beiträge erhalten

    Standard

    Bin gerade dort vorbeigefahren. Es ist nichts mehr übrig geblieben, nur noch ein Haufen Schutt und Asche, den man nur noch zusammenschieben muss.

    Heute ist ein weiteres Stück Goslarer Geschichte zerstört worden. Dort haben wir geheiratet, ach, eigentlich alle Familienfeiern wurden dort gefeiert.

    Es ist einfach nur traurig, auch wenn das Haus schon seit einiger Zeit nicht mehr bewirtschaftet war.
    Gruß Thorsten

  7. Danke von:

    Andreas (22.04.2013),Hanno (23.04.2013),Strippenzieher (21.04.2013),zeitzeugin (21.04.2013)

  8. #5
    Schießhauer Avatar von uwe unten
    Registriert seit
    17.02.2012
    Ort
    goslar/ohlhof
    Alter
    64
    Beiträge
    625
    Danke
    299
    617 Danke für 205 Beiträge erhalten

    Standard

    hallo
    hier ein paar fotos von eben .es gab auch tote .die forellen im teich links haben das löschwasser nicht überlebt.

    Glück Auf Uwe
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	P1010324.JPG 
Hits:	232 
Größe:	457,1 KB 
ID:	6783   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	P1010341.JPG 
Hits:	177 
Größe:	466,7 KB 
ID:	6788   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	P1010334.JPG 
Hits:	167 
Größe:	461,2 KB 
ID:	6787   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	P1010325.JPG 
Hits:	255 
Größe:	446,2 KB 
ID:	6784  

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	P1010327.JPG 
Hits:	198 
Größe:	449,7 KB 
ID:	6785   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	P1010328.JPG 
Hits:	176 
Größe:	439,5 KB 
ID:	6786  
    Geändert von uwe unten (21.04.2013 um 15:00 Uhr)

  9. Danke von:

    Andreas (22.04.2013),Blauburger (21.04.2013),boborit (22.04.2013),Doro (21.04.2013),flocke47 (21.04.2013),Hanno (23.04.2013),Harzbiker (21.04.2013),Harzer06 (22.04.2013),märklinist (22.04.2013),thronerbe (30.04.2019),zeitzeugin (21.04.2013)

  10. #6
    Schießhauer Avatar von Speedy
    Registriert seit
    03.09.2011
    Ort
    Goslar
    Alter
    55
    Beiträge
    1.347
    Danke
    1.375
    1.073 Danke für 449 Beiträge erhalten

    Standard

    Fotos sollten davon noch reichlich vorhanden sein, da wir dort einige Familienfeiern hatten. Muß ich noch raussuchen.
    Das einzige, was ich zur Hand habe, ist eine alte Ansichtskarte.
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Gosetaler.jpg 
Hits:	185 
Größe:	66,0 KB 
ID:	6813  
    Gruß
    Uwe

  11. Danke von:

    Fire11 (23.04.2013),flocke47 (22.04.2013),Harzer06 (22.04.2013),märklinist (22.04.2013),redbullsuechtig (22.04.2013),Strippenzieher (22.04.2013),uwe unten (16.09.2013),zeitzeugin (22.04.2013)

  12. #7
    Schießhauer Avatar von Harzer06
    Registriert seit
    09.07.2012
    Ort
    Goslar
    Beiträge
    315
    Danke
    328
    476 Danke für 184 Beiträge erhalten

    Standard

    ""Gedruckte GZ: Wie die erste Reaktion des langjährigen Besitzers ausfiel, lesen Sie in der Montag-Ausgabe." Quelle: goslarsche.de
    Leider habe ich hier in der Diaspora keinen Zugriff auf die gedruckte GZ, aber vielleicht kann mir ja jemand mit einer kurzen Inhaltsangabe aushelfen?"

    Der GZ-Artikel enthält hauptsächlich Angaben zu den Löscharbeiten, der Versorgung der Einsatzkräfte und Nachbarn.

    Der langjährige frühere Besitzer wohnt in einem kleinen, unversehrten Haus neben der Ruine und zeigte sich schockiert. Auch wenn er das Hotel inzwischen veräußert hatte, ist es immerhin doch so eine Art Lebenswerk, was da verbrannt ist. Wie außerhalb der GZ zu erfahren war, ging es mit dem Hotel über mehrere Jahre bergab. Es gab mehrere erfolglose Versuche zur Zwangsversteigerung und mindestens einen gescheiterten Versuch der Fortführung des Betriebes durch einen Pächter.

    G´Auf
    Harzer06
    Geändert von Harzer06 (22.04.2013 um 21:47 Uhr)

  13. Danke von:

    redbullsuechtig (23.04.2013)

  14. #8
    Schießhauer Avatar von märklinist
    Registriert seit
    03.07.2012
    Ort
    Bad Harzburg
    Alter
    59
    Beiträge
    697
    Danke
    1.038
    789 Danke für 339 Beiträge erhalten

    Standard

    Es sind bestimmt schon knapp 10 Jahre er, da feierte ein Onkel von mir im Gosetaler seinen runden Geburtstag mit großen "Aufgebot". Und wie das bei großen Feiern so ist, da wird gegessen und vorallem auch reichlich getrunken und die Rechnung bekommt man ein paar Tage später oder man fährt ein paar Tage später hin um zu bezahlen. Doch mein Onkel war geschockt über die Rechnung mit der präzisen Auflistung, was so alles den durstigen Kehlen hinuntergegangen ist. Der damalige Wirt, hatte versucht ihn über den Tisch zu ziehen, er hat ihm mehr in Rechnung gestellt, als seine Truppe eigentlich verzehrt hatte. Dummerweise hatte er Spirituosen aufgeführt auf der Rechnung die niemand trinkt aus der Familie und auf Nachdruck räumte er ein, das es möglich sein könnte, das Getränke die an der Theke getrunken wurden sind von anderen Gästen, mit auf der Rechnung gelandet sind. Versuchen kann man es ja mal.
    Nach diesem Vorfall verzichtete er dann auf Feiern im Gosetaler. Und da mein Onkel bekannt in Goslar ist und viele Bekannte hat, spricht sich so etwas natürlich rum. Und wenn der Wirt nach gleichem Schema auch bei anderen Gästen verfahren ist, muss es nicht wundern, wenn große Feierlichkeiten ausbleiben, die Einnahmen in die Kasse spülen.

    Meine Vermutung geht ganz stark dahin, das dort nachgeholfen wurde. Wenn es an meheren Stellen brennt ist was faul, soviel Zufall gibt es nicht. Als Brandstifter können da auch Einbrecher, die es auf Vandalismus abgesehen hatten oder sonstige fragwürdige Zeitgenossen in Frage kommen. Oder ebend eine oft verbreitete Methode, das jemand einen Auftrag "vergibt", um wenigstens noch die Versicherungssumme zu kassieren. Aber die sind ja nicht zurückgeblieben, die Versicherungen zahlen nicht mehr so schnell, selbst wenn sie müssen, tun die sich schwer.
    Ich kann das teilweise verstehen, wenn man im großen Stil oft "beschissen" wird.

    Über Stellungnahmen des Pächters, Eigentümer oder was auch immer, habe ich noch nichts gelesen. Die Ermittlungen dauern an. Wer weis, ob man in diesem Trümmerhaufen überhaupt noch verwertbare Spuren zur Aufklärung des Brandes findet.

    Leider sind die Zeiten vorbei, wo an Sonntagen oder Feiertagen Ausflugsgaststätten, sich vor Gästen nicht retten können. Der Euro ist überall knapp und sitzt nicht mehr so locker in der Geldbörse.

    In diesem Sinne
    Grüße aus BS
    märklinist

  15. Danke von:

    flocke47 (23.04.2013),Okerbär (23.04.2013),redbullsuechtig (23.04.2013)

  16. #9
    Hauer Avatar von Golfpunk
    Registriert seit
    19.11.2011
    Ort
    Goslar
    Alter
    55
    Beiträge
    155
    Danke
    2
    128 Danke für 42 Beiträge erhalten

    Standard

    @ Märklinist Diese Erfahrung mit den Rechnungen werden die meisten der dort Feiernden gemacht haben, so auch ich.
    Aber die Krönung war als ich mein Hochzeitsvideo in aller Ruhe angeschaut hatte, das von der großen mehrstöckigen Hochzeitstorte mehrere Stücke fehlten. Man sieht es ganz deutlich als die Kamera auf meine Frau und mich draufhält beim Tortenanschneiden....
    Also noch vor der Büffeteröffnung hat sich der Wirt oder sein Personal bedient. Noch Fragen?
    Luther sagt: Aus einem traurigen Arsch kommt kein fröhlicher Furz!

  17. Danke von:

    märklinist (24.04.2013)

  18. #10
    Schießhauer Avatar von märklinist
    Registriert seit
    03.07.2012
    Ort
    Bad Harzburg
    Alter
    59
    Beiträge
    697
    Danke
    1.038
    789 Danke für 339 Beiträge erhalten

    Standard

    Brandursache für das Großfeuer welches am 20. April diesen Jahres, das die Gosetaler Terassen in Schutt und Asche gelegt hat, soll geklärt sein. Ursache dafür soll sein, unfachmännisch ausgeführte Arbeiten an der Elektroanlage. Es wird gegen Unbekannt wegen fahrlässiger Brandstiftung ermittelt.
    Seltsam, wenn das Hotel leer stand, ist eigentlich der Normalfall, das die Energieversorgung abgeschaltet ist, schon allein deswegen, damit keine weiteren Kosten auflaufen. Aber seis drum.
    Fahrlässigkeit ist gut und schön. aber man kann durch gezielte Manipulation an Elektroanlagen, wie Unterverteilung, Hauptverteilung, Abzweigdosen, etc. auch einen Brand absichtlich herbei führen. Das Vorgehen dabei, ist allerdings eine Zeitfrage und eine Frage der Belastung der Anlage. Zum Beispiel kann ein Feuer enstehen, wenn Verschraubungen an den Kabeln oder Kupferschienen nicht fest genug angezogen wurden sind, bzw. gelockert worden sind. So kommt es dann bei Belastung der Anlage zum aufheizen an den lockeren Kabelverbindungen. Es geht immer auf und ab, das Material erwärmt sich und kühlt wieder ab, wenn überhaupt. Irgendwann ist dann der Punkt erreicht, das ein heißes Kabel das Umfeld in Brand steckt.
    Wer in der Branche der Elektroinstallion arbeitet, der weiß um diese Thematik, das Kabelverbindungen, egal wo entsprechend fest genug befestigt sein müssen. Zu dem müssen Kabel einen ausreichenden Leitungsquerschnitt haben, ist dieser zu gering schmilzt, bzw. das Kabel fängt Feuer bei Belastung. Im Nu breiten sich dann die Flammen über Holzverkleidungen etc. aus.

    Ob es nun wirklich nun nur Fahrlässigkeit war, soll dahingestellt sein.

    In diesem Sinne
    Grüße aus BS
    märklinist

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  


Dieses Forum ist komplett werbefrei und wird ausschließlich privat finanziert.

Um auch in Zukunft ohne Werbebanner und nervige Pop-Ups auszukommen,

würden wir uns über eine kleine Spende sehr freuen.