Ergebnis 1 bis 1 von 1

Thema: Neunziger Jahre Bf Goslar; Entwicklung/Ausweitung Eisenbahnverkehr auf Höchststand

  1. #1
    Hauer Avatar von sanpatricio
    Registriert seit
    29.01.2021
    Ort
    Goslar
    Beiträge
    146
    Danke
    92
    262 Danke für 99 Beiträge erhalten

    Standard Neunziger Jahre Bf Goslar; Entwicklung/Ausweitung Eisenbahnverkehr auf Höchststand

    Liebe Mit-Foristen!

    In den Neunziger Jahren fuhren im Bahnhof Goslar neben mehreren größeren Triebwagen auch noch viele lokbespannte Züge mit ausreichend großem Platzangebot und mehreren Toiletten.

    Außerdem verkehrten damals hier am Nordharz noch mehrere große Fernzüge - die InterRegios - mit Start-/Zielbahnhöfen Amsterdam-Schiphol, Köln, Aachen, Norddeich Mole, Emden, Bremen Hbf, Bremerhaven-Lehe, Fredericia(DK), Padborg(DK), Flensburg, Hamburg-Altona, Berlin-Lichtenberg, Berlin Ostbahnhof und Leipzig.

    Der erste "Harzer" InterRegio, der IR 2481 erreichte am 23. Mai 1993, Sonntag, Bremen Hbf ab 05:11 Uhr, den Zielbahnhof Bad Harzburg um 07:59.
    Der letzte InterRegio hier, der IR 2084 "Nordfriesland" nach Flensburg (dort an 22:28 Uhr) verliess Bad Harzburg am 04. November 2000, Sonnabend, um 17:09 Uhr.

    Seit dem Jahr 2000 ging/geht es nur noch bergab. Keine Fernzüge mehr. Nur noch kleine Triebwagen.
    Und jede Menge Zugausfälle, zum Teil wiederholt wochenlang total gesperrte Strecken.

    Mit freundlichen Grüßen
    sanpatricio

    Link: https://www.drehscheibe-online.de/fo...p?017,10312341
    Geändert von sanpatricio (09.01.2023 um 11:02 Uhr)

  2. Danke von:

    Oliver1970 (09.01.2023)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  


Dieses Forum ist komplett werbefrei und wird ausschließlich privat finanziert.

Um auch in Zukunft ohne Werbebanner und nervige Pop-Ups auszukommen,

würden wir uns über eine kleine Spende sehr freuen.